85er oder 125er?

4 Antworten

Hallo, ich denke auch das du mit der 125er besser fährst. Da lieber am Anfang low machen und ran tasten aber das wirst du schon machen. Und zu honda oder suzi kann man jetz nich so direkt sagen nimme die oder die sind beide Top. Aber zu den Baujahr würde ich dir auch so 2000-2005 raten denn da du waldraser bist reichen "ältere Modelle" voll und ganz. Gruß

danke für die schnelle Antwort. Ich hab jetzt eine Weile nachgedacht und bin zum Entschluss gekommen eine 125er zu nehmen. Bis zu welchem Baujahr ist denn eine suzuki oder honda sinnvoll zu kaufen?

Wie gesagt, so wirst Du in Kürze die Antworten bekommen, die Dir auch die zweite Frage kompetent beantworten werden - so denke ich wenigstens und bin auch überzeugt davon : -) . Ginge es um die Baujahre zwischen 1976 bis ca. '88, dann könnte ich Dir die Frage eindeutig beantworten, Waldmeister. So aber halte ich mich lieber raus...lach. Mit Gruss an Dich - jayjay

0

Hi waldmeister,

erst mal herzlich willkommen hier bei motorradfrage.net ! Gute Erfahrungen wünsch ich Dir...und die wirst Du auch machen, wetten?! Bei uns im Süden der BRD ist heute ja Feiertag --> kann also sein, dass viele biker heute bisschen später...bzw. sich morgen auf alle Fälle bei Dir zu Wort melden: sehr erfahrene Biker melden sich dann bei Dir: bin selbst schon gespannt auf die Antworten, grins.

Also: zur 85er kann ich Dir nicht viel sagen, hab' als Youngster wie Du erste Erfahrungen auf 'ner 125er-Enduro von Yamaha gesammelt (verdammt lang her ; -).....später dann mit 'ner XL 500. Beide Maschinen haben mir vom Handling her fahrerische Erfahrungen eingebracht, von denen ich bis heute profitiere, jepp. Zu Dir jetzt: Du bringst so viel Know-how und Fahrpraxis mit, kennst Dich mit Crossmaschinen und Enduros weit besser aus als viele andere (nicht nur Deines Alters)...warum willst Du Dir nicht die 125er gönnen?? Über kurz (eher als über..) oder lang würdest Du Dir sowieso eine 125er leisten...---> dann kannst Du's auch gleich haben!! Du wirst sie beherrschen...es dauert halt, aber bei Dir mach ich mir keine 2 Sekunden Gedanken deswegen, da Du nämlich das feeling und auch die nötige Aufmerksamkeit und Geduld für so'nen Einstieg mitbringst - ganz klar! Was Älteres ist gut, mach das. Was die Verschleissteile anbelangt, da werden Dir andere Biker mit aktuellem Wissen geschickter raten können als ich (der seit langem ne Shadow VT 500 C Bj. ´85 fährt...lach). Wünsche Dir gute Ratschläge für Deine eigene Entscheidung...und danach allzeit genügend Asphalt unter den Rädern...und jede Menge Spass beim Rumdüsen in Opa's Wald und anderswo im wunderschönen Tirol. VGjayjay

Trägt man auf einer normalen Enduro Cross-Stiefel?

oder haltet ihr das optisch für eher übertrieben?

...zur Frage

Trial - Technik zum Bergsteigen?

Guten Mittag! Ich war gerade etwas mit meiner Fantic Trial üben. Leider habe ich immernoch nicht die richtige Technik zum "Bergsteigen" gefunden ;-) Sobald es etwas steiler wird, auf längere Strecke, kommt sie vorne hoch. Gerade fiel sie mir auch wieder halb um, Männchen im rechten Winkel war auch drin. Ist nicht so berauschend, wenn das Motorrad senkrecht steht, der Gang eingelegt ist und man es nur noch am Gasgriff halten kann. Zum Glück ist nichts großartiges passiert. Nun meine Frage, an die Experten unter euch. Wie muss ich mein Gewicht verlagern, um möglichst weit hochzukommen? Bzw. wie muss ich mit dem Gas spielen? Kurz vor dem Hindernis viel Gas geben oder schon beim anfahren? Ich persöhnlich habs bis jetzt so rausgefunden, dass ich kurz vor einer Steigung audrehe, mein Gewicht dann möglichst nach vorne verlagere, damit sie nicht vorne zu weit hoch kommt. Muss man eigentlich meistens schräg am Hang noch oder immer gerade, damit sie nicht abrutscht? Ich hab vorhin dir Erfahrung gemacht, dass das Hinterrad bei schrägem hochfahren unten herumgezogen wird und man sich nach rechts dreht. Nicht sehr prickelnd. Hoffe mir kann Jemand gute Tipps zum Trial fahren geben :) Ich wills nicht profimäßig können, nur "etwas Ahnung" haben! :-)

...zur Frage

125ccm SuMo Empfehlungen

Guten Tag,

Ich mache bald den A1 Führerschein und suche nun nach einer 125er Sumo, da ich wahrscheinlich oft auf Straßen fahren werde, jedoch auch manchmal Feldwege benutzen möchte. Nun kommt meine Frage ob jemand sich mit 125er auskennt, und evtl. gute nennen kann. Habe bisher von der Husqvarna SM 125 gelesen, diese ist mir jedoch für 3000€+ zu teuer. Außerdem wurd die Produktion eingestellt und möchte nicht das Risiko eingehen das es in geraumer Zukunft evtl. keine Ersatzteile mehr gibt. Es gibt da noch die Yamaha DT 125, bin von ihr jedoch nicht wirklich überzeugt.

Weiterhin habe ich die Frage ob 2T oder 4T besser ist. Ich weiß das 4T eine schlechtere Leistung hat, fällt dies jedoch sehr hart auf?

Danke im vorraus-

...zur Frage

Ist es unbedingt notwenig mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen?

Hallo Community.

Ich möchte bald meinen A1 Führerschein beginnen und später mal die Beta RR 125 LC fahren, da ich Enduros am coolsten finde und mir die Beta extrem gut gefällt. Ich könnte mir für mich keine andere 125er vorstellen. Nun ja, meine Frage ist nun, da ich bis dahin wahrscheinlich nur so 1,70m groß sein werde, ob es nun schlimm ist, wenn man nur mit einem Fuß gescheit runterkommt und den anderen dabei auf der Fußraste lässt, oder ob es zwingend notwendig ist, mit beiden runter zu kommen. Ich persönlich würde es ja nicht schlimm finden - mache es beim Fahrrad genauso - aber ein Motorrad wiegt halt ein bisschen mehr. Was mich aber wundert, ist, das die meisten, die eine Enduro haben auf Videos auch immer nur einen Fuß unten haben und den anderen auf der Raste.

Und ja, ich weiß das es im Gelände besser wäre, mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen. Wie viel kann man denn von der Sitzhöhe noch ungefähr abziehen, für Federung, (wenn ich z. B. 55kg wiege), Sitzpolster, ...? Und reichen 1,70m aus für die Beta mit 92cm Sitzhöhe? (mir ist bewusst, das bei jedem die Beine unterschiedlich lange sind) Ich bin mal vor kurzem auf einer Maschine mit 80cm gesessen, kam mit beiden Füßen relativ gut runter, sogar fast mit den ganzen Fußflächen.

So, ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen mit ungefähren Werten beantworten.

Simon545

So,

...zur Frage

Wie verletzungsintensiv ist das Fahren im Gelände?

Zwei Freunde von mir haben einen Enduro-Schnupperkurs gemacht und sind ziemlich zerstört zurück gekommen:) Spaß hatten sie zwar trotzdem, aber ist das Fahre im Gelände (außer Trial) sooo verletzungsintensiv? Der Endurist hat ja auch schöne Röntgenaufnahmen seiner Rippen vorgezeigt...

...zur Frage

Können Quantyaparks richtig rentabel sein?

Das wäre schon richtig nice, einen eigenen Quantyapark zu eröffnen, ein paar Maschinen zu besorgen und das als Freizeitspaß für Offroader und Neulinge anzubieten. Diese Idee schwirrt mir schon länger im Kopf, allerdings wird mir beim näheren Betrachten nicht ganz klar, wie diese Parks richtig rentabel sein können. Das Gelände, das Gebäude, Händler sollte man dann auch sein, die Maschinen – Ist das mit dem milden Besucher- und Käuferandrang in Deutschland nach der Kreditschonzeit bezahlbar? Was sagt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?