Belagverschleiss bei Schalten ohne Kupplung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Schalten ohne zu kuppeln werden die Kupplungsbeläge eindeutig entlastet. Kupplungsverschleiß entsteht durch das mehr oder weniger leichte rutschen der Kupplung beim Aus - und besonders beim Einkuppeln. Wird die Kupplung nicht gezogen, bleiben die Beläge kraftschlüssig miteinander verbunden, rutschen nicht und erleiden daher keinen Verschleiß.

Gut konstruierte und gefertigte Getriebe, vor allem wenn sie mindesten 5, besser 6 Gänge haben, erleben beim Hochschalten ohne Kupplung, wenn man es kann, keinen erhöhten Verschleiß - im Gegenteil. Ich würde allerdings nur bedingt vom 1. in den 2. Gang ohne Kupplung schalten, weil da wegen des großen Übersetzungsunterschiedes der Drehzahlsprung relativ hoch ist. Die folgenden Gänge liegen dichter beisammen und lassen sich daher ohne Probleme ohne Kupplung schalten.

Wenn man die Entlastung der Kupplung darauf bezieht, das der Schaltvorgang sie sonst ja belasten würde, ist diese Formulierung natürlich besser. Ich habe die Last im Kraftschluss angenommen.

0
@my666

Ich ging davon aus, wenn die Kupplung stark genug gebaut ist, daß sie der Belastung gewachsen ist, dann unterliegt sie im Betrieb keinem nennenswerten Verschleiß. Verschleissen tun nur die Beläge und die Stahllamellen. Diese widerum verschleissen nur, wenn sie unter Druck gegeneinander rutschen, was nur beim Aus - und Einkuppeln passiert. Ist die Kupplung kraftschlüssig verbunden, findet zwischen den Scheiben kein Verschleiß statt. Dies ist z.B. der Fall, wenn ich ohne die Kupplung zu ziehen, hochschalte. Ohne auszukuppeln, herunterzuschalten ist weniger ratsam weil es das Getriebe zerstören kann. Motorräder haben keine Synchrongetriebe. Beim Schalten, ob mit oder ohne Auskuppeln, gibt es durch den Drehzahlunterschied der beiden Getriebewellen immer einen mehr oder weniger heftigen Schlag wenn die Schaltwarzen einrasten. Wenn man das Schalten ohne auszukuppeln beherrscht ist dieser Schlag nicht größer als beim Schalten mit gezogener Kupplung.

0
@chapp

@ chapp, @ my666: Konnte leider die "Prämierung nicht teilen...

0

hmmm. na ja, wenn die Kupplung nicht benutzt wird, wird sie nicht belastet, wenn sie also normalerweise benutzt würde, wird sie weniger belastet (also entlastet), stimmt schon. Aber ich würde daraus ("ich schalte ohne zu kuppeln um meine Kupplung zu entlasten") keine Lebensphilosophie machen, eine Kupplung austauschen ist meines Wissens nach billiger als ein Getriebe zu reparieren.

Meinst Du "Kupplung" oder "Kupplungsbeläge" ?

0
@fritzdacat

@deralte: hast ja selbst in deiner Fragestellung

"Nur fanden hierbei die Kupplungsbeläge in den Antworten keine Beachtung"

geschrieben, hatte angenommen, dass sich deine Frage also auch darauf bezogen hat.

0

Wenn es mal schneller gehen soll oder ich zu faul bin,schalte ich schon mal öfters ohne zu kuppeln hoch,meine Kupplung lebt immer noch und jetzt weiß ich auch warum.

Was möchtest Du wissen?