Beste Antwort warum wird die so selten vergeben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

„Daumen hoch“ ist für mich eine „Mitteilungseinrichtung“. Wenn ich einen Kommentar abgegeben habe, oder eine Antwort eines „Antworters“ gut finde, gebe ich „Daumen hoch“, um zu zeigen: „Hey, finde ich gut“, oder „sieh mal meinen Kommentar auf Deine Antwort“.

Der eine Punkt ist doch nicht wichtig. Wichtiger finde ich es allerdings, wenn man eine Frage gut beantwortet hat, möglicherweise sogar in Unterlagen nachgelesen hat, viel Zeit investiert hat um den Fragesteller zu helfen, keine Resonanz bekommt. Dabei ist es mir nicht wichtig, ob ich die „beste Antwort“ bekommen habe, sondern dass der Fragesteller überhaupt die Hilfe der Antworter honoriert.

Ein kleines „Dankeschön“ reicht auch aus.

Wenn mir eine Frage beantwortet wurde, gebe ich irgendjemand stellvertretend für alle die „beste Antwort“. Oft gehe ich danach, wer die wenigsten „besten Antworten“ hat, sofern er nicht „nachplappert“. Unabhängig davon bedanke ich mich immer in einem Kommentar. Soviel Achtung und Respekt sollte man schon voreinander haben.

Viele „Neue“ wollen nur die Frage beantwortet haben und sind dann bis zur nächsten Frage wieder weg. Von denen liest man nichts mehr. Auf die „kleinen Pupser“ mit „was haltet Ihr davon, was meint Ihr dazu……“ gehe ich nicht mehr ein. Denen ist es doch nur wichtig, mal kurz zu „pupsen“. Ist OK, sonst wäre es hier nicht so lustig. Soll die machen. Die Antworten beleben die Plattform. Gruß Bonny

Eigentlich wollte ich keine beste Antwort vergeben, da es aber nervt, dass die Erinnerung immer wieder kommt, hab ich jetzt noch mal alle Antworten gelesen, und --- "the winner is BONNY2"!lol

2

Hm, ich hab als Neuling natürlich nicht viel Ahnung, aber mir persönlich fällt es schwer, das zu beurteilen, ich habe dann das Gefühl, als würde ich damit sagen, alle anderen Antworten sind halt nicht gut. Schon klar, dass es das eigentlich nicht heißen soll, aber ich mag diese verurteilende Ansicht nicht. Lieber gebe ich den Daumen an die, bei denen ich sehe, ok, sie haben sich Mühe gegeben, nicht nur einen blöden Kommentar, haben mir auch vielleicht wirklich ein Stück weit geholfen...

Ich meine, hier gehts ja auch nicht ums Punkte sammeln, sondern ums Prinzip, um die Leidenschaft... Daraus einen Wettbewerb über die Punkteanzahl zu machen, ist Blödsinn.

Hier ist es halt wie im Supermarkt,man geht rein,wird bedient und vergißt das bezahlen.Um die Punkte geht es mir nicht,was ich vermisse ist das Feeed Back der Fragesteller,denn es würde mich zb.schon interesieren ob ein Moped wieder brummt und was der Fehler genau war.So kann man auch lernen!

genau das ist wichtiger als ein Stern oder ein Punkt

1

anbau einer Kettensatzes für Kawasaki ER5 twister

Hallo Biker, und an die mir promt eine Antwort auf meine Frage mit dem Zittern meiner Er5 gegeben haben. Also Leute neue Reifen sind drauf. Aber das Zittern ist noch da. Mein Reifendealer hat mir empfohlen ein neuen Kettensatz zu montieren.

Hab schon ein Kettensatz bestellt, mit Schraubschloß. Der Lieferer hat mir eine offene Kette bestellt. Heute rief er an, und sagte mir. dass es für diese Kette kein Schraubschloß gibt. (Eluma) Nur ein Nietschloß. Da ich den Satz selbst anbauen will und ich das 520 Nietwerkzeug nicht habe überlege ich ob ich von diesem Satz ganz weggehe und sofort eine geschlossene Kette kaufe. Daher meine Frage, weis jemannd, ob bei der Kawasaki ER5 Twister 97-2006 eine geschlossene Kette verbaut werden kann. Oder ob die Kette gefädelt werden muß und daher offen sein muß. Ich habe im Netz nichts dazu gefunden. Ein Werkstattbuch habe ich leider nicht. Für Antworten bedanke ich mich MfG Gashahn

...zur Frage

Motorradfuehrerschein in Deutschland gueltig?

Hi liebe Community,

Bin 19 jahre alt und habe mich dazu entschieden den Motorradführerschein zu machen.

Da ich aber z.Z. In der Türkei bei/in einem auslandsjahr bin frage ich mich ob es sinn macht den Führerschein hier zu machen da er hier viel günstiger ist. Habe auch einen Wohnsitz hier und werde also keinerlei probleme haben, da ich auch neben der Deutschen die Türkische Staatsangehörigkeit besitze.

Meine fragen jetzt:

Wie siehts aus mit der Anerkennung des Führerscheins in Deutschland? Muss ich da in die praktische bzw theoretische prüfung rein?

Lohnt sich das vom Aufwand her?

Habe versucht mich im Internet schlau zu lesen bin aber nirgends fündig geworden...

Vielen dank im vorraus :)

M4H0M4T1X

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?