Benelli TnT 1130 kein zuverlässiges Motorrad?

1 Antwort

Ein Kollege fährt sie von mir. Also bis auf den sehr hohen Spritverbrauch (zwischen 8-9 Liter) ist ehr sehr zufrieden mit dem Bike. Das Ding geht echt wie die Hölle.

Benelli 125 mit Yamaha Motor hat ein Problem. Hilfe gesucht was es sein kann?

Hallo Leute; Brauche mal Hilfe. Ich habe vor einiger Zeit eine Benelli 125 Velvet erstanden, welche ab Werk einen Yamaha Motor verbaut hat. Auch der Vergaser ist von Yamaha bzw. dort bekam ich auch schon Teile wie den E-joke. Problembeschreibung: Sie zieht nicht richtig nach Kaltstart und läuft nur ca.70-80 km/h. Ist dann relativ zäh am Gas, wenig drehfreudig und fällt auf der Steigung zurück. Halt kraftlos. Das bleibt auch so, auch über 10km. Dann stelle ich sie ab für weniger als eine Minute und dann nach dem Neustart ist es meist als wäre ein Schalter umgelegt und dann läuft Sie 100km/h und zieht ab 60km/h erst richtig hat Kraft usw. als würde ein Turbo einsetzen welcher vorher nicht da war.

Nun dachte ich zuerst, dass das die elektrische Kaltstarteinrichtung ist und habe diese ausgetauscht. Ich habe mehrfach den Vergaser gereinigt und das brachte gar nix. Irgendwas ist faul und ich steig einfach nicht dahinter. Ich bin mit offenen Tankdeckel gefahren. Ich habe den Sprit aus einer Flasche von oben kommen lassen. Nix gebracht.

...zur Frage

Was haltet ihr von einem Tausch: Honda Transalp 700ccm verkaufen vs Bellini BN 302 300ccm kaufen?

In den letzten 2 Wochen geht mir so einiges durch den Kopf. Ob es sinn macht oder nicht, da bin ich noch echt am Grübeln. Habe mein großen Audi A6 gegen einen kleines Toyota Auris getauscht, da ich zu 90% nur in der Stadt fahre. Nach 13 Jahren war der Audi natürlich nicht mehr viel Wert. Auch wenn es in den Folgejahren kaum noch Wertverlust geben wird sind die Unterhaltskosten recht hoch. Steuer, Versicherung und vor allem der Verbrauch mit über 12 Liter auf 100km macht sich schon bemerkbar. Der neue Auris hat nun zwar einmalig hohe Beschaffungskosten, aber Steuer, Versicherung und vor allem der Verbrauch liegt bei unter 6 Liter auf 100km recht günstig. Auf die nächsten Jahre gerechnet lohnt sich das schon. Da ich nun auf einen Vernunftstripp bin, bin ich am überlegen meine Transalp zu verkaufen, da ich mit der Bonneville mehr als zufrieden bin und die Transalp überflüssig macht. ...oder was anderes dafür zu kaufen was die Bonneville ergänzt. Es sollte was kleineres und qiurligeres sein. Habe vor der Bonneville schon mal eine 390 Duke ausprobiert, aber die Begeisterung war nicht groß. War mir zuviel Plastik und der Motor zu unruhig. Ich glaube das war ein Einzylinder. Für die Stadt brauche ich was kleineres und wendigeres als die Bonneville oder die Transalp. Daher bin ich auf die Benelli BN 302 gestoßen. Leider verkauft die keiner in meiner Nähe. Die nächste steht in Nürnberg. Will aber keine 150km fahren um sie zu probieren. Daher bleibt meine Frage nur hypothetischer Natur. Im Grunde genommen brauche ich keine andere Meinung, wenn ich mir ein Motorrad aussuche, denn die Entscheidung treffe letztendlich nur ich alleine. Aber trotzdem würde mich eure Meinung zur Tauschidee interessieren. Tourer gegen Stadtflitzer, Honda gegen Bellini, was haltet Ihr davon? Gruß Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?