bereifung

2 Antworten

Eine richtige Erfahrung kann ich Dir leider nicht mitteilen. Natürlich habe ich schon fast alle Reifenbreiten mal fahren dürfen (einmal sogar mit einem 300´er Hinterreifen). Meist Harley oder auch "1500´er Truden". Nicht mein Ding. Sehen aber ge.l aus. Das Kurven fahren ist gewöhnungsbedürftig und ich komme damit nicht so klar. Muss aber zugeben, diese "Show-Bikes" habe ich nur immer mal kurz gefahren. Also keine wirkliche Erfahrung. Ich kenne einige, die auf ihren Harleys nicht langsamer durch die Kurve fahren als "Normale". Sieht nur von hinter komisch aus. Gruß Bonny

Da hast Du, wenn Bonny nix zu schreiben hat, sicher im Truden- Forum kompetente Ansprechpartner. Alles, was ich bisher am Tiger machen wollte, hat schon ein anderer Tigertreiber gemacht / versucht und konnte mit Tipps und Ratschlägen helfen ...

Grundsätzlich mußt Du bei gleicher Geschwindigkeit und gleicher Kurve eine größere Schräglage in Kauf nehmen, wenn Du die Dimension des HR erhöhst. Das wurde letztes Jahr mal in der Zeitschrift 'motorrad' erläutert (wenn ich mich recht erinnere).

So! Physikprofis vor, bitte erklärt das mal. Es hat ja was mit dem Punkt am Reifen zu tun, über den das Motorrad kippen kann. Ist der weiter von der Fahrzeugmitte weg, muss größere Schräglage zum Kräfteausgleich (Fliehkraft etc.) gefahren werden, richtig?