A1 oder B17

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 3 ABSTIMMUNGEN

A1 machen und ein 125er Roller kaufen 66%
Mit 21 A 33%
B17 mit Lahmen 45 fahren 0%
A1 machen ein 60 Km/h Moped kaufen 0%

9 Antworten

Mit 21 A

Na, du scheinst noch sehr euphorisch bei dem ganzen Thema zu sein :-)

[...]bloß meine Mutter verbeietet es mir ein Motorrad zu kaufen[...]

Dann hat sich die Abstimmung doch erübrigt, denn wir können deine Mutter nicht überzeugen. Das musst du schon schaffen ;-)

Sie macht sich Sorgen, was schon berechtigt ist. So vorsichtig und gut du selber auch fährst, bist du nicht gefeit davor, dass dich jemand mit dem Auto abschießt. Da ist die Knautschzone einer "Blechkiste" natürlich sicherer. 

Ich bekomme von der Polizei auch irgendwann äürger weil mein Roller der nur 25 fahren darf 33 Fährt mit Drossel

Was dein Tacho anzeigt und was die Kiste tatsächlich fährt, ist nicht immer das gleiche ;-)

Mit 17 Auto und mit 18 A2 haut nicht hin dann bin ich in der Ausbildung dann habe ich keine Zeit mehr dafür

Nah, das ist doch Quatsch. Ich hab meinen Auto-Führerschein auch in der Ausbildung gemacht. Und das im Winter+mit dem fahrrad immer in den nächsten Ort zur Theorie. und es endete fast immer in Nachtfahrten :-) Fahrlehrer sind flexibel und müssen Fahrstunden oft auf den Abend legen. Auch der Theorieunterricht findet normalerweise erst spät statt.
Gibt doch ganz viele Leute, die ihren Motorradführerschein erst im erwachsenen Alter machen und die nehmen sich ja auch nicht alle Urlaub für ein paar Wochen, damit sie die Fahrschule besuchen können.

Eine Frage hab ich noch wenn man mit 21 den richtigen Motorrad Führerschein darf man bevor man 24 ist schon 48 PS Motorräder fahren?

Mit "richtigem Schein" meinst du die Klasse A, oder?

Wenn du mit 18 den A2 machst, darfst du schon ab 20 die Prüfung zum A machen. Direkt mit A einsteigen darfst du ab 24 Jahren. Und 48PS Motorräder darfst du schon ab 18 mit dem A2 fahren (nur halt nicht mehr).

______________________

Wie ich es schon mal auf eine ähnliche Frage geantwortet habe: so schön das mit dem Motorrad ist, ich pers. finde Auto erstmal wichtiger :-) Dir rennt nix weg.

ich fahre sehr oft in der Dunkelheit und man wird schnell übersehen ( Man wird einfach nur rücksichtslos überholt und das ist meiner Meinung nach gefährlicher als mit 80 zu fahren) Wenn ich dann mal 17 wäre kann ich immer noch nur mit 50 fahren.

Hast du das deinen Eltern auch mal gesagt? Dass es wesentlich gefährlicher ist von einem Roller mit 25 übersehen und runter geschossen wird, als mit einem Bike, mit dem du, wie die anderen schon gesagt haben, "mitschwimmen" kannst?

Die Abstimmung ist für'n Popo (sorry!)

DU bist 15, fast 16... folglich interessiert es niemanden was wir hier sagen, krass gesagt, auch dich nicht, denn entscheiden tun deine Eltern.

Ich gebe dir aber dahingehend vollkommen recht, dass so ein kleines Teilchen, besonders nachts auf der Landstraße, bedeutend gefährlicher ist als eine 125er, bei der du im normalen Verkehr "mitschwimmen" kannst, eben aus den von dir genannten Gründen ("kriminell" überholt werden).

Deine Eltern bzw. deine Mama zu überzeugen, ist aber dein Part und nicht unserer.

Dass du während deiner Ausbildung deinen Schein nicht mehr machen kannst (egal welchen), ist ausgemachter Blödsinn. Mein Mann, ich und unsere Söhne haben den Schein während der Ausbildung gemacht, das ist überhaupt kein Problem. Meinen Motorradschein habe ich als vollzeit Berufstätige mit 2 Kids gemacht und auf Anhieb bestanden, also erzähl uns hier keinen, von wegen "du hast keine Zeit mehr", um mehr als um deine Ausbildung und vielleicht mal Müll runterbringen musst du dich noch gar nicht kümmern.

Was ist bei dir der "richtige" Motorradführerschein? A2 (auf 35 kW begrenzt) oder A (unbegrenzt)? Du darfst den A2 mit 18 (anfangen darfst früher, ab 18 darfst du dann fahren) machen und musst dann für 2 Jahre mit 35 kW fahren und kannst dann auf den A erweitern. Den A (das ist der unbegrenzte), den darfst du als Direkteinsteiger erst mit 24 Jahren machen.

Machst du den A2 z.B. mit 19, fährst du auch 2 Jahre mit 35 kW vor du dann auf den A erweitern kannst oder... machst du deine Prüfung für den A2 z.B. 1/2 Jahr vor deinem 24. Geburtstag fährst du ebenso 2 Jahre auf 35 kW gedrosselt da du deine Prüfung auf einer 35 kW Maschine absolviert hast und dann die 2-Jahresfrist der Begrenzung noch im vollem Umfang gilt.


Du kannst deiner Mutter sagen, dass 25 km/h sehr gefährlich sind, weil man dauernd überholt werden muss! 25 auf landstraße grenzt schon fast an Selbstmord.

Selbst 80km/h sind suboptimal, denn um gefahrloser im Verkehr mitschwimmen zu können sollte das Mopped mind. 100km/h fahren können. 120 sind da noch besser.

An der Abstimmung teil zu nehmen, ist Nonsens.  Du musst mit Einfühlungsvermögen, und Vertrauen, Deine Mutter überzeugen, das das, was Du willst, das Richtige ist. 

Eine Internetabstimmung bringt Dir da gar nichts.

Drück Dir trotzdem die Daumen, das Du Erfolg hast!

Einen Schritt in Richtung Motorrad bist Du mit dem machen des Führerscheins ja schon mal, also Kopf hoch, den Rest schaffste auch noch!

A1 machen und ein 125er Roller kaufen

Mofa ist übel gefährlich, wenn schon dann 125er und keinen Roller sondern ein Bike. wenn du mit  21 den "richtigen" Schein machst, darfst du mit A2 bis 48 PS fahren, das darfst du schon ab 18. Wenn du vorher den A1 hattest (aber min. 2 Jahre) bekommst du eine deutlich erleichterte Praxisausbildung ohne erneute Therieprüfung. Gleiches gilt von A2 auf A.

A1 machen und ein 125er Roller kaufen

Eine richtige 125er. Keinen Roller. Besseres Fahrverhalten und damit sicherer. Auf dem Roller sehen richtige Klamotten ziemlich affig aus. Die braucht man aber, auch um Deine Mutter zu überzeugen.

Und sinnvoll sind sie auch auf der 125er. Denn hinfallen tut auch bei 50 weh. Und bei 100 sowieso.

Fast ein jeder in deinen Alter hat das Problem, bist nicht der einzige. Was man dir raten soll oder nicht, hängt nicht von uns ab sondern von deinen Eltern. Jeder fängt mal klein an. :-)

Alles, was wir Dir empfehlen können ist, bespreche Dich mit Deinen Eltern!

Bonny2 25.05.2015, 22:46

Die haben keine Zeit dafür. Die versuchen bisher vergebens ihm die Grundzüge der Interpunktion beizubringen. Punkt und Komma (mit Einschränkungen) würden schon reichen. Sonst ist er überfordert. Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?