Benzinsparen beim Motorradfahren: Ist das für euch ein Thema?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, Motorradfahren ist Spaß und Freizeit, da denke ich nicht ans Benzin sparen. Würde sich auch wenig lohnen. Wenn du durch sparsame Fahrweise 1 Liter pro 100 km einsparen würdest, dann sind das bei rund 5.000 km Jahresleistung und eine Benzinpreis von 1,40 Euro/Liter im Jahr 70.- Euro. Das gase ich lieber ohne ans sparen zu denken.

Wenn ich das Motorrad als Gebrauchsgegenstand ( sprich für den Weg zur Arbeit )nutze achte ich schon auf möglichst sparsame Fahrweise. Im Freitzeitbereich oder gar im Urlaub ist es mir ehrlich gesagt egal, ein bißchen Spaß muß trotz allem sein.

Mir ist es ebenfalls egal was das motorrad verbraucht – und meine fahrweise passe ich dem schon gar nicht an. Natürlich nur wenn es sich alles im rahmen hält… nen motorrad welches 25l verbrauchen würde, da würde ich dann wohl auch überlegen bzw. nein sagen!

Das Benzinsparen ist mir auch beim Motorrad nicht egal und deshalb achte ich beim Kauf sehr auf die Verbrauchswerte.

Das heisst aber keineswegs, dass ich dann beim Fahren permanent nur in Schleichfahrt unterwegs wäre.

Sehe ich genauso! ;-)

0

nein, der preis ist mir egal... es ist ja für die meisten nur ein hobby und ab und zu muss man sich ebend mal was gönnen.

also jungs gas geben und spass haben...

Nein, da achte ich nicht drauf. Je mehr, desto lieber:)

Was möchtest Du wissen?