2-Takter

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

schon gefahren 47%
noch nie gefahren 39%
würde mich interessieren 8%
interessiert mich nicht 4%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
schon gefahren

Es gibt wohl wenige, große, klassische 2-Takter die ich noch nicht gefahren habe. Einige davon habe ich sogar selbst besessen. DAS 2-Takt Feeling gibt es kaum. Zu groß sind die Möglichkeiten, einen 2-Takter speziell abzustimmen.

Das reicht von extrem spitzen Rennern wie die Suzuki T20 (250ccm, 29PS, 6 Gänge und das 1968!) bis zur GT750 Wasserbüffel mit seiner Charakteristik wie ein Dieselmotor. Gewaltiger Dampf von unten und nur mehr Lärm und Qualm ab 6.500 Umin.

Mein persönliches Highlight war meine schon öfters erwähnte Yamaha R5F 350 ccm. Sie war federleicht hat ab etwa 2500 Umin schön angezogen und ist bei 8.500 Umin förmlich explodiert. Bei knapp 12.000 Umin war dann Schluß. Die Maschine war sehr schwierig zu fahren, hat aber unendlichen Spaß gemacht. So etwas gibt es heute nicht mehr - leider.

Gefahren habe ich, durchwegs mehr als 1000 km:

Victoria Vicky 4, Zündapp KS 50, NSU Lux 200, Tornax 250, Adler Sprinter 250, Suzuki T20 250, Suzuki GT 250, Yamaha DT 250, Suzuki GT 380/500/550/750, RG 250/500, Yamaha DS 250, RD 250/350, Kawasaki Mach1. Nur die Kawasaki H2 750 war mir leider verwehrt.

Der 2-Takter, wenn man mit ihm umgehen kann, ist ein Traum und kein 4-Takter kann ihm das Wasser reichen.

Mit moderner Elektronik und Materialtechnologie wäre der 2-Takter durchaus wieder machbar und dem 4-Takter in vielen Belangen immer noch überlegen. Selbst in punkto Umwelt und Verbrauch braucht er den Vergleich nicht zu scheuen.

Leider hat ihn die Politik und die Werbung ins Abseits gedrängt - zu Unrecht.

Vergessen habe ich noch die Heinkel Perle, das fortschrittlichste Moped der 2-Radgeschichte.

0
@chapp

.... eigentlich schade, daß 38% noch nie scharfe 2-Takter gefahren sind. - die haben einiges an Spaß verpasst. Danke für Eure Antworten. lg hj

0
schon gefahren

Ja Moin! Also ich habe 78 angefangen mit einer Kawa KH 125. Eine echte Krücke. Drei Motoren habe ich verschlissen (alle auf Garantie).Lag wohl an der Steuerung (Drehschieber !!!). Aber das ist nur eine Randbemerkung. Letztes Jahr bin ich zweimal die Kawa 750 H2 Mach IV (Bj. 73) gefahren. Beim ersten Mal ehrfürchtig (war ja nicht meine). Beim zweiten Mal wollte ich es wissen(Das Moped hat Vollkasko)... Und schon hatte das Moped auch einen Namen: "Schlingerlady". Das war Kurveneiertanz pur! Ein Gruß vom "Alten".Und ab auf`s Moped. Saison eröffnen. Doppelbreitgrins!

schon gefahren

Wie schon öfters geschrieben Nachbars RD350 und Kawa MachIII, Das Rodeo Motorrad und diverse kleine gemütliche Europäer bis 175ccm. Besonders gefiel mir die CZ 175 Neupreis 1000DM. Unkaputtbar das Teil.

Was möchtest Du wissen?