Allgemeine Fragen zu einer eigentlich nicht erlaubten Drosselung..?

4 Antworten

Es gibt Verzeichnisse, auf die auch die Polizei Zugriff hat und so feststellen kann, welche Leistung original vorliegen müsste. So dumm sind die Jungs und Mädels auch nicht, einen Computer und Google kennen die auch schon.

Es zählt immer die angegebene Leistung ab Werk als Maßstab. Punkt.

Wäre es dann nicht möglich zu sagen "Hey, mein Motorrad hat bis die
Leistung am Hinterrad war Leistung eingebüßt, hatte also weniger als
diese 96 PS."?

Nein, denn es zählt nicht die tatsächliche Leistung sondern die in der Typprüfung ermittelte.  

Also könnte man doch die Maschine generell schon zuvor auf den Prüfstand stellen, sie mit der Leistung am Hinterrad eintragen lassen und dann von dieser herunterdrosseln?

Ja, dann brauchst du aber für dieses eine Mopped eine Einzelzulassung . So als hättest du das ganze Mopped selbst gebaut. Die Prüfprozeduren kosten weit 5stellig. Abgas-Normzyklus, Fahrgeräusch-Fahrversuche, das müßte dann alles noch mal gemacht werden, nur für dieses eine Mopped.

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Von wo denn sonst. Das Mopped hat eben eine Leistung und da fängt man an. In wievielen Stufen du das machst interessiert niemand.

Du kannst auch bei ner Tempokontrolle nicht argumentieren daß du nicht 80 gefahren bist weil das Mopped schon 20 drauf hatte als du aufgesprungen bist, du persönlich also nur 60 beschleunigt hast  ;o) 

21

ps

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Das muß da auch nicht expizit stehen. Gesetze sind nicht eindeutig wie Algorhytmen oder Tabellen wo einem Eingangswert ein Ausgangswert zugeordnet wird. 

Gesetze müssen interpretiert werden um ihren Inhalt zu erfassen.


Hier relevant wäre die teleologische Auslegung ( auch „Auslegung nach dem Sinn und Zweck einer Gesetzesbestimmung“). 

Der Richter versucht zu verstehen was der Gesetzgeber mit diesem Gesetz bewirken wollte,

Und das war ganz sicher nicht, daß eine Modellreihe von der Zulässigkeit für den A2 ausgeschlossen wird und dann ein Hallodri daher kommt und mit messtechnischen Tricks ein einzelnes Fahrzeug an der Regelung vorbei schleußt.  ;o)

0

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Doch:

Krafträder mit einer Motorleistung von bis zu 35 kW und einem Leistungsgewicht bis zu 0,2 kW/kg, die nicht von einem Fahrzeug mit mehr als der doppelten Motorleistung abgeleitet sind;

So wird das dann auch im deutschen Recht zu finden sein wenn sie es endlich gebacken bekommen.

Abgeleitet -> wie war das Fahrzeug ursprünglich in Betrieb genommen worden? Wie war es dafür homologiert?

Siehe Z800 und Z800e. Die erstgenannte Maschine ist NICHT A2-tauglich. Die zweitgenannte Version ist auf 70 kW homologiert und somit auf 35 kW gedrosselt A2-tauglich.
_____

Die Idee, welche du anführst, wurde auch schon 2013 diskutiert bzw. von mir bei der einen oder anderen Stelle hinterfragt: Woher weiß der Beamte vor Ort überhaupt ob die Yamaha R1 nicht offen nur 70 kW hatte? Schließlich kann er nirgendwo nachschauen.

Justitia mag blind sein, die Exekutive ist es nicht - und auch nicht blöd. In der aktuellen Zeit ist es sehr einfach herauszufinden wie hoch die ungedrosselte Leistung war bzw. ist.

Suzuki Bandit 1200 drosseln lassen?

Hallo zusammen :)

Bin neu hier bei Euch und hätte da mal zwei Fragen:

Habe seit einem Monat den A2-Führerschein. Habe gehört, dass es jetzt zu einer Regelung kommen soll, dass ich nur noch Maschinen mit 96 PS drosseln lassen darf.

Steht das schon fest, oder kann ich innerhalb der nächsten Woche noch ein Motorrad auf 48 PS drosseln und auf mich zulassen (Thema Bestandsschutz)?

Bei dem Motorrad handelt es sich um eine 1998 Suzuki Bandit 1200 mit 98 PS, wobei ich bei meiner nächsten Frage angekommen wäre: Wie funktioniert das mit der Drosselung? Wird dann der Gasanschlag zugemacht oder Ringe eingesetzt?

Gruß dude

...zur Frage

Nachteile bei Drosselung über Gaswegbegrenzung ?

Ich hatte kürzlich einen Bericht über 2 aktuelle auf 48PS gedrosselte Motorräder gelesen, finde den aber nicht mehr.

In diesem Bericht wurde das eine Motorrad über die CDI gedrosselt, jedoch mit voller Drehzahlspannbreite. Das andere Motorrad wurde über einen Gaswegbegrenzer auf 48PS gedrosselt. (Ich denke dass hier der gasweg soweit zurückgenommen wurde, das das Motorrad nicht mehr schneller als eine Geschwindigkeit X fahren kann, die sonst ein Motorrad mit 48 PS auch erreichen würde)

Sinngemäß wurde dort geschrieben, dass das erste Motorrad einen rel. sauberen und guten Durchzug hatte, während das 2. Motorrad dank Gaswegbegrenzer erst gar nicht in die Region des höchsten Drehmomentes kam und im direkten Vergleich recht lahm wirkte.

Ist dies so richtig und wenn ja, dann kann ich manche Neulinge und ihren Wunsch nach mehr Leistung verstehen?

...zur Frage

34PS im Ausland

Servus alle. Heute ist mir wieder eine Frage eingefallen. Alles spricht immer von 48 PS und dass ein Motorrad nicht über ursprünglich 95 haben darf, da sonst im Ausland der Führerschein nicht gilt. Was ist mit 34 Ps? Die durften doch vorher auch überall hin. Egal was der Motor ursprünglich an Leistung hatte. Oder irre ich mich da?

Es grüsst der Bernhard

...zur Frage

Fat Boy Leistungsverlust?

Hallo zusammen!

Ich bin mit folgendem "Problem" konfrontiert.. Ich mache demnächst meinen A2 Führerschein (auf 35kw/48PS begrenzt) Jedoch hat mein Vater eine Harley mit der ich auch gerne mal ein paar Runden drehen würde, die jedoch 56 PS hat, aber schon 21 Jahre alt und ungefähr 90.000 km gelaufen ist..

Haltet ihr es für wahrscheinlich, dass sie bei einer Messung auf dem Prüfstand nur auf ca. 48 PS kommt? Könnte man das dann nachtragen und ich könnte Sie fahren? Oder hat jemand generell Erfahrungen damit gemacht eine Harley zu Drosseln?

LG Jonas

...zur Frage

A2 Max-Leistung gedrosseltes Motorrad 2016?

Hallo, ich stehe vor folgendem Problem. Aktuell fehlt mir die Zeit und das Geld für die Aufstiegsprüfung von A2 auf A. Ich würde daher mein neues Motorrad (98 PS) für einige Zeit drosseln, bis ich die Prüfung absolvieren kann. Das dauert ja teilweise auch mal 4 Wochen bis man zur Prüfung antreten darf. Wir reden also von ca. 6 Wochen drosseln.

Aufgrund der aktuellen Debatte bin ich jedoch verunsichert. Ist es aktuell noch möglich eine Maschine mit mehr als doppelter Leistung in Deutschland zu drosseln oder nicht?

Hoffe auch eine hilfreiche Antwort, würde ungerne solange warten müssen.

MfG XT6003tb

...zur Frage

A2 Führerschein Maximal 96 Ps offen. Abstufung von 129Ps auf 96 möglich (zx6r 636)?

Guten Tag zusammen Seit Anfang Juli gilt ja die neue Reglung für den A2 Führerschein die besagt das die "offene" Leistung des Bikes nur das doppelte an Ps haben darf wie Die gedrosselte variante bei 48Ps also 96Ps offen. Damit ist das bike was ich mir nach meinem jetzigen holen wollte leider nicht mehr drin.

Mein Vorhaben war es eine Kawasaki zx6r 636 zu kaufen und diese aus 48Ps zu drosseln,leider hat diese 129Ps offen.

Nun Meine frage ist es möglich einen Motorumbau durchzuführen um auf 96Ps zu kommen? falls ja ist es möglich dies im Schein einzutragen und würde das dann okay sein diese umgebaute variante dann auf 48Ps zu drosseln?

Da die Änderung noch recht neu ist konnte ich leider nichts über so ein vorhaben finden und hoffe dass sich hier jemand damit auskennt oder mir eine Anlaufstelle geben kann.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?