Anfängermotorrad gesucht + viele Fragen !

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

PeterPan2 hat mir damals den guten Tipp bei meiner Frage gegeben, auf den Onlinebörsen in meiner Nähe zu suchen mit dem Preis/ Budget und dann Probefahrten ausmachen - sobald der Schein da ist! Da kannst Du Deine Kriterien ja alle angeben auch mit PS oder Drossel, gebraucht/neu etc. Damit hast Du ggf. ein breites Spektrum an Maschinen auf die Du so vielleicht gar nicht gekommen wärst vom Modell und Du kannst sie anschauen und Probesitzen/ -fahren. Probefahren solltest Du wie schon gesagt auch, man merkt sicherlich als Anfänger keine rießigen Unterschiede, aber ich hatte auch bei 5 Probefahrten eins dabei, das mir überhaupt nicht lag und eins war mir zu bissig. Somit war meine Auswahl schon kleiner ;-)

Viel Erfolg!

Oft kriegt man neue Ideen, wenn man das konkrete Angebot checkt. Ich würde bei Mobile mit der Vorgabe Preis, PLZ, Leistung suchen und aus den Angeboten 2-3 Maschinen probefahren.

Ich fahre eine - derzeit gedrosselte, weil die beste Ehefrau von allen noch einen A-b Schein hat, während meiner von Anfang an offen war - CBF600 von Honda. Nächstes Jahr im Oktober wird die Drossel rausgenommen :D

Die Maschine ist gut zu handhaben, hat selbst mit 34 PS genug Power - nein, keine Power-Wheelies möglich, aber 190 läuft sie auf der Autobahn. Aber - sie hat mich 7000€ gekostet (neu gekauft letztes Jahr).

Da Du erst kürzlich den Führerschein gemacht hast: hatte die Fahrschulmaschine ABS? Wurdest Du darauf geschult, das Blockieren zu erkennen und zu vermeiden oder hat der Fahrlehrer gesagt "greif zu, den Rest wird das ABS machen"? Im Letzteren Fall würde ich dringendst zu einer Maschine MIT ABS raten, sonst ist die Enttäuschung groß wenn Du die Maschine überbremst.

Wenn das Moped 190 mit 34 PS läuft, werde ich Bundeskanzler.

0

Mein Nachbar hat sich neulich eine CBF600 gebraucht geholt. Gibt es schon technisch und optisch sehr gut in Deinem Budget.

Gute Maschine - auf Honda kannst' Dich verlassen. Übliche Gebrauchtkauf- Kriterien beachten halt.

0

Naja, die PS Zahl ist in meinen Augen auch nur zweitrangig bzw. kann spaßiges Motorradfahren auch mit weniger als dreistelligen PS von statten gehen.

Ich hab damals überlegt ob ich mir ne (ganz) kleine Ninja hole die mit 250ccm dann auch ungedrosselt fahrbar gewesen wäre oder was größeres.

Um mal zum Punkt zu kommen:

Such erst mal ne Maschine die dir zusagt, drosseln kann man sie dann immer noch. Solange du nicht ne MT-01 als Erstmoped auserkürst, sollte es nicht allzu schwierig werden damit die ersten 2 Jahre rum zu bekommen.

Aber eine MT-03, die wäre da schon wieder ganz was Feines. Nicht nur für zwei Jahre. Doller Ballermann mit g...uter Optik.

Mir haben 20 Jahre lang zwischen 27 und 60 PS vollkommen genügt. Und ich hatte und habe eine ganze Menge Spaß.

0
@Spider

Oh ja! Die MT-03 soll ziemlich genial sein. Saß nur mal drauf und die Position direkt hinterm Lenker hat mir gut gefallen. Leider bisschen teuer :/

0

Nimm die GS 500 die bekommst du je nach Zustand ab 800€ den rest kannst du in Sprit und sicherheitstrainings investieren. Die geht für 34PS echt gut!

Nach den 2 JAhren willst du dann eh was kräftigeres, und je günstiger du die einkaufst, desto geringer ist auch der wertverlust ;-)

Ich hab ne kleine BMW F650CS, fahre die mit 34PS (offen: 50PS) und bin eigentlich sehr zufrieden. Hat in der Anschaffung 2600 gekostet, mit ABS. Geringer Verbrauch (4,1L/100km) und zieht mit dem Einzylinder doch gut weg. Es gibt die auch etwas "höher" als F650GS, zwischen 2002 und 2006 (?) haben die den gleichen Motor (652ccm Einzylinder von Rotax), genauso wie die GS Dakar.

Ansonsten musst du mal einfach umschauen, was im Hubraumbereich zwischen 500 und 750 ccm auf den einschlägigen Verkaufsportalen angeboten wird und dir gefällt. Verbrauchswerte kann man gut auf Spritmonitor.de vergleichen. Versicherungskosten sind bei den meisten Versicherungsseiten exemplarisch ausrechenbar, und wenn du deine Mopete vielleicht sogar (wie ich) über die Eltern anmelden kannst, kommst du sogar in eine günstigere Schadenfreiheitsklasse.

Viel Freude beim finden!

Gruß, Stefan

Die CS (alternativ GS/Dakar) kann ich auch empfehlen, wenn sie dem Fragesteller denn gefällt. Zuverlässig, günstig im Unterhalt und im Alltag genug Leistung.

0

Ich fahre eine Yamaha XJ 600 51J

es gibt aber je nach geschmack auch andere modelle z.b.

XJ600 Diversion

oder falls du mehr ps magst nach dem entdrosseln

kannst auch eine XJ 900 Diversion nehmen ;)

schau mal im forum nach

http://www.xj-forum.de/bb/index.php

Vor 2 Jahren haben wir eine CBR 900 RR (SC33) für 2250,- Euro gekauft, Bj. 99. Ein echtes Schmuckstück, mit damals 30.000 km, und gedrosselt.

Offen hat sie 125 PS - die sind gut für über 285 km/h offen.

Danke schonmal an Alle !!

Ihr habt mir sehr geholfen und ich habe mir alle Maschinen rausgeschreiben und werde mich jetz mal umhören und Probesitzen.

Falls noch jemand Vorschläge hat... nur her damit !

Grüß dich! Ich hab eine Yamaha FZ6. Mit nicht gedrosselten 98 PS......ganz nett, machen mir aber schon nach einem dreiviertel Jahr nicht mehr genug Spaß!

Moin, was willst du dem Fragesteller und uns damit sagen? Brauchst du jetzt 200 PS um Spaß zu haben? Dann tust du mir Leid! Gruß T.J.

0

Ich suche momentan selbst nach einem neuen Moped. Und wenn das Grinsen bei der Probefahrt bis zu den Ohren geht, dann hab ich was anständiges gefunden. Ich meine nur, daß man ruhig etwas flotter als (begeisterter) Mopedfahrer anfangen sollte, damit der Spaß auch die zwei Jahre durch hält! Wenn durch das Drosseln der eine Spaß genommen wird, dann legt man vllt Wert auf andere Merkmale!

0

Was möchtest Du wissen?