Anzeige wegen Falschfahren

6 Antworten

Ich denke dafür müsste er dich fotografiert oder gefilmt haben um irgendwelche Beweise zu haben... glaube nicht dass der dir was kann!

wird dich schon nicht anzeigen! aber man muss immer etwas aufpassen! gewisse leute sind schon sehr haglich, wie die österreicher so sagen.

Ganz ehrlich: Ich verstehe deine Frage nicht. Der Mann droht dir, aber womit? Mit lebenslangem Rasenmähen? Entweder er zeigt dich an oder er lässt es bleiben. Bei einer Anzeige muß dann aber aber handfeste Beweise haben, sonst wird wohl die Polizei erst gar nicht tätig...aber inzwischen traue ich den Österreichern vieles, wenn nicht alles zu...

;-) - auch unsere Polizei "liebt" die sog. Hilfssheriffs ;-).

Weil es ein bisschen passt: Ich saß (schon paar Jährchen aus) bei meinen Nachbarn auf der Terrasse, Geburtstag gefeiert, alles im Rahmen. Stand dann plötzlich Polizei da und fragte nach dem Haus wo ich wohne, da eine Anzeige vorliege, dass dort ziemlich laut sei. Wir waren natürlich alle schon ganz gut drauf und so erklärte ich bereitwillig, dass das Haus gleich nebenan sei (Reihenhaus), es aber nicht sein könnte, dass die Besitzer laut gewesen wären, da sich diese bei einer Geburtstagsfeier befinden würden. Großes Gelächter, wir haben die beiden Polizisten (damals noch Gendarmen) dann aufgeklärt - die nahmen das mit richtig viel Humor.

0

Darf man in der Stadt rechts überholen?

Komme gerade von einem Kurztripp zurück. War in einer anderen Stadt und ich fuhr auf einer zweispurigen Straße, wo 50 km/h erlaubt ist. Ich fuhr auf der linken Straßenseite und vor mir schlich eine junge Frau mit ca. 40 km/h. Ich kam ihr immer näher und entschloß mich sie rechts zu überholen. Ich machte schon einen Schlenker und fuhr rechts ran. Plötzlich fuhr sie auch auf die rechten Straßenseite. Das ging plötzlich so schnell, daß ich glaube ich fahre ihr drauf. Ein Reflex brachte mich dazu sofort in die Bremse zu gehen und mein Vorderrad blockierte für einen Moment, da ich mit der Bonneville mein ABS habe. Rechtzeitig blieb ich hinter ihr ohne sie zu berühren. Ich dachte schon ich falle, habe aber die Maschine noch fangen können. Ich fuhr dann an ihr links vorbei und sah wie sie die Scheibe runter machte und sich entschuldigte. Da zum Glück nichts passiert ist fuhr ich einfach weiter. Wer wäre Schuld gewesen, wenn ich ihr drauf gefahren wäre? Gelernt habe ich, wer drauffährt ist Schuld. Aber in dem Fall hätte sie doch ein überholendes Fahrzeug behindert, oder? Vor Schreck hab ich mir jetzt drei Kugeln Eis gegönnt und meiner Frau auch eins mitgebracht. Die Kugel kostet im Vergleich zum Vorjahr nun 10% mehr. Er hat von 1€ auf 1,10€ die Preise angehoben. Dafür sind die Kugeln rießig und das Eis lecker, so daß die Nachfrage groß ist.

...zur Frage

Folgen von Fahren ohne Führerschein

Hallo zusammen ich hab ein Kallio 50 und er ist ein 50 ziger roller aber ich habe nur ein mofa schein ich habe heute morgen den Roller genommen weil ich den Bus verpasst habe und ich meine letzte Abschlussprüfung schreibe da hat mich die Polizei angehalten .. Sowas ist mir noch nie passiert was sollte ich tuen werde ich ne anzeige bekommen ? wens dumm läuft.. MFG Eric

...zur Frage

Sitze bei der BMW R 1200 RT 2010?

Komme soeben von einer längeren Tour, Dänemark, Schweden zurück. Habe meine Neue RT fast immer bei Regen getestet.Vor dieser Maschine fuhr ich 12 Jahre und 135'000 Km die R 1100 RT. Ich bin mit der Neuen technisch und fahrerisch äusserst zufrieden. Auch bei schlechten Wetter ist sie sicher und klebt an der Strasse in jeder Situation. Bei Regen ist man wirklich gut geschützt und die Sitzheizung konnte ich super einsetzten. ( Schweden bei 8 grad ) Mit meinem vielen Gepäck, war das Handling bis man mal fährt recht mühsam. Das negativste für mich ist jedoch die Sitz- und Körperposition. Konnte ich mit der 1100 doch bequem 400 bis 5oo Kilometer ohne Bein und Steissbeinschmerzen fahren, so kamen hier die Schmerzen bereits nach 100 Kilometer. Immer wieder musste ich meine Beine strecken uder mich aufrichten damit die Gelenke entlastet werden. Mit dem Sitz auf höchster Position geht es am Besten, aber dann komme ich nur mit den Fusspitzen auf den Boden. Gut, es geht so: Aber mit dem Sitz muss etwas geschehen! So neben bei erwähnt, es stört mich enorm, dass ab ca. 70 Kmh ein unangenehmes Fahrgeräusch entsteht. Kann mir jemand sagen, ob er ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Hat jemand Typs zum besseren Sitzverhalten? Danke Pietro

...zur Frage

Warum zwei Tageskilometeranzeigen?

Hallo zusammen, auf Anregung eines einzelnen Herren aus Berlin ( :-)) ) möchte ich nun eine vermeintlich leichte Frage stellen, die schon da oben steht.

Die erste Anzeige ist meine "Wann-muß-ich-wieder-Tanken"-Anzeige, aber die zweite? Zumal ich entweder die erste oder die zweite ablesen kann, da die Anzeigen hintereinander geschaltet sind. Die zweite Anzeige habe ich noch nie benötigt, wenn überhaupt vorhanden. Habe ich in 33 Moped-Jahren etwas Spannendes verpasst, fragt Euch der

"alte" Kostja. :-)

...zur Frage

rex rs 460 tankanzeige defeckt wie kann ich sie ohne viel aufwand reperieren????

es handelt sich um meinen rex rs 460 bei dem die tank anzeige defeckt ist und ich kann es mir finanziell nicht leisten groß geld auszugeben wer kann mir da bitte weiter helfen und tipps geben wie ich das problem alleine beheben kann

...zur Frage

Polizeikontrolle, bekommt man keine unterlagen?

Ich wurde grade von der polizei aus dem fliessenden verkehr gezogen, innerorts, auf abschüssiger straße, mit meinem 50ccm roller. Der roller hat schon 10 jahre runter, ist nicht getuned, und rostet langsam vor sich hin... ja, ich bin kein moped-fan, das ist für mich nur ein gebrauchsgegenstand.

Die kontrolle lief wie folgt ab: ich fuhr rechts ran, polizei hinter mir ebenfalls, der polizist meinte kurz 'guten tag, verkehrskontrolle, ausweis und fahrzeigpapierer bitte', und fragte mich zunächst mal wie schnell mein moped fährt, ich sagte '45, denke ich, der tacho ist leider kaputt'. Der polizist meinte darauf hin, er hätte mich mit 60km/h gemessen (beweise?) Er meinte noch, ich darf nichtmehr weiter fahren, solange der tacho defekt ist.

Als nächstes kam die frage nach alk und drogen. Ehrlich wie ich nunmal bin, sagte ich, dass ich zuletzt vor ca. einer woche cannabis konsumiert habe. Zack schnelltest... eine benachbarte firma lies uns dazu ihre toilette benutzen. Ich ging ALLEIN in die herrentoilette und schloss die tür (allerdings habe ich nicht abgeschlossen) und drückte etwas urin raus. Der polizist machte anschliessend in meinem beisein den schnelltest... erwartungsgemäß positiv auf thc.

Ich durfte mein moped noch beiseite schieben und sichern, und dann mit zur wache, blutentnahme... pauschal erstmal verweigert, obwohl ich ja weiß, dass das nichts bringt, kennt man ja aus film und fernsehn.... Die üblichen sinnfreien tests folgten... finger auf die nase, 30 sek. Abschätzen, etc... alles anstandslos und ohne ausfallerscheinungen 'bestanden'.

Danach bekam ich meine papiere zurück und durfte gehen.

Hätte ich nicht noch mehr bekommen müssen? Eine mängelkarte, wegen des tachos? Ein schriftstück, dass mir die weiterfahrt untersagt? Ein protokoll? Irgendetwas? Irgendwie kommt mir das komisch vor.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?