Benelli 125 mit Yamaha Motor hat ein Problem. Hilfe gesucht was es sein kann?

Benelli 125 - (Yamaha, Vergaser, Benelli)

2 Antworten

Ohne das Bike wirklich zu kennen: Liest sich so, als ob dein "E-Joke" (was immer das auch sein mag ;)  ) nicht richtig funktioniert, sie läuft also auch warm zu fett. Fahr sie doch mal länger als 10 km so und schau, ob sich das Problem nicht von selbst weggeht, ansonsten müsstest du schauen, ob es einen Temperaturfühler gibt, der mit dem Choke verkabelt ist, da scheint wohl etwas nicht zu funktionieren (kein Kontakt, Fühler (falls vorhanden) defekt). Wenn du den Motor ausmachst, findet ein Wärmeaustausch statt, es kann sein, dass der Temperaturfühler dann über einen gewissen Schwellenwert heiss wird und dann umschaltet (was er vorher nicht getan hat) (Der Fühler kann auch im Choke selbst sein, früher war das ja ein Bimetall, heute wahrscheinlich elektronisch )

@fritzdacat Der angesprochene Fühler sitzt am Kühler meine ich. Der Vergaser ist zu simpel, der hat nichts dort. Ich gehe mal die Schaltung genau durch. Ich kann den E-joke ja kurzschliessen. 

Werde berichten. Danke.

0
@Automatik1

Wenn der Fühler am Kühler sitzt könnte (ich saget könnte) die Sache mit zu wenig Kühlwasser zusammenhängen (wenn er z.B. eher oben am Kühler sitzt).

0

Das wichtigste ist, das du den vergaser nicht nur einmal sondern mehrmals gereinigt hast 

sollte man eigentlich stündlich machen.

1

Im Bereich "Vergaserreinigung" wird es in Deutschland nie Fachkräftemangel geben !

1

@haudegen Verstehe ich nicht. Ist das sarkastisch gemeint? Ich habe gelernt über die Jahre, dass nicht jeder erste Versuch erfolgreich ist. Egal ob Vergaser oder etwas anderes. 

0
@Automatik1

Das war sarkastisch. Du hast über die jahre gelernt ? Du fährst ne 125er. Jahre können das schwer sein. Erkär doch mal, wieso man den vergaser reinigen sollte

0

yamaha wr 400 vergaser

hallo zusammen, ich habe bei meiner yamaha wr 400 den zylinder honen lassen und einen neuen kolben verbaut, jetzt wollte ich sie starten aba sie will nicht anspringen, sie springt zwar kurz an aber läuft nicht von alleine, muss ich bei der vergaserbedüsung etwas ändern ??

...zur Frage

Aus Vergaser (Ablassschraube) läuft Benzin raus?

Also aus meinen Roller läuft ständig Benzin aus dem Ablassschlauch vom Vergaser. Ich hab am Vergaser nur die Gaszugdrossel mal wieder eingebaut und die Ablassschraube richtig fest gedreht (konnte die komischerweise ne halbe Umdrehung zu drehen). Seitdem spring natürlich mein Roller nicht an wenn ständig auch wenn der Motor aus ist Benzin rausläuft obwohl die Ablassschraube komplett zu ist. Was mir ausgefallen ist, ist wenn ich den Ablassschraube nach unten hebe läuft da noch viel mehr Benzin raus. Weiß einer vielleicht voran es liegen könnte? Davon hab ich auch noch ein Bild gemacht. Hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Kawasaki zx6r schleunigt nicht mehr ab 80-100kmh?

Hallo also ich hatte mir vor 4 Monaten eine Kawasaki zx6r 1996 geholt und habe dann gestern den Führerschein bestanden und wollte damit entlich mal fahren musste dann aber feststellen das sie bis 80-100recht gut zieht aber dann einfach kein Gas mehr annimmt und dann urplötzlich langsamer wieder habe es schon in allen gängen bei der Fahrt probiert aber sie wierd nicht schneller. Als ich sie mal beim Start dem ersten Gang richtig bis Anschlag und den zweiten auch Anschlag gefahren ging sie aufeinmal bis 180 und Dan wieder einfach ging es nicht mehr weiter jemand ne ahnung woran das liegen kann da wo ich sie gekauft habe sagte sie leuft super entweder hat der Müll erzählt oder es war vorher echt nicht.

habe auch schon in das Benzin bezin additiv rein gekippt hat sich aber nix verändert

...zur Frage

Kann der vergaser plötzlich zu fett/mager sein?

Hey zusammen,

Ich hatte vor 7 monaten mit meinem motorrad (Honda CRM 125) einen Kolbenfresser. Nachdem ich alles repariert hatte und langwierige 1000 km eingefahren habe, stehe ich nun vor einem problem:

Das moped zieht nicht mehr richtig durch, da es kurz vor dem reso-bereich zu stottern beginnt. Auch dreht es nicht mehr richtig aus, das heißt das ab 9.500 upm schluss ist, obwohl das Motorrad vor dem kolbenreiber auch locker in den roten bereich (12000 upm) gekommen ist.

Ich tippe daher mal auf zu mager,da auch das ZK-Bild dazu passen würde. Aber ich habe nichts verändert am vergaser und auch alle ersatzteile waren dieselben die vorher verbaut waren. Ich hab nun schon den benzinfilter ersetzt und den vergaser und den luftfilter gesäubert. Benzin rinnt auch normal aus dem tank.

Was könnte es nun sein, das meine spritversorgung “stört“. Ist es tatsächlich die bedüsung, die aus mir unerklärlichen unständen nun nicht mehr passt? Oder habt ihr andere idee?

...zur Frage

Kaltstartproblem Derbi Gpr 125?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Meine 2010er Derbi Gpr hat vorallem Probleme beim Kaltstart. Erst nach ca. 4-5mal, 5-10 sek Kurbeln kommt es zu einer Zündung. Geht sie kurz mal an geht die Drehzahl bis 3000rpm hoch fällt nach einigen Sek. so stark ab, dass sie wieder ausgeht. Nachdem sie ein bisschen Temperatur aufgenommen hat kann sie eine Drehzahl von ca. 2600rpm halten (sollten zwischen 1600+-50rpm sein laut Handbuch). Verstellt man die Leerlaufdrehzahl kann man sie für einige Zeit auf dem Sollwert stabilisieren. Startet man sie aber erneut geht sie entweder auf Grund zu niedriger Drehzahl aus oder läuft wieder auf zu hoher Drehzahl.

bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Roller (Yamaha Aerox) springt nicht an. Was tun?

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Servus erstmal,

Folgendes Problem: habe eine Yamaha Aerox (Bj 2001) die eine Kolbenfresser hatte und was weiß ich noch komplett auseinander gebaut, und verändert/erneuert/eingebaut 

- Rms 50ccm Zylinder Blue Line

- Kupplung und Vario spielen glaube ich keine Rolle

- 17,5mm PHBN Tuning Vergaser ( standard 95 HD )

- Ori Luftfilter mit Malossi Luftfiltereinsatz

.... schon im Roller verbaut waren ^Stage 6 pro replica^, ^CDI Motoforce Racing^ und ne ^Zündkerze NGK BR7HS^. Nach gefühlten 100 Stunden abwechselndem Kicken ohne Zündung und ziehen am Unterdruckschlauch und dann kicken mit Zündung, ging der Roller irgendwann so an , dass er an blieb und man minimal Gas geben konnte...mehr war aber nicht rauszuholen..sobald man mehr oder gar vollgas gegen hat, ist der Roller sofort aus gegangen..

Das hieß für mich, entweder zu wenig Sprit, bzw zu unausgeglichenes Verhältnis zwischen Luft und Benzin...und/oder zu wenig Funken 

Thema Funke: Umgetauscht wurden ^CDI^, ^Zündgeber^und Zündkerze auf ^NGK BR8HS^...muss mich zwingen den Finger an die Zündkerze zu halten, mit anderen Worten Funke ist meines Erachtens sehr Gut.

Thema Sprit: Neuer ^20 mm ASS^ und ^Membranblock^... von ^95 HD^ auf ^102 HD^.

Stand der Dinge: Roller Springt nicht (mehr) an. Habe zwar noch lange nicht so lange getreten/versucht wie davor, aber ist es Normal , dass man so lange treten muss, bis er angeht???? will mich da nicht mehr abquälen, wenns was technisches ist, das ich lösen muss.

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Randinformationen: am Unterdruckschlauch gesogen, kommt Benzin aus dem Benzinschlauch,,,Schwimmerkammer voll mit Benzin,,,Zündkerze gaaanz leicht feucht wenn ich sie raushole ;) mit Benzin denke ich, riecht zumindest so....Zündkerze raus, Daumen Dran gehalten und gekickt, scheint mir genug Druck vorhanden zu sein, Habe nichts zum Messen..Kolben auch richtig rum drinne für Die die es interessiert.

Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?