Aus was genau setzt sich Feinstaub zusammen ?

2 Antworten

Hallo kesha ! CiCow hat da schon recht, eigentlich ist Feinstaub nur eine Bezeichnung für Kleinstteile in der Luft. Woher diese stammen ist eigentlich nebensächlich. Die Maximalgröße, unter der Teilchen "Feinstaub" genannt werden, kann ich dir leider nicht sagen. Mögliche Herkunft von Feinstaub : Otto- und Dieselmotoren, Kraftwerke, Bremsen (da hatte er recht), Reifen, aber vor allem eben alle Verbrennungsmaschinen. Vor allem Dieselmotoren ohne Partikelfilter.

Ich glaube, da sind sich die Wissenschaftler selber noch nicht so sicher. Hier mal Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Feinstaub

Ich glaube, im Grunde gehts um die Kleinteile in der Luft, die eingeatmet werden können. Das ist aber nur ne Vermutung von mir.

Wie kann ich die optimale Abstimmung (Fahrwerk) für mein Motorrad herausfinden?

sollte man eine bestimmte strecke mit speziellen abschnitten fahren oder wie kann ich das herausfinden?

...zur Frage

Was ist genau der Vorteil von Stahlflex und wie entscheidend ist dieser?

...zur Frage

Woraus besteht Hitzeschutzband für den Krümmer und ist es unbedenklich anzufassen?

Ich möchte mit Hitzeschutzband die Tür einer Sauna isolieren, kann ich das?

...zur Frage

Wartung

Wie genau nehmt Ihr es mit den Wartungsintervallen ausserhalb der Garantiezeit?

...zur Frage

Ktm LC2 auf Kickstarter umrüsten

Hallo, ich möchte meine LC2 auf Kickstarter umrüsten.Was habe ich zu beachten. Kann bei KTM keine Teile finden,weiß aber das es diesen Motor auch bei anderen Herstellern gibt.Leider weiß ich nicht welche Modelle. Kann mir jemand helfen. Danke

...zur Frage

Verchleißabteil bestimmen / Kasten auf der rechten Lenkerseite?

Hallo zusammen ! Das Ende meines Motorradführerscheins nähert sich dem Ende entgegen, jedoch liegt meine nächste Fahrstunde etwas weiter weg, sodass ich mich an euch anstatt an meinen Fahrlehrer wende. Dabei hab ich zwei Fragen.

Die erste: ich sehe immer wieder, dass in Beschreibungen von den Motorrädern steht, dass der Vorderreifen auf 80% is und der Hinterreifen auf 60% oä. Wie kommt man auf diesen Wert? Wie lässt er sich ermitteln und bis zu welchem %-Wert sollte (darf?) man einen Reifen fahren bevor man ihn austauscht. Gibt es ähnliches für die Kette? Wie erkennt man eine verschlissene Kette?

Zweite Frage: Auf (fast?) jedem Motorrad befindet sich auf der rechten Lenkerseite ein kleiner Kasten. Ich glaube es könnte etwas für die Bremsflüssigkeit sein, jedoch bin ich mir absolut nicht sicher. Wie liest man dort einen Wert ab bzw ab wann schlägt so ein Ding Alarm bei dem Besitzer aus?

Hoffe ihr könnt mir helfen ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?