Batterie rausbauen und laden oder einfach drinlassen ?

1 Antwort

Bei längerer Stilllegung immer die Batterie ausbauen und trocken sowie frostfrei lagern. Ein in deinem Fall zweimaliger Ladevorgang ( einmal nach Hälfte der Stilllegung und dann zum Saisonstart )dürfte sämtliche Probleme ausschließen. Auch würde ich das ganze Bike jetzt schon winterfest machen wenn die mindestens 5 Mo. Standzeit sicher sind.

Vespa PX125 - Batterie wird heiß?

Hallo! Ich bin neu hier, habe aber schon gesehen dass hier einige Experten unterwegs sind und finde es toll, dass ihr euch Zeit für die Fragen anderer nehmt! Vielen Dank schon einmal!

Mein Problemfall: Vespa PX 80, Baujahr 1981, 12V. Gerade neu aufgebaut auf 125ccm, neu lackiert, neuer Kabelbaum, alle elektrischen Verbraucher neu. Alle Massepunkte zur Karosserie geprüft.

Problem: Heute habe ich bei der Endmontage aus Versehen einen Kurzschluss erzeugt, als der Gaszug ein direktes (+)-Kabel zur Batterie (geht an die Zündbox, musste kurz raus) streifte. Die Sicherung ist geflogen und ich dachte, damit sei es das gewesen. Nach dem Zusammenbau habe ich dann gemerkt, dass die Batterie sehr warm geworden ist, obwohl der Zündschlüssel nicht steckte und kein Verbraucher aktiviert war. Die Batteriepole oder Kabel sind nicht warm, nur die Batterie selbst, mehr auf der (-)-Pol-Seite als auf der (+)-Seite.

Nun kenne ich mich mit Mechanik etc. schon ein wenig aus, Elektrik bin ich aber echt noch am Anfang. Kabelbaum einbauen, löten und so etwas geht, aber so richtig steige ich nicht durch. Deswegen - ich habe ein paar Dinge gemessen, hoffentlich könnt ihr mir sagen was das genau bedeutet :-)

--> Batterie hat abgeklemmt zwischen den Klemmen einen Ruhestrom, kann das sein? Ca. 0,5A - sie wird warm und ist nun schon fast vollständig entladen (abgeklemmt). Ich nehme an, sie ist hin. Kann man bei einer intakten Batterie abgeklemmt auch einen Ruhestrom messen? Müsste das nicht 0A und die Ruhespannung sein?

--> Batterie kaputt ist noch verschmerzbar, aber ich möchte wissen ob der Kabelbaum korrekt montiert wurde oder ob irgendwo ein Fehler vorliegt. Deswegen: Als die Batterie noch eingebaut war mit einer neuen Sicherung, konnte ich einen Ruhestrom (Zündschlüssel war raus) von ca. 0,05 A messen. Ich nehme an auch wenn die Batterie intern einen Kurzschluss hat und sich deswegen entlädt und erwärmt, dürfte das nicht sein, oder? Liegt hier ein Massefehler vor? Wenn ja: Könnt ihr mir für ein Fahrzeug ohne einzelne Sicherungen Tipps geben wie ich den Fehler finden kann, ohne das ganze Teil nochmal zu zerlegen? Wie gesagt, als ich den neuen Kabelbaum eingebaut habe, habe ich immer durchgemessen ob die Karosseriemasse verbunden ist. Ansonsten alles nach Schaltplan (Blinker, Standlicht und Hupe funktionieren auch).

Sorry für so viel Text, aber ich nehme an das ist besser als zu wenig ;-)

Vielen Dank fürs Lesen und vll. für ein paar Hilfestellungen !!

Gruß Hamza

...zur Frage

nach Kurzschluss in der Batterie

Hallo ich fahre eine Trans Alp (RD11) und nach den Wintermonaten in meiner Trockenen Garage wollte ich mein Mopped fit machen, Leider war die Batterie total leer noch nicht mal mehr die Zündungs und neutral Lampe ging an aber die Uhr ging noch! ich also Batterie ausgebaut und geladen, beim einbau (erst plus dann minus) funkte es beim Anschluss des Minuspol, natürlich war die Hauptsicherung 30 A kaputt, ich also die Ersatzsicherung rein gemacht und Stecker drauf sofort war die Sicherung auch wieder hin,ich dann Batterie ausgebaut und Testen lassen,wo ein Kurzschluss in der Batterie festgestellt wurde, ich also ab nach Polo neue Batterie gekauft und neue Sicherungen besorgt, nach dem Einbau funktioniert alles wieder Cockpit, Beleuchtung.....etc. nur meine Transe springt nicht mehr an, Anlasser und Motor drehen normal ich hoffe ihr könnt mir tipps geben DLZG Thomas

...zur Frage

Motorrad startet nicht mehr (Kawasaki ZXR-750)

Habe mir eine gebrauchte Kawasaki ZXR-750 gekauft. Wollte vorhin fröhlich meine erste Runde drehen. Eleganterweise im Stand umgekippt da ich verpennt habe das das Vorderrad nicht gerade war. Naja Kratzer auf der Verkleidung... lässt sich nicht mehr ändern. Nur startet es auch garnicht mehr. Wenn ich es anlasse schnurrt es nur. Zumal im ausgeschalteten Zustand das Bremslicht fröhlich weiterleuchtete obwohl die Bremse nicht gezogen war und auch beim Umkippen nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zündung gedreht, wieder ausgeschaltet und dann brannte das Licht auch nicht mehr. Dafür dann ein Vorderlicht. Hat die Elektronik jetzt ne Macke? Wäre natürlich sehr unschön. Oder ist wegen des Anlassens einfach nur die Batterie down? Hatte nämlich vorher Lichtkontrolle gemacht. Heute Nachmittag ist es jedoch problemlos gestartet....

Hoffe mir kann jemand wieder etwas Hoffnung geben....

Danke im Vorraus.

...zur Frage

KTM 640smc - Probleme beim Batterie einbauen?

Hallo, ich besitze eine Ktm 640 smc BJ 06, und ich habe das Problem, dass es mir beim einbauen der Batterie die 20A Sicherung zerstört hat. 2 mal hintereinander. Das Problem ist, dass dort wo Masse angeschlossen wird, auf der Batterie der Pluspol eingezeichnet ist. Bevor ich die Batterie ausgebaut habe, war sie jedoch genau so eingebaut (noch vom Vorbesitzer) und ich bin ja schließlich monatelang so gefahren. Auch dem Mechaniker kam nichts komisch vor. Die batterie umdrehen würde nicht funktionieren, da es allein von der Länge der Kabel nicht möglich ist. Als erstes wurde natürlich + angeschlossen. Als ich mit dem Massekabel dann den anderen Pol berührt habe, gabs einen kleinen Funken und die Sicherung war durch. Die Batterie ist eine Exide 12V 8.6Ah.

Was zur Hölle ist da schiefgegangen?

Ich vermute, dass die Beschriftung der Pole auf der Batterie nicht stimmt, was jedoch nicht erklärt wie ich zuvor damit mein motorrad starten konnte bzw warum beim Einbau die Sicherung durchgebrannt ist.

Ich hoffe, dass hier jemand eine Antwort hat

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?