Neue Antworten

  • Ist es viel schwerer zu zweit zu fahren?
    Antwort von ApocalypticPony ·

    es ist einfach nur anders.

    wenn du irgendwo im bekanntenkreis einen erfahrenen sozius oder eine erfahrene sozia auftreiben kannst, kann das hilfreich sein.

    man sollte nach der führerscheinprüfung nicht allzu lange warten, bis man jemanden hinten drauf mitnimmt. das waren die worte meines fahrlehrers. ich finde, er hatte recht.

    3 meiner fahrstunden habe ich mit fahrlehrer auf dem sozius absolviert und fand diese erfahrung sehr wertvoll. 

    ähnlich wie mit einem sozius hinten drauf ist das fahren mit viel gepäck.

  • Tipps für Absolute Anfänger?
    Antwort von fritzdacat ·

    Deine Frage mutet etwas an wie: "ich will heiraten, hab aber noch nie einen Freund gehabt. Was kostet das? Wie genau muss ich vorgehen?"

    Finde ein Motorrad, dass DICH absolut anmacht, das du gerne fahren würdest. Dann kümmere dich um das finanzielle, juristische, Fahrschule etc. Andersrum wird das nichts. Deine Fragen werden durch deine Erfahrungen/Erkundigungen selbst beantwortet.

  • Tipps für Absolute Anfänger?
    Antwort von Bonny2 ·

    Herzlich Willkommen hier auf der Fahrrad und Rollschuhplattform. Hättest Du auf einer Motorradplattform gefragt, "motorradfrage.net" könnte ich empfehlen, wäre sicher von Motorradfahrern berichtet worden wie schön die "zweitschönste" Beschäftigung ist.

    Natürlich kosten die meisten Hobbys Geld, aber der Lebensgewinn ist es allemal wert. Von der Gefährlichkeit sei erklärt, dass Fußball und Skilaufen viel gefährlicher ist als Motorrad fahren. Das hätte man Dir auf einer "Motorradplattform" sicher erklärt. Aber hier auf der Fahrradplattform wird natürlich abgeraten. ---- Nebenbei: Es verunglücken mehr Fahrradfahrer und Rollschuhläufer als Motorrad Fahrer. Wenn man umsichtig und vorausschauend fährt, kann man auch "einen heißen Reifen" fahren.

    Zu Deiner Frage: Mach beide Führerscheine zusammen. Dann ersparst Du Dir die zweite Theorie. Außerdem hast Du die Fragen und Antworten noch im Kopf. Ansonsten gebe ich hier Recht (wie beschrieben). Es gibt keine "Frauenmotorräder". Ein sicherer Stand und ein "haltbares" Gewicht ist die beste Voraussetzung.

    Viel Spaß und viel Erfolg bei den Führerscheinen. Vielleicht trifft man sich mal auf einer "Motorradplattform", wo auch "begeisterte Motorradfahrer/innen" zu finden sind und keine "Motorrad-Abrater". Gruß aus Berlin, Bonny

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von leisi ,

    Warum so giftig?

    Meine Formulierung soll sie dazu bringen, gründlich über ihr Vorhaben nachzudenken. Viele, die Motorrad fahren wollen, sind doch sehr blauäugig.

    Kommentar von Bonny2 ,

    Nee, bin doch nicht giftig, nur ehrlich.

    Ich bin seit über 10 Jahren hier aktiv. In der Zeit sind sehr viele Fragen dieser Art hier beantwortet worden. Vor einiger Zeit hat man noch mit Begeisterung über die "Lebensart" Motorrad zu fahren geschrieben. Natürlich, dass man auch Schutzkleidung braucht und ein "vernünftiges", zu einem passenden und gut gewarteten Motorrad. Im Vordergrund stand aber der Spaß. Jetzt sind es die Kosten und die Gefährlichkeit, mit denen man vom Motorrad fahren abrät. Natürlich sind durch die Geschwindigkeiten und fehlende Karosse die Verletzungen oft schwerer. Aber hat man es nicht "etwas" selber im Griff? Vorrausschauendes Fahren lernt man von selber. Natürlich hat man gegen rücksichtslose Autofahrer oder herabfallende Ladung kaum eine Chance. Das hat man aber mit dem PKW auch nicht. Nur die Verletzungen sind meist nicht so schwer.

    Ich fahre seit über 50 Jahren Motorrad (vor einigen Jahren noch täglich, außer im Winter). Meist in der Großstadt "Berlin" und sehr aggressiv. Meine Unfälle waren nur Wegrutscher auf Öl, Sand,  Rollsplitt oder bei Regen. Ich habe auch einen großen Bekanntenkreis, die Motorrad fahren. Alle fahren noch mit Begeisterung Motorrad, trotz "Absteiger". Es ist wirklich so, dass Fußball, Skilauf und Rad fahren viel gefährlicher sind. Besonders Radfahrunfälle in einer Großstadt enden oft tödlich (rücksichtslose Autofahrer, fehlende Schutzkleidung, schlechte Fahrbahn usw.).

    Ja, ich liebe das Motorrad fahren und rate jedem dazu es zu versuchen. Ich scheine aber zu einer  "aussterbenden Art" zu gehören. Heute braucht man jede Menge Fahrassistenten, Sicherheitssysteme, heizbare Sitze und Handgriffe. Ab Temperaturen unter 18 Grad bleibt das Moped in der Garage und "selber schrauben" ist sowieso nicht mehr. ----- Kein Ding für mich. Ich fühle mich noch als "Biker der alten Art" und klage über Schmerzen erst wenn ich abgestiegen bin. Möchte keine Minute auf meinen Motorrädern missen.  

    Vielleicht verstehst Du jetzt meinen Kommentar. War auch nicht persönlich gegen Dich, sondern spiegelt die allgemeine Wandlung der "Motorrad-Beweger" wieder. "Biker" sind andere Typen. Gruß Bonny

    Kommentar von Sandy200 ,

    Ich mag deine Einstellung! Ich müsste ja schon lebensmüde sein, wenn ich so oft Fahrrad fahre..😆Ohne Helm und ohne sonstige Schutzkleidung... Aber ich Lebe in der Pampa also Fahren dort kaum Autos und es gibt einen Fahrradweg, den ich immer Benutze... Autofahren ist genauso gefährlich wenn man nicht aufpasst und machmal kann man auch nicht alles Kontrollieren und es passiert trotzdem ein Unfall auch wenn man alles richtig macht...

    Mein Bekannter erzählt sehr Positiv und begeistert über seine Reisen mit dem Mottorad...Deshalb bin ich so neugierig geworden. Hier in Italien sind die Leute scheinbar weniger Ängstlich und Mutiger...Ich weiß es nicht... Dort wo ich wohne fahren unglaublich viele Mottorad...Vor allem Junge Leute...

    Ich habe sehr viele Berichte von schweren Unfällen gehört und selbst vor meiner Haustür erleben müssen...Die Straße war voller Blut und ich glaube er ist ums Leben gekommen. Aber das hat mich nicht sonderlich beeindruckt...Selbst in Kampfsport hatten einige Verletzungen oder Unfälle. Aber ich höre doch deswegen nicht mit Kampfsport auf....

    Kommentar von leisi ,

    Keine Angst, ich habe mich nicht angegriffen gefühlt ;-) Mein Kommentar war dann auch eher ironisch gemeint.

    Auf deine 50 Jahre Erfahrung bringe ich es nicht. Ich bin aber mit ähnlicher Leidenschaft dabei, selbst im Winter. Habe mich im vergangen Januar aus Übermut und Dummheit auf Glatteis lang gemacht. € 700,- Schaden. Mir ist zum Glück nichts passiert. Aber so ein Sturz zeigt halt auch, wie schnell es gehen kann. Ich hatte einfach Glück, ich hätte auch im Rollstuhl landen können. Deshalb habe ich immer ein schlechtes Gefühl, wenn mich jemand um Rat fragt. Du verstehst sicher, was ich meine. Ich will demjenigen dann nicht nur die schönen Seiten schildern, sondern auch die negativen. Das gehört meiner Meinung nach dazu, sonst kann er sich kein objektives Bild machen.

    Mal abgesehen davon: wenn ich es jemandem ausreden kann, dann hat er es sowieso nicht ernst gemeint. Wenn er aber trotzdem damit anfängt, kann ich (hoffentlich) davon ausgehen, dass er mit der notwendigen Gewissenhaftigkeit an die Sache rangeht.

    Damit kein falsches Bild von mir entsteht: ich habe das Motorradfahren nie bereut und es hat mein Leben bereichert (ok, nicht gerade in finanzieller Hinsicht ;-), daran besteht kein Zweifel.

    So jetzt wird's Zeit. Einen guten Rutsch wünsche ich.

    Kommentar von Sandy200 ,

    Haha :D....Danke für deine Antwort! Ich weder den Mottorad Führerschein machen und das ohne Angst. Ich möchte nicht überleben sondern Leben! :)

    Kommentar von Bonny2 ,

    Die richtige Einstellung. Gratuliere. Gruß und viel Spaß mit dem Motorrad fahren, Bonny

    Kommentar von haudegen ,

    Ich verstehe deine Einstellung komplett. Heute zählen nur noch PS und Assistenzsysteme

  • Tipps für Absolute Anfänger?
    Antwort von XTrider ·

    Ein Motorrad zu empfehlen ist schwierig.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Moped, das man in der Fahrschule hatte (und sich damit wohgefühlt hat) auch später noch gute Dienste leisten kann, da man daran einmal gewöhnt ist und sich so als Anfänger auf andere Sachen konzentrieren kann.

  • Tipps für Absolute Anfänger?
    Antwort von geoka ·

    Du sitzt an der Quelle, was Infos zu Kosten und Beachtenswertes angeht, nämlich direkt neben deinem >Fahrlehrer.

    Ansonsten solltest du vorher schon Fahrrad Fahren können, sonst brauchst du mit dem Motorradführerschein erst gar nicht anfangen.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von Sandy200 ,

    Ich fahre die Ganze Zeit mit dem Fahrrad....:D

  • Tipps für Absolute Anfänger?
    Antwort von Guenther177 ·

    In Kurzfassung: ja es ist teuer. Du kannst mit ca 1200-1800€ für den Führerschein rechnen, dann brauchst du Schutzkleidung. Was günstiges bekommst du ab 500€, es ist aber ratsam an der Stelle etwas mehr zu investieren. Dann kommt das Motorrad. Ein vernünftiges Motorrad das noch halbwegs in Schuss ist gibt es ab ca 2500-3000€ gebraucht. Nach oben ist das natürlich offen.

    Beim Motorrad kommt es darauf an welchen Führerschein du machst. Da du momentan dem Autoführerschein machst gehe ich davon aus dass du um die 18 bist und den A2 Schein machen willst. Damit darfst du nur Motorräder bis 48ps fahren bzw. Welche die gedrosselt sind. Einige Motorräder die ich dir empfehlen würde:

    Yamaha R3, Yamaha MT07, Kawasaki Z300, Kawasaki ER6N, Honda CB500F, usw.

    Du kannst aber auch einfach bei mobile.de dein Budget eingeben und schauen was in der Leistungsklasse von 30-48ps so da ist.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von leisi ,

    Sie hat in ihrer Frage erwähnt, dass sie 24 ist. Damit könnte sie den A-Schein machen und "richtige" Motorräder fahren ...

    Kommentar von Guenther177 ,

    Habe ich überlesen. Trotzdem würde ich nicht sofort zur 1000er greifen, ich halte meine Enpfeglungen also dennoch für brauchbar.

  • Tipps für Absolute Anfänger?
    Hilfreichste Antwort von leisi ·

    Hallo Sandy,

    wenn du, wie du sagst, gerade den Führerschein fürs Auto machst, dann frag doch mal in deiner Fahrschule nach den Kosten. Ich denke das macht so um die € 1500,-, mal mehr mal weniger. Das hängt von der Gegend ab, in der du lebst, davon wie viele Fahrstunden du benötigst, ob du schon einen anderen Führerschein (Auto) hast usw.

    Was musst du beachten? Zunächst mal musst du dir darüber im Klaren sein, dass das Motorradfahren an sich deutlich anspruchsvoller ist, als das Autofahren. Als Führerscheinneuling wirst du mit dem Straßenverkehr schon im Auto genug zu kämpfen haben. Sammele erst mal Erfahrung. Erst wenn du die ganzen Verkehrsregeln im Schlaf beherrschst, solltest du ans Motorradfahren denken. Denn erst dann hast du beim Fahren den Kopf dafür frei.

    Die Chancen, beim Motorradfahren zu verunglücken, sind größer als beim Autofahren. Darüber musst du dir im Klaren sein. Und wenn es dann tatsächlich passiert, ist die Wahrscheinlichkeit sich ernsthaft zu verletzen ungleich höher, als im Auto. Wenn es Menschen gibt, die von dir abhängig sind (z.B. Kinder), solltest du es vielleicht besser lassen.

    Dazu kommt, dass das Ganze kein billiges Vergnügen ist. Neben den Anschaffungskosten für das Motorrad selbst, kommen Kosten für den Unterhalt (Wartung, Reparaturen, Sprit, Reifen, Steuer und Versicherung) hinzu. Halbwegs brauchbare Schutzkleidung schlägt alleine mit € 1000,- zu Buche. Wenn du verreisen willst, benötigst du irgendein Gepäcksystem (Taschen, Rucksack, Koffer, Topcase). Das kostet alles.

    Es gibt keine speziellen "Frauenmotorräder". Vor allem als Anfänger würde ich auf darauf achten, dass ich den Boden im Stand mit beiden Fußsohlen vollständig erreichen kann. Ein sicherer Stand gibt Sicherheit. Ich würde mir außerdem erstmal ein gebrauchtes Motorrad zulegen. Als Anfänger besteht die Gefahr, dass man das Mopped mal umfallen lässt. Ich habe damals den Fehler gemacht, mir als Anfänger direkt ein neues zu kaufen. Ich habe mich dann fürchterlich geärgert als es mir prompt umgekippt ist. Wenn du dir ein gebrauchtes kaufst, dann achte darauf, dass es ABS hat. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: ABS ist ein Lebensretter! Neue Motorräder dürfen dürfen deshalb ohne ABS gar nicht mehr verkauft werden. Was die Leistung angeht: es muss keine PS-Granate sein. Es sollte aber auch nicht zu schwächlich sein. Wenn du ein Auto überholen willst, soll der Überholvorgang ja auch nicht ewig dauern. Das wäre zu gefährlich. Normales Körpergewicht deinerseits vorausgesetzt, wäre eine Motorleistung bei einem 200-Kilo-Motorrad irgendwo zwischen 70 und 100 PS geeignet, denke ich.

    Wenn du den Motorradführerschein mal hast, empfiehlt es sich, anschließend ein Sicherheitstraining zu absolvieren. Denn in der Fahrschule bringt man dir normalerweise nur die absolut notwendigen Grundlagen bei. Es sei denn du erwischst eine wirklich gute. Solche Trainings werden auch (und gerade) für Anfänger und Wiedereinsteiger z.B. vom ADAC angeboten.

    FAZIT: Motorradfahren ist ...

    ... schwieriger und gefährlicher als Autofahren.

    ... teuer.

    ... frei von jedem praktischen Nutzen.

    Aber es macht halt sauviel Spaß ;-)

    Gruß

    Mario

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von deralte ,

    Den Führerschein der Klasse A kann man erst mit Vollendung des fünfundzwanzigsten Lebensjahres erwerben. Somit muss die junge Frau (24) noch warten, bis sie ein Zweirad mit der von dir empfohlenen Leistung (70-100 PS) fahren darf. Abgesehen davon würde ich diese Leitungsklasse einem Anfänger (oder Anfängerin) nicht empfehlen!

    Kommentar von leisi ,

    Den A-Schein darf man bei Direkteinstieg mittlerweile schon mit 24 machen: https://www.adac.de/verkehr/rund-um-den-fuehrerschein/klassen/motorrad/

    Was die Leistung angeht: darüber kann man natürlich streiten. Ich halte den von mir empfohlenen Leistungsbereich aber aus Sicherheitsgründen (!) für angemessen. Wenigstens bei Moppeds in der von mir angegebenen Gewichtsklasse. Überholvorgänge gestalten sich bei zu niedrigen Leistungen sonst oftmals etwas zäh. Und umbringen kann ich mich auch mit 30 PS.

    Kommentar von deralte ,

    Danke für die richtige Korrektur. Abgesehen davon schreibt der ADAC Unfug: "Wer das 24. Lebensjahr vollendet hat..." ist 25 Jahre alt. Aber derartige (rechtliche und mathematische) Ungenauigkeiten bin ich von diesem Verein gewöhnt...

    Kommentar von Baumtastisch ,

    "Vollendung des 24. Lebensjahres" bedeutet, dass die Person 24 ist.
    Nach Vollendung des ersten Lebensjahres ist man ja auch 1 und nicht 2, da man bei der Geburt 0 ist und beim "1. Geburtstag"(also nach der Vollendung des 1. LJ) 1 wird.
    Also doch kein Unfug ;)

    Kommentar von Sandy200 ,

    Ich werde im Januar 25 :)

    Kommentar von XTrider ,

    Das, was er/sie sagt.

    Kommentar von Sandy200 ,

    Wow Super Danke für die Ausführliche Antwort!... Ich weiß, dass es sau gefährlich ist...xD. Und habe sogar ein Unfall in Live miterleben müssen und das vor meiner Haustür!

    Diese Neugierde, Mottorad zu fahren ist mir in den Sinn gekommen von einen Mann den ich kenne der selbst Mottorad fährt. Als er von seinen Reisen erzählt hat. Das hat mich wirklich fasziniert, dass ich das auch mal Irgendwann machen möchte. Aber natürlich erzählt er von seinen Positiven Seiten.

    ..Was ich vor allem an das Motorrad so gut finde ist die Flexibilität. Es ist nich so schwer einen Parkplatz zu finden ( Habe so den Eindruck) und das man schnell Besorgungen erledigen kann....Ich stelle es mir so vor wie mit einem Fahrrad nur mit Motor ^^'

    Ich selbst da ich schon Kampfsport Liebe und ich schon Dinge tue die etwas gefährlich sind bin ich ziemlich offen .... Ich habe natürlich keine Ahnung wie sich das wirklich Anfühlt und was die Nachteile sind (abgesehen davon das es Gefährlich ist)... Vielleicht ist es anstrengend und das Mottorad ist bestimmt schwer als im Auto zu sitzen... Aber da ich ins Fitness gehe und Krafttraining mache, muss das kein Problem sein...Ich habe mir gedacht als Anfängerin erstmal eine Vespa zuzulegen...Ein Moped wäre mal keine so schlechte Idee...Um ein Gefühl dafür zu entwickeln! Hier in Italien Fahren unglaublich viele Mottorad.. Grade auch das die Vespa häufig zu sehen ist...

    Ich kann mir sehr gut Vorstellen, dass er nicht billig ist. Vor allem wenn es doch zu Unfälle kommt...Man sollte sich gut Versichern....Aber das ist das Gleiche wie mit dem Auto oder nicht? Außer natürlich das man keine Schutzkleidung benötigt und das ein Auto einen Kofferraum hat...

    Wenn es Menschen gibt, die von dir abhängig sind (z.B. Kinder), solltest du es vielleicht besser lassen.

    Ich weiß nicht ob ich jemals Kinder haben werde...aber wenn, dann wird das Mottorad natürlich nicht sehr häufig benutzt oder gar nicht bist die Kinder keine Kleinkinder mehr sind und dann würde ich es wieder benutzen...Ich weiß ja nicht, ob es für das Mottorad schädlich ist, wenn man es 15 Jahre in der Garage stehen lässt..

    Ich kenne viele Männer die verheiratet sind und Familie haben und Trotzdem Mottorad fahren...Man sollte sich nicht einschränken lassen und schon gar nicht weil man ein Partner hat...Ich selber bin Freiheitsliebend und etwas Rebellisch. Der Wunsch eine Familie zu Gründen ist bei mir nicht sonderlich Groß ausgeprägt auch wenn ich am Januar 25 werde ...Schon wenn man einen Partner hat ist ja schon eine gewisse Abhängigkeit vorhanden...Ich denke zu Zeit mehr ans Reisen. Und in Dates ziehe ich sowieso immer häufig Abenteurer an die Mottorad fahren xD....

    Wenn ich endlich den Führerschein habe und ein Auto besitze, werde ich sicherlich unglaublich viel damit unterwegs sein und damit erstmal Reisen und mich erstmal an die Straße gewöhnen...Ich wohne übrigens nicht in der Stadt sondern in der Pampa....Öffentliche Verkehrsmittel sind eine Katastrophe..Deshalb Fahre ich zu Zeit immer mit dem Fahrrad und wenn es etwas weit ist, bringt man mich zur Zeit hin....

    LG

    Sandy

    Kommentar von leisi ,

    Ich wusste nicht, dass du in Italien lebst. Was ich zu den Kosten usw. gesagt habe, gilt natürlich für Deutschland.

    Kommentar von Sandy200 ,

    ....Ist genauso Teuer denke ich. Wir sind in Europa also, denke ich nicht das da ein Großer unterschied zu finden ist..

    Kommentar von fritzdacat ,

    da bist du ja geradezu prädestiniert, Motorrad zu fahren :)  ... freiheitsliebend, rebellisch, Kampfsport... mach es!

    Kommentar von 19ht47 ,

    Nachdem Du diesen Monat noch 25 wirst, würde ich, wie von Bonny empfohlen, den A mitmachen.

  • Tipps für Absolute Anfänger?
    Antwort von 19ht47 ·

    Hallo Sandy,

    da ich meine Führerscheine vor ca. 50 Jahren gemacht habe, kann ich Dir über die derzeitigen Kosten keine Angaben machen. Soweit ich gehört habe, soll es da, von Fahrschule zu Fahrschule, auch Preisunterschiede geben.

    Hinsichtlich eines Mopeds sind da Empfehlungen auch recht schwierig, weil sich nicht jeder auf dem selben Moped wohlfühlt. Mein erstes Moped, welches ich vor ca. 35 Jahren fuhr, war eine BMW R50. Danach waren ca. 30 Jahre Pause. Als Wiedereinstieg hatte ich dann eine Honda, Two-Fifty, welche sich sehr gut fahren ließ und jetzt fahre ich eine Suzi, GS 500, welche vor mir von 2 Frauen gefahren wurde. Im Endeffekt musst Du Dich zuerst an Dein Fahrschul-Moped gewöhnen und danach kannst Du ausprobieren, auf welchem Moped Du Dich am wohlsten fühlst.

    Wünsche Dir viel Erfolg.

  • TS 250 neuerdings kein Funke?
    Antwort von Nachbrenner ·

    Servus Carsten

    Sie ist nach mehreren Jahren nicht laufen nach zwei Mal treten angesprungen.

    Never chang a winning Team und wie alt ist denn dein Moped?

    Was für einen Regler hast Du denn getauscht, Lima? Ich kenne noch mechanische Regler aber welchen Widerstand hast Du denn natürlich entfernt?

    Also ehrlich, dein Text ist schon speziell, Der Akku hat keinen Zündfunken und einen ausgebauten Widerstand legt man beiseite und ihn zu überbrücken macht keinen Sinn

    Du fragst nach meinen/ unseren Ideen. Bau alles wieder zurück, denn da hat es doch funktioniert.

    Grüßle

    Kommentar von Caschi68 ,

    Danke, ist alles gut, Kabel am Kondensator vertauscht.

    Kommentar von Nachbrenner ,

    Na Glückwunsch und dass es eine MZ ist, hättest Du ruhig schreiben können

  • Suzuki Drz 400 Abblendlicht leuchtet schwach was kann Problem sein?
    Antwort von Nachbrenner ·

    Servus

    Man nehme ein handelsübliches Voltmeter und messe vom Akku Minuspol zum Lampen Minus, zeigt das Voltmeter 0Volt an, ist das schon mal gut.

    Jetzt vom Pluspol zum Kontakt Abblendlicht. Zeigt das Gerät 0Volt an, gut. Jetzt Vom Plus zum Minuspol mit etwas Gasgeben 14,4 Volt, gut, Leuchtmittel tauschen.

    Servus

  • wo kann ich den durchmesser von meinem lenker finden?
    Antwort von Bonny2 ·

    Als ich noch zur Schule ging, hatten wir dieses "Problem" in der Grundschule besprochen. Nannte sich "Umfang und Durchmesser" im Schulfach "Raumlehre". 

    Nachdem die Schulpflicht aufgehoben wurde, lehrt das Internet wie man die Probleme lösen kann. Deshalb sind wir ja hier und helfen. --- Sollte das Internet mal nicht funktionieren, reduziert sich die Bevölkerung in den "zivilisierten" Ländern um ca. 60%. Die "Entwicklungsländer" überleben unbeschadet. ---- Da ist sie wieder, meine Angst vor der Zukunft. Bonny  

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von MT125Riderr ,

    ich weiß schon wie man durchmesser misst :) aber ich frage mich ob man es irgendwo in den technischen daten findet

    ich hab alle Handbücher durchgelesen aber nicht gefunden

    Kommentar von Bonny2 ,

    So wie Du die Frage gestellt hattest, konnte ich es mir nicht verkneifen. ;-))

    in den Papieren und in der Bedienungsanleitung findet man keine Angaben über den Durchmesser (ist mir auch nicht bekannt). Selbst im Werkstatthandbuch, das ich von meiner "Trude" habe, steht nichts über den Durchmesser drin.

    Man geht davon aus, dass man den Durchmesser messen oder errechnen kann. Falls nicht, misst sicher der Laden, der einen Lenker verkaufen möchte vor Ort nach.

    Gebräuchlich ist ein Zoll-Lenker ca. 25mm (meist Harley) und bei  den Japanern ist ein 22mm Lenkerdurchmesser üblich. Aber immer nachmessen. Gruß Bonny 

    Kommentar von MT125Riderr ,

    dankeschön das du meine frage beantwortet hast.

  • Ist es viel schwerer zu zweit zu fahren?
    Antwort von XTrider ·

    Geht. Ist alles eine Sache der Übung.

    Was ich Dir noch mitgeben möchte: Sprich mit dem Beifahrer vorher alles ab. Meine erste Sozia hatte Angst, sich in die Kurven zu legen und hat immer hinten drauf gehockt als hätte sie einen Besenstiel verschluckt. :D

  • Ist es viel schwerer zu zweit zu fahren?
    Antwort von geoka ·

    Das Fahrverhalten ändert sich deutlich, auch wenn ein Mitfahrer ruhig draufsitzt. Das Vorderrad wird entlastet und hebt leichter ab, die größere Masse lässt das Bike nicht mehr ganz so leicht in die Kurve fallen usw.

    Also ruhig angehen lassen und mit der Zeit wird das Gefühl sicherer.

  • wo kann ich den durchmesser von meinem lenker finden?
    Antwort von geoka ·

    Den Durchmesser misst du mit einer Schieblehre, allerdings solltest du dann die Gebrauchsanweisung durchlesen und verstehen, wenn es noch ein analoges Modell ist.

    Des weiteren ist die Frage wie die Lenkerendspiegel befestigt werden. Es gibt Modell mit Klemmung außen und Innen. Den jeweiligen Durchmesser musst du kennen, da dieser auch von der Wandstärke des Lenkers abhängt.

  • wo kann ich den durchmesser von meinem lenker finden?
    Antwort von fritzdacat ·

    Du misst den Umfang und teilst ihn durch Pi.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Nun erkläre ihm noch was "Pi" ist. Nicht dass er denkt das das die einfache Form von "Pipi machen" ist. Bonny

    Kommentar von 19ht47 ,

    da finde ich die Schieblehre doch etwas einfacher.

    Kommentar von fritzdacat ,

    LOL, hab ich doch implizit schon erklärt. Pi ist das Verhältnis vom Umfang zum Durchmesser eines Kreises. Und in der nächsten Folge erfahren wir, was eine Schieblehre ist.

    Kommentar von Bonny2 ,

    Ich komm dann mit dem "Nonius" und seinen unterschiedlichen Markierungen (Einteilungen), sowie die Möglichkeit der "Tiefenmessung". Nun steigen die jungen "Vergaser-Reinigungs-Reparatur-Verbastler" aus. ;-) Gruß Bonny 

    Kommentar von fritzdacat ,

    :) aber vorher klären wir noch, was der kleine und der grosse Zeiger auf diesen uralten Uhren bedeutet.

  • Wie schwer ist die A2 Prüfung mit 20?
    Antwort von Bonny2 ·

    "20" ist eine unglückliche Zahl. Wenn Du die Zahl mit einem Bruder teilst, erhältst Du 2x 10. Das wäre schon besser, aber teile die beiden 10´er noch mal mit zwei Freunden. Dann erhältst Du 4x eine Fünf. Das ist eine "Primzahl". Primzahl kommt von "primitiv". Das bedeutet "einfach". Also mach die Prüfung mit vier mal fünf. Das ist einfacher als Zwanzig. ;-) Verstanden? Bonny

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von XTrider ,

    Schon den ersten Satz gelesen und ich wusste, dass es nur gut werden kann. :D Guten Rutsch!

    Kommentar von leisi ,

    Ja, das sind Weisheiten, die nur das Leben selbst lehren kann. Aber für einen Zwanzigjährigen zu intellektuell, fürchte ich ;-)

  • Freundin mitnehmen mit A1 Führerschein möglich?
    Antwort von deralte ·

    Wenn das motorisierte Zweirad, welches du nutzen willst, für Zweipersonenbetrieb ausgelegt ist, (siehe Punkt "S.1" in der Zulassungsbescheinigung Teil I), dann steht dem nichts im Wege.

    Bevor du fragt: Das gilt auch, wenn du 20 bist und/oder der Beifahrer nicht weiblichen Geschlechts ist.

  • Freundin mitnehmen mit A1 Führerschein möglich?
    Antwort von ApocalypticPony ·

    wenn deine maschine über eine doppelsitzbank/zwei sitzplätze verfügt und soziusfussrasten und griffe zum festhalten montiert sind, steht dem nichts im wege, wenn das zulässige gesamtgewicht nicht überschritten wird.

    und bitte fahr vorsichtig. du bist für das leben deines mitfahrers/mitfahrerin verantwortlich. schon ein einfacher verbremser kann fatal enden.

  • Erfahrung mit der MZ Sx 125 (Sozius)?
    Antwort von mausekatz ·

    Es kommt darauf an! Darauf, wie viel du wiegst und wie viel dein Sozius wiegt. Die Endgeschwindigkeit ist aber bei allen 125ern stark abhängig vom Gewicht des Fahrers/ der Fahrer.

    Mit der SX hat mein Sohn (70 kg) auf gerader Srtecke 120 km/h erreicht. Zusätzlich hatte er noch Gepäck drauf. Ich (120kg) kam auf ca 90 km/h.

    Jetzt rechne dir mal zusammen, was ihr beide wiegt. Wobei ich sagen muss, dass die SX volle 15 PS hat. Andere 125er kommen da gerade mal auf 11 PS... Da wirds noch schwieriger.

  • Schutzschicht für Plastikteile?
    Hilfreichste Antwort von Guenther177 ·

    Probier’s doch mal mit Wachs. Vorher gründlich sauber machen, Wachs drauf (ich benutze das von s100 und bin sehr zufrieden) und das war es.

    Das sollte das putzen deutlich vereinfachen, vor allem wenn du häufig im Gelände unterwegs bist.

  • Welche 125ccm Motorräder kann ich zu zweit fahren (Sozius)?
    Hilfreichste Antwort von ApocalypticPony ·

    du kannst überall da jemand mitnehmen, wo soziusfussrasten montiert und eine zweiersitzbank drauf ist.

    in jedem fall auf das höchstzulässige gesamtgewicht achten. die zuladegewichte bei motorrädern variieren erheblich. dich und den sozius /sozia immer mit voller montur wiegen.

    dann gibts bei polizeikontrolle keine bösen überraschungen.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Svenr ,

    Danke für deine Antwort! Wo kann man denn dieses "höchstzulässige Gewicht" finden?

    Kommentar von ApocalypticPony ,

    in den technischen daten der motorräder.

    manche 125er haben eine mögliche zuladung von fast 200kg. das sollte für 2 personen eigentlich reichen.

    von der leistung der maschine sollte man sich dann aber nicht allzu viel erwarten, wenn man ans limit geht.

    Kommentar von Svenr ,

    Danke! ;)

    Kommentar von ApocalypticPony ,

    herzlichen dank für den stern!

    und eine gute saison 2019!

  • Welche 125ccm Motorräder kann ich zu zweit fahren (Sozius)?
    Antwort von Guenther177 ·

    Äußerlich kann man das sofort daran erkennen, das Soziusfußrasten angebracht sind und auf der Sitzbank Platz für eine zweite Person ist. Eigentlich sind fast alle für die Straße ausgelegten 125er der letzten 10-20 Jahre (zu den älteren kann ich nicht viel sagen) soziustauglich, zumindest in der Serienausstattung. Also auch Supermotos und Enduros wie z.B. die Yamaha WR125.

  • Kawasaki ZR-7 Heck verkürzen?
    Antwort von geoka ·
    Ich möchte wirklichstes komplette Heck verkürzen sodass die Sitzbank der hinterste Punkt ist. 

    Besprich das mit dem TÜV vorher, u.a. auch wegen der dann fehlenden Radabdeckung

    Weiß jemand ob man die Verkleidung so kaufen muss (wenn ja wo?) oder kann man die Zusägen?  

    Fertige Teile wirst du nicht finden.

  • Yamaha YZ 2002-2015 Teile auf 2001?
    Antwort von geoka ·

    Da die Teilenummern für den Rahmen unterschiedlich sind, ist mit maßlichen Abweichungen zu rechnen. Veränderungen am Rahmen, du sprichst von Formen, sind nicht zulässig.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Raamonjo ,

    Ja aber es ist ja kein Fahrzeug das ich auf der Strasse bewegen möchte. Und auch nicht an Motocrossrennen.

    Kommentar von geoka ,

    Oh, Letzteres hattest du ja auch ausdrücklich geschrieben, muss ich wohl blind gewesen sein....

    Meine erste Aussage bleibt aber so bestehen, aber wenn du umformen willst, ist ja eh alles egal. Mit einem 15kg Hammer und einer 30t Presse kannst du den Rahmen solange in die gewünschte Form dengeln bis es passt.