Alternde Kunden machen Harley-Davidson zu schaffen. Ist das nur bei Harley-Davidson so oder ein generelles Problem?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schon mal alleine die Preise für HD gegoogelt? Selbst für Modelle die doppelt so alt wie ich sind, muss man mehr hinlegen als für ne neue SV 650, oder was weiß ich, Z800...

Problem sind eher die ganzen Kosten.

Vor Zehn Jahren alleine hat man für den Führerschein nur was weiß ich 600€ gezahlt (geschätzt)? Heute bist du in der Kleinstadt erst mit 1500 dabei, und dass is für nen Lehrling viel, geschweige denn nen Schüler - und wir gehen nicht davon aus, dass jeder Jugendliche alles von seinen Eltern in den Allerwertesten geschoben bekommt, denn dass ist reinste Fantasie..

 Desweiteren hat man (zumindest bei uns in der Alpenrepublik) jetzt schon die Möglichkeit mit 17 alleine Auto zu fahren, da wird meistens viel lieber investiert.

Entweder man is vom Moped Virus infiziert, oder eben nicht.

Ich google nicht nach Harley Davidson Preise. Ich weiss aber daß sie im Verhältnis zur Honda oder Suzuki recht teuer sind. 

Apropo Ansparen für den Führerschein. Ich weiss nicht wie es in anderen Familien so ist, aber unsere Töchter haben mit 17 Jahren schon eine ganze Menge angespart. Ich hatte damals in dem Alter keine 5.000€ auf dem Tagesgeldkonto. Davon dürfen sie jetzt den Führerschein selbst bezahlen. Beim Autokauf werde ich wieder mit finanzieren, denn ich will ja nicht, daß sie mit einer Schrottkiste für 2.000€ anfangen, obwohl es im Grunde genommen gar nicht so schlecht für den Anfang wäre. 

Meine jüngere Tochter ist 15 und sie äüßerte schon einmal den Wunsch nach einem Motorrad. Aber den Wunsch möchte ich ihr noch nicht erfüllen. Sie sollte erst einmal mit dem PKW, wenn es soweit ist im Verkehr Erfahrung sammeln und dann zusätzlich noch prüfen ob sie sich auch noch ein Motorrad leisten kann, wenn es soweit ist. 

1
@nagelpilzotto

kommt drauf an nach was für einer harley man sucht. da der grundpreis halt (oftmals) höher ist und der wertverfall sich in grenzen hält, kommt es halt dazu das die gebrauchtpreise höher als sonstwo sind. man bekommt durchaus schon für 4-5000 euro ne gescheite gebrauchte. klar, für solche preise gibts auch neufahrzeuge, ebenfalls gibts aber auch von andren herstellern motorräder die in derselben preiskategorie zuhause sind. 

ABER: da ich meinen auto/motorradschein vor 10 jahren gemacht habe, kann ich dir sagen, das du mit 600€ niemals hingekommen bist. das hat man damals schon für den stinknormalen 50er schein bezahlt - auf dem land. ich hab auto/motorrad zusammen gemacht und durch vorbesitz vom a1 ca 1600€ bezahlt

1
@haudegen

Ja guut, ich kenn die deutschen Preise nicht (du bist doch Deutsch?) aber bei uns z.B kriegt man den 50er schon für 300€, also so viel habe ich gezahlt mit allen drum und dran.

Und für 1600€ kriegt man heutzutage bei uns nicht mal mehr den Autoschein wenn man alles zusammen rechnet, und dann nochnmal ein paar hunderter drauf, für den Stufenführerschein? Nope.

Und auch wenn ich vorhin nur den Neupreis in betracht gezogen habe, sollten die Betriebskosten auch eine Rolle spielen, und die sind da nun mal auch höher - klar, in den USA sind sie bei weitem nicht so teuer, aber alleine aus dem Grund dass es bei uns so viele Kawa, Susi, Yamsen und Honda Händler gibt, sind die Preise für diese Recht günstig, Harley Händler habe ich jedoch noch nicht so viele gesehen.

1
@nagelpilzotto

Ich sag mal so, wir sind eine Durchschnittsfamilie, und ich (wir) haben auch alle bei weitem keine 5000€ auf dem Konto, und auch ich musste mir den Führerschein selbst bezahlen, den Auto-Schein werd ich mir nächstes Jahr auch selber bezahlen müssen.

Und mein Auto werde ich dann mit Sicherheit auch zum Großteil selbst finanzieren, da meine Eltern selbst nichts von teuren Autos halten, werde ich wahrscheinlich auch erst mal in ner Kiste für weniger als 3000€ durch die Gegend fahren, viele unterschätzen aber was für gute Autos man für das Geld schon bekommt. Klar, es gibt auch viele Schwarze Schafe in der Herde, aber wenn man die Augen offen hält, und sich auskennt, dann findet man schon ein weißes. Als Schrottkisten würde ich ein Auto auch um 2000€ nicht betiteln, ich rede hier übrigens vom Wert den ein Gutachter schätzen würde - wenn jemand so blöd is und 2000€ für ne Schrottkarre ausgibt, dann heißt das nicht, dass alle Autos in dieser Preisklasse Schrott sind, sowas nennt man in der Jugendsprache wohl "sich verarschen lassen" oder bei den erwachseneren "übers Ohr hauen lassen".

Und ich sag mal so, wenn deine Tochter die Möglichkeit hat, alles in der Umgebung auch ohne Moped ggf. 125er zu erreichen, dann würde ich dass ganze wohl auch verschieben bis sie etwas älter ist. Wenn ihr allerdings auf dem Land lebt, wo jetzt kein Bus fährt o.Ä und ihr sie immer kutschieren müsst, dann würd ich sie lieber auf ne 125er setzen, als auf nen 45 km/h Moped oder so ne 25 km/h Rappelkiste, alleine wegen der verfluchten Leute, die immer und überall überholen wollen, mich haben früher mehrmals fast die LKWs von der Straße abgedrängt beim überholen, hätt ich nicht gebremst, gäbs ein echtes Problem.

1
@MopedTunerAT

Meine Tochter machte gerade den Autoführerschein und sie ist heute die 38. Fahrstunde gefahren und ist bei einem Preis über 1.831€ angekommen. Ich hoffe daß nichts mehr dazukommt, denn heute hatte sie ihre letzte Farhstunde vor der Prüfung morgen. Sie hat extra noch ein paar Fahrstunden dazugenommen um ganz sicher zu gehen. Ich drücke ihr für morgen die Daumen, denn die theoretische Prüfung hat sie ja schon im Kasten. 

0
@MopedTunerAT

Betriebskosten sind höher? Was ist an ner harley an betriebskosten höher?  Ich habe vollkasko 500 euro im jahr bezahlt. Werkstattpreise sind ja unterschiedlich und man ist ja nicht gezwungen zum offiziellen Händler zu gehen. Und die Preisunterschiede vom ami markt zu unseren merkt man nur bei gebrauchten. Die preise für honda,  kawa etc ergibt sich natürlich aus der masse die verkauft wird. Aber auch bei diesen marken kann man viel geld los werden. Harley fängt übrigens irgendwo bei 7500 euro an.

1
@haudegen

So ist nunmal mein Mädchen. Sie will auf Nummer sicher gehen. Habe sie auch schon darauf angesprochen, daß es schon viele Stunden sind. Aber meine Frau hat gesagt, ich soll mich zurück halten und ihr keinen Druck machen, denn dadurch ist sie quasi unter Druck zu bestehen und das soll sie ja nicht sein. Sie hat extra nochmal 4 Doppelstunden genommen um bestimmte Situationen einzuüben. Hoffe daß es sich wenigstens gelohnt hat. 

0
@haudegen

Prüfung hat sie heute bestanden! Hurra, endlich! Ab morgen darf sie mit meinem Auto fahren, muß aber dabei bleiben bis sie 18 ist!

0
@nagelpilzotto

Das ist ein Vorteil für die Jugend hier in Österreich, die dürfen mit 17 schon alleine fahren, können dafür ab 15 1/2 die Pflichtkilometer mit den Eltern absolvieren.

1

Grins - mein Motorradführerschein hat 76,-- DM gekostet. ;))

3
@chapp

Wieso, bist Du etwa schon 80? 

Oder ist das die Umschreibung von der Bundeswehr? 

0
@nagelpilzotto

1967. 2 Fahrstunden á 13,-- DM, Grund - und Prüfungsgebühr 50,-- DM

1

Servus

HD ist ja auch für alte Säcke, sieht man ja schon an die Bandscheiben Sitzposition Na und die Preise muss man auch mögen. Gut gibt HD´s schon ab 8000€, aber ich möchte schon was das mich anspricht. Als ich das letzte mal bei HD war, konnte ich mich einzig für die Low Rider erwärmen, 17000€. Die vergleichbare mit Starrrahmen Optik lag, warum auch immer, bei 32000€.

Motor gleich, Armaturen gleich LED Scheinwerfer, war anders, aber der wird keine 15000€ kosten, Fußrasten waren vorne, aber auch das könnte man bei der Low Rider machen. Die Räder, Low Rider Speichen, zwei Bremsscheiben vorne, Das andere Teil Schmiederäder, die ich als hässlich empfand.

Die fahrenden Wohnzimmer kosteten ähnlich, aber die fallen bei mir eh weg, mag ich nicht. Irgendwann miete ich mir mal ne HD, mal sehen ob ich ein King Gefühl bekomme.

Grüßle

 

Hohe Preise und Modelle die die Jugend nicht unbedingt ansprechen ( Supermoto, Supersportler müssen es beim Nachwuchs ja schon recht häufig sein)

Die Zahl der erworbenen 2-Rad Führerscheine ist gar nicht mal so klein, wobei hier ja auch die 125er eine große Rolle spielen werden: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/5095/umfrage/anzahl-erteilter-fahrerlaubnisse-nach-fuehrerscheinklassen/

Allerdings ist die wird die Zahl der neu erworbenen Führerscheine für 2 Räder offenbar immer kleiner von Jahr zu Jahr: https://www.kba.de/DE/Statistik/Kraftfahrer/Fahrerlaubnisse/Fahrerlaubnisbestand/fe_b_z_1.html;jsessionid=804798CAF913C6393C7811C95321071D.live11293?nn=652036

Den Löwenanteil aller Führerscheininhaber machen hier Personen ab 45 Jahren aus. Gleichzeitig werden in dieser Altersgruppe ab 45 Jahren im Verhältnis wenig neue Führerscheine erworben: https://www.kba.de/DE/Statistik/Kraftfahrer/Fahrerlaubnisse/Fahrerlaubniserteilungen/2016_fe_e_geschl_alter_feklassen.html?nn=652386

Die Zahl der erteilen 2 Rad Führerscheine ist ebenfalls gesunken wenn man 2007 und 2010 vergleicht, was auch ein Indiz für rel. hohe Führerscheinkosten sein kann.

https://www.kba.de/DE/Statistik/Kraftfahrer/Fahrerlaubnisse/Fahrerlaubniserteilungen/2007/2007_fe_e_dusl_klassen.html?nn=668394

https://www.kba.de/DE/Statistik/Kraftfahrer/Fahrerlaubnisse/Fahrerlaubniserteilungen/2010/2010_fe_e_dusl_feklassen.html?nn=668280

PS: falls Dir diese Antwort gefallen sollte, möchte ich dass Du die Auszeichnung der hilfreichsten Antwort bitte an jemand anderen vergibst. Fast die Hälfte meiner Auszeichnungen stammen alle von Dir ;-) Habe also schon genug ;-)
 

Das wollen wir doch mal nicht hoffen. Glaube, es fahren viele ältere Fahrer rum, die ihr Hobby eigentlich schon einmal aufgegeben hatten, weil die Motorräder besser und wartungsfreundlicher geworden sind...und an den 125er Fragen sieht man ja auch, dass sich junge Leute für das Thema interessieren.

Das nachwuchsproblem ist in meinen augen relativ. Auf der einen seite können sich viele potenzielle kunden diese hobby aufgrund von ausbildung/studium nicht leisten und fangen erst im höheren alter damit an, auf der andren seite scheint es genug interesse an 125ern zu geben. Speziell harley hat ja den ruf etwas für alte säcke zu sein die sich das leisten können. Ich kenne aber 3 jungs in meiner altersklasse (u30) die sich ne harley gekauft haben.  

Welcher junge Fahrer kann sich eine HD leisten,die wenigsten.Ein Moped kauft man nicht so schnell wie ein Auto.Wer nicht vom Moped fahren infiziert ist,wird sich auch keins kaufen.

 soweit ich weiß ist bei über 85% der harleykunden wie beim automobil markt ebenfalls alles nur finanziert/geleast

1

Was möchtest Du wissen?