Auf der Autobahn zu langsam und in Kurven zu wenig Schräglage. Hat jemand hilfreiche Tipps?

2 Antworten

Grosse Schräglage muss man einmal erlebt haben (z.B. als Sozius/Sozia), dann weiss man, dass das auch funktioniert und hat keine Angst mehr davor.

Meine Erfahrung ist, dass man skrupelloser in tiefe Schräglagen geht, wenn man aussen den Lenker nach hinten zieht und nicht den kurveninneren Lenker nach vorne drückt. Der negative Lenkimpuls ist der gleiche, nur das Gehirn verarbeitet das irgendwie anders. Auf lange Sicht würde ich mir das aussen ziehen aber wieder abgewöhnen, weil es den Bewegungsfluss beim Schräglagenwechsel komplizierter macht, aber um die psychologische Barriere zu tiefen Schräglagen zu überwinden, ist das aussen ziehen gut geeignet. Und halte sie immer ein bisschen am Gas (aber nicht beschleunigen!), dann geht auch das Gefühl weg, dass du nach innen in die Kurve kippen könntest.

Danke für die Antwort und den Ratschlag. Als Sozia bin ich bereits einige Male mitgefahren. Als ich mir gefahren bin, kam es mir auch gar nicht riskant vor. Körper absenken und Kopf horizontal richten. Zumal ich mit auf einer Chopper gefahren bin, die ja nunmal weniger Schräglagenfreiheit hat als ein naked Bike. Aber sobald ich diesen Vorgang selbst anwenden muss, klappt es nicht richtig. Ich habe dann Angst zu weit in die Schräglage zu kommen und mir der Reifen weg rutscht 😬

0
@Bina2021

Wenn du deinen Führerschein hast, wirst du vielleicht mal ein Sicherheitstraining (siehe Google) für die "allgemeinen Fahrkünste" machen. Darüber hinaus lernst du bei einem Schräglagentraining (siehe Google), wie weit du in Schräglage gehen kannst und willst. Das Trainingsmotorrad ist so konstruiert, dass du damit nicht umfallen kannst.

1
@superantwort

das Training werde ich sowieso nach dem Führerschein in Anspruch nehmen :)

0

Da hilft nur Üben. In den Kurven musst du weit in die Kurve hinein schauen.

Das mache ich auch bereits. Ich fixiere mir den Punkt, zu dem ich hin möchte. Nur das absenken mit dem Oberkörper bereitet mir Sorge. Lenkimpuls (rechte Kurve = rechts drücken und links dasselbe) kenne ich auch, mache es auch unbewusst.

0
@Bina2021
Nur das absenken mit dem Oberkörper ...

Der Oberkörper wird nicht abgesenkt, sondern bildet weiterhin eine Kinie mit dem Motorrad.

1
@deraltealte

Okay danke für die Antwort. Das Gewicht braucht man also gar nicht verlagern um in Schräglage zu gelangen? Ist jetzt ne doofe Frage aber so habe ich es immer verstanden. Also den Lenkimpuls einleiten und dann Oberkörper absenken.

0
@Bina2021

WER hat dir den Käse beigebracht? Bleibe regungslos wie ein Buddha auf dem Moped sitzen. Du lenkst mit Lenkimpuls.

...und bevor ein Reifen wegrutscht fährst du ohnehin schon mit einem Ohr im Sand...

1

Was möchtest Du wissen?