34523 te Navifrage

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Bordsteckdose + Stecker in etwa so aussehen, http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=250541905489 dann spreize die zwei Messingklammern mittels Schraubendreher jeweils um ca. 0,25 mm (Augenmaß musst Du schon haben). Dadurch verstärkst Du die mechanische(!) Spannung. Wenn der Stecker dann schwer reingeht, kann er nur schwerlich von alleine wieder raushüpfen. Ich finde die Idee gut. :-) Ein Gruß vom "Alten".

Wenn es eine Steckdose im Zigarettenanzünder-Format ist... na ja, das ist für das Motorrad während der Fahrt keine so stabile Angelegenheit, das Format wurde ja auch für Autos ausgelegt... würde mir eine andere Lösung anbauen lassen...könntest natürlich versuchen, die Buchse an einer anderen Stelle zu montieren, wo nicht soviele Vibrationen sind.

Ich würde das Kabel so verlegen,das es vor dem Navi eine Zugentlastung hat,dh,lege zu Zuleitung kurz vor dem Navi in einen Bogen und befestiges es mit einem Kabelbinder.Die Zugentlastung müßte dann die Vibrationen aufnehmen und nix dürfte mehr lose werden.

Was möchtest Du wissen?