Hilfreichste Antworten

  • Großes Kenzeichen?
    Hilfreichste Antwort von haudegen ·

    ich hatte ein 20x20cm kuchenblech bei meinem gespann drauf, weils gut aussah. wenn du das auf deinem mopped haben willst mach es, es gibt da nix zu beachten. die meißten nehmen halt aus optischen gründen das 18x18cm schild

  • Was bestimmt wie viel PS ein Motorrad hat?
    Hilfreichste Antwort von fritzdacat ·

    Grob gesagt: Hubraum, Kompressionsverhältnis, Drehzahl (auch Maximal-Drehzahl), Ventilöffnungszeiten (welche , ebenso wie das Verhältnis von Bohrung/Hub, die Charakteristik des Motors beeinflussen). Eventuell vorhandener Turbolader. 

    "kleinere" Massnahmen, die die Leistung beeinflussen:

    Gemischoptimierung, Anpassung an die jeweilige Drehzahl bzw. Gasstellung. Abstimmung von Auspuffsystemen, Abstimmung auf die jeweiligen Auspuffanlagen (+Katalysator) und umgekehrt, Regulierung des Zündzeitpunkts. Verbesserte Verwirbelung des Benzin/Luftgemischs durch z.B. 4 statt 2 Ventile pro Zylinder. Anzahl Zylinder im Verhältnis zum Hubraum, zuviel Hubraum pro Zylinder reduziert den Wirkungsgrad, mehr Zylinder steigern zwar die Leistung, erhöhen aber auch das Gewicht und die im Motor zu bewegende Masse, was die "Spritzigkeit" (Beschleunigung) reduziert, aber die Leistung (Endgeschwindigkeit) erhöht. Kühlung, die den Motor in einem bestimmten, optimalen Temperaturfenster hält. Verwendete Materialien.

    Das alles mal so aus dem hohlen Bauch raus. Die Liste von kleinen Einzelheiten ist endlos. Ist aber ein interessantes Thema, die meisten neuen Ideen (obwohl, eigentlich so ziemlich alle) kommen aus dem Rennsport und landen dann irgendwann mal in Serienfahrzeugen. Soviel zu dem Argument "Rennsport ist sinnlos".

  • Wie heist das Modell von Motorrad??
    Hilfreichste Antwort von fritzdacat ·

    Es gibt eine DR 800 S BIG. Google mal, ob es die ist.

    YMMV

    Kommentar von nagelpilzotto ,

    Ja doch! Ich denke das ist sie, denn ich habe die Buchstaben "DR" in Erinnerung die da auf der Verkleidung stehen. Ich dachte das hat er selbst drauf gemacht, da er ein Doktor ist.

    Kommentar von Bonny2 ,

    Und hätte er "DDR" drauf geschrieben, wäre es eine "Simson". ;-) Gruß Bonny

  • Berechtigte TÜV Mängel?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus

    da hast DU woh "einen Freund fürs Leben" gefunden,

    Die Ventilkappe. Es gibt welche, Würfel Patronen und anderes Zeug, die sind so schwer, dass sie die Ventile rausreissen können Keine Kappe kann das nicht, aber es kann Schmutz eindringen.

    Dein Sitz sollte, wenn nicht anders eingetragen, alles vorweisen, was da sein muss.

    Für mich alles recht kleinlich.

    Grüßle

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von KawaFreak ,

    Er begründete die fehlende Kappe damit, dass so ja die Fliehkraft das Ventil aufdrücken kann. Ich weiß jetzt nicht genau, seit wie vielen Jahren ich schon ohne Kappen durch die Gegend fahre...aber ist ok. An der Kappe soll es ja nicht scheitern.

    Grundsätzlich sehe ich das mit dem Sitz ja auch ein...Habe jetzt aber eine originale Yamaha Abdeckung an Stelle des Sitzes...man kann sich doch denken, dass ich da keine Person drauf setze...Bis auf die Abdeckung und die hinteren, fehlenden Rasten ist das Motorrad noch zu 100 % original...aber naja...meine Frage wurde beantwortet. Vielen Dank dafür...dann werde ich dem Willen des Prüfers mal nachkommen und fürs nächste Mal weiß ich bescheid.

    Kommentar von 19ht47 ,

    das Fahrzeug MUSS so ausgestattet sein, wie es im Fahrzeugbrief, bzw. -schein eingetragen ist !!!

    Kommentar von Nachbrenner ,

    danke fürs Sternsche :)

    Kommentar von KawaFreak ,

    Und man sieht wieder...anderer Prüfer, andere Meinung.

    Ich war zur Nachprüfung und drückte dem Prüfer den ersten Bericht in die Hand. Er musste tatsächlich zwei Mal lesen und nuschelte sowas wie "Was ist das denn?" Seiner Meinung nach hätte er weder die fehlende Ventilkappe, noch die Sitzbankabdeckung in Verbindung mit fehlenden Fußrasten als Mangel eingetragen. O-Ton: Wer will denn auf dem harten Plastik sitzen...noch dazu ohne Fußrasten...

    Naja...Ende vom Lied: TÜV erteilt und die Nachprüfung hat er mir auch günstiger gemacht. :)

  • Kupplung am Motorrad kaputt, was tun?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus Alex

    Du wirst den Motor öffnen müssen. Ich fürchte da haben sich Muttern und Federn selbstständig gemacht.

    Motor ausbauen, gründlich reinigen, Dichtungspapier besorgen oder die Freunde der Zündapp haben eine bessere Lösung.

    findest Du Metallspäne, alle Kugellager tauschenn, sonst kann ein defektes Kugellager den Lagersitz töten.

    Grüßle

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von alex456601 ,

    Ok danke für die Info werd ich direkt morgen machen, muss ich was beachten?

    Kommentar von Nachbrenner ,

    sauber arbeiten

    Kommentar von Nachbrenner ,

    Danke fürs Sternsche ;)

  • Wie dick sollte eine Lederjacke mindestens sein?
    Hilfreichste Antwort von chR1stian ·

    Das ist sehr unterschiedlich, je nach Einsatzzweck und vor allem die Körperstelle (sturzgefahr). Sofern es aber Motorradkleidung ist, kann man aber alle kaufen. Meistens werden 1,2mm dicke Leder verwenden. Das hält.

    Wenn es dir aber um einen "Nachbau" geht (normale Lederjacke zB.) Dann vergiss dass, die sind definitiv Nicht geeignet, auch wegen der Leder art-bearbeitung-Nähten (nicht doppelt genäht-keine Sicherheitsnähte...)

    gC

  • Was ist meine Suzuki wert?
    Hilfreichste Antwort von 19ht47 ·

    Der Preis ist von vielen Faktoren abhängig. Dazu zählen hauptsächlich der technische Zustand, die Kundendienste, der äußerliche Zustand / Pflege und Bereifung.

    Sehe Dich mal bei einem Händler um und vergleiche Dein Motorrad mit denen des Händlers. Dann kannst Du Dir eine Preisvorstellung machen.

  • Welche Schutzkleidung benutzt ihr?
    Hilfreichste Antwort von loted ·

    Ich kann mich Bonny2 nur anschließen.

    Ich antworte mal kurz mit einer Gegenfrage: Wie viel ist dir deine Gesundheit und dein Leben denn Wert?

    Ich persönlich fahre immer mit Helm, Nierengurt, Motorradjacke, Stiefeln, Handschuhe und Knieschützern/Motorradhose.

    Da mir momentan das Geld für eine luftigere Mopedhose fehlt versuche ich das wenigstens damit zu kompensieren, dass ich bei brutaler Hitze mir wenigstens ordentliche Knieschützer über meine Arbeitshose (abriebhemmend) anziehe, Handschuhe in luftig und gut schützend gibt es auch günstig und durch die Jacke muss ich halt durch, aber solange man fährt geht es ja einigermaßen.

    Und aus einer Erfahrung im Freundeskreis, selbst mit Roller bei 30km/h mit T-Shirt bleibt bei einem blöden Sturz vom Rücken nicht mehr viel übrig als rotes Fledderzeug mit Shirteinlage.

  • Tacho Yamaha Wr 125x?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus

    Und wenn Du am Vorderrad nicht fündig wirst, probierst Du es am Antriebsritzel ob sich nicht da ein Sensor findet. Zu deinem Code befragst Du am besten das Handbuch oder die Werkstatt.

    Grüßle

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von 1Uvrx1 ,

    Ok danke. 💪🏼

    Kommentar von Nachbrenner ,

    Danke fürs Sternsche ;)

  • Wie kommt das Motorrad zur Prüfung?
    Hilfreichste Antwort von WhiteRaven ·

    Ich hatte vor der Prüfung noch 30 Minuten Grundfahraufgaben - diese wurden regulär abgerechnet.

    Hin- und Rückfahrt, sowie Prüfung selbst sind in den Kosten zur Prüfungsvorstellung mit drin. Waren bei mir 95€.

    Bin natürlich selbst gefahren.

  • Wo bekommt man die Honda CBR 600 rr?
    Hilfreichste Antwort von Guenther177 ·

    Du sagtest in einem Kommentar, dass es zwischen der CBR600RR und der CBR650 keinen großen Unterschied gibt. Da du wie man sehen kann keinen Schimmer von Supersportmotorrädern hast, lass mich dich kurz aufklären.

    Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen der cbr600 und der cbr650. Die Supersportler in der 600er Klasse haben alle da 120-130ps. Der Motor ist so konzipiert, dass die Leistung erst im hohen drehzalbereich ab da 10000rpm anliegt. Die 600er sind richtige rennmotorräder, die hochwertige, harte Federelemente verbaut haben, eine aggressive nach vorne gebeugte Sitzposition haben und alles in allem recht teuer sind, neu meistens ca um die 12000€.

    Die 650er "Supersportler" sind eigentlich gar keine richtigen Supersportler, sondern eher Sporttourer. Der Motor dreht bei den meisten nicht über 11000rpm, die Sitzposition ist aufrecht und gemütlich, der Lenker ist höher. Die 650er haben i.d.R. Um die 70-85ps, also viel weniger als die 600er, dafür haben sie mehr Drehmoment und ziehen auch im niedrigeren drehzalbereich richtig an. 650er sind nicht für die Rennstrecke, sondern für die normalen Straßen, und haben i.d.R. Eine wesentlich weichere Federung. Sie sind insgesamt nicht ganz so hochwertig und kosten ca. zwischen 6000-8000€.

    Richtige Supersportler gibt es für A2 nicht. Höchstens als Supersportler verkleidete Sporttourer, wie z.B. Auch die Kawasaki Ninja 650.

    Fazit: 600er Supersportler sind (normalerweise) ziemlich teuer und hauptsächlich für die Rennstrecke. Sie sind sehr schnell, nicht anfängerfreundlich und für den Alltag und längere Strecken völlig untauglich.

    650er sind dagegen bequem, viel praktischer im Alltag weil die Leistung früher anliegt, eher für die Straße geeignet und auch für Anfängern nicht schlecht.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Typ01 ,

    Okay, das ist interessant :D Danke für die ausführliche Erklärung :)

    An die Ninja 650 hab ich auch schon gedacht, trifft sich dann ja ganz gut wenn die eher für Anfänger geeignet sind, dachte nicht, dass das so nen Unterschied macht.. hmm xD

    Also prinzipiell würdest du mir die cbr 650 schon empfehlen?

    Kommentar von Guenther177 ,

    Ich wüsste nichts was dagegen spricht. Ist bestimmt ein Top Motorrad, ich kann das aber nicht so ganz beurteilen da ich sie noch nie gefahren bin. Es hat ziemlich viel mit dem persönlichen Geschmack zu tun. Wenn du kannst, schau sie dir mal in echt an und mach mal eine Probefahrt, oder setz dich zumindest mal drauf. Was sicher nicht verkehrt ist, wäre wenn du dir auch mal ein paar andere Motorräder in der Köasse anschaust, z.B. Ninja 650, MT07, SV650, etc.

    Schau dir einfach mal an was es so für Optionen gibt, bevor du dir was kaufst und zwei Monate später ein Motorrad findest das du viel lieber hättest.

    Kommentar von fritzdacat ,

    Die CBR650F wird von Honda schon als sogenannter "Supersportler" angeboten (sieht man auch im Link von Nachbrenner "/super-sport/", den hat er sich ja nicht ausgedacht), insofern ist die Zuordnung vom Fragesteller nicht ganz falsch. Beim Motor hatte Honda keine Wahl, sie mussten ein Bike rausbringen, das die 600er ersetzt und auch bei Drosselung der völlig absurden A2-Regelung mit der Maxmimalleistung genügt. Hab zwar noch nicht draufgesessen (CBR650F), aber zumindest optisch ist sie mit Sicherheit kein Sporttourer.

    Kommentar von Guenther177 ,

    Ich muss sagen ich finde die Honda ist für mich unter den 650ern noch am ehesten ein Supersportler, wegen dem Vierzylinder und der größeren Leistung im Vergleich zu den anderen. Du hast schon recht, die macht optisch echt was her, aber für mich ist die trotzdem so eine Mischung. Wenn du mal genau hinguckst siehst du die hohen Lenker, die gemütlichere Sitzbank, die „konventionelle“ (nicht upside-down) Gabel...

    Das Motorrad zielt ja eindeutig auf jüngere Leute mit A2 ab. Die wollen eben keinen Tourer, sondern was sportliches, so würde ich mir die Bezeichnung von Honda erklären.

    Aber es ist ja gar nicht schlecht dass es kein 100%iger Supersportler ist. Ist bestimmt wesentlich gemütlicher und praktischer auf langen Strecken oder im Alltag generell.

    Kommentar von Bonny2 ,

    Klasse Antwort. Gruß Bonny

  • Habt Ihr schonmal ein Motorrad optisch gut gefunden? Und Fahrtechnisch / Sitzposition war es einfach Mist?
    Hilfreichste Antwort von katastrofuli ·

    Bezüglich Ergonomie stehe ich mit BMW auf Kriegsfuß. Aufgrund kleiner Hände und kaputter Daumengrundgelenke müssen bei mir die Hebel und Griffe einfach passen, sonst habe ich nach einer guten Stunde so starke Schmerzen, dass ch nicht mehr kuppeln oder bremsen kann.

    Bei der Moto Guzzi V7 II wurde beim herausholen des Seitenständers immer mein Ischias eingeklemmt.

    Es gibt also neben Kniewinkel noch andere Probleme.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Marshal ,

    War bei mir ähnlich, kurze Probefahrt alles gut, also mitgenommen.

    Aber nach ner halben Stunde fahrt machten die Hüftmuskeln plötzlich dicht (verhärtet). Und das Knie fand dann den Winkel plötzlich auch doof.

  • A1 Führerschein zusammen mit dem B machen lohnt es sich?
    Hilfreichste Antwort von Guenther177 ·

    Ja, man spart da was, aber wie viel du genau sparst liegt an deiner Fahrschule. Bei meiner Fahrschule ist das so, dass dann die Anmeldegebühren für den 2. Führerschein wegfallen (ich glaube das waren so ca 200-300€), und man würde nochmal ca 70€ für die Lehrmittel zum Theorieteil sparen.

    Zu 100% weiß ich es nicht, da ich es nur von Freunden gehört habe die es so gemacht haben, ich hatte meinen A1 bereits mit 16.

    Ich persönlich würde dir dazu raten. Rückblickend kann ich sagen dass die 2 Jahre 125er eine sehr wertvolle Erfahrung waren, ich extrem viel über Motorräder und das Motorradfahren gelernt habe, und eine 125er Anfängerfehler und Dummheit wesentlich besser verzeiht als eine 48ps Maschine. Außerdem bist da dann ein Jahr lang früher unabhängig von deinen Eltern, und wenn du dann A2 machst zahlst du gerade mal (höchstens) 300€ für den Aufstieg und hast mehr Geld übrig für dein Motorrad.

    Ich würde mal sagen es ist sich finanziell fast absolut gleich ob du jetzt A1 und in 2 Jahren A2, oder in einem Jahr direkt A2 machst. Was aber für den A1 jetzt spricht ist die Erfahrung die du sammeln wirst (bei geringerem Risiko da geringere Leistung) und die Unabhängigkeit von den Eltern. Nicht zu vergessen natürlich der Fahrspaß.

  • Führerscheinantrag für A1 schon mit 15?
    Hilfreichste Antwort von XTrider ·

    Es wäre noch gut zu wissen, wie alt Du denn wirklich bist.

    Die theoretische Prüfung darf man frühestens drei Monate vor dem Erreichen des vorgeschriebenen Alters (beim A1 also 16 Jahre) ablegen; die praktische dagegen einen Monat vorher.

    PS: Dein Antrag verfällt, wenn er ein Jahr nach Anmeldung immer noch nicht als "abgeschlossen" gilt. In diesem Fall musst Du einen neuen Antrag stellen, inklusive erneutem Abdrücken aller Gebühren.

    MfG XTrider

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Das man einen Monat vor dem Geburtstag die Prüfung ablegen darf, wusste ich noch nicht. Dann darf man ja mit dem Fahrlehrer auch bis zu drei Monaten vorher mit den praktischen Fahrstunden beginnen? Wenn dem so ist, habe ich etwas dazu gelernt. Ich glaube Dir, da ich in den Bestimmungen nicht so "gut bewandert" bin. Deshalb mein "Danke". Gruß Bonny

    Kommentar von XTrider ,

    "Das man einen Monat vor dem Geburtstag die Prüfung ablegen darf, wusste ich noch nicht."
    Macht nichts; man kann nicht alles wissen. :D

    "Dann darf man ja mit dem Fahrlehrer auch bis zu drei Monaten vorher mit den praktischen Fahrstunden beginnen?"
    Das ist nicht zwangsläufig. Ich hatte schon Fahrstunden, obwohl an die theoretische Prüfung noch nicht zu denken war. Das ist von Fahrschule zu Fahrschule unterschiedlich. Mein Fahrlehrer war der Meinung, dass einem die Theoretische leichter fällt, wenn man mit manchen Sachen schon in der Praxis konfrontiert wurde.

    So zu sagen kann man frühestens einen Monat vor dem Erreichen des Mindestalters schon die Fahrerlaubnis haben, aber den Führerschein bekommt man erst am Geburtstag. - Zumindest sollte es so sein; das Amt kriegt das nur selten immer gleich hin...

  • Batterie voll, Motor geht doch nicht an?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Gehen wir es mal an:

    Lade die Batterie als Erstes auf.

    Starte den Motor, notfalls mit Anschieben oder Starthilfe.

    Was passiert, wenn der Motor läuft? Ist dann alles Ok, oder geht er nach einiger Zeit aus?

    Sobald der Motor läuft, schließe ein "Multimeter" mit Plus an Plus und Minus an Minus direkt an der Batterie an. Das ist wichtig, damit erst mal die Ladespannung gemessen werden kann. Ist die um die 14V, ist das Wichtigste erst mal OK.

    Nun mach den Motor aus. Jetzt fällt die Spannung langsam ab. Irgendwann bleibt der Abfall stehen. Nun mach das Licht an. Fällt die Spannung jetzt unter 11V, ist die Batterie hinüber. Das nennt man "unter Last messen". Auch def. Batterien können im Leerlauf um die 12V anzeigen. Daher immer unter Last messen.

    Mach das erst einmal. Dann sehen wir weiter und erörtern anschließend gezielt den Fehler. Es gibt nämlich so einige Fehler, die aber erst nach der Überprüfung Sinn zur Erklärung haben. Von def. LM über Regler bis Kurzschluss ist alles drin. Aber so schlimm wird es hoffentlich nicht kommen. Nun viel Erfolg.

    Übrigens: Höre nicht so auf den "Hayabusa". Jede Plattform hat ihren "Narren", das ist unserer, so wie wir ihn kennen (obwohl, manchmal hat er auch "lichte Momente". Grins). Gruß Bonny

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke für das Sternchen.

    Hast Du nun mal an der Batterie die Ladespannung und die Batterie selber gemessen wo der Fehler liegt? Gruß Bonny

  • Motorrad Auspuff mit E-Nummer?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Die E Nummer allein besagt nur, dass dieser geprüft wurde. Mehr nicht!

    Deswegen musst du wissen, ob dieser Auspuff mit dieser E-Nummer auch an deinem Fahrzeugmodell und -typ geprüft und zugelassen wurde. Sonst darfst du den einfach nicht fahren.

    Bauliche Änderungen an einem für dein Modell zugelassenem Auspuff sind ebenfalls nicht erlaubt.

    Wäre es anders, dürftest du jeden beliebigen Auspuff (z.B. eines Linienbusses) an deine 125er tackern. Dem ist leider nicht so.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von JonasJonasJonas ,

    Und wie finde ich heraus ob der Auspuff zugelassen wird? Ich will mir den ja nicht dran schrauben und dann merken das ich mit dem Auspuff nicht fahren darf...

    Kommentar von geoka ,

    Idealerweise sollte es dazu auch schriftliche Unterlagen geben, wie z.B. eine ABE

    Kommentar von leisi ,

    Schau / frag beim Hersteller nach, ob es eine ABE für das Anbauteil für dein Motorrad gibt.

  • Suzuki Intruder 800 oder 1400?
    Hilfreichste Antwort von loted ·

    Grundsätzlich wäre schon mal hilfreich zu wissen wofür genau es 'genug' sein soll.

    Wenn wir Versicherung, Kaufpreis, etc. (Unterhalt + Kaufpreis) ignorieren, würde ich persönlich das ganze wie folgt eindampfen:

    Bei hauptsächlich Landstraßenbetrieb, kürzeren Strecken/Ausflügen und wenig Beladung (Fahrer + max. Wochenendgepäck) sollte die kleine Ausreichen, ist mehr als flott genug für die Landstraße und kleiner Ausflug auf der Autobahn geht auch in Ordnung.

    Wenn man jedoch eher lange Strecken, längere Anreise zum Urlaub über Autobahn, einen Sozius und/oder viel Gepäck dabei hat. Sollte es schon die Große sein. Du hast mehr Zuladung, besseren Durchzug bei hohem Gewicht und brauchst für eine hohe Geschwindigkeit nicht übermäßig Orgeln/Drehzahl hochtreiben.

    Was jedenfalls unentbehrlich ist, ist natürlich die Probefahrt. Denn es kann ja sein, dass dir vom Einsatzszenario die Große besser taugt, du aber mit dem höheren Gewicht und etwas schlechterem Handling Probleme hast.

    mfG Alex

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von cat69 ,

    Ich danke dir!

  • Etwas zu kleinen Rückenprotektor bestellt. Soll ich den zurück schicken und tauschen?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Ein Protektor muss passen und die maximal mögliche Größe aufweisen.

    Allerdings bin ich persönlich von dieser Bauart im Allgemeinen nicht (mehr) überzeugt, stellt dieser doch nur einen Kompromiss zw. Komfort und Schutz dar.

    Bei meiner Kombi habe ich fast alle im Bild dargestellten Protektoren und die Wirbelsäule ist vom Nacken bis zum Steiß geschützt. Hoffe im Fall der Fälle, dass ich so einigermaßen geschützt werde.

    Ansonsten könnte man ja noch zusätzlich über eine dieser teuren Airbagwesten nachdenken.

    Quelle: schwabenleder.de

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Guenther177 ,

    Sieht echt hochwertig und gleichzeitig auch ziemlich schick aus, darf man fragen was man für sowas in etwa hinblättern muss? Bin gerade auch auf der Suche nach einer Lederkombi, aber ich fürchte dass das mein Budget sprengen wird

    Kommentar von geoka ,

    Normalerweise machen die nur Maßanfertigungen. Ich hatte das Glück einen Händler in der Nähe zu finden, der quasi einen Abverkauf machte und mir diese Kombi auf Anhieb sehr gut passte.

    Bei einem Preis von 1.200€ haben wir uns dann getroffen. Sicherlich immer noch viel, aber auch nicht mehr als eine gute Textilkleidung auch kosten würde und meine eigene Haut war es mir wert.

    Bei einer Bestellung nach Maß und diversen Optionen liegst du da je nach Wunsch schnell über 1.800€ Euro. Dafür kannst du diese aber sehr individuell farblich gestalten.

    Kommentar von nagelpilzotto ,

    Schade um den Schutzanzug, wenn man mal fällt.

    Kommentar von geoka ,

    Dafür ist er ja gedacht. Meist ist nur leichter Abrieb vorhanden, nicht schön aber die Schutzfunktion ist trotzdem noch da. Und wenn es dennoch mal grober gewesen sein sollte, die Firma kann beschädigte Teile in der eigenen Näherei problemlos ersetzen.

    Das ist dann immer noch billiger als sich eine komplette Textilmontur neu kaufen zu müssen. ;-)

  • ventilspiel um 0,01mm zu eng, schon schlimm?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Womit hast Du die 1/100mm gemessen? Ich kenne nur Ventillehren ab 0,05, 0,1mm usw. Messuhren messen Abstände unterhalb/ab  1/100mm. Natürlich gibt es im Maschinenbau und in der Fertigung genauere "Fühlerlehren". Aber wir reden hier vom Ventilspiel bei Ottomotoren, das im "normalen" Gebrauch ist.

    Messe bei unterschiedlichen Raumtemperaturen mal den Ventilabstand. Mal bei 10, 15, 20, 25 und 30 Grad. Du wirst verrückt weil es jedes Mal andere Werte sind. ;-)

    0,05 reicht völlig aus. Mal zur Info: Ein menschliches Haar hat zwischen 0,05 und 0,08 mm. Nun kommst Du mit einem Ventilspiel von 0,01mm ;-)

    Übrigens ist ein zu großes Ventilspiel zwar nicht gut, aber keinesfalls so gefährlich wie ein zu kleines Ventilspiel. Lieber "etwas" klappern als festgefressene Ventile.

    Manche Motorenhersteller geben schon mal Werte unter 0,05mm an. Da kann man aussuchen ob man den etwas höheren Wert (loser) oder den "strammen Wert" (niedriger) nimmt.

    Ich würde in Deinem Fall einen Wert von 0,15mm einstellen, bzw. lassen, weil man meist die Lehren etwas verkanntet beim Messen und dadurch das Spiel etwas größer ist (geht mir meist so). Ist also der "Idealwert". Gruß Bonny

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Sieben77 ,

    auf so eine antwort hatte ich gehofft und von dir bestätigt mir meine einstellung. zu den lehren, die werd ich nochmal anschaun ich glaub ich bin da um eine kategorie daneben. fühlte sich auch komisch an :D

    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke für das Sternchen. Gruß Bonny

  • Hydraulische Kupplung nachrüsten?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    An Hand Deiner Frage gehe ich davon aus, dass Du keine Ahnung davon hast. Ist ja auch nicht schlimm, dafür kannst Du sicher etwas anderes besser als wir.

    Erst mal ein Tipp: Lass die Finger von dem Gedanken des Umbauens, wenn Du nicht genau weißt was Du machst und nicht das Fachwissen dazu besitzt. Das gilt nur für den Betrieb außerhalb der öffentlichen Straßen.

    Eine Zulassung für den Straßenverkehr bekommst Du sowieso nicht, daher ist der Betrieb verboten und sogar gefährlich.

    Falls es Dir gelingen sollte das Dir eine "Einzelabnahme" in Ausschau gestellt wird, lass es. Das wird so teuer mit den Zertifikaten, da kannst Du Dir ein Motorrad der Luxusklasse leisten. Gut geschmierte Seilzüge sind auch leicht zu ziehen. Ich habe auch jahrelang große, schwere Maschinen gefahren, wo die Kupplungen und Bremsen mit Bowdenzügen ausgerüstet waren. Ich finde, die sind auch leichter zu dosieren. Was bringt es für einen Sinn an einem leichten "Moped" alles hydraulisch zu betreiben? Bonny

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von NicoSMR ,

    Oke danke das du meine Frage beantwortet hast das ist es nicht zugelassen ist. Das mit der ahnung ist so lala also auskennen tuh ich mich schon nen bissel aber was das rechtliche angeht kenn ich mich nicht aus

    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke für das Sternchen. Gruß Bonny

  • Yamaha XJ 900 Diversion startprobleme?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus Bastian

    Tippe auf das Starterrelais. Da überbrückst Du mal die zwei dicken Kabel mit einem Gabelschlüssel GANG RAUS DABEI!). Ein ordentliches Messgerät wäre schon von Nöten.

    Grüßle

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von SBastian92 ,

    Danke für den Tipp !

    Scheint wohl das Relais zu sein, denn mit der Überbrückung sprang sie sofort an.

    Jetzt muss ich nur ein neues Relais auftreiben.

    Danke an euch beide für die Tipps !

    Messgerät wird vom nächsten Gehalt dann gekauft.

  • Ist sowas in Deutschland zugelassen?
    Hilfreichste Antwort von loted ·

    Ich schließe mich Haudegen an, und möchte noch hinzufügen, dass du sowieso erstmal schauen solltest, ob er bei dir natürlich passt (was ich mal als vorausgesetzt annehme) und was dein Händler zur Zulassung sagt. Im Normalfall sind das 3 Möglichkeiten

    1) Freigegeben mit ABE - Allgemeine BetriebsErlaubnis (kein zusätzlichen Tätigkeiten nötig, die ABE sollte aber am Mann sein bei einer Kontrolle)

    2) Ist ok, muss aber durch den TÜV abgenommen und eingetragen werden (d.h. einbauen, zum TÜV und das ganze abnehmen/genehmigen lassen)

    3) Für den Straßenverkehr nicht zugelassen (Rennstreckenbetrieb; was ich bei dem kleinen Hubraum aber nicht denke ;-)

  • A2 und Beiwagen?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus

    Klasse A1

    Krafträder (Leichtkrafträder) - Zweiräder, auch mit Beiwagen - mit

     einem Hubraum mit nicht mehr als 125 cm³

    einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW und

    einem Verhältnis der Leistung zum Gewicht (Leermasse) von max. 0,1 kW/kg

    Da gibt es noch einen Chinesen, Boxermotor wahlweise Kopf- oder Seitengesteuert, Ca. 5600€ Aber ich denke seit WK II unverändert.

    Grüßle

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Nachbrenner ,

    Danke fürs Sternsche ;)

  • sc57 cbr 1000 rr Öl spritzt?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Ventildeckeldichtung nachdem beim Tausch der Schlauch für die Kurbelgehäuseentlüftung geknickt wurde?

    Hatte auch mal etwas gelesen, wonach eine durchgebrannte Lima für eine Verpuffung gesorgt und Öl aus der Entlüftung befördert haben soll. Aber dies scheint etwas weit hergeholt.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Sieben77 ,

    Super in " " habe gerade die lima gecheckt und die ist scheinbar durch und das mit dem geknickten schlauch kann auch sein, habe da was im hinterkopf mit schlechtem gewissen. auf jeden fall die richtige spur. jetzt mus ich noch die 100 km schaffen und dann gibt es wohl ein paar neuteile. hoffe das ich keine neue dichtung brauche

    danke vielmals !

  • Welche Taschen sind gut?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Solche Packtaschen in Kleiderschrankgröße hatte ich bei meiner ersten Fahrt zum Mf-Treffen in Bebra dabei. In den Taschen war auch genug Werkzeug um den Motor am Straßenrand zu wechseln (Grins). Es war keine Monats-Reise über Indien, sondern 400 km Entfernung und nur über drei Tage. 300-400 km waren eigentlich meine Tagesausflüge ohne Gepäck.

    Mit der Zeit wurden die Gepäckrollen immer kleiner. Keine zwei Hosen und drei Hemden zum wechseln (für drei Tage), ein Arzneitasche bei der eine Apotheke vor Neid erblasst und mit dem Reservehelm sowie mit der "Werkstatteinrichtung" habe ich mich langsam in das "Normale" begeben.

    Heute lache ich, wenn ich die Bilder sehe und muss bei dem Gedanken schmunzeln, wenn ich überlege was ich mitnehme wenn ich ins nahe Ausland (Polen, ca. 200km entfernt) fahren sollte (großes Grinsen). Eine Gepäckrolle habe ich zwar noch, aber die ist klein und da ist nur das wirklich Wichtige dabei (was ich als wichtig empfinde).

    Eine kleine Gepäckrolle finde ich besser als einen Tankrucksack. Die kann man auf dem Soziussitz schnallen und die behindert nicht. Ein Rucksack finde ich persönlich unmöglich auf dem Motorrad. Diejenige, die so etwas benutzen kommen damit sicher gut klar, also ist es in Ordnung. Für mich ein "no go". Gruß Bonny

  • Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?
    Hilfreichste Antwort von mausekatz ·

    20km auf Reserve auf der Autobahn mit Vollgas warscheinlich, dann kann schon mal der Tank leer sein. Und bei den folgenden Startversuchen hast du dann die Batterie geleert. Da ist sicher nichts kaputt. Vielleicht ist auch die Tankentlüftung verstopft? War bei mir mal so, da ging das Motorrad auch schlagartig aus.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Manu2803 ,

    OK danke, dass kann gut sein. Denn ich habe zirka 15 Startversuche auf dem Anlasser dann anprobiert und eigentlich müsste die Batterie ja ein bisschen länger halten. Daher war sie wahrscheinlich schon im Vorhinein schwach und habe sie deswegen nicht angekommen. Das hat mir ja auch der bei der ersten Werkstatt versichert, aber der in der anderen redet gleich von Motorschaden und allem und da habe ich Angst bekommen.

    Kommentar von mausekatz ,

    Na klar reden die immer gleich von Motorschaden, wenn sie merken, dass da einer steht, der sich nicht auskennt. Hauptsache Geld verdienen...

  • Was kann man an den seitlichen Druckknöpfen am Arai Freeway festmachen?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Das ist ein Helm Modell Anfang der 70er Jahre. Wenn du dir alte Bilder von US - Rennfahrern (zB in Daytona) ansiehst, dann haben die gerade (keine Kugeln) Plastikvisiere getragen, die oben 3x und rechts und links unten auf jeder Seite je 1x befestigt waren. Ob es solche Visiere noch gibt, weiß ich nicht - den Hersteller fragen.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von lustiglevrier ,

    Sehr gut, Danke!!

  • Fazit?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Vielen Dank. Früher war es hier üblich, aber in der letzten Zeit ist es leider die Ausnahme dass sich jemand bedankt. Wir machen es hier ehrenamtlich um zu helfen. Natürlich "meckern" wir auch mal und auch der Humor ist hier teilweise erhalten geblieben.

    Genau solch ein Feedback ist für uns die "Belohnung", die uns motiviert hier weiter zu machen. Auch berechtigte Kritik in höflicher Form ist willkommen.

    Du hast mit Deinem Lob viel positives hier erreicht. Vielen Dank dafür. Vielleicht hast Du in Zukunft weitere Fragen oder kannst auf Fragen Antworten geben. Du bist hier herzlich Willkommen. Gruß aus Berlin, Bonny

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke für das Sternchen. Gruß Bonny

  • Wäre ich mit meiner Honda Transalp nicht ausgerutscht, da es ABS hat?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Auch mit ABS wäre das wahrscheinlich gewesen, zumal die ABS Regelung erst ab einer gewissen Geschwindigkeit bzw. Raddrehzahlabweichung funktioniert und die Transe auch nicht über Kurven-ABS verfügt.

    Und dann noch der X-Faktor: wir waren alle nicht dabei und haben es gesehen. Wenn die Physik überschritten gewesen sein sollte, dann hilft auch ABS nichts. Wenn die Reibwerte zu gering sind, legt es dich halt nieder.

  • Luftfilter vom hersteller oder einen anderen?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Grundsätzlich funktionieren auch andere baugleiche Luftfilter. Der K&N ist sehr gut, da der zu reinigen geht und damit lange hält. Aber ---- oft muss der Vergaser angepasst werden (Einstellung), da der K&N mehr Luft durch lässt.

    Am einfachsten ist immer ein Originalteil, da der mit Sicherheit fast immer sofort passt.

    Gruß Bonny

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Kawa1994 ,

    Okay super danke :)

    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke für das "Sternchen". Gruß Bonny

  • A1 und A2 zusammen machen?
    Hilfreichste Antwort von WhiteRaven ·

    Nur mal eben eine Prüfung dazwischen schieben geht nicht.

    Du kannst aber beantragen, dass dir bei bestandener A2 Prüfung (mit frühestens 17 Jahren und 11 Monaten möglich) direkt ein Führerschein für A1 ausgehändigt wird. Kostet aber extra. Den vollständigen mit A2 gibts denn ab 18.

    Ob sich das für den einen Monat lohnt....