Auf was muss ich beim Motorradkauf achten und was brauch ich alles dazu???

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

ja, also... Wo fang ich an....

Erstmal zur Ausrüstung: egal ob wir (s.u.) über eine 125er, 250er oder 600er Maschine reden, lass Dir von niemandem sagen "das und das brauchst Du nur auf einer großen dicken Maschine!" (was Oberbekleidung angeht). Gesetzlich ist ein Helm vorgeschrieben (hier keine Kompromisse eingehen, Integral- oder Klapphelm sind bedeutend sicherer als alles Andere; Schuberth J1 zähl ich mit dem stabilen Kinnschutz mal zu der Klasse Integralhelm), den Rest solltest Du trotzdem haben. Plan dafür ca. 800-1000€ ein für mittlere Güte. Ramsch bekommst Du natürlich auch billiger, klar. Normale Ausstattung: 300-350€ für den Helm (ja, ich weiss dass es welche unter 100€ gibt...hat einen Grund warum sie so billig sind), 150-200€ für die Jacke, dasselbe für die Hose, 150-250€ für Stiefel (KEINE Schnürdinger, ausschliesslich Reiß- oder Klettverschluss!), 70€ Handshcuhe, noch ein paar Euronen für Nierengurt/Halstuch etc. Regenkombi evtl., evtl. ein Ersatzvisier für den Helm.

Zum Motorrad selber: für jedes Motorrad gilt, dass Du - als Fahranfänger, alte Hasen können das auch anders - mit BEIDEN Füssen belastbar auf den Boden kommen musst. Nicht zwingend mit dem ganzen Fuss, der Ballen kann auch reichen, aber BEIDE Füsse müssen das Gewicht tragen können (also nicht einfach nur mit den Zehenspitzen den Boden berühren). Was man machen kann wenn man "zu klein" ist, habe ich hier erklärt: http://www.motorradfrage.net/frage/moped-125cm-fuer-kleines-maedchen .

Wenn Du A1 ("125er")-Führerschein machst, dann bist Du auf Leichtkrafträder beschränkt, also 125ccm-Maschinen. Die sind von vornherein auf 11kW beschränkt, und wenn Du keine 18 bist, wirst Du auch mit der 80 kmh-Beschränkung leben müssen (FINGER WEG von der "Entdrosselung"!).

Peilst Du den A-beschränkt an, ist das Motorrad auf 25kW/34 PS beschränkt, dazu noch ein bestimmtes Leistungsgewicht. Sehr gebräuchlich ist die Methode, eine gedrosselte mittelschwere Maschine zu kaufen (die sonst 50-90 PS hat), sie 2 Jahre zu fahren (danach wird der Führerschein von allein "unbeschränkt") und dann die Drossel entfernen zu lassen.

Peilst Du "A-direkt" an, also den Direkteinstieg in den offenen Führerschein (geht nur wenn Du mindestens 25 bist), achte darauf, dass Dein Motorrad nicht zu viel Kraft hat. Für Einsteiger geeignet sind in dem Fall 250er oder 600er Maschinen (ich kenne persönlich nur die CBF600 von Honda - Prädikat "äußerst gut" :D).

Worauf achten beim Motorradkauf... Das ist schwer.

Bei gebrauchten Maschinen, gerade wenn man sich damit nicht auskennt: vom Händler kaufen. Wenn er die Maschine nicht in Komission verkauft, muss er auch für Gewährleistung sorgen etc., und Du kannst ihn immer noch an den Hammelbeinen kriegen wenn sich später rausstellt, dass er Dir schwerere Mängel verschwiegen hat. Setz Dich auf die Maschine drauf. Passt die Sitzhaltung? Kannst Du mehrere Stunden so sitzen? Wenn nein - nächstes Modell :D

Mach eine Probefahrt mit dem Motorrad (mit einem baugleichen evtl.).

Letzlich muss das Motorrad Dir auch optisch gefallen.

So, das war's erstmal :)

Wow - das nenn ich eine Auskunft :-)

0
@disabler

Doch - damit denk ich mal, ist "Sommersprosse09" (süßer Name übrigens) wirklich bestens beraten! Warum nur zweifelst du dran, dass ich das so meine wie ichs geschrieben habe?

0

Sehr sehr vielen Dank!!!!!! Also da ich ja im September 25 werde peil ich gleich A unbeschränkt an und A1 hab ich ja schon. Was hälst Du davon den Führerschein in 2 Wochen zu machen (crashkurs), ich weiß nicht ob das so gut ist, ich mein die Erfahrung sammelt man ja eh erst wenn man seine eigene Maschine hat. Und was meinst Du mit Kommission beim Käufer, so was wie Garantie oder? Ich hab einen Helm fahr zur Zeit noch Simson, aber der Helm ist so einer für 50,-€, der ist dann sicher nicht so gut geeignet oder??? Dann kann ich mir nämlich glech nen coolen Rossi Helm kaufen ;) Recht vielen Dank nochmal für die tollen Info´s und ich find es echt gut das es noch Leute gibt die einen helfen!!!!! :D LG

0
@Sommersprosse09

Hi,

das mit der Komission hat der Komission hat Christine schon ganz gut erklärt.

Mit dem Helm - das ist etwas, wo ich keine Kompromisse machen würde. Ein gebrochener Arm oder so ist schmerzhaft, aber nicht lebensbedrohlich. Aber wenn der Helm versagt... Nee, besser nicht dran denken. Abgesehen davon sind bessere Helme auch meistens leichter, leiser und haben bessere Mechanik (Visier). Manche der Billighelme haben wie ich letztens erfahren habe, nicht mal eine Dichtung, da läuft Dir das Wasser bei Regen hinters Visier...

A1 hilft Dir insofern bei A-direkt, dass Du Dich schon hoffentlich recht sicher mit einem Zweirad durch den Strassenverkehr bewegst.

Tu Dir einen Gefallen und kauf Dir KEINE PS-starke Maschine direkt nach dem Führerschein. Es ist ein weiter Unterschied, ob Du den Gashahn einer 50-PS-Fahrschulmaschine aufdrehst, oder aus dem Handgelenk 150 Pferdchen zum Galopp prügelst. Ich halte 600ccm-Klasse für gute Einstiegsmaschinen (wie gesagt, ich fahre als Anfänger eine CBF600er), aber da gehen Meinungen auseinander.

Führerschein in 2 Wochen... Joar, möglich. Ich denke, wenn ich meine Fahrstunden hätte täglich nehmen können letztes Jahr, hätte ich weniger gebraucht (hatte aber wegen eines Todesfalls und der anschliessenden eigenen Hochzeit gezwungenermaßen eine 3wöchige Pause). Ging aber nicht, da ich auch nur früh morgens fahren konnte vor der Arbeit...

Bei den Fahrschulen wo ich mich nach Crahskursen erkundigte, hiess es übrigens, dass so ein Kurs ~500€ Aufschlag kostet.

Gruß

Dmitri

0
@disabler

Ja das hab ich auch schon gehört das es teurer wird. Aber mal sehen ich wart jetzt mal noch bis zum nächsten Jahr, was sich bis dahin angespart, ist ja auch nicht grad billig der ganze Spaß. Wenn ich Geld hätte würde ich sofort loslegen, meine schein machen und nmir erst mal ne kleine maschine mit 34PS kaufen. Ist das ne 600ccm??? Oder wie rechnet sich das, woher weiß ich was 250-er oder 500-er oder as weiß ich. ich weiß das MotoGP 500ccm sind und ab nächstes Jahr wieder 1000ccm ODER??? LG Christin

0
@Sommersprosse09

Hi,

die 600ccm-Maschinen haben eher so 70-90 PS, es gibt da keine feste Umrechnungsformel. Allerdings kann man sie prima für 2 Jahre drosseln (nicht gedrosselt kaufen, sondern wirklich drosseln) auf 34 PS. Meine 600er ist auch auf 34 PS gedrosselt - d.h. ich kann den Gashahn nicht ganz bis zum Anschlag aufdrehen. Und? Who cares?

0

Hallo Sommersprosse, ich fange mal bei der Bekleidung an. Da hast Du ja schon alles Wichtige aufgelistet. Mir fällt dazu noch ein, daß ein Schal oder ein Halstuch sehr angenehm ist. Wenn Dich ein dicker Brummer bei X-Km/h am Hals trifft, ist es nicht sonderlich angenehm... Zum Moped. Da wäre es schon sehr hilfreich, wenn Du wenigstens verraten würdest, welchen "Schein" denn Du machen willst.Den "beschränkten" A, oder den "offenen" A? Dann wäre es auch nicht schlecht zu wissen, welche Art von Moped Du ins Auge fasst. Erst dann können wir weitersehen. :-)

A offen und ich hätt gern ne Supersport, also so was wie ne´ Kawasaki Ninja oder Honda CBR 600. Hab mich auch schon mal bei Autoscout24 schlau gemacht, was ne´ gebrauchte Maschine kostet usw. da sind schon tolle bei und bevor ich den lappen nicht habe kauf ich mir eh keine, das ist mir klar. Ich weiß nur nicht worauf ich achten sollte dann, Zwecks schäden oder abnutzteile. Danke LG

0

Gehe zu verschiedenen Händlern in deiner Nähe und lasse Dich beraten. Die verschiedenen Ergebnisse kannst Du dann vergleichen. Es gibt mit Sicherheit ein paar schwarze Schafe unter den Händlern, aber die meisten sind ok. Frage nach Komplettpaketen mit Schutzkleidung. Die Gefahr über den Tisch gezogen zu werden ist beim Privatkauf um ein vielfaches höher.

Was möchtest Du wissen?