Benötige Kaufberatung: Suzuki GSX 600f oder Suzuki SV 650 als Einsteiger-Bike

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Ich selber fahre nun seit 3 Jahren (27000km) SV650. Die hängt herrlich am Gas, super Drehmomentverlauf von unten weg schon, ideal für Bergfahrten, schön leicht und handlich! Nur zu empfehlen!

Grüß Dich!

Das sind ja mal grundverschiedene Ansätze. Die GSX ist ein (zuviel)-Zylinder und die SV ein Twin. Mir pers. (!) käme nie ein Reihenvierzylinder ins Haus weil ich "sowas" ganz einfach nicht mag. Deshalb ganz klar die SV! Diese zeichnet sich zudem durch ein einfaches Handling und sehr einsteigerfreundliche Eigenschaften aus. Wenn die Reifen gar sind... umso besser! Dann kannst Du gleich die Reifen montieren, die Spaß machen und musst nicht mit (wahrscheinlich) veralteten Holzpellen auf der GSX rumgurken. Das kann den Spaß ganz schön verderben! Grundsätzlich musst Du das aber für Dich selbst entscheiden. Bei der SV wirst Du mit etwas Lastwechseln zu tun haben... das kann man aber leicht beherschen... Unter dem Strich hilft nur eine Probefahrt mit beiden Mopeten... und dann entscheidet Dein pers. Geschmack... so wie es bei mir auch wäre ;-)

Viel Erfolg!

P.S.: Im Wiederverkauf ist die SV übrigens auch ganz klar die bessere Wahl. Ein sehr beliebtes Motorrad... nicht nur für Einsteiger!

Nimm die SV, da hast du ein tolles Einsteigerfahrzeug mit einem absolut zuverlässigem Motor.

Und Spass macht der Twin ohne Ende!

Reine Geschmackssache - mit beiden machst Du nichts falsch. Ich pers. würde auch die SV nehmen, weil die auf der Landstraße einfach mehr Spaß macht und auch Autobahnetappen locker wegsteckt. Die GSX wäre mir zu weichgespült.

Mille grazie für eure schnelle und unkomplizierte Unterstützung! Habt mir echt geholfen. Wünsche euch noch nen schönen Abend!

Was möchtest Du wissen?