ABS-Investition mehr als nur sinnvoll?

5 Antworten

Hallo Killerweman

Zu spät, Diskussion eröffnet.

Auf meiner Anreise zum Forumstreffen kam es auf Rollsplitt zu einem schweren Unfall, Möp BMW F 800 R modernes ABS. Ich bin für ABS, eindeutig, nur die Physik überlistet man halt auch nicht. Andererseits, wenn man den ganzen Tag hochkonzentriert „rum düst“ kann gegen Abend die Konzentration schon nachlassen. Meine eben auch und wenn ich die Gruppe übersehe, na was soll ich sagen, vielleicht pfeift das Vorderrad mal zu lange, bis das Patschehändchen aus dem „Tiefschlaf“ erwacht.

Sinnvoll, bestimmt

Gruß Nachbrenner

"Ist die von mir gefällte Entscheidung vertretbar? :-)"
Ähh, welche Antwort erwartest du denn jetzt? Dass ich dich jetzt auf Teufel komm raus davon abbringe, oder dass ich dir Honig um den "Bart" schmiere? Weder noch. Du hast dir Gedanken über das ABS gemacht, abgewägt und bist zum Entschluß gekommen, dass es für dich sinnvoll ist. Und gut ist es, oder? Du bist volljährig, vielleicht sogar erwachsen, ABS ist nichts Illegales, machst nicht den Eindruck, dass du den Kaufpreis durch einen Bankraub aufbringen willst...
Ich habe mich in den letzten 34 Jahren fünfmal auf den Pinsel gelegt und keinmal hätte ABS es verhindert. Deswegen bringe ich dich nicht von deiner Entscheidung ab.
Mädel, mach es! :-)

Darf ich mich vorstellen? Paulus.

Ich bin ein Konvertit. Ich wurde vom Saulus zum Paulus. Ich war immer gegen das ABS. Meine (leider sehr kurze) Erfahrung mit meiner BKing hat mich eines Besseren belehrt. Selbst bei sehr schneller, konzentrierter Fahrweise ist das ABS noch hilfreich und gibt ein zusätzliches Quentchen Sicherheit. Ich bin absolut dafür und rate dir natürlich auch dazu.

Tröste dich ,ich schulde dem ABS-Erfinder auch schon 2 Fireblades :-)

0
@fritzdacat

Pssssst, nicht so laut. Am Ende schickt der dir noch ne Rechnung !

0

Was möchtest Du wissen?