Achtet der TÜV eigentlich darauf, ob die Reifen für das Modell freigegeben sind?

2 Antworten

100% ja. Auch die Pol achtet darauf. Weil es einfach ist. Steht auf dem Reifen, steht in den Papieren. Gruß Bonny

Natürlich achtet der Prüfer auf die korrekten Reifen, die Polizei bei Fahrzeugkontrollen übrigs auch gern. Manche Motorradwerkstatt leider nicht: Mein Bruder hatte seine Honda in die Werkstatt gegeben, mit dem Auftrag, beide Reifen neu zwecks TÜV-Abnahme. Dann ist er (ohne vorher zu kontrollieren, er kam ja aus einer Honda-Werkstatt und hat denen vertraut) gleich weiter zum TÜV und bekam die Plakette nicht, weil zwei unterschiedlich Fabrikate aufgezogen waren. Soviel zum Thema "Fachleute"... In deinem eigenen Interesse solltest du bei neuen Reifen deren Herstellungsdatum kontrollieren. Die Kennung dafür findest du auf der Reifenflanke in Form von zum beispiel 4708 oder 47/08 = Herstellungsdatum 47. kalenderwoche 2008. Mir selbst hat schon mal ein Suzuki-Händler einen fünf (!) Jahre alten Hinterreifen aufgezogen und dafür auch noch unverschämt 140,- Oiro verlangt. Im Reifenhandel gab's den Reifen mit Listenpreis 73,40 €. Also gut aufpassen und nicht über den Tisch ziehen lassen. Meinem TÜV-Prüfer fiel nämlich der alte Reifen sofort auf und er nahm den in den Mängelbericht auf, ich bekam aber die Plakette.

Wenn mein Reifen "geflickt" wurde, habe ich dann eine Garantie darauf das es auch hält?

...zur Frage

TÜV Abnahme doppelt zahlen?

Hi! Ich möchte gerne zwei Sachen beim Tüv eintragen lassen, einmal andere Bremsleitungen und eine andere Fußrastenanlage. Da ich noch nie beim Tüv war (selbst die Plakette lasse ich den Händler holen ;)) wollte ich vorher wissen, wie viel das eigentlich kostet? Muss ich dann zweimal bezahlen oder nur eine Gebühr? Braucht man bei sowas einen Termin oder einfach hinfahren? Danke euch!

...zur Frage

Akzeptiert der TÜV einen Schlauch in einem eigentlich schlauchlosen Reifen?

Oder ist ein schlauchloser Reifen innen anders aufgebaut, so dass er einen Schlauch beschädigen könnte?

...zur Frage

Auf Mofa drosseln beim Tüv, hab aber Downi drauf...

Moin,

wollt mal fragen ob es evtl. zu Problemen kommen kann beim Tüv. Muss die 25er Drossel beim TÜV abnehmen lassen. Drossel ist schon eingebaut und Gutachten dafür ist auch vorhanden. Jetzt hab ich aber ein Downhill-Lenker mit Digitaltacho verbaut sowie Doppeloptik Scheinwerfer. Alles natürlich ohne E-Zeichen. Wie schaut es nun aus wenn ich damit zum TÜV komme. Wird da nur die Drossel geprüft oder achtet der dann auch gleich mit auf den Downi?

MfG

...zur Frage

GS 450 T EZ 3/1982 Reifenfreigabe

Ich habe folgende Paarung im Schein stehen

vorn 90/90-19 52 S hinten 110/90-17 60S

Mopedreifen.de bietet für mein Modell (GS 450 FIN größer 50001) an:

vorn 3,25-19 54 H hinten 110-90-17 60H

(beide von Bridgestone.)

Wenn ich die Größe kaufen will die im Schein steht muss ich vorn den Pirelli City Demon und hinten den Bridgestone draufmachen was ich aber lt. TÜV nicht darf. Mache ich die beiden Bridgestones drauf brauche ich lt. TÜV eine Freigabe von Suzuki (nicht von Bridgestone!) damit die Größe im Schein nachgetragen werden kann.

Bitte keine "mach einfach" und "geh halt woanders zum TÜV" der TÜV hier ist nun mal so streng, ich geh morgen zur DEKRA und frage da. Wenn die auch nein sagen hab ich Pech. Ich kann mir den Verlust meiner Betriebserlaubnis / Versicherung nicht leisten.

Fährt außer mir noch jemand dieses Modell? Welche Reifen hast Du drauf und woher hast Du Reifen & Freigabe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?