Behinderten Rollerbeifahrer versichern?

1 Antwort

Es ist kein Zusatz notwendig.

Wenn die mitfahrende Person psychisch beeinträchtigt ist und aufgrund dessen eine Verletzung erleidet (z.B sie fällt herunter, weil sie nicht versteht sich festzuhalten), dann kann es sein, dass deine eigene Kraft-Haftpflichtversicherung dich in Regress nimmt (grobe Fahrlässigkeit). Dieser Regress ist in der Regel auf 5.000€ begrenzt.

Weiterhin sollte diese Mitnahme eine Ausnahme und nicht die Regel sein.

hmmm, mir ist da eine Mopedgruppe aus der Gegend von Heilbronn bekannt, welche solche "Veranstaltungen" mit behinderten Kindern jährlich macht. Wie "sieht es da aus" ?

0

Was möchtest Du wissen?