Ausnahmsweise gehts jetzt um einen Roller. Brauche Rat.

3 Antworten

Was mir spontan dazu einfällt:
Unabhängig von der Qualität der so gen. "China Roller" hab ich hier in der Gegend noch ein anderes Problem:

Die hiesigen Werstätten sind so gut ausgelastet dass sie so einen Roller garnicht annehmen.

Eine andere Überlegung:

Die kleinen Räder machen jedes Schlagloch zum Ereignis, wenn ihr mit der Optik klar kommt würde ich mal nach etwas größeren Rädern schauen.

Vorneweg kann ich dir den bekannten Yamaha Aerox empfehlen. Ist ein super Roller, fährt ca. 55 km/h im gedrosselten Zustand. War zumindest bei meinem so. Hab auch einen und komm damit super zurecht, auch wenn ich lieber den A1 gemacht hätte. Piaggio NRG, Aprilia SR 50, Speedfight 2/3 sind auch alles top Marken. Da lohnt sich das Geld. Was ich dir besonder empfehlen kann, ist der Gilera Runner. Ist ein Einspritzer und gedrosselt auf 50 km/h echt super zum fahren. Nur zum tunen nicht so geeignet, wovon ich bei euch auch nicht ausgehe ;-) Wenn du legal etwas schneller vorrankommen willst, kauf dir ne alte Simson aus der DDR, die darf um die 60 km/h fahren. Gruß Busker

Hallo Liborio, schau mal hier: http://home.mobile.de/home/fahrzeuge-easystoppgmbh.html Die Kymcos stehen unter "Fahrzeuge" unten. Hilft Dir ja vieeeleicht weiter. Es grüsst Dich Kostja

24

Danke Kostja. Ich schau morgen mal dort vorbei. Ist ja ein Katzensprung von hier. VG Liborio.

0

Explorer Race Gt 50 - Taugt der "Baumarkt / Cina Roller" was? Erfahrungen?

Hallo Leute!

Wollte mir bald den Explorer Race Gt 50 zulegen. Habe ihn bei A.T.U. gesehen für knapp 1000 Euro, würde mir jedoch ein gebrauchtes Modell (600€) zulegen. Nun habe ich verschieden Meinungen gehört: "China- / Baumarktroller taugen nicht" und dann wieder durchaus gute Empfehlungen von anderen Seiten... Was ist eure Meinung? Schon Erfahrung mit dem GT 50? Ich bin leider ein Roller - Laie bzw. neuling und kenne mich noch nicht so gut aus.

Sicher ist, dass ich den Rolle für ca. 2 Jahre fahren werde, bis ich ein Auto habe.

Vielen Dank für Beiträge.

...zur Frage

Frage zum Motorrad/Roller-Kauf

Guten Tag, Ich fahre jetzt seit 2 Jahren eine 50ccm Piaggio-Machine, welche jetzt kaputt ist (Bremsen tot,Auspuff kaputt,Batterie leer, Tacho kaputt,Reifen abgefahren), dass alles zu ersetzen lohnt sich nicht und ich möchte eine neue Maschine kaufen.

Sie darf max. 125ccm haben, da ich einen A1-Führerschein besitze.

Ich weiss nichtmal ob ich einen Roller oder ein richtiges Motorrad kaufen soll, was würdet ihr mir empfehlen? Was kommt billiger:

-Neupreis

-Verbrauch

-Unterhaltskosten

Ich fahre ca. 10-15km pro Tag, 50% davon in der Stadt. Am besten ist es noch Autobahn-tüchtg.

Was würdet ihr mir vorschlagen? Vielleicht kennt ihr eine passende Maschine für meine Bedürfnisse. Ich bin kein Profi-Motorradfahrer, aber ein bisschen Spass sollte man schon haben :)

Danke & Lieben Gruss

bobby

...zur Frage

Startprobleme

Hallo, ich weiß, dass ich hier eigentlich an der falschen Stelle bin, aber leider fand ich kein anderes Forum das so niveauvoll ist wie dieses. Außerdem erhoffe ich mir eine zielführende Antwort, die ich bei anderen Seiten leider nicht erwarten konnte. Also nun zu meinen Problem. Ich besitze einen Yamaha Aerox Bj 2006 (50ccm) mit dem ich bis jetzt nur Probleme hatte. Zum ersten, wenn der Roller länger steht, springt er nicht mehr an. Er war bereits in 2 werkstätten (die mich um insgesamt 700€ erleichtert haben), leider ohne dauerhaften Erfolg. Angeblich wurde der Vergaser immer gereinigt und noch ein paar andere Kleinigkeiten die ich aber nicht weiß. Ein weiteres "kleines Problemchen" ist, dass ich im Sommer bei höheren Temperaturen nach ca. 10 km einfach stehen bleibe. Dann muss ich ca. 15 min warten bis ich die nächsten 10 km schaffe. Zu dem Problem konnte mir aber keiner helfen. Außerdem ist die Leistung zu Beginn gleich null. Damit meine ich, dass wenn ich den Roller starte und wegfahren möchte er kaum beschleunigt, sodass ich mit den Füßen "helfen" muss!

Wie gesagt, ich weiß das ich hier eigentlich falsch bin, aber ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand von euch weiterhelfen könnte.

Mit freundlichen Grüßen Melanie

...zur Frage

Frage zur Reparaturrechnung.

Hallo! Vorweg: Von der Technik habe ich keine Ahnung. Tanke nur, prüfe den Luftdruck und das wars auch schon. Am Samstag ist meine Frau mit dem Piaggio 50ccm Roller stehen geblieben. Zum Glück nach den ersten 100 Meter. Sie hat ihn nach Hause geschoben. Der Roller geht an, aber nur 20 bis 30 Sekunden, dann geht er wieder aus. Dann geht er nicht mehr an. Erst muss man ein paar Minuten warten und dann beginnt das ganze von vorne. Also habe ich meinen Schwager angerufen, der sich damit auskennt. Leider hatte er keine Zeit. Er ist krank und musste wegen einer Thrombose ins Krankenhaus. Gut daß ich im ADAC bin. Nach 1 Stunde war auch schon jemand von denen da. Kurz ausprobiert und er meinte: Muss was mit der Zündung sein. Nach 30 Minuten kam dann auch schon der Abschleppwagen. Riesen Ding für nur meinen Roller. Heute habe ich die Rechnung bekommen: Zündkerze 6€, Benzinhahn 16€, Dichtungen 8€, Kleinteile 5€, Vergaser gereinigt und Dienstleistungen 2 Stunden also 70€/Stunde macht zusammen alles 178,- Euro. Wieso sagt der ADAC es wäre was mit der Zündung und gemacht wird was anderes? Nur die Zündkerze hat mit der Zündung zu tun und die habe ich gereinigt. Das konnte ich auch noch. Bin ich zu misstrausisch oder soll ich der Werkstatt einfach so glauben? Erzählen kann man mir alles, denn auskennen tue ich mich nicht. Wie kann denn ein Vergaser und der Benzinhahn verschmutzen?

...zur Frage

Nach 15 Jahren zum ersten Male ausgerutscht. Was soll ich alles kontrollieren?

Einerseits dachte ich mir würde das nie passieren. Aber heute waren die Straßen naß und ich bin beim Wenden auf der Schiene ausgerutscht und auf die linke Seite gefallen. Habe zum Glück noch letzten Winter an meiner Triumph Bonneville einen Motorschutzbügel dran gemacht. Der ist natürlich verkratzt. Auch der Auspuff hat einen leichten Kratzer und links am Lenkradende. Zudem hat es meine Scheibe an der linken Seite etwas erwischt. Ist nun verkratzt. Liegt alles im Rahmen. Immerhin mit Schrittgeschwindigkeit. Zum Glück hatte ich ein Helm auf, denn ich bin mit der linken Seite auf dem Boden aufgedatscht und wir war es zunächst etwas schwindelig. Auch habe ich ein paar Prellungen und Schürfungen am Knie und Ellenbogen. Sonst geht es mir gut. Wie meiner Frau mit dem Roller ist es nun auch mir passiert, daß mir die nassen Schienen zum Verhängnis wurden.

...zur Frage

Unfall - und was jetzt?

Hatte heute morgen einen kleinen Unfall mit meinem 50er Roller. Bin nach der Nachtschicht von einem Auto auf die linke Spur gedrängt, auf ein parkendes Auto (Gegenseite) geschleudert worden und dann einige Meter auf dem Asphalt weitergerutscht. Der Unfallverursacher hat mich gleich ins KH gefahren (ich Trottel war so daneben, daß ich nicht dran dachte, sofort die Polizei zu holen). Personalien aufgenommen, ab ins KH, verarzten, röntgen, Termin für Kernspin machen lassen und wieder heim; dann zur Polzei, den Unfall aufnehmen lassen. Diagnose: Prellung rechte Schulter, Prellung rechter Innenknöchel, Distorsion rechtes Knie, Schürf- u. Schnittwunden. Die Ärzte haben mich zur Kernspin eingeladen, weil evtl. mehr bei mir kaputt sein kann. Hab den Grünen den Unfallhergang geschildert, aber als ich als "Beschuldigter" benannt wurde(?), hab ich jede weitere Angaben verweigert, den Strafantrag unter Vorbehalt gegen den Verursacher gestellt und bin heim. Roller ist wahrscheinlich kaputt; hab ihn an dem Parkplatz an der Straße stehen lassen und seit dem nicht mehr gesehen. Was soll ich jetzt weiter machen? Soll ich mir einen Anwalt nehmen? Welche Versicherungen muß ich informieren? Wo kann ich evtl. entstehende Ansprüche geltend machen? Wer bezahlt den ganzen Scheiß? Wär nett, wenn Ihr mir helfen könntet :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?