Frage von Chakes, 88

ABS-Pflicht ab 2017 - oder doch nicht?

Aloha zusammen,

angeblich soll ja seit 2016 für alle neu eingeführten Modelle in der EU ABS-Pflicht gelten, und seit diesem Jahr auch für alle Bestandsmodelle. Liest man zumindest zuhauf von ADAC & Co.

Nun interessiere ich mich schon länger für die Kawasaki VN 900, welche bisher jedoch ohne ABS erhältlich ist.

Laut Kawasaki gibt's sie auch seit diesem Jahr noch immer nicht mit ABS, und seit 2015 ist wohl hierzulande auch kein neues Modell der Reihe erschienen.

Was ist nun mit der angeblichen ABS-Pflicht für Neufahrzeuge? Warum darf Kawasaki das Modell trotz Pflicht ohne ABS verkaufen?

LG

Antwort
von Effigies, 53

Es gibt eine Übergangsregelung, die es den Herstellern erlaubt Maschinen die bis 2016 ihre Typzulassung bekommen hatten in 2017 noch in begrenzten Stückzahlen abzuverkaufen.

Das war nötig um die Lagerbestände  zu schützen, sonst hätten die Händler und Importeure im Dezember die Zulassungstellen mit Tageszulassungen überrannt um eine Entwertung ihrer Restbestände zu verhindern. t

Antwort
von geoka, 84

Weil dies Pflicht nur für Bikes gilt, die eine neue Typzulassung erst dieses Jahr bekommen.

Daneben gibt es noch Übergangsvorschriften, aber die mag ich jetzt nicht explizit raussuchen.

Kommentar von geoka ,
Antwort
von Spider, 51

Wie meinst Du das mit "Bestandsmodelle"?

Keine Angst, der Bestand muss nicht nachgerüstet werden.

Btw ich bin von 1980 bis 2013 ohne ABS gefahren. Sooo unsicher habe ich mich auf den ca. 240.000km auch nicht gefühlt. Paar mal habe ich "Katastrophenbremsung" gebraucht und recht ordentlich (=schadensfrei) hinbekommen.

Die Vulcan ist nun auch kein Rennmachienchen - artgerecht bewegt solltest Du keinen ABS- Mangel verspüren. 100% Aufmerksamkeit beim Fahren ist selbstverständlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten