Hilfreichste Antworten

  • Hallo ich heiße Nina, körpergröße von 1,60cm. Mein Traum ist es eine supermoto fahren zu können und wollte um Rat fragen welche ihr mir empfehlen könntet?
    Hilfreichste Antwort von XTrider ·

    So, jetzt versuche ich mal, meine Antwort von gestern zu wiederholen; irgendwie wurde die von meiner Bambusleitung oder der NSA verschluckt oder wird mir nur nicht angezeigt.

    Also: Empfehlen können wir Dir hier viel, aber was wirklich zu Dir passt, musst Du durch Probefahren und -sitzen selbst rausfinden. Deine 1,60 m sollten kein Hindernis sein, aber was zählt, ist die Beinlänge.

    Ein Händlerbesuch hat auch den Vorteil, dass Du weißt, welche Marken in Deiner Umgebung gewartet werden (können). Zwar kannst Du eine von einem außerirdischen Hersteller holen, musst dann aber auch einen (ewig) langen Transportweg in Kauf nehmen, wenn an der Kiste mal was sein sollte.

    Es wäre noch gut zu wissen, in welcher Größe Du Dich bewegst - also vom Führerschein her. Wahrscheinlich A1, oder? Wenn dem so ist, schau Dich mal hier im Forum um; da gibt es schon etliche Fragen dazu.

    Und jetzt noch der Senf, den ich unter jeden Beitrag schreibe, aber trotzdem jedes Mal ernst meine: Euch allen stets eine sichere und knitterfreie Fahrt!

  • Warum läuft meine mz sm 125 nicht schneller als 90?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Wenn

    - die gerade Strecke leicht den Berg hoch geht

    -und/oder Gegenwind vorhanden ist

    -und/oder flattrige (nicht eng anliegende) Kleidung getragen wird

    - der Motor nicht optimal eingestellt ist

    - die Kette nicht optimal gepflegt/gespannt ist

    - die Sitzhaltung sehr aufrecht ist

    dann kann die angegebene Höchstgeschwindigkeit auch nicht erreicht werden.

    Ich hatte mal eine unbekleidete Maschine, die mit Vmax 230 angegeben war. Mit mir drauf in aufrechter Haltung und Textilmotorradbekleidung lief die nur 210. Leicht gebückt auch mal 220, aber für die 230 hätte ich wohl eine enge Lederpelle benötigt und dann noch liegend auf dem Bike fahren müssen.

  • DRZ400 Wertsteigerung?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Jetzt erklär mir mal, wieso die im Wert steigen soll? Sie hat nichts, was nachfolgende Modelle nicht auch haben und meistens sogar besser.

    Sie hat nicht das Zeug für einen Klassiker und wird bald in Vergessenheit geraten.

    Ein Motorrad, das noch vor kaum 9 Jahren verkauft wurde, hat nur Aussicht auf Wertsteigerung, wenn es ein echter Exote ist und nur eine handvoll von ihnen gebaut wurde.

  • Motorrad aufheben oder behalten?
    Hilfreichste Antwort von fritzdacat ·

    Würde erst einmal überprüfen (z.B. durch einen Anruf beim TÜV), ob diese Geschichte mit der Umtypisierung überhaupt so über die Bühne gehen wird, wie du dir das vorstellst.. wenn ja, sehe ich kein Problem, das Teil zu behalten und später damit zu fahren.

  • Motorrad über Winter auf Montageständer?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Es ist ja besser wenn das Motorrad gerade steht wenn es für eine längere Zeit nicht bewegt wird,...

    Besser als wenn es auf der Seite liegt. Aber vergiss diese Theorie, egal woher diese stammt. Ob auf dem Haupt-, Seiten- oder Montageständer ist völlig egal. Wobei der Name Montageständer durch seinen Namen bereits für seinen Zweck spricht, sonst würde er Überwinterungsständer genannt werden. Und wenn man schon einen nicht zwingend braucht, dann auch keine zwei ;-) Und im Frühjahr braucht man auch keine Reifenaufwärmer ;-))

    ...damit die Reifen sich nicht an einer Stelle abnutzen.

    Es gibt keine Abnutzung im Stand, allenfalls sogenannte Standplatten. Vor der Einwinterung den Luftdruck in den Reifen um 0,5bar erhöhen und die Reifen alle paar Wochen ein kleines Stück weiterdrehen. Reicht völlig!

     

     

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von MaxMe ,

    Alles klar, danke dir!

  • Geschäft will mangelhafte Ware nicht zurücknehmen?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Es wird in A sicher nicht anders sein als hier in D.

    Wenn eine Ware im Geschäft nicht "getestet" werden kann, gilt die gleiche Richtlinie wie bei "Online-Geschäften": Bei Mängel gilt das Umtauschrecht. Ausnahme wäre, wenn auf die genannte Bemängelung hingewiesen wurde (schriftlich oder unter Zeugen). Das gilt auch für reduzierte Ware, unabhängig vom Preis. Wenn man Dich auf dem Umstand hin gewiesen hat, dass der Helm "pfeift", hast Du kein Umtauschrecht. Die ganze Reglung gilt nur bei Käufen von "Konsument" und Kaufleuten. Bist Du ein Vollkaufmann (Firma) gibt es in diesem Fall kein Rücktrittsrecht. 

    Nimm einen Zeugen mit und erklär dem Verkäufer dass Du gegeben falls rechtliche Schritte einleiten würdest, möglicherweise mit Einbeziehung des Verbraucherschutzes.  --- Drohe allerdings keinesfalls gleich am Anfang (dann reagiert er sicher mit Sturheit), sondern erst wenn er nicht einlenkt.

    Viel Erfolg und nimm jemand "älteren" mit. Gruß Bonny

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von MaxMe ,

    Super, danke dir! Habe schon mit einem verwandten Anwalt gesprochen und werde morgen nochmals mit meinem Vater zum Geschäft gehen. 

  • Fahrt Ihr gerne in regenreiche Gebiete?
    Hilfreichste Antwort von Marshal ·

    Absichtlich? Nein, aber Nebensaison immer.

    Zum Nordkapp bin ich mitte Mai, das Wetter war herrlich nur kurze Regen/Hagelschauer, fast 14Tage nur Sonne (Und das in Norwegen wo es angeblich immer regnet). Gut auf den Hochebenen waren es -5 bis 6°, dafür im Tal 19°.

    Das Wetter ist relativ egal, wichtig sind gute Klamotten die warm und trocken halten.Und ne Griffheizung ;).

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Marshal ,

    Achja, fast vergessen: Ich hatte Motorrad/Sport  Kompressionsstrümpfe mit/an. So warme Füsse hatte ich in 20 Jahren Motorradfahren nicht.^^

    Kalte Füsse, können jede Tour vermiesen.

    Kommentar von geoka ,

    Reizvolle Gegend :-)

    Kommentar von Marshal ,

    Jup, ist wie in den Alpen. Nur mit weniger Verkehr, teurer und anderern Naturbestand.

    Aber das wirklich geile ist das Du überall anhalten und Fotos/Pause machen kannst, ohne das sofort jemand hupt.

    Gut an die max. 80KmH muss man sich gewöhnen (Strafen sind deutlich höher als in DE!). Aber sobald du 20KM von den grossen Orten (Oslo,Bergen,Trondheim...) wech bist willst du garnicht schneller fahren, sondern geniest die Natur.

    Kommentar von 19ht47 ,

    nix für mich. Bin NUR Schönwetterfahrer.

  • Was haltet ihr von Kettenoilern? Arbeitserleichterung oder teure Spielerei?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Bei meiner Maschine war ein CLS bereits verbaut.

    Ständige Kontrolle ist immer nötig, da besonders nach Reinigung des Bikes oder Radwechsel o.ä. die Düse nicht immer noch am Kettenrad anliegt.Saubermänner ärgern sich über versiffte Felgen (es geht halt nicht anders, oder die Kette wird m.E. nicht ausreichend geschmiert) 

    Bei mir ist es halt verbaut und der Ölverbrauch ist rel. gering. An Kettenspray würde ich schon etliche Dosen mehr verbraten haben. 

    Dennoch würde ich mittlerweile Kettenspray bevorzugen, nicht zuletzt auch wegen des etwas geräuschärmeren Lauf. Längere Lebensdauer der Kette beim Öler mag sein, aber mindestens einen neuen Kettensatz (ich unterstelle mal 20-35tkm Haltbarkeit) kannst du für den Preis des Ölers kaufen.

    Angerostete Kette kenne ich nicht, parke aber auch nicht draußen.

  • Welche A1 Supermoto?
    Hilfreichste Antwort von MaxMe ·

    Hallo,

    Empfehlen kann ich die Rieju Marathon 125 Pro SM, geht für eine 125er echt gut. Die WR 125 von Yamaha ist von der Beschleunigung her eher schwach. Ich würde auf jeden Fall ein Wassergekühltes Motorrad mit den maximal erlaubten 15 PS kaufen. 

    Grüße

  • Wie sieht eine Eintragung eines Auspuffes aus?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Wenn der Auspuff eine ABE hat, dann steht normalerweise nichts in den Fahrzeugpapieren.

    Auch wenn der Auspuff keine ABE hat, steht normalerweise nichts in den Fahrzeugpapieren.

    Entweder hast du also die ABE in Papierform oder gar nichts. Mit "gar nichts" bekommst bei einer Kontrolle oder nächstem TÜV ein Problem.

  • 125ccm welche könntet ihr mir empfehlen?
    Hilfreichste Antwort von ZeRoTeX ·

    Hmmmm also da würde am besten ein Naked Bike passen...oder auch eine Supermoto, wobei diese schon fast zu hoch sein könnte....Mit der KTM Duke würdest du nix falsch machen und normalerweise sollte die auch in deinem Budget liegen wenn du ned unbedingt ne 2016 oder 2017er haben musst. Ein weiteres Spitzenmotorrad in der 125er Naked Klasse ist die Yamaha MT-125, welche ich mir selbst im frühjahr holen werde....is jedoch nochmal ein Stückchen teurer als die Duke....aber um 3500 gibts da schon ein paar Angebote....nur leider ned bei mir in Österreich.....da werden nur Dukes verkauft😂wenn du wirklich sparen willst gäbe es noch Chinaböller wie die KSR Moto, Hisphania NKD, Hyosung GT 125 usw. jedoch sinds halt chinaböller und Ersatzteile musst du dann auch immer aus China importieren (Zoll) also würde ich dir auf jeden fall zur Duke oder MT raten. Gibt beide unter 3500 auch wenn man etwas suchen muss. Lg aus Österreich

  • Für A2 lieber BMW G310 R oder Yamaha MT-07?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Wenn du nach dem A2 auf A wechseln willst, dann würde eine gedrosselte MT-07 mehr Sinn machen. So sparst du Dir den Verkauf/Neukauf/Wertverlust beim Wechsel.

    Allerdings ist die Drosselung über den Gasweg nicht gerade die beste Methode, d.h. das Ding wäre verhältnismäßig langsam: https://www.motorradfrage.net/frage/nachteile-bei-drosselung-ueber-gaswegbegrenz...-

    Und soviel schwerer sind auch die großen Modelle nicht.

     

     

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Hanna7270 ,

    Vielen Dank für die Antwort! Wird die MT immer über den Gasweg gedrosselt?

    P.S.: der Link funktioniert leider nicht 

    Kommentar von rocknic ,

    Ich hab im MT07 Forum was zum Thema gefunden http://www.mt07-forum.de/mt07-entdrosseln-25581.html

    Kommentar von geoka ,

    Kurzfassung: Drosselung per Gaswegbegrenzug raubt Temperament, während elektronische Drosselung zwar teuer ist aber bessere Gasannahme bewirkt.

    Kommentar von Hanna7270 ,

    Danke ihr lieben! Da habe ich meine Entscheidung doch schon fast getroffen :)

  • Gibts auch Volljährige bei Motorradfrage?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Interessanter Punkt, GF sieht ja auch 125er als Motorräder an und möchte auch diese User hier . Insofern widerspricht man sich hier.

    Aber wenn ordentlich gefragt wird, antworte ich gerne auch vernünftig und dies unabhängig von der Art des motorisierten Zweirades.

    Leider ist jedoch die Mehrheit der jungen Fragesteller nicht mehr in der Lage einen vollständigen, lesbaren, verstehbaren oder beschreibenden Satz hervorzubringen.

    Vor manchem Gestammel oder gewünschter Hellseherei kann man fast nur kapitulieren und selbst Sarkasmus oder Ironie in der Antwort hilft nicht, das wird schlicht nicht verstanden.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von geoka ,

    Danke für das Sternsche!

  • Gutes A1 Bike bis 1700€?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Ich hatte 2-Takter, 4-Takter und 3/4 Takter ( wenn ich liegengeblieben bin und "Freudengesänge" gemacht hatte, die ich hier nicht zitieren möchte - grins).

    Das 2-Takter schlechter sind als 4-takter ist eine "Ente" aus den Medien, die von der Industrie "gesponsert" wurden.

    Mit meiner 2-Takter "Hercules" habe ich öfter am Wochenende "Reisen" unternommen von mindestens 500 km (Hin- und Rückreisen von Berlin-West über die Transitstrecke nach Helmstedt). Manchmal auch mit Sozius. Bei 6,3 PS und 50 ccm konnte nur Vollgas gefahren werden, sonst wäre ich noch Heute unterwegs.

    Welches Moped ich Dir empfehlen kann, hilft Dir nicht weiter, da ich mich mit den "kleinen" nicht so auskenne. Da geht es um Zuverlässigkeit und Reparaturkosten. Bau mal an einem 2-Takt-Motor oder an einem 4-Takter mit Ventilen, Nockenwelle und vielleicht noch mit Wasserkühlung. Das treibt die Kosten in die Höhe. Ich habe öfter an 2-Taktern Reparaturen ausgeführt, aber alles einfach (Motor). Nur am Getriebe nehmen die sich nicht viel.

    Dir geht es um Beschleunigung? dann teste mal eine 2-Takter! Eine 4-Takter hat da kaum eine Chance. Das Einzige was bei einer 2-Taker negativ auffällt, ist der "kreischende Klang". Dafür hat sie aber viele Vorteile und der Klang ist auch schon ein "Hingucker / Hinhörer".

    Wenn eine 2-Takter kaputt geht, liegt es meist an dem Fahrer. Kleine "Mopeds" werden meist mit "Vollgas" gefahren. Besonders die 2-Takter, weil die schon eine merkliche Beschleunigung haben. Ich würde bei einer Leistungsschwachen Maschine eine 2-Takter vorziehen. Bei größeren Hubräumen allerdings eine 4-Takter.

    Kennst Du die Kawasaki Mach3? Die hatte 500ccm und war ein 2-Takter. Ich hatte so ein Teil. Es gab nichts, aber auch wirklich nichts an Serienmotorrädern was an der Beschleunigung auch nur annähern der Kawa das Wasser reichen konnte. Später als die 750ccm Kawa auf dem Markt kam, war die etwas schneller. Beide hatte man vom Markt genommen. Nicht weil die schlecht waren, sondern weil sich damit sehr viele tot gefahren hatten. Die war zu leicht für den Power.

    Mach erst den Führerschein (wünsche Dir viel Glück dabei) und fahre dann mal mehrere Mopeds "Probe". Ich weiß so einfach ist das nicht. Aber Du hast sicherlich einige "Kumpels" die ein Moped fahren. Da wird sich sicher ein Weg finden (Einladung in die "Eisdiele"). Gruß und viel Erfolg für den Führerschein, Bonny

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke für das Sternchen und das Kompliment. Gruß aus Berlin, Bonny

  • Schraubenschlüssel im Display?
    Hilfreichste Antwort von katastrofuli ·

    Deine Aprilia möchte gern zur 1000er Inspektion. Besorg dir die Betriebsanleitung. Da steht alles Wichtige drin.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Saturnmaennchen ,

    Okay danke . Also kann ich noch bis 1000 km zu Ende fahren oder sollte ich sie schon zur Werkstatt bringen ?

    Kommentar von katastrofuli ,

    Fahr, bis du 1000km drauf hast. Du solltest sie jedoch nur gering über- bzw. unterschreiten, da Aprilia sich sonst bei Garantiefällen quer stellen könnte. Aprilia ist bei Garantieansprüchen eh sehr speziell.

    Die 1000er ist übrigens die wichtigste Inspektion. U.a. wird das Einfahröl gegen das normale Motoröl gewechselt. 

    Kommentar von Saturnmaennchen ,

    Okay vielen Dank. Wenigstens einer, der kompetent antwortet. 

  • Warum wackelt das Lenkrad so stark, wenn man freihändig fährt bei der Honda Transalp?
    Hilfreichste Antwort von deralte ·

    Dieses Schwingen nennt man "Shimmy-Effekt".

    So kann zum Beispiel eine Unwucht im Vorderrad, der falsche Reifenluftdruck oder falsche Beladung ungewohnt starkes Flattern begünstigen/verstärken.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von nagelpilzotto ,

    Nennt man das Wackeln am Lenker auch "Lenkerschlagen".

    Den Begriff habe ich aus der Zeitschrift Motorrad bei der Punktebewertung in der Rubrik: Sicherheit! 

    Kommentar von deralte ,

    Erst einmal vielen Dank für das Sternchen. :)

    Nein, das "Lenkenrschlagen" ist ein anderes Kaliber. Dort wird das Thema gut erklärt:  https://de.wikipedia.org/wiki/Lenkerschlagen

  • 125er Versicherung mit 16 Jahren?
    Hilfreichste Antwort von deralte ·

    In diesem Link werden deine Fragen ausführlich und richtig(!) beantwortet. Deswegen ist anzumerken, dass "mausekatz" mit der Bemerkung, es bestünde kein Versicherungsschutz, falsch liegt.

    http://www.kfz-versicherungen.cc/ratgeber/kfz-versicherung-nicht-eingetragener-f...

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von mausekatz ,

    Hm. Wurde mir so erklärt. Jetzt weiß ich es auch besser.

    Kommentar von cbr125r123 ,

    Danke für den Link, aber ich denke ich mach das aber auf "richtigem" Wege, auch wenn etwas passieren sollte man "nur" einige Beiträge nachzahlen muss... 

    Kommentar von deralte ,

    Danke für das Sternchen. :)

  • Kann man die Duke 390 auf 125ccm und 15 PS drosseln?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus

    Leistung kann man drosseln, ccm reduzieren nur sehr schwer. Am besten Du frägst mal den Onkel vom TÜV, er wird dich nicht für voll nehmen, nein, geht nicht.

    Du kannst die 390er kaufen und zwei Jahre abstellen, auch nicht die Lösung. Kauf dir ne gebrauchte 125er und in zwei Jahren was Größeres, ist besser.

    Grüßle

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Nachbrenner ,

    danke fürs Sternsche :)

  • Muss ich mich an die Eintragung in der Zulassung bezüglich Radialreifen bzw. Diagonalreifen halten?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Das Minus ("-") hinter der 70 bedeutet ja jeweils, dass es Diagonalreifen sind

    Falsch, das R in der Reifenbezeichnung vor dem Durchmesser bezeichnet ob es sich um einen Radialreifen handelt. Das "Minus" hat m.E. keine Aussagekraft zur Karkassenbauweise, wenn vorher noch besagtes "R" steht.

     

     

     

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von kweisser ,

    Richtig ist, dass das "R" Radialreifen bezeichnet. Im Falle von Diagonalreifen steht allerdings an Stelle des "R" einfach ein "-", so wie in meinem Fall: 120/70-17 58H .

    Das "R" steht also nicht vor dem "-" sondern wenn, dann statt dessen.

    Meine Frage bezog sich allerdings nicht auf die Reifenbezeichnung, sondern darauf, ob ich mit Radialreifen durch die HU komme, obwohl Diagonalreifen eingetragen sind.

    Kommentar von geoka ,

    Statt dem "-" können auch andere Zeichen auftauchen, aber das weißt du sicher schon.

    Es gibt für viele Motorräder, auch ältere, Reifenfreigaben. Wenn dort ein Radialreifen freigegeben wird, dann darf der auch unabhängig vom Eintrag in den Papieren auch gefahren werden. Z.B. bei einer Triumph Thruxton Bj. 08/09 gibt es solche Fälle

    Mischen von Diagonal und Radialreifen ist nicht erlaubt

    Da du aber ein Geheimnis draus machst welche Maschine du besitzt, kann man Dir nicht gezielt weiterhelfen. ;-)

     

     

     

     

    Kommentar von kweisser ,

    Sorry, ein Modell wäre wohl in der Tat hilfreich. Ich fahre eine Kawasaki Zephyr 750 von 1993.

    Ich bin allerdings schon der 5. Besitzer, deswegen weiß ich leider nichts von eventuellen Reifenfreigaben, die die Vorbesitzer veranlasst haben. Theoretisch müsste es für so eine Freigabe doch auch ein entsprechendes Schriftstück geben, oder wird das in der Zulassung eingetragen?

    Habe mir jetzt letztendlich Diagonalreifen gekauft, um auf Nummer sicher zu gehen. Es gab nur einen kurzen Schreckmoment, als mich der Prüfer auf dein Eintrag "Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten" in der Zulassung ansprach. Ich war davon ausgegangen, dass ich mich nur an das Modell halten muss. Letztendlich stellte sich heraus, dass diese Eintragung fälschlicherweise gemacht wurde, als das Motorrad zum ersten Mal in Deutschland zugelassen wurde (Feld 2.2 in der Zulassung ist genullt, deswegen vermutlich ein Import).

    Da mir wie gesagt die entsprechenden Unterlagen fehlen, wo kann ich denn nachschauen, ob es weitere Reifenfreigaben gibt, die über die in der Zulassung angegebenen Reifen hinausgehen?

    Vielen Dank schon einmal für die Antworten bisher!

    Kommentar von geoka ,

    Ob es Reifenfreigaben gibt, kann der Reifenhändler nachsehen oder auch du selbst. Viele Reifenhersteller haben auf ihrer Seite eine Übersicht.

    Oder du gibst auf nachfolgender Seite deine Daten zum Bike ein und bekommst etliche Ergebnisse und Freigaben zum Download: https://www.mopedreifen.de/

     

  • Lederkombi oder doch Textilsachen?
    Hilfreichste Antwort von Guenther177 ·

    Würde an deiner Stelle zu Textil tendieren, zwar ist Leder sicherer, aber Textil in der Regel günstiger, wasserdicht, und oft mit herausnehmbaren Innenfutter.

    Ich habe mitnehmen mit 16 zum a1 eine günstige Textilkombi gekauft, vor allem weil ich wenig Geld hätte, was ich nicht bereut habe:

    2 Jahre später bin ich etwas gewachsen, aber die Klamotten passen mit immer noch recht gut. Außerdem, da du als 16 jährige kein Auto haben wirst, wirst du vermutlich auch öfter wie ich im Regen unterwegs sein, weshalb Textil einem klaren vorteil bietet.

    ich persönlich fahre ganzjährig mit meiner Textilkombi, im Sommer ohne Futter und im winter mit dünner Jacke drunter. Es hat mich auch schon damit hingelegt, die Klamotten haben einen Sturz bei ca 50 mit anschließendem Rutschen recht gut mitgemacht.

    Zum A2 werde ich mir nun eine Lederkombi zulegen, da ich da auch mit höheren Geschwindigkeiten unterwegs sein werde, allerdings bin ich froh noch meine Textilkombi zu haben für regen/heißes Wetter Bzw. Den Alltag.

    Auch wenn Leder ohne Zweifel sicherer und wahrscheinlich besser ist, lohnt es sich durchaus auf einer 125er mit Textil anzufangen.

  • Beim Entlüften nicht darauf geachtet nach zufüllen?
    Hilfreichste Antwort von 19ht47 ·

    Bremskolben wieder gangbar machen und erneut entlüften.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Kymco ,

    Am Bremssattel die beiden Kolben gehen ganz normal aber im Bremshebel mit Voradbehälter der Kolben klemmt.

    Am Sattel kommt beim pumpen nur sehr wenig raus.

    Kann es sein das man oben am Bremshebel noch was zurückstellen muss?

    Kommentar von 19ht47 ,

    ich wüsste nichts, was dahingehend am Bremshebel zu verstellen wäre, kenne aber die Dowtow nicht.

  • Was ist bei einer Lithium Ionen Batterie (Akku) zu beachten?
    Hilfreichste Antwort von blackhaya ·

    Zum Teil ist das auch übertriebene Panikmache.

    Weltweit müssten etwa 20 Milliarden Litium-Ionen Akkus im Umlauf gewesen sein, die 10 bis 20 Stück die mal in Flammen aufgegangen sind, die wurden natürlich in der Presse breitgetreten. Aber verglichen mit der Gesamtzahl der eingesetzten Akkus sind das absolute Ausnahmefälle.

    Bei Lithium-Akkus gelten halt die üblichen Regeln. Vor Wärme und Kälte schutzen. Niemals tiefentladen sondern rechtzeitig nachladen. Haltbarkeit ist etwa 3-5 Jahre und 500 bis 1000 Ladezyklen.

    Mit Powerbank starten das sehe ich etwas kritisch. Da besser die Batterie ausbauen  und in Ruhe nachladen.

  • A1 oder doch lieber A2?
    Hilfreichste Antwort von XTrider ·
    A2

    A2!!! A1 lohnt sich hier nicht mehr. Das wäre rausgeschmissenes Geld und vom A2 hast Du auf Dauer auch mehr (Auswahl bei der Gefährtsuche).

    Und jetzt noch der Senf, den ich unter jeden Beitrag schreibe, aber trotzdem jedes Mal ernst meine: Viel Erfolg bei der Ausbildung und stets eine sichere und knitterfreie Fahrt!

  • Kette schon lange nicht mehr geschmiert. Was passiert nun?
    Hilfreichste Antwort von Marshal ·

    Nun wenn man so ein Schusselkopp ist, sollte man sich für ne automatische Schmierung entscheiden (scottoiler z.b.).

    Oder auf Kardan oder Riemenantrieb wechseln.

    Schlimmes erwarten:

    Bestenfalls: Kettenriss.

    Schlechtestens: Kettenriss bei voller Fahrt und dadurch blockierendes Hinterrad (Kette wickelt sich ums Hinterrad).

    Also Kette und Ritzel reinigen und kontrollieren auf Haifischzähne bzw. Kette auf Beweglichkeit / Dichtringverlust. Wenn i.o. neu ölen, ansonsten tauschen.

  • Worauf sollte der Käufer achten, wenn er sich für ein Motorrad von 1978 interessiert?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Die Güllepumpe als Scrambler?

    Das ist ein Widerspruch in sich. Da hat einer wild geschraubt.

    Wer kommt auf so eine Idee?

    Als Scrambler ist die viel zu schwer, unhandlich und hat schon als normale Strassenmaschine ein zweifelhaftes Fahrverhalten.

    Die alten 500er Yamahas waren recht gut, auch die 250er und die 400er Viertakt Suzukis.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von chapp ,

    Güllepumpe war der abwertende Spitzname für diese Modellreihe.

    Der Motor war ursprünglich für einen Kleinwagen gedacht und entwickelt und wurde so recht und schlecht in einen Motorradrahmen gepfriemelt. Daher auch die eigenartige Drehung der Zylinderköpfe.

    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke. Habe ich auch noch nicht gewusst. Gruß Detlef

  • Vespa 125er Kupplungs Probleme?
    Hilfreichste Antwort von 19ht47 ·

    Deine Frage ist etwas "mager" ausgeführt. Kam das plötzlich oder im Laufe der Zeit ? Ist der Kupplungszug noch ganz oder angerissen ? Geht beim Bremsen der Motor aus ?

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von max2712 ,

    Hi, Der Kupplungszug ist noch ganz und Bremsen bleibt der Motor an

    Kommentar von 19ht47 ,

    und, wenn Du ohne Kupplung bremst, geht dann der Motor aus ? Es könnte sein, dass die Kupplungslamellen verklebt sind ?

    Kommentar von max2712 ,

    Nein, der Motor geht dann aus. Sorry für die späte An

  • Zum Nachdenken, nach meinem Unfall am Samstag?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Die allgemeinen Verhaltensweisen des Menschen in der Wildnis besteht im allgemeinen darin sofort zum Unfallort zu laufen und dem Opfer die Handykamera mit möglichst geringem Abstand vors Gesicht zu halten und eventuell vorhandene Lautäußerungen in Bild und Ton festzuhalten und möglichst noch als Livestream ins Netz zu posten.

    Solchen abgestumpften Egomanen ist jedoch ein Umfaller nicht Unfall genug und bringt kaum Likes in den Medien. Sollten diese jedoch selbst in eine derartige Situation gelangen, ist das Geschrei und Forderung nach bevorzugter Behandlung umso größer. 

    Foto machen, Situation schriftlich fixieren und als Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle abgeben. Geht mittlerweile sogar oft online.

    Ob es allerdings etwas bringt, das bleibt fraglich, wenn schon Anzeigen wegen massiver Gefährdung und Gewaltandrohungen wegen fehlendem öffentlichem Interesses eingestellt werden in Deutschland...


    Statt dessen beschäftigen sich die Gerichte lieber mit der Größenbeschaffenheit von Bananen im Sinne auf den Verbraucherschutz (was die Schotten bzw. Briten hier einen Scheißdreck interessiert) , der 240 Personen starken Umwelthilfe in Bezug auf den Weltklimaschutz usw.

    Und bevor ich es oder mich vergesse: Ich wünsche Dir eine gute Besserung und eine knitterfreie Fahrt, was auch für dein Gesicht gilt ;-)

  • Wer kennt die Marke Benelli und kann mir aus eigener Erfahrung etwas mehr darüber erzählen?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus

    Benelli ist heute ein 100%er Chinese und nur die Optik der HR Schwinge erinnert noch an die italienische Zeit. Von den Italienern ist nichts mehr im Program.

    Benelli baute die erste serienmäßige Sechszylinder, die 750er Sei. Zuletzt Dreizylinder Raketen wie die 1150 TNT.
    Benelli baute immer sportliche Motorräder.

    Grüßle

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Nachbrenner ,

    Danke fürs Sternsche :)

  • Ist die Benelli Leoncino 500ccm mit 48PS die richtige kleine und leichte Spaßmaschine?
    Hilfreichste Antwort von philmatter ·

    Na sowas! Benelli ist mir ein Begriff aber dieses Modell kannte ich bis anhin noch nicht. Die hat ja gleich schwer zu schleppen wie meine F650ST und die Leistung ist auch in etwa gleich. Beim Gewicht steckt noch Potential drinn ;-) Wieviele Zylinder hat die denn?

    Berichte bitte von der Probefahrt :-)

    Ersteindruck vom Foto: würd ich gern näher sehen können, scheint interessant. Könnte wirklich spass machen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von nagelpilzotto ,

    Hallo!

    Das war auch mein erster Eindruck, als ich die Maschine gesehen habe, daß sie wirklich Spaß machen kann. 

    Aber nicht der Eindruck zählt, sondern das Fahrgefühl. Hatte auch bei der Ducati Scrambler einen Ohlala-Eindruck und war begeistert, bis ich sie gefahren haben und dan war sie plötzlich nicht mehr interessant für mich. 

    Mir wurde mitgeteilt, daß ich die Leoncino erst ab Mitte Oktober zur Probe fahren kann. Mal sehen, wenn es dann immernoch nicht zu kalt ist, wage ich den Ausflug über 140km zum Händler und fahre sie dann auch mal. Werde dann darüber berichten. 

  • Welche Reifenbauart darf ich ausser ZR noch fahren?
    Hilfreichste Antwort von triplewolf ·

    Keine da die Deauville ohnehin schon von Haus aus mit grossen Fahrwerksproblemen behaftet ist und gelegentlich schon mal Lenkerschlagen bis zum Abflug hat, sogar auch mit der Originalbereifung. Somit ist wohl klar wenn das mit anderen Reifen besser funktionieren würde, hätte Honda andere Reifen bzw. Dimensionen freigegeben. Sogar beim neueren Nachfolgemodell soll es laut Test vom " Motorrad " solches Fahrwerkspendeln geben und Honda empfiehlt nicht nehr als 130 Km/h mit Gepäck zu fahren.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von philmatter ,

    das sind wirklich sehr interessante und gleichzeitig überraschende News für mich, von solchen Problemen habe ich bis jetzt noch nie was gehört oder gemerkt und wenn ich danach google finde ich einfach nichts dazu... :-/ ..es interessiert mich aber...falls du also mehr Quellen zum nachlesen kennst, dann würde ich mich freuen wenn du diese nennen könntest... ich kann mir schon vorstellen dass ein gut beladenes Motorrad mit Verkleidung bei "höheren Geschwindigkeiten" und rauhen Windverhältnissen bei weichem Fahrwerk so reagiert. In der Schweiz haben wir zum glück keine Reifenbindung.

    Kommentar von triplewolf ,

    Ich habe vor vielen Jahren mal im Motorrad einen Bericht über die Deauville gelesen wo solche gravierenden Fahrwerksprobleme (Lenkerschlagen)beschrieben wurden und die Stellungnahme von Honda dazu war die Empfehlung mit Gepäck nicht schneller als 130 km/h zu fahren. Motorrad hat das Moped quasi " in der Luft zerrissen", aber ich habe jetzt ewig gegoogelt und keinerlei Hinweise oder Berichte mehr dazu finden können, ganz im Gegenteil, die Honda wird überall extrem gelobt. Auch vom Motorrad ? Sorry, dann nehme ich natürlich alles zurück wenn ich es nicht beweisen kann.

  • Motorrad, Fitness und Arbeitstasche?
    Hilfreichste Antwort von XTrider ·

    Servus.

    Also ich kann da aus eigener Erfahrung Bundeswehr-(Kampf-)Rücksäcke (ca. 60-70 Liter) empfehlen. Da passt alles rein: Unten gibt es ein Nassfach, in dem ich meine Schuhe habe, in der Mitte ein großes Fach für Wäsche, Essen, Trinken und so weiter, am Rücken ein Fach für Dokumente; an den Seiten und oben jeweils eine Tasche für diversen Kleinkram.

    Wenn ich mich dann mal umziehen muss, passt meine ganze Textilmontur da rein; die Stiefel schnalle ich außen mit den Riemen fest.

    Diesen habe ich:

    https://www.kotte-zeller.de/?websale8=kotte-zeller-shop&pn=14999

    Und jetzt noch der Senf, den ich unter jeden Beitrag schreibe, aber trotzdem jedes Mal ernst meine: Euch allen stets eine sichere und knitterfreie Fahrt!

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von yzfr3 ,

    Klasse vielen Dank für den Link. Denke sowas in die Richtung wird es werden.

    Kommentar von XTrider ,

    Kein Ding. :D

    Worauf Du noch achten kannst: Probier den am besten mal an. Wenn er in sich im Aufbau zu hoch ist und Du dann den Kopf nicht mehr drehen kannst, ohne am Rucksack anzustoßen, bringt es alles nichts. Dann lieber eine Nummer kleiner.

  • Motorrad läuft im Leerlauf, geht aber beim Gasgeben aus?
    Hilfreichste Antwort von chevybernie ·

    Da schon viel angeschaut wurde und ja angeblich in Ordnung ist, könnte sein, dass der Choke hängt, oder die Klappe davon zu fällt, oder evtl. zuviel Benzingemisch in den Motor kommt. Der Luftfilter ist wirklich auch in Ordnung? Die Zündkerze ist ja verrust. Probier´mal an der Gemischschraube zu drehen. Merke Dir, wie weit Du vom jetzigen Zustand wieviel Umdrehungen rein gedreht hast, bis es nicht mehr geht. - Aber mit Gefühl. Dann 1,5 Umdrehungen raus. So ist in etwa eine Grundeinstellung. Dann kannst Du Probe fahren und ggf. nach justieren.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Kreidepuder ,

    Wo sitzt diese Gemischschraube genau? 

    Kommentar von chevybernie ,

    Am Vergaser. Meist ist eine Feder drum gewickelt. Die andere ist die Standgasschraube. Wenn Du hin schaust, siehst Du, dass die einen Anschlag für den Gasschieber, oder Gasklappe ist.

  • Nach welchen Kriterien entscheidet man wieviele Scheibenbremsen ein Motorrad vorne bekommt?
    Hilfreichste Antwort von Marshal ·

    Die Bonne wird leichter sein, es muss also nicht soviel Schwungmasse gebremst werden.

    Die Transalp wird als Tourer schwerer sein und hat dementsprechend mehr Schwungmasse (Beladen).

    Nebenbei spielt auch die Astätik ne rolle.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von chapp ,

    Egal ob eine oder zwei Scheiben - die Bremswirkung ist identisch. Der Unterschied liegt in der thermischen Belastung.

  • Aprilia Mana GT850 "Automatik" Würde Dich mal reizen die zu fahren?
    Hilfreichste Antwort von katastrofuli ·

    Schau mal in das Shiver-Forum (aprilia-shiver. de). Dort gibt es eine extra Rubrik für die Mana. Da werden auch die typischen Schwachstellen genannt.

    Leider scheinen nicht viele Manas in Deutschland unterwegs zu sein. Bei unserem diesjährigen Treffen war bei 50 Teilnehmern nur eine Mana anwesend.

    Meld dich einfach mal im Forum an. Wir sind dort ein recht lustiger aber auch sehr hilfreicher Haufen ;-)

  • Ab wieviel km/h kann ein Motorrad in Schräglage??
    Hilfreichste Antwort von Bob28 ·

    Motorräder werden ab ca. 20 km eigenstabil. DANN MUSST Du in Schräglage gehen.   Dazu wird der Lenker kurz ENTGEGEN der Richtung, in die Du willst gedreht (Lenkimpuls). 
    Unterhalb dieser Geschwindigkeit ist das Krad nicht eigenstabil und Du musst den Lenker in die Richtung drehen, in welche Du willst.

    Bei 10 kmh fällst Du um, in die Kurve, wenn Du das Moped schräg legst.