BE erlischt nicht bei Einbau eines elektrischen Anlassers?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die BE erlischt nur wenn sicherheitsrelevante Teile angebaut werden. Wie z.B. Lampen, wegen der Leuchtstärke oder Leuchtweite. Lenker Spiegel, alles was mit Fahrwerk zu tun hat. Logischerweise auch Reifen und Bremsen. Weiterhin Veränderungen, die dazu führen können das sich die Abgaswerte oder die Lautstärke verändern- Auspuff, Luftfilter, Power Commander. Karosserieteile wegen der Festigkeit. Nur um einige aufzuzählen. Alle Teile die damit nichts zu tun haben kannst du so verbauen.

Interessant, danke!

0

BE heißt: Betriebserlaubnis. Das bedeutet, dass das Motorrad noch nicht zu seiner eigentlichen Bestimmung in Betrieb ist, wenn der Anlasser betätigt wird. Erst wenn der Motor läuft, ist er "in Betrieb". Dann betätigt man ja nicht mehr den Anlasser. Also wird er zum Betrieb nicht gebraucht. Nur zur "Betriebsvorbereitung". Daher braucht er auch keine "Betriebserlaubnis". (duck und weschhhh). ;-)) Gruß Bonny

Du bekommst den Orden für SDW der klasse 1 (Schreib und Duck und Wechhhh)

0

Da das wohl nicht ohne Absprache mit dem TÜV erfolgen wird, ist eine Abnahme des technisch richtigen Umbaus nicht unwahrscheinlich.