Anmeldung bzw. Abmeldung beim Kauf eines Fahrzeugs. Wie war das nochmal ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich melde eine Maschine beim Verkauf nie ab sondern überlasse das Ummelden dem Käufer. Ordentlicher Kaufvertrag mit Übergabezeitpunkt ist wichtig.

Bei der 50er übernimmst Du einfach den bestehenden Versicherungsschutz, der ja für ein Jahr im voraus bezahlt wird. Ggf. lässt sich der Käufer die schon bezahlte Summe auszahlen und Ihr meldet den Vorgang der Versicherung, damit die die neue Adresse haben.

Einen Fz.-Verkauf wickle ich genau so unkompliziert wie my666 ab, letztlich spart man sich die Abmeldegebühren und kann dem Käufer auch gleich noch das Nummernschild überlassen, damit er es (evtl.) übernehmen/weiterführen kann.

@Liborio/bzgl. "50er": Druck Dir die Antwort von my666 aus und nimm sie als Gedächtnisstütze zu Deinem Kauftermin mit.

0
@habibi

@Marcus,@Ernst: Denkt bitte daran, dass der Erwerber in der Zeit zwischen Verkauf und Um-/Abmeldung mit Eurem Versicherungsvertrag herumfährt. Wenn er in der Zeit einen Schaden baut, ist Eure Haftpflicht-, u. ggf Kaskoversicherung dran.:-)

0
@deralte

Ok, laß sie doch "dran sein"...:-)))

Ich fixiere neben dem Übergabedatum auch die Übergabezeit minutengenau, dann wird meine Versicherung einen neuen Vertrag bilden für den Fahrzeugkäufer. In diesen neuen Vertrag kann er dann seinen evtl. vorhandenen SFR einbringen und gleich "verheizen"...:-) Kurz: sie zahlt den Schaden, den der Käufer angestellt hat, aber mein SFR wird nicht mehr belastet. (hat der Käufer schon eine eigene -vorläufige- Deckung per eVB (elektronische Versicherungsbestätigung), wird's letztlich noch einfacher...

0

Komplizierte Konstellation (Kaufvertrag/Versicherung/Fahrzeughalter) Wie können wir das lösen?

Also mein Vater möchte meinem kleinen Bruder ein Möp/oder Fahrzeug (ist ja jetzt egal) kaufen. Da mein Bruder kein Geld zahlt es komplet mein Vater. Nun macht mein Vater den Kaufvertrag mit dem Autohändler. Da mein Vater kein Führerschein hat fährt es mein Bruder. Das Auto soll ja für ihn sein. Damit mein kleiner Bruder nicht mit 190% anfängt lassen wir das Auto auf mich laufen und ich werde das Fahrzeug mit einem Beitragssatz von 70% als Zweitfahrzeug versichern und nach 2 Jahren auf den kleinen Bruder mit 75% umschreiben. ....also, nun ist der Eigentümer des Fahrzeugs mein Vater, ich der Versicherungsnehmer und mein kleiner Bruder der Nutzer und Fahrer. Wer zahlt nun die Steuer? Ich zahle die Versicherung und lasse es mir vom Bruder geben. Wer erhält seine Strafzettel? Bin irgendwie etwas verwirrt. Wer kann mich aufklären, wie wir das am besten regeln und wer was zahlen muss? Wie würdet ihr das machen?

...zur Frage

Motorradversicherung wechseln?

Folgendes Problem: Ich bin seit 2002 bei der gleichen Versicherung für mein Motorrad. Nun haben sie aber kürzlich die Beiträge erhöht und sich sozusagen damit gerechtfertigt, dass die Beiträge ja nun schon seit 16 Jahren konstant waren und es eine Anpassung gab. Daraufhin habe ich mich mit dem ganzen Versicherungskram mal genauer beschäftigt und eine günstigere Versicherung gefunden zu der ich wechseln will. Habe mich online informiert, dass ich durch die unpassende Beitragserhöhung ein Sonderkündigungsrecht habe und mich darauf berufen. https://www.kuendigungsfristen.net/versicherung/kfz-versicherung/#Sonderkuendigungsrecht_bei_der_Kfz-Versicherung_Welche_Frist_ist_zu_beachten
Meine jetzige Versicherung hat die Kündigung aber abgelehnt mit der Begründung, dass es eine gerechtfertigte Erhöhung war.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. hat jemand Erfahrung damit wie ich doch noch kündigen kann ohne die ganze Zeit bis zur fristgerechten Kündigung die Beiträge zahlen muss? Oder soll ich das besser mit einem Anwalt angehen?

Danke schon mal!

...zur Frage

Hallo, ich möchte eine Gilera GP 800 in Turin kaufen! Ist superbillig! Was gibts zu beachten? Sven

Hallo, möchte gern ne GP 800 kaufen? Ist superbillig und nur 1 Jahr alt! Was muss ich beachten, da ich von Technik und Überführung nicht viel Ahnung habe? 1. Kann ich mit Ital. Kennzeichen nach D fahren und in D "klassisch" ummelden? 2. Ist doch der beste Weg um auf der Heimfahrt versichert zu sein, oder? 3. Gibt es eine Art Überführingskennzeichen in Italia? 4. Gibt es "Einfuhrbestimmungen nach D? Denke nicht, da EU? 5. Was ist technisch zu beachten? Soll nur 3000km gelaufen sein - Flüssigkeiten check? Kompressions check? Was sollte ich beachten, da wirklich saugünstig (2.300Euro- Notverkauf)? 6. Was für Papiere muss der Verkäufer vorweisen (Kaufbeleg, Wartungsbuch, Versicherung+Steuern und ? ) ??? Bin sehr dankbar über jede "RICHTIGE" Antwort!!! Danke, Sven

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?