125 mit 34.000 km?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Auf keinen Fall!! 100%
Geht klar 0%

2 Antworten

Auf keinen Fall!!

Wenn Kennzeichenhalter Tüv Konform geht, siehe https://www.motorradfrage.net/frage/abstand-zwischen-ruecklicht-und-kennzeichen#answer-382177, der Auspuff eine ABE für dieses Model hat bzw. dafür zugelassen ist, wenn der Bremshebel eine ABE hat,ebenso wie die Blinker usw., dann ist dieses Modell sicher eine Betrachtung wert.

Habe nur Bedenken, dass mehr Geld in Bling-Bling-Zubehör investiert wurde, als in die Technik und Wartung.

Also, das Motorrad wurde stets Scheckheftgepflegt, habe es mir angeschaut. Nur wurden all die sachen nicht eingetragen (außer der Auspuff, der hat ne E nummer)

Sei doch so lieb und schau dir meine neue Frage an, denn mich beschäftigt wieviel es kosten würde die ganzen Sachen eintragen zu lassen.

Auspuff hat e kennzeichen und ist für dieses modell zugelassen

lg Jakob

0

Kleine anmerkung noch, er meinte noch er ist mit dem ganzen Kram durch den Tüv gekommen, bei polizeikontrolle hatte er auch keine Probleme. Würde es trotzdem gern aufm papier stehen haben.

1
Auf keinen Fall!!

Bestimmte Sachen müssen eine Eintragung und ABE haben. Allein ein E-Kennzeichen sagt noch nichts aus.

Was möchtest Du wissen?