Arilia rs 125 bj.1996 springt nicht mehr an?

3 Antworten

statt den Vergaser zu reinigen, hätte ich erstmal den Motor getauscht und wenn der Bock immer noch nicht angesprungen käme, dann wäre erstmal der Reifentausch dran.

Danach noch die Bremslichtbirne wechseln und wenn alles nichts hilft, dann wäre die Hupe auszutauschen. Wenn auch das nichts bringt, würde ich in einem Forum nachfragen und genau erklären was der Motor und Zündung beim Startvorgang macht und wie alt z.B. die Batterie ist bzw. ob die voll geladen ist und ob alle Sicherungen überprüft wurden

1

Ich glaun ich brauch neue blinker

0
35
@TheMaxxder

Nee, da hast ja schon 4 von, 2 sind immer Ersatz. Daran kann es also nicht liegen.

1

Der Vorbesitzer meint es könnte dreck am Drosselungsring hängen

Naja, man kauf keine zickigen Zweitakter von nem Vorbesitzer der von tuten und blasen keine Ahnung hat. ;o)

Dreck im Drosselungsring ......*Kopfschüttel* ....... Vergaserinnenbeleuchtung geht wahrscheinlich auch ned .........

Keine ursachenforschung betreiben, aber hauptsache erdtmal den vergaser gereinigt. Wobei ich mich frage, wie du den gereinigt hast, und warum

Aprilia rs 125 Gestern mit einem Klick und heute keinen mucks.....

Meine Aprilia RS 125 BJ 1997 Macht mir mal wieder Sorgen, gestern sprang sie noch an. mit einem Elektrostarter Klick. Aber Heute (Stand die Ganze nacht in der Garage) hab ich es wieder versucht . Ich drücke auf den Knopf immer und immer wieder mal Ganz lange und manchmal Stotternd aber es briengt alles nichts, Mit Hilfe von Startspray geht sie ca 1-2 Sek an, aber des ist ja des Starthilfe Spray was da verbrennt die sekunden da.

Der Vorbesitzer hat die Maschine nach einer Fahrt dann abgestellt in seinem Hof,und hat 2 Jahre Lang nichts mehr gemacht. Kann villt da irgendwas sein?

Aber die Frage wo ich mir stelle warum geht sie Gestern an und Heute nicht mehr?

Die FahrzeugDaten:

Aprilia Rs 125 GS Extrema Replica

BJ:1997

Model: GS

Wenn noch Fragen wegen der Maschine sind bin jetzt noch ne 1 Stunde vorm Pc. Fragen werden also in wenigen min Beantwortet

Ich bedanke mich für Jede Antwort.

...zur Frage

Honda Transalp (PD10) - Benzinhahn Reservestellung...

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mit meiner PD10 folgendes Problem: nach meinem Dafürhalten ist zumindest ein Teil des Benzinhahns verkehrt eingebaut. Das äußert sich wie folgt:

Eigentlich soll der Benzinhahn nach oben im Normalbetrieb, 90° im Uhrzeigersinn gedreht (also nach hinten zeigend) "aus" und weitere 90° gedreht (nach unten) im Reservebetrieb stehen. Es gibt, damit man den eigentlichen Drehschalter nicht falsch anschraubt, auch eine entsprechende Passung mit "Nut und Feder" am Kunststoffstück.

Ich hab die PD10 so gekauft: Stellung "nach unten" ist Normalbetrieb (obwohl eigentlich ja Reserve), Stellung "nach vorne" ist "aus" (nach vorne gibt es eigentlich nicht), Stellung "nach oben" ist Reserve. Das merkt man dann, wenn man bei stotterndem Motor auf Reserve umschalten will und da schon ist...

Ich hab also den Drehschalter momentan einfach mal abgenommen und um 180° gedreht wieder drangeschraubt - damit stimmt zumindest wieder die Beschriftung am Mopped und im Handbuch mit der Schalterstellung überein. Aber da die "Verdrehsicherung" jetzt nicht mehr paßt ist ja anscheindend ein anderes Teil falschrum drin, und der Drehschalter ist quasi mit Gewalt festgeschraubt, damit er hält.

Habt Ihr Ideen, ob das einfach zu beheben ist oder ob das eher eine Komplettzerlegung der Spritzufuhr wird? Bin bisher nicht so der Schrauber...LittleSamson

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?