Beifahrer

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da stelle doch die Frage mal im Husky- Forum (bitte stöbere aber vorher in der Suchfunktion, vllt. gab es das Thema bereits), oder geh' direkt zum Händler, der sollte auch Bescheid wissen.

Hürde beim TÜV (da kannst Du ebenfalls Info holen) wird evtl. das zulässige Gesamtgewicht, Beifahrer- Haltegriffe, Länge der Sitzbank, oder andere solche Sachen - an die man primär gar nicht denkt - sein.

Fahre aber bitte nicht ohne Segen des TÜV! Wenn Euch beiden was passiert, machst Du Dir nachher schlimme Vorwürfe, weil Du ohne Versicherungsschutz bist.

disabler 08.03.2011, 12:40

Nicht nur das: wenn der Beifahrer sich verletzt, bekommst Du vermutlich eine Anzeige wegen Körperverletzung, da Du dann wider besseres Wissen ohne TÜV-Genehmigung mit einem nicht verkehrssicheren Fahrzeug unterwegs warst (und dadurch die Verletzung herbeigeführt hast).
Probleme kann es aber schon geben ohne dass was passiert: falls kein 2-sitziges Modell existiert und ein Polizist bei der Verkehrskontrolle sich zufällig mit diesem Modell auskennt (oder auch nur aus Routine in die Fahrzeugpapiere reinguggt), wird es ziemlich sicher Stress geben, weil Fahren ohne Strassenzulassung (die BE erlischt ja bei solchen Umbauten) und ohne Versicherungsschutz durchaus stark geahndet werden.

0

Wenn das Moped als reiner Einsitzer vom Werk gebaut wurde wirst Du beim TÜV schlechte Karten haben, das wird kein Ingenieur auf seine "Kappe" nehmen und eintragen wollen.

Die Dimensionen von Rahmen, Gabel, Federung und Bremsen müssen den Mehrbelastungen im Zweipersonenbetrieb angepasst sein.

Wenn es das Modell auch als Zweimann Ausführung gibt sollte eine nachträgliche Umrüstung auf Soziusbetrieb durchaus möglich sein, Du musst halt die einschlägigen Vorschriften zum Zweipersonenbetrieb erfüllen.

Hier kann dir am besten der Husky - Händler helfen. Andere Sitzbank, Haltegriffe, Fußrasten und auch das Zulässige Gesamtgewicht und die Zuladung spielen hier eine Rolle. Ich glaube nicht das dies so einfach geht. Vorab kannste in die Papiere guggen, wieviel du zuladen kannst. Sollten 75 KG sin. Ich glaube soviel rechnen die pro Person. Wenn das überschritten wird, brauchste eventuell auch andere Reifen.

Nur Beifahrerfußrasten nützen nicht viel. Es muss auch eine entsprechend lange Sitzbank für den Beifahrer da sein und Halterungen zum Festhalten. Ich würde an deiner Stelle zum TÜV fahren und dort nachfragen. Die geben dir präsise Antworten.

1200RT 07.03.2011, 20:14

oder Dekra, oder .........

0

Was möchtest Du wissen?