Als Laternenparker nicht einwintern?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Anfänglich habe ich in den 80er Jahren mein Motorrad leider draussen stehen lassen müssen, da wir keine Garage, oder einen geeigneten Unterstand hatten. Nachdem ich dann aber als Nichtraucher bei Minusgraden ständig mit dem Feuerzeug das Zündschloß enteisen musste, habe ich es zumindest mal abgedeckt. Das selbe raten Dir ja die Kolleg/en/innen auch bereits.......

Besser wird das Mopped nicht, wenn es bei Regen und Kälte draußen steht. Aber wenn man es mit einer guten atmungsaktiven Plane abdeckt, dann geht das schon. Worauf man achten sollte, das ist ein möglichst voller Tank, außerdem sollte man doch mal gelegentlich eine Runde drehen, damit die Batterie nicht einschläft. Wenn allerdings Salz auf der Straße ist, dann sollte man die Kiste hinterher wieder gut sauber machen, sonst gammelt sie sehr schnell

Es fängt an zu gammeln, Der Lack wird matt, Rost setzt sich an, es kann einfacher geklaut werden. Wasser kann in die Instrumente wander usw. Unterdacht steht ein Motorrad immer besser!

wie die anderen schon schrieben, ist esfürs Moped nie gut den Witterungsverhältnissen ausgesetzt zu sein. Hast Du keine Bekannte oder netten Nachbar, wo Du Dein Moped unterstellen kannst? Ansonsten kannst Du ja mal in Deiner Heimatzeitung, in Geschäften am Infobrett nach einer Unterstellmöglichkeit für Dein Moped suchen. VG catwoman

Eine Freundin von mir fährt ihr Mofa den ganzen Winter hindurch, wenn denn die Verhältnisse es erlauben. Sie kann ihr Mofa nicht einstellen. Wenigstens deckt sie es jeweils mit einer Plane ab. Man sieht dem Mofa aber schon an, das es leidet.

Ohne Schaden wird das nicht abgehen, egal wie gut du das Moped pflegst.

Das Moped wird langsam aber sicher verrosten,so ist das.

Was kann man den in so einer situation machen?

Kaheiro 11.12.2009, 19:30

Abdecken oder Unterstellmöglichkeit suchen,eigentlich ganz einfach.

0

Was möchtest Du wissen?