A1 für 125 oder gleich den normalen Lappen?

3 Antworten

Der A kostet nicht mehr als der A1 und der Direkteinstieg in den A ist auch nicht schwerer als den A1 zu machen.

Wenn du allerdings den A1 machst, solltest du dir Bewusst sein, dass du erst nach zwei Jahren in den A2 und nach zwei weiteren Jahren in den A aufsteigen kannst, was nochmal ein wenig Geld und Zeit kostet. Ein Aufstieg vom A1 in den A ist nicht möglich.

Wenn du also einen B Führerschein hast wäre entweder der B196 als kostengünstige Alternative zum A1 zu empfehlen, oder du machst direkt den A und hast es einfach hinter dir :)

Nein.

Die A1 Erweiterung für den B Schein ist nicht gleichwertig mit dem normalen A1 Schein.

Man kann damit keine Aufstiegsprüfung machen

1
@julian04

Das ist natürlich richtig, aber wenn man sowieso nicht mehr als 125er fahren will macht es durchaus Sinn.

0

Servus,

die B196-Erweiterung ist sinnvoll, wenn du vorhast, einen Roller o.ä. zu fahren, um in der Stadt mobil zu sein. Willst du allerdings Motorrad fahren, werden dir 125ccm schnell zu müde. Daher ist ein großer Schein schon die bessere Alternative.
Zu der Geschichte mit der Harley: Ich kann Harleys, außer dass sie hübsch ausschauen, nichts abgewinnen. Ich habe ein paar Jahre drauf geschraubt und dabei festgestellt, dass die Verarbeitungsqualität der immer noch verwendeten Nachkriesgstechnik schon zu wünschen übrig lässt. Vor allem zahlt man da für den Namen viel Geld.
Aber für den, ders mag, für den ist’s das höchste. ;-)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich würde an deiner Stelle sofort den A Unbeschränkt machen und dass für den A1 nur Theoriestunden rbauchst ist bekannt. Dafür gilt der Schein aber nur in Deutschland.

Jedes Hobby kostet etwas, die Frage ist nur wieviel du dafür opfern willst.

Was möchtest Du wissen?