Auspuff RD250

2 Antworten

Ich hatte damals eine RD 250 mit "offiziellen" 27 PS, aber als "Importmodell" hatte die natürlich mehr. Wie viel weis ich nicht mehr genau. Der Auspuff war von der "offenen" Version (Original). Das war aber nur als sie noch fast neu und noch im "Kinderalter" war. Nach ca. zwei Jahren kam sie in die Motorradpubertät. Darauf "verwandelte" sie sich über das Wochenende in eine ausgewachsene 350 ccm Maschine. Es wurde noch so einiges daran gemacht. Wie viel PS die nun wirklich hatte, kann ich nicht sagen. Die Rennleitung und der TÜV hätten es mir sagen können, aber ich war immer schneller (Grins). Die ging jedenfalls ab "wie Sau" und brauchte eine Wettfahrt mit den damaligen "größeren" nicht scheuen. Allerdings war öfter mal ein neuer Kolben fällig (Grins). Der Auspuff blieb aber immer der Selbe.

Meine war etwas besonderes? --- Keinesfalls, die RD 250 waren damals in den 70´ern sehr beliebte PS-Umbauten. In Berlin fuhren viele Umbauten herum. Wichtig war, immer schneller als die Rennleitung mit ihren BMW`s zu sein, was nicht allzu schwer war. Die RD war mein erstes "offizielles" Motorrad. Damit habe ich meine schönste Zeit erlebt. Die und meine heutige Chopper sind meine große Liebe an Motorrädern. Alles was dazwischen lag war zwar schön und hatten ihre Zeit, aber die RD und die VS übertreffen alles. Gruß Bonny

Die erste Yami-Serie (1973-75) hatte 30 PS. Ab 1976 wurden die für Deutschland vorgesehenen 250er-Modelle auf 27 PS gedrosselt (Versicherungsklasse). Daher ist zu vermuten, dass die "Flöten" und/oder die Schalldämpfer nicht untereinander austauschbar sind.

Nur die Krümmer sind verschieden lang, der mit 30 PS ist kürzer.

2

Was möchtest Du wissen?