Aprilia sx50, Bj.2007 fängt nach einer halben Minute an zu stottern.

3 Antworten

Versuche es mal in einem "Markenforum". die kennen sich sicher mit der "Schnapsglas-Klasse" besser aus. ----

Wenn Du als Fahrer nicht mal die Bedienung Deines Mopeds beherrscht, was sollen wir Dir raten wie Du etwas daran reparieren könntest? Völlig unverständlich für Motorradfahrer hier auf motorradfrage.net. Bonny

18

Ergänzend noch der Tipp, sich mal das Handbuch des Modells zu besorgen und ausgiebig zu lesen (nicht nur zum Fliegen tothaun nehmen). Dann wird man beim nächsten Mal nicht von einer "mysteriösen Lampe" überrascht.

Und ja, es müsste die Kontrollampe für die Motortemperatur sein, wenn Google mich nicht anschwindelt. Man sollte in dem Zustand auf jeden Fall nicht noch rumfahren (Zitat "Leistung ist weg").

5

Ein erster Schritt war ein Blick ins Handbuch, was die "oberste Lampe am Tacho" wirklich ist..

...euchtet die grün?^^

Matze, mein Lieber

hast schon mal den Biotest bei dir gemacht? Der geht so: wenn es zwischen den Ohren klappert, funktioniert das Hirn mechanisch und du kannst den Groschen beim fallen zuhören.

Machts nur pflupp, wird des Hirn aus Grießbrei bestehen.

Mensch, sei froh, dass ich dich hier nicht an deine Ohrwaschln ziang kann.

Warum, glaubst, bohrt ein emsiger Chines da ein Loch rein, wo jetzt das Lamperl steckt, für a Weihnachtsbeleuchtung wird’s nicht sein oder siehst du das anders?

Was sagt denn deine kleine Schwester zum Thema Warn-/ Kontrollleuchte? Hör auf ihr, d Weiberleit ham nicht immer unrecht und denk dran, das Hirn will beschäftigt werden, zum Koma saufen brauchst an Magen, kein Hirn

35

Warnleuchte, wenn es Gelb und eckig ist, dann ist kein Sprit mehr im Tank, aber wie will man denn helfen wenn man nicht wieß wie sein Tacho aussieht ?

hier http://www.gearparts24.de/3473_popup/cockpit-koso-digital-rx1n-0.jpg  ist zwar eines, nur da wir ein Motorradforum sind, können wir ja auch nicht wissen wie sein was auch immer aussieht :D

1

Kann man den Kühler Pulverbeschichten?

Ich habe einen Kühler in Alu Natur. Jetzt möchte ich ihn gerne schwarz haben und dachte an Pulverbeschichtung. Beeinflusst das die Kühlleistung evtl. negativ? Pulverbeschichtung ist ja recht dick.

...zur Frage

Darf man auf der Rennstrecke nur mit normalem Wasser im Kühler fahren?

Habe gehört, dass man auf der Rennstrecke nur mit normalem Wasser im Kühler fahren darf (also ohne Kühlerzusatz). Wollte nächstes Jah malr ein Renntraining buchen, aber auf großartige Veränderungen habe ich auch keine Lust. Wie sieht das wohl auf so trainings aus?

...zur Frage

Kugellager der Wasserpumpe erneuern schwierig?

Irgendwas rattert verdächtig aus dem Bereich der Wasserpumpe der Kawasaki ZX6R meiner Freundin, und ein Kumpel meint dass es die Lager der Wasserpumpe der Kühlung sein könnten die man austauschen sollte. Es handele sich hierbei meist um kleine Kugellager! Kann mir jemand sagen ob der Tausch sehr schwierig ist? Oder liegen sie wartungsfreundlicht direkt hinter den Deckeln etc? Danke!

...zur Frage

Was ist effektiver – Wasser oder Ölkühler?

Rennmaschinen haben neben dem Wasserkühler oft noch einen Ölkühler, wie ich schon oft gesehen/gelesen habe. Ist denn ein Ölkühler ungleich uneffektiver als ein Wasserkühler oder wieso gibt es ihn bei vielen Straßenbikes nicht?

...zur Frage

Kühlflüssigkeit tritt am Deckel aus?

Folgendes:

Mein Roller hat früher immer ein bisschen Kühlflüssigkeit verloren. Es war aber so wenig, dass es sich nicht gelohnt hat nach zu schauen ob es ein Leck ist oder nicht. Nach dem Winter ist der Roller nicht mehr angesprungen und ich habe ihn zur Werkstatt gebracht. Der Typ hat eine neue Zündkerze verbaut und (warum auch immer) Kühlflüssigkeit rein gefüllt. Er hat es aber nicht zwischen Min und Max. gefüllt sondern fast Randvoll!! Wieso er das gemacht hat verstehe ich auch nicht. Er hat dann sehr viel Kühlflüssigkeit verloren und ich habe vermutet dass es am Schlauch liegt, da es dort etwas getropft hat. Also habe ich die Kühlflüssigkeit abgefüllt, den Schlauch abgemacht und abgedichtet. Alles wieder zusammen gebaut (Ich habe den Kühlkreislauf nicht entlüftet, da ich nicht wusste wie das geht aber die Kühlung blieb die ganze Zeit aus während ich dran rumgefummelt habe. Habe dann destiliertes Wasser reingefüllt und den Roller gestartet. Am Schlauch hat nichts mehr getropft und Kühlflüssigkeit hat er auch nicht verloren, also dachte ich, dass alles wieder in Ordnung sei. So war es aber nicht. Nach ca. 7 Minuten fahren leuchtete aufeinmal die LED für die Temperatur des Motors. (Der Motor war also zu heiß). Ich bin sofort auf den Bürgersteig gefahren und habe den Roller ausgemacht. Habe dann im Ausgleichsbehälter nachgeschaut und da war die Kühlflüssigkeit etwas unter Min. Ich hörte so ein zischen am Deckel des Ausgleichsbehälter und habe ihn dann aufgeschraubt. Der Deckel war von innen komplett nass und am Behälter hat es etwas getropft was heißen muss dass das Wasser oben am Behälter ausgelaufen ist. Was soll ich tun? Neuen Ausgleichsbehälter bestellen oder was anderes? Der Kolben war Furztrocken, da lief kein Wasser runter oder ähnliches. Also müsste die Dichtung ja noch okay sein oder? Ich hoffe ihr habt Tipps für mich.

...zur Frage

Motorrad startet nicht mehr, trotz Funke und Sprit?

Moin,

da ich seit einigen Wochen das Problem habe, dass mein Motorrad nicht mehr anspringt und ich auch einfach keine Lösung für das Problem finde, brauch ich nun eure Hilfe..

Also angefangen hats damit, dass ich im oberen Teillastbereich ein nerviges stottern hatte das ich beseitigen wollte. Zuerst hab ich ein bisschen mit der Hauptdüse und der Nadelposition rumgetestet, hab dann aber alles wieder auf Originalbedüsung zurückgesetzt, da die sich ja nicht einfach so verstellen sollte. Danach wollte ich sie auf Falschluft überprüfen und wurde auch schnell fündig. Der Ansaugstutzen hatte unter der Schelle einen dicken Riss. Also neuen Ansaugstutzen bestellt und eingebaut. Und hier fängt der ganze Spaß an .... nichts rührt sich mehr.

Als aller Erstes hab ich sie auf Zündfunken geprüft. Funke ist vorhanden und auch ausreichend. Hab auch mehrere Zündkerzen ausprobiert, ohne Erfolg. Dabei fiel mir auf dass die kerze voller Sprit war. Heißt ja dass sie mir abgesoffen ist oder? Hab dann mal den Vergaser und den Benzinhahn gereinigt. Weiterhin ohne Erfolg. Schwimmer ist freigängig und Nadelventil ist auch dicht. Luftfilter hab ich testweise ausgebaut, also genug Luft kommt auch durch. Hab auch zum Test mal den alten Ansaugstutzen wieder angebaut, kann ja sein dass die Karre jetzt ohne die Falschluft ein falsches Gemisch hat, aber leider auch hier ohne Erfolg.

Für mich sieht es danach aus als gäbe es ein Problem am Motor. Vielleicht kaputte Kopfdichtung und daher vielleicht Kühlwasser im Brennraum? Was meint ihr, oder was kann ich noch probieren? Kompression ist nach 6-7 mal kicken bei ca. 8 bar

Danke an alle die sich den text bis hier her durchgelesen haben :)

Es handelt sich übrigens um eine 1 Zylinder 2 Takt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?