Bei meiner Yamaha xvz 1300 Venture bj. 1986 brennt nach betätigen der Hand und Fußbremse das Stopplicht immer weiter woran kann es liegen ?

9 Antworten

Ist es egal welche der Bremsen du benutzt oder tritt dies immer auf wenn du beide gleichzeitig oder nacheinander benutzt hast?

Ich vermute mal einen verknarzten bzw. zu knapp eingestellten Bremslichtschalter, entweder am Handbremshebel oder eher am Fußbremshebel.

Dass dieses Phänomen auftritt, egal welche Bremse man betätigt, halte ich für recht unwahrscheinlich.

Tritt in beiden Fällen auf ,egal welche ich zuerst betätige das Bremslicht bleibt an. Es geht erst aus wenn ich die Zündung ausmache.

0
@Venture

d.h. Zündung an = Bremslicht an? Immer und geht auch nicht aus? Dann würde ich mal die Lampenfassung auf Fehlkontakte und das Leuchtmittel mal auf Richtigkeit prüfen.

4

Leider nicht normal,Bremslicht brennt weiter obwohl ich die Schalter loslasse.Geht erst aus wenn Zündung wieder aus und an mache

Leider nicht normal, Bremslicht geht nach der Betätigung nicht mehr aus

Recht viele Möglichkeiten werden nicht da sein. Entweder es hängen die Schalter, oder hat das Motorrad ein Relais für´s Bremslicht, das hängen bleibt.Den Schalter am Fußpedal , - der wird vermutlich mit einer Feder eingehängt sein, kannst Du ja mal bewegen. Auch hilft mal etwas Kontaktspray, dass das leicht geht. Vielleicht war´s das dann schon. Noch eine Möglichkeit, die ich aber eher nicht vermute: Sollte ein Schalter direkt in der Leitung , oder am Bremszylinder verbaut sein, - also ein Bremsdruckschalter sein, dann könnte er , falls sich der Druck nicht abbaut, immer Kontakt geben.

Ich werde das mit denn druckschalter mal überprüfen.Mit dem Relais habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Ich habe nur das Problem ,hatte noch nie so eine Maschine und keinerlei Imformationen darüber . Und die hat viele Relais.

1

Was möchtest Du wissen?