125 ccm Leichtkraftrad, A1 Führerschein - Kosten, Anlaufstellen, Dauer

4 Antworten

Hallo Kevin,

kurze und übersichtliche Antwort hier:

Kosten: je nach dem 1000 Euro +/- 200

ganz klar : gebrauchtest Markmotorrad ( zu empfehlen Yamaha, Honda, KTM) | für ein durchschittlich gutes Gebrauchtfahrzeug solltest du jedoch 1200 - 2000 schone einplanen, da unter 1000 meist nur Plunder ist ( Motoren kaputt, Elektrik funktioniert nicht etc.)

ABER: denk an die Kosten für die Motorradkleidung, die ich jedem auf jeden Fall empfehle! Hierbei solltest du nochmal ca. 300-500 Euro einplanen.

Also überleg es dir gut, A1 Führerschein und Motorradfahren sindkostenspielige Sachen, über die man sich von Anfang an im Klaren sein sollte.

Zum Führerschein: Ich wohne in NRW, was muss ich hier ungefähr für einen A1 Führerschein hinblättern und wie lange dauert der etwa ?>

Wenn nichts dazwischen kommt und keine Extrafahrstunden nötig sind, sieht es vom zeitlichen her so aus:

Theorie: 12 Doppelstunden Grundstoff, 4 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxisstunden: 5 Fahrstunden Überland, 4 Fahrstunden Autobahn, 3 Fahrstunden bei Dunkelheit

Zeit Praxis Prüfung: Bis 45 Min

Quelle: http://www.theorie24.de/ratgeber/klasse_a.php

Nachtrag :

beim Warten auf Antworten habe ich mich im Hintergrund weiterhin belesen und bin auf eine Website gestoßen, die behauptet, dass man für das Fahren eines Leichtkraft ->Rollers<- mit über 80 km/h immer noch über 18 sein muss. Galt das Gesetz von 2013, dass die Drosslung von 125er Maschinen auf 80 km/h für Minderjährige wegfallen lässt etwa nur für Leichtkraft Räder und nicht für Leichtkraft Roller ?

Das Internetz hat Licht und Schatten. Das, was du gelesen hast, gehört zum Schatten. Gesetzesmüll und deren Kommentare werden nicht entfernt. Vergiss es einfach.

4

hat irgendso ein Lakai geschrieben.....

0

Hi, ich kann dir meine Erfahrungen mit Schein etc. ja auch mal schreiben :) Hab den Schein selbst vor 2 Monaten gemacht, das hat mich ca. 1200€ gekostet.. wobei ich recht billig weggekommen bin (hatte keine 2 Rad Kentnisse vorher, hab aber trotzdem nur die Pflichtstunden machen müssen)... was das Motorrad angeht: ich hab mal bei meiner Versicherung nachgefragt, wenn du die 125er auf die Versicherst oder auf deine Eltern (falls diese keine Maschiene besitzen) kostet so um die 400-600€, günstiger wirds erst wenn du dich für nen Roller entscheidest. für um die 800-1000€ bekommst du ne ganz gute gebrauchte Ybr oder 04er Cbr... du musst nur gucken ob gerade was in deiner nähe ist und das ist in NRW (wo ich auch wohne) leider die letzten Monate nicht der Fall gewesen.. Als Fahranfänger können 40km+ ohne Praxis ne sehr sehr lange strecke sein, vor allem bei schlechtem wetter und ohne Begleitung oder Navi. Falls deine Eltern grundsätzlich gegen ein Motorrad sind, erspar dir den vielleicht noch erzwungenen Schein, das Geld ist verschwendet wenn du nicht fährst (ich spreche aus Erfahrung, bin selbst den ersten Monat nicht gefahren...). Kauf dir vor allem eine Maschiene mit wenig oder billiger Verkleidung.. Eine sehr schöne günstige Duke oder Yzf bringt dir nichts, wenn du bei nasser Straße über den Asphalt rutscht und du 2000 € für ne neue Verkleidung bezahlen musst. Für mich ist das günstigste Ideal-Bike die Cbf von Honda, sieht nicht zu ranzig aus, hat noch genug Leistung und ist mit weniger als 5tkm sehr günstig zu bekommen. Und da die Cbf noch nicht soo lange gebaut wird, ist sie gebraucht nicht so alt (nichts gegen ältere maschienen, siehe 04er cbr, dt etc.)

Jop so siehts wohl aus!

Gerade 125 sind gut und viel gebraucht zu haben, da sie oft verkauft werden wenn die Besitzer auf größere Maschinen umsteigen, was ja oft das ziel ist. Führerschein richtet sich immer ein wenig nach Fahrschule, also wo du es machst und wie du dich eben anstellst, wenn du dich super anstellst kannst du quasi auch theoretisch fast nur mit den Sonderfahrten deinen Führerschein bekommen. Du musst es halt beherrschen können. Die Preise der Fahrschulen sind sehr unterschiedlich, was ich bei meinem Klasse B Schein gemerkt habe. Einige Freunde von mir haben fast das Doppelte gezahlt, frag am besten mal bei allen Fahrschulen nach wie viel die Anmeldung und die Fahrten kosten. Dauer ist auch von dir abhängig wie oft du Fahrstunden nimmst. Ich habe meinen Führerschein Klasse A bei Südstern gemacht : http://www.fahrschule-suedstern.de/fuehrerschein-klasse-a.html Fand die Lehrer und Preisgestaltung nett und fair. Übrigens findest du auf der verlinkten Seite noch einige Infos die dir vielleicht helfen!

Lg viel Spaß und Erfolg!

0

@bartomix: das ist leider dummsinnig was du da schreibst: wer keinerlei Zwei- Radkenntnisse hat , der kann unmöglich nur die Sonderfahrten gemacht haben !! Wie soll das aussehen ?? 1. Fahrstunde und gleich Überland-oder Autobahnfahrt ?? Das geht nicht, ausserdem hättest du dann nicht 1200€ sondern weniger gebraucht. Ein blutiger Anfänger braucht mindestens 2-3 Doppelstunden auf dem Platz meistens aber mehr. Und ausserdem: wann hast du denn die Grundübungen gelernt, auf der Nachtfahrt oder Autobahn ?? Entweder du erzählst hier grossen Mist oder dein Fahrlehrer hat kräftig gemauschelt.......

0

Hallo Kevin.

Mein Sohn ist gerade dabei, den Führerschein zu machen und wir haben schon eine Kostenerhebung gemacht, allerdings für dem Raum Berlin. Der Führerschein, vorausgesetzt alle Prüfungen werden beim ersten mal bestanden, kostet so 1500 Euro. Was die Versicherung angeht, so soll das Motorrad die ersten 2 Jahre auf meinen Namen angemeldet werden. Ich habe mir eine Honda XL 125 mit 15PS ausrechnen lassen. Bei 75% Einstufung sind im Jahr 263 Euro fällig... Zum Vergleich: Meine BMW (98 PS) kostet im Jahr 68 Euro...! Von den billigen Chinakrachern würde ich im übrigen die Finger lassen. Ersatzteilversorgung ist mies und die wirst Du andauernd benötigen! Lieber ne Gebrauchte von einem namenhaften Hersteller, wo mitlerweile auch Hyosung zu gehört. Die haben sich ganz gut gemacht!

Viel Glück! Mosam

Nein, nicht die ersten zwei, sondern mindestens die ersten drei Jahre lang solltest du Versicherungsnehmer sein. Erst dann kann dein Sohn den Rabatt übernehmen (FS= volle(!) drei Jahre). Auch danach wird er finanziell bestraft, da er die Sondereinstufung (Zweitfahrzeugregelung) nicht übernehmen kann.

3
@deralte

Ähm... da kenn ich mich auch noch nicht aus Kostja... im Moment läuft das Teil mit 4 Rädern meines Sohnes noch auf mich (schon seit... puuuuhhhhhhh 5 Jahren... etwa), das 2-Rädrige hat er gleich auf sich angemeldet... das heißt, er macht dann wieder, wenn er das 4-Rädrige Teil mal auf sich anmelden will, wieden nen gewaltigen (???) Satz nach oben?

Lieben Gruß - Christine

0

Und wie funktioniert das, die Maschine über die Eltern zu versichern ? ich habe mal testweise meine Daten in einige Tarifrechner der Versicherungen eingegeben und nichts unter 500 € rausbekommen. Wäre das dann nicht gewissermaßen Versicherungsbetrug, wenn man die Maschine auf den Vater anmeldet und überwiegend der Sohn damit fährt ?

0
@a1808459

Nein, dass ist kein Problem. Wenn dein Vater die Versicherung abschließt, dann muss er angeben, dass hauptsächlich Du das Fahrzeug fährst.

4

Was möchtest Du wissen?