Frage von Roadstar, 53

Aufpralldämpfer tauschen?

Moin Leute,

war gestern mit meiner Kawa ER-5 im Soziusbetrieb unterwegs. Leider nicht darauf eingestellt und wie sollte es anders sein? Federbeine voll durchgeschlagen und leider sind die Aufpralldämpfer bereits 17 Jahre alt und dementsprechend ausgetrocknet. Sie sind auch sofort gebrochen. Meine Frage, kann man die tauschen oder müssen beide Federbeine komplett ersetzt werden?

VG Roadstar

Antwort
von geoka, 50

Da man dazu eh die Federbeine zerlegen müsste, was man ohne entsprechendes Werkzeug und Federspanner eh nicht selbst in Angriff nehmen sollte, empfehlen sich nach 17 Jahren wohl eher neue Federbeine.

Kommentar von Roadstar ,

Aber es geht theoretisch? Weißt du ob es da so einen Universalartikel gibt oder müssen die dämpferspezifisch sein? Kawasaki selbst würde nämlich nur den gesamten Dämpfer vertreiben.

Kommentar von geoka ,

Zerlegen kann man jedes Federbein, manche allerdings nicht zerstörungsfrei. Wie es bei deinen aussieht kann ich nicht sagen.

Theoretisch müsste ein universelles Anschlaggummi reichen, aber dafür muss zunächst auch die Feder selbst ausgebaut werden.

Da es 2 neue Federbeine bereits ab ca. 110 Euro für die ER5 gibt, wäre es mir den Aufwand nicht unbedingt wert. Für die Fahrsicherheit hingegen schon, denn der Dämpfer selbst wird auch deutlich nachgelassen haben im Vergleich zu einem neuenwertigen.

Kommentar von Roadstar ,

Danke für deine Antwort.

Aber als Student bin ich einfach bemüht so viel es geht selber zu machen und da die Dämpfer so noch gut gefedert haben werde ich für 10€ 2 billige Federspanner und für weitere 10€ 2 Dämpfer kaufen. Damit spare ich über den Daum 90€ uns muss mich nur minimal ärgern zu Faul gewesen zu sein, die Dämpfer nicht eingestellt zu haben

Kommentar von geoka ,

In der heutigen Wegwerfgesellschaft sicher ein guter Vorsatz, aber hier geht es um die Dämpfung. Wenn es besonders gut federt, könnten die Dämpfer hinüber sein ;-)

Kommentar von Roadstar ,

Danke

Nein so weit sind sie nicht, sie bekam erst vor 2 Monaten frischen TÜV und Inspektion und wenn ich nicht so faul gewesen wäre die Dämpfer nicht einzustellen wäre ja nichts gewesen, da sie ja im solobetrieb nie durchfedern, aber unter voller Beladung mit der geringsten Härte über die Landstraße...

Insofern sollte die Sicherheit kaum drunter leiden ;)

Kommentar von geoka ,

Bei TÜV und Inspektion werden die Dämpfer allenfalls auf Ölverlust und Beschädigungen sichtgeprüft, nicht jedoch ob die Dämpferleistung noch ok ist.

Oder war das Bike auf einer Rüttelplatte mit Diagrammauswertung? ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten