Neue Antworten

  • A2 Führerschein - 48,27 PS?
    Antwort von deralte ·

    In keinem Fahrzeugschein / -Brief wird die Leistung mit einer "krummen" Zahl angegeben. Entweder hat das Moped 48 PS oder, was sehr unwahrscheinlich ist, 49 PS.

  • Wie richtig runterschalten?
    Antwort von mausekatz ·

    Es ist nicht nur für das Getriebe wichtig, die Gänge nach und nach runter zu schalten. Stelle dir vor, du fährst an eine rote Ampel, hast noch den 5ten drin, aber bist schon langsam und von hinten nähert sich ein LKW, der die Ampel nicht gesehen hat. Dann nicht im richtigen Gang zu sein und schnell Gas geben zu können, kann dich das Leben kosten. Deswegen: für jede Geschwindigkeit den passenden Gang drin zu haben ist überlebenswichtig.

    Zwischengas bedeutet, 5ter Gang, Kupplung ziehen, während du in den 4ten schaltest kurz Gas geben mit gezogener Kupplung, Kupplung loslassen. Dann wenn du langsamer geworden bist, Kupplung ziehen, kurzer Gasstoß und gleichzeitig 3ten Gang einlegen, kupplung loslassen, usw. Hat 2 Gründe so zu verfahren: Es schaltet sich einfacher und das Hinterrad rutscht durch die starke Motorbremse nicht, vor allem wichtig im Regen, wenn die Haftung der Reifen geringer ist.

    Durch die Kurve fährt man nie mit gezogener Kupplung! Vor der Kurve musst du schon den passenden Gang drin haben und durch die gesamte Kurve mit leichtem Gas durchfahren. Die Haftung ist besser kontrollierbar und die gefahrene Linie ist sauberer.

  • Wie richtig runterschalten?
    Antwort von fritzdacat ·

    Frage mal ganz vorsichtig: Lernt man so etwas eigentlich nicht in der Fahrschule ?

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von MopedTunerAT ,

    Da ich den Führerschein erst vor 1 Jahr gacht habe, kann ich da noch mitreden. Klar lernt man viel in der Fahrschule, da der Fahrlehrer allerdings nicht immer so direkt dabei ist wie beim Auto fahren, kann er nicht alles sehen. Ich bin mit da auch erst in der 8-9 Fahrstunde draufgekommen, als ich dieses laute Klacken auch hatte. Aber Frage ist definitiv berechtigt, dennoch kann der Schüler da oft nichts dafür.

  • Wie richtig runterschalten?
    Antwort von MopedTunerAT ·

    Das Gleiche Problem hatte ich früher auch, haudegens Taktik ist die richtige.

    Maximal immer 2 Gänge runterschalten, und so ist das Problem behoben.
    Also beim Bremsen: 1 Gang runter, Kupplung kommen lassen, paar meter weiter wieder ziehen, Gang runter, kommen lassen etc. Somit bleibt das Motorrad auch immer bei niedrigen Drehzahlen, wenn du bei 25 km/h auf einmal schon im Ertsne die Kupplung kommen lässt, dannhast du ja automatisch ne hohe Drehzahlen. Vorallem bei kleineren Maschinen wichtig, z.B 125 ccm.

    Das Gleiche prozedere auch wenn du ne Vollbremsung machen musst, da ist es ja meist nicht vermeidbar, dass man vorher nicht runterschaltet.
    Also im Stand: Kupplung ziehen, Gang runter, Kupplung soweit kommen lassen dass sich das Motorrad grade bewegen will, dann wieder ziehen, wieder runter etc.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von CRF250LA ,

    Vielen Dank. Das werde ich morgen austesten :-)

  • Wie richtig runterschalten?
    Antwort von haudegen ·

    Dieses Klong kommt wohl daher, dass du vom 5. in den 2. schaltest ohne die Kupplung zwischendrin mal kommen zu lassen. Wieso schaltest du nicht beim anfahren an die Ampel die Gänge vorher runter? Du siehst, das sie rot wird, also abbremsen, Gang runter, paar Meter weiter, bremsen nochmal ein--zwei Gänge runter, sodass du paar sekunden vorm stehen bleiben im 2. bist und kurz vorm stehn in den ersten schaltest. Und zwischen drin die Kupplung immer wieder loslassen und nicht, auch in den Kurven, mit gezogener Kupplung rollen und dann alle Gänge auf einmal schalten. Du scheinst etwas älter zu sein. Beim Auto machst du es ja auch nicht so

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von CRF250LA ,

    Danke! Ich werde das mal umsetzen. Also die Kupplung zwischendurch kommen lassen. Naja älter...35J... lol Motorradführerschein 2010 gemacht und seitdem leider nicht gefahren

  • Was zu beachten/welches Motorrad?
    Antwort von Kreidepuder ·

    Erstmal vorweg: Solche Fragen gab es hier schon gefühlt 1000 mal. Entweder mal die schöne Suchfunktion hier benutzen oder auch mal bei Doktor Google "125er Enduro" oder "125er Supermoto" eingeben. Da kriege ich zumindest schonmal gut 200.000 Ergebnisse. Erfahrungsberichte sowie Fahrzeugmarkt. So kannst du auch die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Motoräder rausfinden.z.B fährt es sich nicht so gut mit Enduro-Reifen auf nasser Straße wie mit den Straßenreifen der Supermoto. Also musst du schon abwägen wo du eher fährst. Die Entscheidung kann ich dir nicht nehmen. Trotzdem liste ich dir hier mal ein paar von beiden Parteien auf:

    Enduro:

    Yamaha WR125R

    Yamaha DT125R

    Honda XLR125R

    Kawasaki KMX125

    Suzuki DR125

    Sachs ZX125

    etc.

    Supermoto:

    Yamaha WR125X

    Husqvarna SMS 4

    Aprilia SX125 Supermoto

    Derbi Senda DRD 125 SM

    Beta RR 125 Motard

    etc.

    Da du nicht geäußert hast wo du eher fährst hab ich einfach mal beides aufgelistet. Vergleichstests gibt es auch per Google. Und natürlich erstmal den Führerschein machen. Wer weiß ob du die Sitzposition angenehm findest oder zu klein bist etc. Bezüglich des Ferienkurses kann ich mich Günther nur anschließen.

    Grüße,

  • Was zu beachten/welches Motorrad?
    Antwort von Guenther177 ·

    Das ist das erste mal, dass ich von so einem Ferienkurs höre, ich habe bisher nie jemanden getroffen der den Schein nicht normal gemacht hat. Was ist denn der Vorteil daran für dich, abgesehen davon dass du möglichst schnell den Schein hast? Nachteile, die mir spontan dazu einfallen wären der (vermutlich) höhere Preis, und dass dadurch das alles so konzentriert an einem Stück ist dir eine Woche (oder wie lang auch immer das dauert) deiner Ferien weggenommen werden, während bei der „normalen“ Fahrschule du das mit 3-6 Stunden pro Woche sehr gut in den Alltag integrieren kannst.

    Was das Motorrad angeht, kommt es auch stark auf deine Größe an. Gerade Supermotos und Enduros sind meistens eher für größere Menschen ausgelegt, unter 1,75/1,70 macht das wenig Sinn, da man an der Ampel nicht mal mit dem Fuß auf den Boden kommt. Empfehlen würde ich die Yamaha WR125 X oder die Sachs ZZ125, bekannte von mir haben damit durchaus positive Erfahrungen gemacht. Aber besonders wegen der Größe würde ich dir raten, mal ein paar enduros/sumos probezufahren Bzw wenigstens mal probesitzen, ansonsten müsstest du dich wahrscheinlich eher so bei den naked bikes umschauen

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von geoka ,
    ...mal ein paar enduros/sumos probezufahren...

    Der Fragesteller hat noch keinen Führerschein.

    Kommentar von Guenther177 ,

    Wenn du Zitate schon aus dem Zusammenhang reißen musst, dann zitiere doch bitte den ganzen Satz, in welchem ich alternativ ein probesitzen empfehle, was zwar natürlich nicht so aussagekräftig ist wie eine Probefahrt, aber zumindest die Frage nach der passenden Größe beantwortet

  • Was zu beachten/welches Motorrad?
    Antwort von geoka ·
    ...empfehlen/vorschlagen?

    Ich empfehle oder schlage vor, erstmal den Führerschein zu machen.

    Vielleicht bist du ja für eine Enduro oder Supermoto zu klein, oder dir liegt die Motorcharakteristik nicht, oder oder oder...

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Guenther177 ,

    Bei den 125er Enduros/Supermotos ist die Motorcharakteristik eigentlich zu vernachlässigen, da sie ziemlich genau gleich mit allen anderen 125ern ist weil viele Hersteller für ihre verschiedenen 125er Modelle die gleichen Motoren nutzen

    Kommentar von geoka ,

    Es gibt auch 125er mit z.b. 2 (Honda Varadero) oder gar mehr Zylindern, da ist die Charakteristik völlig anders. Es hat also mit der Zahl der Zylinder zu tun statt mit dem Hubraum.

    Aber so weit sind wir ja noch nicht um diese Frage hier erörtern zu müssen...

    Kommentar von Guenther177 ,

    Das stimmt, aber da ist die Honda ja doch eher die Ausnahme. Die modernen Mainstream-125er der großen Hersteller haben fast ausnahmslos 125ccm Einzylinder, da ist der Unterschied in der Motorcharakteristik minimal

  • 50cc tunen oder 125 4T?
    Antwort von Soeren ·

    Also ich rate dir den A1 zu machen ;)

    Habe auch erst kürzlich meinen A1er Führerschein bekommen und es macht unglaublich Spaß mit der Maschine in die Kurven zu gehen XD

    Kommt aber auch drauf an was für ne Richtung du einschlägst, eher Supersportler,Enduro,Supermoto usw.

  • Was ist ein Multifunktionsspray?
    Antwort von Kreidepuder ·

    Habe mich mal im Internet über dieses "Multifunktionsspray" informiert und habe nichts an außergewöhnlichen Funktionen lesen können die WD-40 nicht auch hat.

    -gutes Kriechvermögen

    -Schutz vor Feuchtigkeit und Korrosion

    -Rostlöser, Schmiermittel, Kontaktspray, Korrosionsschutz oder Reiniger

    Alles Dinge die WD-40 auch kann. Also in meinen Augen nichts anderes als WD-40. Nur hab ich mit WD-40 die Erfahrung gemacht das es schnell verfliegt. Ich schmiere damit meinen Seitenständer öfters und nach dem 5-6 mal darf ich wieder nachsprühen. Aber gut. Vielleicht doch nicht so gut geeignet. WD-40 ist ja auch eigentlich nur ein bisschen Petroleum. Hät ich selbst drauf kommen können.

    Grüße,

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von chapp ,

    WD-40 ist kein Dauerschmiermittel. Für den Seitenkippständer solltest du zähflüssige Mittel oder graphit - oder molybdänsulfidhaltige Schmierfette verwenden.

    Kommentar von Kreidepuder ,

    Werde ich mal probieren! Dankeschön!

  • Motorrad schaltet schwer, nach Rutscher im Wald?
    Antwort von chapp ·

    "als wären die Synchros im Eimer"

    Welche Synchros meinst du? Motorräder haben keine Synchrongetriebe. Falls du die Synchronringe meinst, dann liegst du schief.

    Es kann die Schaltwelle etwas abbekommen haben, was ich für das Wahrscheinlichste halte.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Vinc767 ,

    Nein, schon klar, dass sie keine Synchros haben, aber es fühlt sich nur so an.

    hab nochmal nachgeschaut, ich kann so ca. 2-4 Gänge hoch-/runterschalten und dann gehts nicht weiter, es blockiert zum nächsten Gang.

    Wenn ich das Motorrad dann ein wenig nach vorne schiebe, kann ich die restlichen einlegen, aber wiederum nicht bis zum 1. schalten ..

    Sprich immer nur eine Stückzahl von Gängen geht rein. oder nur Neutral, bis ich das Motorrad bewege

    Kommentar von chapp ,

    Dann hat es wohl die Schaltwalze oder die Schaltratsche erwischt. Da wirst du wohl den motor öffnen müssen.

  • 1. 1000km Inspektion. Wie teuer, wie viele km über den 1000 sind erlaubt?
    Antwort von haudegen ·

    Was nützt es dir wenn wir jetzt irgendwelche preise sagen? Selbst wenn hier noch jemand bei einem KTM Händler die 1000er Inspektion machen lässt, bedeutet es noch lange nicht dass er das selbe zahlt wie du. Die Preise für den Arbeitslohn/Std schwanken von Händler zu Händler. Ich verstehe nicht, wieso du nicht mal hingegangen bist und den Händler angerufen hast bei dem du das machen willst. Der kann dir ganz genau sagen was es kostet und wieviele km du drüber sein darfst. Schneller und besser wirst du nie an diese Infos kommen

  • Kennt ihr A2 4 Zylinder Bikes?
    Antwort von katastrofuli ·

    Aprilia Shiver 750/900

    Aprilia Dorsoduro 750/900

    Moto Guzzi V7

    Moto Guzzi V9

    Yamaha MT 07

    Yamaha XSR 700

    Kawasaki Z 650

    Kawasaki Er6f/n

    Kawasaki Z900 (70kW)

    Kawasaki Z800e

    ...

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von deralte ,

    Mopeds mit Vierzylindermotoren werden gesucht.

    Kommentar von katastrofuli ,

    Ups, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Danke für den Hinweis. Einige der Kawas passen wenigstens ;-)

  • 1. 1000km Inspektion. Wie teuer, wie viele km über den 1000 sind erlaubt?
    Antwort von katastrofuli ·
    1. Den Preis kann keiner genau vorhersagen, außer dein Händler. Bei meiner Pegaso und Shiver lag er bei 300-350€ und bei der Kawa bei knapp 150€.
    2. Du solltest die Kilometer einhalten, da du sonst die Garantie verlierst. Im Gegensatz zu früher, wo die Händler auch mal einen anderen Kilometerstand im Serviceheft eingetragen haben, muss das heutzutage elektronisch an den Hersteller übermittelt werden.
  • 1. 1000km Inspektion. Wie teuer, wie viele km über den 1000 sind erlaubt?
    Antwort von geoka ·

    Kommt drauf an, was vereinbart wurde und welcher Stundensatz in deiner Werkstatt aufgerufen wird, was noch zusätzlich gemacht werden soll etc.

    In der Regel liegt dies also zw. 0€ und 500€.

    Was die Überschreitung der vorgeschriebenen KM in Bezug auf Garantie angeht, so ist dies von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Bei manchen wird keine Überschreitung geduldet, bei anderen z.B. 10%

    Ein Anruf bei deinem lokalen Händler hätte übrigens weniger Zeit gekostet, als hier die Frage zu stellen ;-)

  • Kennt ihr A2 4 Zylinder Bikes?
    Antwort von MopedTunerAT ·

    Kreidepuder hat schon ein paar schöne Teile genannt, kann man alle gut fahren! Gibt nochn paar mehr, wie die Yamaha FZS 600 (1998-2003), die im Vergleich zur Hornet auch für Größere Typen gemacht ist.

    Wenns auch 2 Zylinder sein darf: Suzuki SV 650 bzw. die Gladius sind tolle Bikes, auch wenn die Gladius meinen Geschmack nicht ganz trifft, fährt sie sich super!

    Bei den Bandits sollte man nicht vergessen dass es auch noch eine 650er gibt, und dass es die Bandits in Halbschale und auch Naked gibt.

    Wenn du wirklich ein SUPER Motorrad suchst, welches extremst GÜNSTIG ist, aber dafür viele durch ihr Äußeres abschreckt, ist die Suzuki GSX 600 F bzw. GSX 750 F (ab Baujahr 1998) eine tolle Wahl!

    Bei den Cruisern gibt es auch eine mit mächtig Wumms, die extremst Laune macht, die Honda VF 750 C Magna. Wenn du was eher gemütliches suchst, aber nicht auf Leistung verzichten möchtest, ist das Teil sehr gut, und auch drosselbar. Hat übrigens keinen Reihen- sondern einen V4- Motor.

    Unter den Supersportlern wie die CBR eine ist, findest du nicht viel.
    Das einzige was ich dort wirklich ansprechend finde, ist die Kawasaki ZXR 400 mit RAM-Air, zwar kein Beschleunigungsmonster, aber ein Kurvenjäger. Die Verfügbarkeit am Markt ist mir nicht bekannt.

  • Peugeot Speedfight 3 säuft andauernd ab?
    Antwort von Bonny2 ·

    Reinige oder erneuere den Luftfilter. Wenn der "zu" ist, bekommt der Motor ein zu fettes Gemisch und "säuft ab". Eine "klemmende" Startautomatik kann auch die Ursache sein. Die "reichert" im Kaltstart das Benzin-Luft-Gemisch an. Ist der Motor warm, ist auch zu viel Sprit im Gemisch. Gruß Bonny 

  • kreidler dd 125 schlüssel abgebrochen und neues zündschloss geht nicht?
    Antwort von Kreidepuder ·

    Entweder mal dein Glück versuchen und einen Stromlaufplan raussuchen für dein Fahrzeug, oder ein anderes Zündschloss (mit Schlüssel) bestellen. Kreidler DD 125 (ob Roller, Supermoto etc.) ist jetzt nicht so aussagekräftig also kann ich auch leider nicht schonmal gucken ob ich schon was finde. Sonst musst du evtl. dein altes Zündschloss mit dem neuem mal vergleichen und entsprechend umlöten (natürlich nur mit dem entsprechendem Know-How). Sonst = Werkstatt.

    Grüße,

  • Kennt ihr A2 4 Zylinder Bikes?
    Antwort von Kreidepuder ·

    Suzuki Bandit 600

    Suzuki Bandit 400

    Kawasaki GPZ 500 S

    Kawasaki GPZ 750

    Honda CB600F Hornet (nur von1998-2001 (PC34) bis 2002 (PC 36), ab da hat sie min. 71kW was zu viel ist um sie A2-Konform zu drosseln.

    Soweit ich weiß gibt es die oben genannten Motorräder gebraucht wie Sand am Meer zu kaufen. Diese fallen mir jetzt grad auf die schnelle ein.

    Grüße,

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von deralte ,

    Suzuki GSF 650 Bandit

    Kommentar von Kreidepuder ,

    Schande über mein Haupt, wie konnte ich die vergessen.

  • 35 KW Drosselart nach Wechsel umtragen lassen?
    Antwort von fritzdacat ·

    Steht denn in den Papieren etwas über die Methode der Drosselung?

    Wenn nein, brauchst du mMn nicht mal die TÜV-Bescheinigung mitzuführen.

    Wenn ja reicht die TÜV-Bescheinigung.

    Kommentar von JonasGSXF ,

    In den Papieren steht, dass die Leistung durch Einbau von Drosselblenden des Durchmessers x reduziert wurde.

    Kommentar von fritzdacat ,

    Dann musst du die Bescheinigung immer dabei haben. Kannst es aber auch eintragen lassen.

  • Motorrad schaltet schwer, nach Rutscher im Wald?
    Antwort von RudiMarkus ·

    Dass der Motor bei eingelegtem Gang abstirbt kann auf jeden Fall mit der Kupplung zusammenhängen, wenn diese nicht mehr komplett trennt. auch die anderen Sachen deuten darauf hin dass die Kupplung im Eimer ist. wie das passieren konnte kann ich dir aber nicht sagen

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Vinc767 ,

    hab nochmal nachgeschaut, ich kann so ca. 2-4 Gänge hoch-/runterschalten und dann gehts nicht weiter, es blockiert zum nächsten Gang.

    Wenn ich das Motorrad dann ein wenig nach vorne schiebe, kann ich die restlichen einlegen, aber wiederum nicht bis zum 1. schalten ..

    Sprich immer nur eine Stückzahl von Gängen geht rein. oder nur Neutral, bis ich das Motorrad bewege

  • Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?
    Hilfreichste Antwort von mausekatz ·

    20km auf Reserve auf der Autobahn mit Vollgas warscheinlich, dann kann schon mal der Tank leer sein. Und bei den folgenden Startversuchen hast du dann die Batterie geleert. Da ist sicher nichts kaputt. Vielleicht ist auch die Tankentlüftung verstopft? War bei mir mal so, da ging das Motorrad auch schlagartig aus.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Manu2803 ,

    OK danke, dass kann gut sein. Denn ich habe zirka 15 Startversuche auf dem Anlasser dann anprobiert und eigentlich müsste die Batterie ja ein bisschen länger halten. Daher war sie wahrscheinlich schon im Vorhinein schwach und habe sie deswegen nicht angekommen. Das hat mir ja auch der bei der ersten Werkstatt versichert, aber der in der anderen redet gleich von Motorschaden und allem und da habe ich Angst bekommen.

    Kommentar von mausekatz ,

    Na klar reden die immer gleich von Motorschaden, wenn sie merken, dass da einer steht, der sich nicht auskennt. Hauptsache Geld verdienen...

  • Im Sitzen tanken?
    Antwort von Pyro93 ·

    Der Helm wird abgenommen. Unter anderem aus Höflichkeit.

    Und die tankstelle und der zu dem Zeitpunkt dort Vorort habende Mitarbeitern hat das hausrecht. Dir meisten Tankstellen haben es ausgeschildert dass man den Helm abnehmen muß. Oder zumindest das das Gesicht frei ist. Dass heisst stuemhause runter vom Mund wenn möglich das Visier hoch was bei den meisten Helmen möglich IST. abgestiegen wird beim tanken von motorädern aus Sicherheitsgründen.

    Klar die Kassierer und die Tankwarte wissen dass mehr reingeht wenn es leicht schräg steht, dafür gibt es Seitenständer oder man holt ne 2te person die kurz hilft..

    Wer zahlt den schaden wenn was passiert und der jenige unterm Rad liegt? Etwa die tanke!!! Zum Teil ist es Provokation von den motaratfahrn. Man muss ja auch absteigen zum bezahlen.. Und die Mitarbeiter können die Säule so lange gesperrt lassen bis er ansteigt oder notfalls auch die tankung unterbrechen.

    Das sind Vorschriften von der Zentrale der Tankstelle.

    Sonst sollen die halt wo anderst tanken.

    Bei der einen tanke ist es so bei der anderen so. Habe schon alles gehört. Sollen sie sich doch beschweren.

    Es geht nur um die sicherheit der Kunden und den Mitarbeitern.

    Z. B. Wenn nachts so gegen 3 Uhr einer tankt und dann drunterliegt darf der Mitarbeiter jenachdem bei welcher tanke es ist, laut Vorschrift den Laden auch nicht verlassen wenn er verriegelt ist. Und dann.. Muss man auch warten bis der Notruf durch ist, das selbe auch Tagsüber. Wenn fast kein Betrieb ist und er alleine ist. Hilft man soweit man kann muss aber trotzdem Hilfe holen.

    Und die feuerwehr wenn das Benzin ausläuft und dadurch Umweltschaden entsteht...

    Also nochmal kurz es geht hier um die Sicherheit der Mitarbeiter und der Kunden. Und dir Hausordnung (es wird hier eine Dienstleistung angenommen) die ihr bestätigt wenn wann den Bereich der tanken betritt)