Batterie in Ordnung?

2 Antworten

Lass mal den Akku 24h ruhen bevor du misst, da dürften 13V ein utopischer Traumwert sein. Ich vermute die 13V wurden direkt nach dem Laden gemessen?

Dass mit zunehmender Kälte ein Akku an Leistung verliert ist normal, auch bei nagelneuen Akkus. Wichtig ist hier, dass der Akku einen besonders hohen Kaltstartstrom aufweist, sofern dieser überhaupt angegeben wurde: https://www.varta-automotive.ch/de-ch/varta-batteriewissen/batteriewissen/worauf-muss-ich-beim-batteriekauf-achten

Schwächelnde Akkus sind häufig ein Grund für längeres Orgeln, aber nicht unbedingt der einzige. Messe auch die Voltzahl des Akkus direkt nach einem Anlaßversuch, sprich der Motor hat nicht gestartet. Wenn dort nach 1.2 Minuten noch mind. 12,4V messbar sind, ist der Akku wahrscheinlich noch topfit.

1

Danke für die Antwort. Der Wert von 12,8 Volt wurde sofort beim ersten Anschließen gemessen. Die Batterie musste gar nicht geladen werden, da sie voll war. Ich werde jetzt auch mal messen wenn es kalt draußen ist.

0
35
@tomybl

Bitte dazu den Motor nicht laufen lassen. Falls die 12.8V im Leerlauf gemessen wurden, hat das keine Aussagekraft.

0

Kannst da natürlich lange rummessen und nachladen, aber besser wird die Geschichte wohl kaum, einfach austauschen und gut ist's.

6

jaap ist so

0

Motorradbatterie mit Autobatterie laden

Hallo,

ich habe leider eine "stromlose Garage" die dazu auch gut 90-100 Meter von meiner Wohnung entfernt ist. Ich möchte im Winter dann ca. alle 2 Wochen die Batterie meines Motorrads im eingebauten Zustand laden (wird nicht eingemottet, aber durch das schlechte Wetter voraussichtlich auch zu selten gefahren, um Batterie immer geladen zu halten).

Ich frage mich jetzt aber, ob es Sinn macht sich eine vollgeladene Autobatterie in die Garage hinzustellen, einen Wechselrichter ( zum Beispiel: http://www.conrad.de/ce/de/product/512380/ ) und eben das standard CAN-BUS-Ladegerät fürs Motorrad....

Alle paar Wochen extra die Batterie rauszubauen, wäre mir bei meinem Mopped zu mühsam... (italienischer Joghurtbecher, Bj. 09/2014)

Hat jemand Ahnung, ob ich mit meinem Plan die Motorradbatterie erfolgreich auffrischen könnte?

Danke

PS: Motor im Stand einfach alle paar Wochen laufen lassen möchte ich ungern (da verboten und zu laut) und ein Stromaggregat dürfte auch viel zu laut sein... glaube da haben die Nachbarn was dagegen.

...zur Frage

BMW K100 RT Elektrikausfall nach mehreren Kilometern Fahrt

Hallo, nach ca 15 Minuten Fahrt fällt das Frontlicht aus und der Blinker geht nicht mehr. Wenn das Motorrad abgestellt wurde und Neustart sind Licht und Blinker wieder da. Batterie, Regler und Lichtmaschine in BMW Werkstatt checken lasen. Spannung beim Gasgeben 13,5 Volt Alles ok?! Könnte ein Massefehler sein aber wie finde ich den? Wat nu ??? Gruss aus dem Landkreis WL/LG

...zur Frage

Aprilia RS4 125 Lichtmaschine kaputt?

Seit dem bei meiner Aprilia RS4 125 (2013/25000km) die Blinker im Standgas nur noch sehr dunkel blinken und quasi gar nicht mehr zu sehen sind, habe ich überlegt alles durch zu messen. Habe dies leider erst vor kurzem geschafft. Nun scheint die Lichtmaschine viel zu wenig Strom zu liefern. Sobald das Motorrad läuft, kommen aus dem Regler nur 11,6 Volt im Standgas und bei Volllast ca. 13 Volt. Das ist doch viel zu wenig oder? So entlädt sich die Batterie ja im Standgas und scheint sich nur unter höherer Last aufzuladen??? Während dem fahren, kommen Außerdem des öfteren für kurze Zeit kleine Zündaussetzer, nun stellt sich die Frage, ob diese vielleicht auch damit zusammenhängen, dass der Einspritzer zu wenig Strom bekommt??? Heißt das, dass die Lichtmaschine kaputt ist??? Getauscht wurde bereits die Batterie und der Lichtmaschinenregler.

Vielen Dank für eure Hilfe! :) MfG. Felix

...zur Frage

Yamha DT 125 wie viel dafür bezahlen?

Moin, Ich suche schon länger nach einer DT 125 und habe eine gefunden. Sie hat ca. 18tsd. KM und kostet 2100 Euro. BJ 2000 Top Optik und nichts am Motor defekt aber kein TÜV. Ist das in Ordnung?

...zur Frage

Vespa PX125 - Batterie wird heiß?

Hallo! Ich bin neu hier, habe aber schon gesehen dass hier einige Experten unterwegs sind und finde es toll, dass ihr euch Zeit für die Fragen anderer nehmt! Vielen Dank schon einmal!

Mein Problemfall: Vespa PX 80, Baujahr 1981, 12V. Gerade neu aufgebaut auf 125ccm, neu lackiert, neuer Kabelbaum, alle elektrischen Verbraucher neu. Alle Massepunkte zur Karosserie geprüft.

Problem: Heute habe ich bei der Endmontage aus Versehen einen Kurzschluss erzeugt, als der Gaszug ein direktes (+)-Kabel zur Batterie (geht an die Zündbox, musste kurz raus) streifte. Die Sicherung ist geflogen und ich dachte, damit sei es das gewesen. Nach dem Zusammenbau habe ich dann gemerkt, dass die Batterie sehr warm geworden ist, obwohl der Zündschlüssel nicht steckte und kein Verbraucher aktiviert war. Die Batteriepole oder Kabel sind nicht warm, nur die Batterie selbst, mehr auf der (-)-Pol-Seite als auf der (+)-Seite.

Nun kenne ich mich mit Mechanik etc. schon ein wenig aus, Elektrik bin ich aber echt noch am Anfang. Kabelbaum einbauen, löten und so etwas geht, aber so richtig steige ich nicht durch. Deswegen - ich habe ein paar Dinge gemessen, hoffentlich könnt ihr mir sagen was das genau bedeutet :-)

--> Batterie hat abgeklemmt zwischen den Klemmen einen Ruhestrom, kann das sein? Ca. 0,5A - sie wird warm und ist nun schon fast vollständig entladen (abgeklemmt). Ich nehme an, sie ist hin. Kann man bei einer intakten Batterie abgeklemmt auch einen Ruhestrom messen? Müsste das nicht 0A und die Ruhespannung sein?

--> Batterie kaputt ist noch verschmerzbar, aber ich möchte wissen ob der Kabelbaum korrekt montiert wurde oder ob irgendwo ein Fehler vorliegt. Deswegen: Als die Batterie noch eingebaut war mit einer neuen Sicherung, konnte ich einen Ruhestrom (Zündschlüssel war raus) von ca. 0,05 A messen. Ich nehme an auch wenn die Batterie intern einen Kurzschluss hat und sich deswegen entlädt und erwärmt, dürfte das nicht sein, oder? Liegt hier ein Massefehler vor? Wenn ja: Könnt ihr mir für ein Fahrzeug ohne einzelne Sicherungen Tipps geben wie ich den Fehler finden kann, ohne das ganze Teil nochmal zu zerlegen? Wie gesagt, als ich den neuen Kabelbaum eingebaut habe, habe ich immer durchgemessen ob die Karosseriemasse verbunden ist. Ansonsten alles nach Schaltplan (Blinker, Standlicht und Hupe funktionieren auch).

Sorry für so viel Text, aber ich nehme an das ist besser als zu wenig ;-)

Vielen Dank fürs Lesen und vll. für ein paar Hilfestellungen !!

Gruß Hamza

...zur Frage

Suzuki GSX 600F: Problem Kurbelwellensensor-Signal (Fehlercode Trip 12)

Hallo alle zusammen,

wie es der Titel schon vermuten lässt besitze ich eine Suzuki GSX 600F von 2001. Nachdem die Maschine aufgrund von Batterie-Problemen ca. 2-3 Monate still stand habe ich gestern die vollständig geladene Batterie wieder eingebaut und wollte die Maschine starten.

Leider hörte ich nur ein schnelles "elektronisches" klackern, also kein Geräusch was durch mechanische Bewegungen erzeugt wird - mehr so ein klicken eines Relais (schwer zu beschreiben). Als Fehlercode in meinem Display wurde mir "Trip 12" angezeigt, was laut einem anderen Forum ein Problem mit dem Kurbelwellensensor-Signal bedeuten soll.

Jetzt frage ich mich was da los ist? An der Batterie kann es doch nicht liegen oder etwa doch? Was muss ich am Kurbelwellensensor reparieren/tun?!

Bin für Hilfe dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?