Antimanipuliations Plakette malaguti f10?

2 Antworten

Da es die Firma nicht mehr gibt und auf einer solchen Plakette die jeweiligen Bauteile benannt sein müssen, wirst du so etwas vermutlich nicht mehr original bekommen.

Aufkleber anderer Hersteller sind wegen abweichender Angaben nicht zulässig.

Frage bei deiner örtlichen Prüforganisation nach, was in einem solchen Fall empfohlen wird, wenn es den Hersteller nicht mehr gibt.

So wie ich es verstehe ist diese Plakette jedoch kein "Siegel" welches gebrochen werden muss, sondern eher nur eine Plakette mit gewissen technischen Daten. 

Demnach müsste ein wasserfester Nachdruck ggf. auch ausreichend sein.

Hääää? -- Wat´n datt´n?

Wikipedia sagt folgendes:

Die Antimanipulationsplakette (auch -etikette oder -aufkleber) ist ein an leichten Motorrädern aufgebrachtes Schild, das technische Angaben über die originalen Bauteile eines Motorrades enthält und damit Scootertuning entlarvt.

Die Antimanipulationsplakette befindet sich in allen Fahrzeugen bis 125 cm³ Hubraum und 11 kW Leistung, die nach dem 1. Juli 1978 typen- bzw. einzelgenehmigt wurden. Sie ist an einer leicht zugänglichen, aber unauffälligen Stelle wie auf der Innenseite der Verkleidung oder unter der Sitzbank als dauerhaftes Schild ausgeführt.

Neben einer schemenhaften Darstellung des Motors (vom Ansaugtrakt bis zum Endtopf und dem Getriebe) enthält sie Angaben über den Hersteller, die Teilenummer und die Größe der einzelnen Komponenten.

3
@Kaheiro

Auch ich habe wieder etwas gelernt. Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?