Allgemeine Fragen zum A2 MotoMotorradkauf?

5 Antworten

Ich greife mal deine Schreibe einfach auf uns setze meine Antworten jeweils direkt dahinter, damit es ohne Absätze auch noch unübersichtlicher wird: Ich werde dieses Jahr meinen A2 Schein machen. Fein! Werde dann voraussichtlich 2018 Motorradfahren. Auch gut! Jetzt meine Frage. Ja? Ich gehe noch in die Schule und vlt Studiere ich dann auch noch, ich komme ca. pro Jahr mit Ferienarbeiten auf 2000€. Ok Mein Budget für ein Bike liegt bei 6000-6500€ (Schutzkleidung habe ich schon alles). gut Da ja die neue A2-Regelung greift, fallen eigentlich alle Bikes weg, außer die 2017er ninja 650. da gibt es noch einige mehr und es kommen noch einige auf den Markt. Die würde ich halt neu für ca. 6500€ kaufen (Führerscheinaktion etc.). Nur ist es so gut eine neue Maschine als Anfänger zu kaufen, der bis jetzt nur 50ccm Mopeds gefahren ist? Machst dich lang, schmerzt eine neue Maschine. Ist halt so. Andere Bikes von 48-96ps gefallen mir einfach nicht, nur die kawa 650 (bj 2017). Da sie erst dieses Jahr rauskommt, wird sie auch nicht um so viel billiger werden in 1 Jahr. Bei den 48 ps oder weniger Motorrädern gefallen mir die tvs akula 310, honda cbr 250rr und die duke 390, alle bikes kommen ebenfalls 2017 raus. Die anderen Bikes gefallen mir auch alle nicht, so wie die rc390 oder ein älteres Modell von der duke 390. Dann kauf hat was älteres, wo liegt das Problem? Wichtig wäre für mich vorallem, dass die Nebenkosten wie sprit, inspektionen etc. relativ niedrig sind, da ich nicht so viel Geld zur verfügung habe. Umsonst ist nix, weder bei Gebrauchte oder neuen Bikes! Außerdem will ich mir irgendwann mal heine hypermotard von ducati kaufen, aber erst in 5-10 jahren. Da hast du noch viel Zeit zum sparen und bis dahin gibt es das Modell vermutlich nicht mehr. Bis dahin sollte es das erst Moped tun, entweder halt die honda, tvs, duke oder die 650 kawa. Was würdet ihr mir so raten? z.B. dass Du dir einen eigenen Kopf machst und dich in diversen Foren informierst.

Dir gefällt alles nicht, du hast dich praktisch schon auf ein neues Modell festgelegt obwohl du noch nie mit irgend einem der in Frage kommenden Moppeds gefahren bist.
Du weist jetzt schon was du später fahren willst obwohl du noch nie gefahren bist.
Du willst als völliger Anfänger ein Neumaschine, aber machst dir Sorgen um die Inspektionskosten und hast kein Geld ..........

Was würde ich dir raten? Überdenke deine Weltanschauung.

Moin,

generell seh ich kein Problem darin, wenn ein Anfänger sich was neues kauft. Meine war fast neu und das nur, weil zu dem Zeitpunkt die Lieferfristen für 'ne Neue ca. ein halbes Jahr betrugen. Und ich kam sozusagen direkt vom Fahrrad ;-)

Wenn Ich meine jetzt hinschmeiße und da was kaputt ist, will ich das trotzdem repariert haben. Und dann macht es für mich keinen Unterschied, ob ich das Geld für die Reparatur einer nagelneuen Maschine in die Hand nehmen muss oder für ein z.B. 4 Jahre altes Fahrzeug.

Wichtig wäre für mich vorallem, dass die Nebenkosten wie sprit, inspektionen etc. relativ niedrig sind, da ich nicht so viel Geld zur verfügung habe. Außerdem will ich mir irgendwann mal heine hypermotard von ducati kaufen, aber erst in 5-10 jahren.

Um den Sprit brauchst du dir nicht so den Kopp machen. Das ist am Motorradfahren wohl fast noch das billigste ;-) Schau, dass du sie günstig versichert bekommst; z.B. über ein Elternteil.

Wenn du aber an den Unterhaltskosten schon zu knabbern hast, dann bin ich bei den Anderen hier: spar beim Kaufpreis und leg den Rest für die Wartung zur Seite.

Ein Neufahrzeug  ist, willst du die vorgeschriebenen Servicebedingungen einhalten, in den ersten Jahren teuer im Unterhalt. Musst du für alles in eine Werkstatt, ist ein Motorrad mMn im Unterhalt immer teurer als ein einfacher PKW.

Ich müsste mal ausrechnen, was ich allein im Garantiezeitraum bei Ducati an Servicegeld gelassen hab... :-) zzgl. Reifen, Kette, Bremsen, etc.

P.S. wenn du studierst, rechne nicht damit, dass von deinen gedachten 2000€ Ferienjobgeld viel über bleibt. Oder du in den Ferien wirklich Zeit hast, dir noch so viel Taschengeld zu erarbeiten.

48 ps und 750ccm. Darf ein frischer a2 Besitzer die noch fahren, wenn das Motorrads vor der neuen regelung gedrosselt worden ist?

Habe eine Suzuki gsxr r 750 sie hat noch 48 ps da ich noch in die alte Regelung gefallen bin, darf sie jetzt zwar auf machen. Was mich aber interessiert ist ob ein Fahranfänger mit A2 das motorrad fahren darf oder nur Motorräder mit max 98ps im Werkszustand? wenn ja währe das motorrad für A2 Besitzer attraktiver und ich könnte sie somit für mehr Geld verkaufen.?

...zur Frage

Darf ich als Führerschein Neuling für den A2 eine Maschine kaufen mit Erstzulassung 2016 in 2017 fahren und muss ich einen Euro 4 Katalysator einbauen?

...zur Frage

Motorrad gedrosselt kaufen und fahren mit Führerschein A2?

Hallo ich habe die idee eine Yamaha R1 oder R6 gedrosselt mit 48 ps zu kaufen. Diese haben ja ohne drossel über 100 PS. Da es ja ab 2017 die Bestimmung gibt das man ein Motorrad nicht mehr als 50 Prozent drosseln darf....ist meine Frage nun wie es sich verhält wenn man sie schon gedrosselt kauft?

...zur Frage

Teilt ihr euer Hobby, also das Motorradfahren und dran basteln mit dem Partner oder macht ihr das alleine?

Im Grund genommen interessiert sich meine gute Seite überhaupt nicht dafür. Daher liegt ja auch das Verständnis für die Kosten und all das was ich noch möchte in Grenzen. Sie hat ja auch nichts davon, denn sie fährt nur in Ausnahmefällen mit. Wie ist es bei euch? Habt ihr einen Partner mit dem ihr das Hobby leben könnt oder seid ihr eher einsam damit unterwegs.

...zur Frage

Performance/Geschwindigkeit A2?

Wenn ich eine Ninja 650 mit 68 Ps auf 48 Drossle oder ein Motorrad mit original 48 Ps kaufe(Ninja 400), wird eine schneller sein, oder "geben die sich nicht viel"

Danke für Antworten :)

...zur Frage

Ist für Dich Motorradfahren nur ein Hobby oder eher schon eine Leidenschaft. Bleibt für andere Hobby überhaupt noch Zeit übrig?

Ich habe nicht viele Hobbys. Früher mal habe ich Comics gezeichnet und war sehr gut darin, aber iregdwie habe ich die Lust dazu verloren. Vielleicht liegt das daran, daß niemand meine Zeichnungen sehen wollte und geschätzt hat. Dann hatte ich viele Jahre für ein Hobby keine Zeit. Ich war schon immer fotobegeistert und fasziniert über eine Kamera, die das was wir sehen festhalten kann. Ich finde die technik einfach einzigartig. Daher habe ich immer wenn sich was ergeben hat fotos gemacht. Ams mein Kinder im Jahre 2000 und 2002 zur Welt kamen, habe ich in den ersten 4 Jahren über 2000 Fotos gemacht und das noch analog. Heutzutage in der digitalen Zeit ist das nicht viel, aber damals zur analogen Zeit schon, denn das war nicht ganz billig. Zudem erfreuen sich jetzt meine Kinder an den vielen Fotos und sind dankbar dafür.  Im Geschäft war ich der einzige der immer daran gedacht hat Fotos zu machen und habe so das eine oder andere fest gehalten und den Interessenten dann zur Verfügung gestellt. Ich wechselte dann auch immer zu neueren Modellen und ging mit der Zeit. Seit 7 Jahren fotografiere ich Handball in der Halle und stelle die Bilder dem Verein zur Verfügung, die dann auf der Internetseite veröffentlicht werden. Auch war mal das eine oder andere Foto schon mal in der örtlichen Zeitung zu sehen. Mit dem Motorradfahren habe ich erst seit 2005 begonnen und mache das leidenschftlich gerne, wie das Fotografieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?