Benelli 125 mit Yamaha Motor hat ein Problem. Hilfe gesucht was es sein kann?

Benelli 125 - (Yamaha, Vergaser, Benelli)

1 Antwort

Ohne das Bike wirklich zu kennen: Liest sich so, als ob dein "E-Joke" (was immer das auch sein mag ;)  ) nicht richtig funktioniert, sie läuft also auch warm zu fett. Fahr sie doch mal länger als 10 km so und schau, ob sich das Problem nicht von selbst weggeht, ansonsten müsstest du schauen, ob es einen Temperaturfühler gibt, der mit dem Choke verkabelt ist, da scheint wohl etwas nicht zu funktionieren (kein Kontakt, Fühler (falls vorhanden) defekt). Wenn du den Motor ausmachst, findet ein Wärmeaustausch statt, es kann sein, dass der Temperaturfühler dann über einen gewissen Schwellenwert heiss wird und dann umschaltet (was er vorher nicht getan hat) (Der Fühler kann auch im Choke selbst sein, früher war das ja ein Bimetall, heute wahrscheinlich elektronisch )

@fritzdacat Der angesprochene Fühler sitzt am Kühler meine ich. Der Vergaser ist zu simpel, der hat nichts dort. Ich gehe mal die Schaltung genau durch. Ich kann den E-joke ja kurzschliessen. 

Werde berichten. Danke.

0
@Automatik1

Wenn der Fühler am Kühler sitzt könnte (ich saget könnte) die Sache mit zu wenig Kühlwasser zusammenhängen (wenn er z.B. eher oben am Kühler sitzt).

0

Aus Vergaser (Ablassschraube) läuft Benzin raus?

Also aus meinen Roller läuft ständig Benzin aus dem Ablassschlauch vom Vergaser. Ich hab am Vergaser nur die Gaszugdrossel mal wieder eingebaut und die Ablassschraube richtig fest gedreht (konnte die komischerweise ne halbe Umdrehung zu drehen). Seitdem spring natürlich mein Roller nicht an wenn ständig auch wenn der Motor aus ist Benzin rausläuft obwohl die Ablassschraube komplett zu ist. Was mir ausgefallen ist, ist wenn ich den Ablassschraube nach unten hebe läuft da noch viel mehr Benzin raus. Weiß einer vielleicht voran es liegen könnte? Davon hab ich auch noch ein Bild gemacht. Hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Kann der vergaser plötzlich zu fett/mager sein?

Hey zusammen,

Ich hatte vor 7 monaten mit meinem motorrad (Honda CRM 125) einen Kolbenfresser. Nachdem ich alles repariert hatte und langwierige 1000 km eingefahren habe, stehe ich nun vor einem problem:

Das moped zieht nicht mehr richtig durch, da es kurz vor dem reso-bereich zu stottern beginnt. Auch dreht es nicht mehr richtig aus, das heißt das ab 9.500 upm schluss ist, obwohl das Motorrad vor dem kolbenreiber auch locker in den roten bereich (12000 upm) gekommen ist.

Ich tippe daher mal auf zu mager,da auch das ZK-Bild dazu passen würde. Aber ich habe nichts verändert am vergaser und auch alle ersatzteile waren dieselben die vorher verbaut waren. Ich hab nun schon den benzinfilter ersetzt und den vergaser und den luftfilter gesäubert. Benzin rinnt auch normal aus dem tank.

Was könnte es nun sein, das meine spritversorgung “stört“. Ist es tatsächlich die bedüsung, die aus mir unerklärlichen unständen nun nicht mehr passt? Oder habt ihr andere idee?

...zur Frage

Vergaser Probleme ,Ausgeschlagene Drossel klappen Welle bzw.Sitz

Hallo Ich habe ein Problem mit dem Vergaser meiner XTZ 660 3YF. Da mein Moppet zum Ende des letzten Jahres immer schlechter lief hatte ich mich zum beginn dieser Saison mein Moppet mal bei meiner Yamaha Werkstatt Checken zu lassen,und promt kam die Rückmeldung der Werkstatt .Die Drosselklappen Welle bzw. deren Sitz sei ausgeschlagen.Dadurch zieht der Vergaser Nebenluft.daraus folgt, Kein Standgas.Nach dem Warmfahren Wird sie zu Mager und geht aus unsw. Danach kam von der Werkstatt die nächste Hiobs Botschaft.Yahmaha kann keine Vergaserteile oder einen ganzen Verg.liefern. Mit einem gebrauchten Vergaser (wenn man das Glück einen zu bekommen ist das so eine Sache)(Keine Garantie über die Funktion oder eine eventuelle Rückgabe unsw.) Nun habe ich gehört das in der Yamaha SZR 660 Ab Bauj.1995 der gleiche Vergaser wie in der XTZ 660 verbaut wurde.Er ist nur anders Abgestimmt.Auch habe ich gehört das es noch eine reihe anderer Vergaser giebt die passen sollen.Die müssten dann nur umgedüst und Abgestimmt werden.Kann mir vieleicht jemand Helfen?Ach übrigens,ich habe natürlich auch bei verschiedenen Vergaser Instansetzungs- Firmen angefragt.Aber die rufen für eine Instandsetzung Preise auf die jenseits von gut und böse sind.Da kann man sich auch gleich eine neue Maschine kaufen.
.

...zur Frage

Ist es ein anderes Fahrgefühl mit grobstollige Scrambler Reifen als mit Straßenreifen?

Ich interessiere mich für die Benelli Leoncino, den Scrambler von Benelli. Nun gibt es den Scrambler mit grobstollige Reifen und mit Straßenreifen. Wäre es jetzt töricht die mit grobstolligen Reifen zu kaufen, wenn man nur auf der Straße fährt? Die grobe Stollen gefallen mir besser, aber weis jetzt nicht ob mich das andere Fahrverhalten stören würde.

...zur Frage

Seid ihr auch schon mal so getäuscht worden?

Habe mich in die Benelli Leoncino vor 3 Monaten verguckt und hatte erst letzte Woche die Gelegenheit sie zur Probe zu fahren. Es war nur eine recht kurze Fahrt, denn wie ihr wisst ist das Wetter ja nicht ideal dafür und die Hände fangen recht schnell an zu frieren, vor allem dann wenn man keine Winterhandschuhe hat. Für alles andere war ich ja ausgestattet. Leider war ich nach der Probefahrt mit der Maschine total enttäuscht. Kein Vergleich zu meinen anderen Motorräder die ich habe. Ist es euch auch schon so ergangen, daß die Maschine die ihr euch rausgesucht habt euch vom Aussehen zwar begeistert hat aber vom Fahren eher enttäuscht hat?

...zur Frage

Ist die Benelli Leoncino 500ccm mit 48PS die richtige kleine und leichte Spaßmaschine?

Habe zufällig beim Surfen die Leoncino entdeckt. Mir gefällt sie persönlich schon recht gut. Auch könnte ich sie mir als kleine Spaßzugabe gut vorstellen. Mit gerade mal 190kg ist sie sehr leicht, ganze 30kg leichter als meine Transalp. Vom Preis ca. 6000,- € auch nicht zu teuer angesetzt. Was haltet ihr von der Maschine. Wir das die Spaßmaschine für 2018 werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?