2 takt mit kompressor belüften ??

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich empfehle ich Dir mal ein gutes Buch über Zweitakter, bevor Du hier mit Begriffen um dich schmeißt, von denen du höchstwahrscheinlich nicht einmal weißt, was sie bedeutet. Erstens benötigt ein Kompressor mal einen Antrieb, den zu bauen wird die erste Hürde sein, Zweitens dürfte der normale Vergaser das ganze nicht ohne Auslauforgien auf den Boden quittieren, da müste dann ein Druckvergaser eingebaut werden, und Drittens wird das Gemisch beim Zweitakter über den Kolben gesteuert und kommt zuerst mal durch das Kurbelgehäuse. Wenn Dir diese Dinge Klar sind, dann kann es losgehen. Wünsche Dir trotzdem viel Spaß beim Basteln......

ok ok. . man kann ja mal fragen, und rein vom antrieb des kompressors würde ich das mit einem auf turen gekoppelten stromkreis machen . . elektro kompressor. ist ein vergaser nicht dicht ?? dann würde es mir doch höchstens beim zu hohen druck den sprit wieder in den tank rauf drücken ?! und die verbindung von komp. zum vergaser ist auch dicht, da gibts doch nur noch oneway ?? ja ja schon gut ich geh mal in ne bibliothek !!!

0
@GrrR250

Hehe, ist ein bisschen viel Kram auf einmal, der einem da das Tuning verhagelt, nicht wahr? Ich bin wie auch schon mein Name etwas vermuten lässt, mit Turboaufgeladenen Motoren groß geworden, und habe auch einige von ihnen erfolgreich zu Mehrleistung verholfen. Nicht immer mit Erfolg, das was in meinen Antworten steht, ist also entweder teuer erkaufter Selbstversuch, oder erfolgreiches Tuning gewesen. Und immer stand am Schluß die erfolgreiche Begutachtung und Eintragung durch den TÜV am Ende der Arbeit. Ein Kompressor kann auch nicht so einfach "Per elektrischem Antrieb" betätigt werden, wo willst Du die Elektrische Leistung her nehmen. Ein Kompressor benötigt über den Daumen etwa 20-30% der Mehrleistung die er den dann anschließend dem Motor zuführt. Das ist eine Menge Energie! Und vergaser sind so ziemlich das zugigste, was es in der Kraftstoffanalge gibt: Wenn dir mal ein Mofa, Moped oder Motorrad umgefallen ist, wirst Du Dich an die Benzinpfütze unter dem Bike bestimmt errinnern ?!? Turbolader und Kompressoren sind allesamt mit druckfesten Anschlüssen am Motor direkt angeschlossen, oder beim Turbo via Vergaser, mit Druckfestem Vergaser ausgestattet. Du wirst erstaunt sein, wie viele gut Bücher Dir das ausreichend erklären können, aber es geht auch günstiger, google einfach mal ein bisschen :-) Viel Spaß beim Studium ....

0

Tatsächlich gab es im letzten Jahrhundert (50er und 60er Jahre) Konstruktionen, die es erlaubten, einem Zweitakter mehr Fülldruck zu bescheren, als es durch die normale Beatmung möglich ist.

Es wurde ein zusätzlicher, kleinerer Zylinder verbaut, der die Aufgabe hatte, das Volumen des Kurbelgehäuses zu vergrössern, um mehr Gemisch anzusaugen. Beim Öffnen des Überströmkanals wird das Gemisch unter Druck in den Zylinder geblasen und sorgt so für einen höheren Füllgrad. Mit Membran- oder Drehschieber ist ein Durchblasen des Frischgases in den Auspuff auch beherrschbar.

Für weitere Forschungen war die Zeit jedoch wohl nicht reif und heutzutage mit einem Zweitakter anzukommen ist ja nicht mehr opportun.

Was möchtest Du wissen?