Hilfreichste Antworten

  • Was ist bei einer Lithium Ionen Batterie (Akku) zu beachten?
    Hilfreichste Antwort von blackhaya ·

    Zum Teil ist das auch übertriebene Panikmache.

    Weltweit müssten etwa 20 Milliarden Litium-Ionen Akkus im Umlauf gewesen sein, die 10 bis 20 Stück die mal in Flammen aufgegangen sind, die wurden natürlich in der Presse breitgetreten. Aber verglichen mit der Gesamtzahl der eingesetzten Akkus sind das absolute Ausnahmefälle.

    Bei Lithium-Akkus gelten halt die üblichen Regeln. Vor Wärme und Kälte schutzen. Niemals tiefentladen sondern rechtzeitig nachladen. Haltbarkeit ist etwa 3-5 Jahre und 500 bis 1000 Ladezyklen.

    Mit Powerbank starten das sehe ich etwas kritisch. Da besser die Batterie ausbauen  und in Ruhe nachladen.

  • A1 oder doch lieber A2?
    Hilfreichste Antwort von XTrider ·
    A2

    A2!!! A1 lohnt sich hier nicht mehr. Das wäre rausgeschmissenes Geld und vom A2 hast Du auf Dauer auch mehr (Auswahl bei der Gefährtsuche).

    Und jetzt noch der Senf, den ich unter jeden Beitrag schreibe, aber trotzdem jedes Mal ernst meine: Viel Erfolg bei der Ausbildung und stets eine sichere und knitterfreie Fahrt!

  • Kette schon lange nicht mehr geschmiert. Was passiert nun?
    Hilfreichste Antwort von Marshal ·

    Nun wenn man so ein Schusselkopp ist, sollte man sich für ne automatische Schmierung entscheiden (scottoiler z.b.).

    Oder auf Kardan oder Riemenantrieb wechseln.

    Schlimmes erwarten:

    Bestenfalls: Kettenriss.

    Schlechtestens: Kettenriss bei voller Fahrt und dadurch blockierendes Hinterrad (Kette wickelt sich ums Hinterrad).

    Also Kette und Ritzel reinigen und kontrollieren auf Haifischzähne bzw. Kette auf Beweglichkeit / Dichtringverlust. Wenn i.o. neu ölen, ansonsten tauschen.

  • Worauf sollte der Käufer achten, wenn er sich für ein Motorrad von 1978 interessiert?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Die Güllepumpe als Scrambler?

    Das ist ein Widerspruch in sich. Da hat einer wild geschraubt.

    Wer kommt auf so eine Idee?

    Als Scrambler ist die viel zu schwer, unhandlich und hat schon als normale Strassenmaschine ein zweifelhaftes Fahrverhalten.

    Die alten 500er Yamahas waren recht gut, auch die 250er und die 400er Viertakt Suzukis.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von chapp ,

    Güllepumpe war der abwertende Spitzname für diese Modellreihe.

    Der Motor war ursprünglich für einen Kleinwagen gedacht und entwickelt und wurde so recht und schlecht in einen Motorradrahmen gepfriemelt. Daher auch die eigenartige Drehung der Zylinderköpfe.

    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke. Habe ich auch noch nicht gewusst. Gruß Detlef

  • Vespa 125er Kupplungs Probleme?
    Hilfreichste Antwort von 19ht47 ·

    Deine Frage ist etwas "mager" ausgeführt. Kam das plötzlich oder im Laufe der Zeit ? Ist der Kupplungszug noch ganz oder angerissen ? Geht beim Bremsen der Motor aus ?

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von max2712 ,

    Hi, Der Kupplungszug ist noch ganz und Bremsen bleibt der Motor an

    Kommentar von 19ht47 ,

    und, wenn Du ohne Kupplung bremst, geht dann der Motor aus ? Es könnte sein, dass die Kupplungslamellen verklebt sind ?

    Kommentar von max2712 ,

    Nein, der Motor geht dann aus. Sorry für die späte An

  • Zum Nachdenken, nach meinem Unfall am Samstag?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Die allgemeinen Verhaltensweisen des Menschen in der Wildnis besteht im allgemeinen darin sofort zum Unfallort zu laufen und dem Opfer die Handykamera mit möglichst geringem Abstand vors Gesicht zu halten und eventuell vorhandene Lautäußerungen in Bild und Ton festzuhalten und möglichst noch als Livestream ins Netz zu posten.

    Solchen abgestumpften Egomanen ist jedoch ein Umfaller nicht Unfall genug und bringt kaum Likes in den Medien. Sollten diese jedoch selbst in eine derartige Situation gelangen, ist das Geschrei und Forderung nach bevorzugter Behandlung umso größer. 

    Foto machen, Situation schriftlich fixieren und als Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle abgeben. Geht mittlerweile sogar oft online.

    Ob es allerdings etwas bringt, das bleibt fraglich, wenn schon Anzeigen wegen massiver Gefährdung und Gewaltandrohungen wegen fehlendem öffentlichem Interesses eingestellt werden in Deutschland...


    Statt dessen beschäftigen sich die Gerichte lieber mit der Größenbeschaffenheit von Bananen im Sinne auf den Verbraucherschutz (was die Schotten bzw. Briten hier einen Scheißdreck interessiert) , der 240 Personen starken Umwelthilfe in Bezug auf den Weltklimaschutz usw.

    Und bevor ich es oder mich vergesse: Ich wünsche Dir eine gute Besserung und eine knitterfreie Fahrt, was auch für dein Gesicht gilt ;-)

  • Wer kennt die Marke Benelli und kann mir aus eigener Erfahrung etwas mehr darüber erzählen?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus

    Benelli ist heute ein 100%er Chinese und nur die Optik der HR Schwinge erinnert noch an die italienische Zeit. Von den Italienern ist nichts mehr im Program.

    Benelli baute die erste serienmäßige Sechszylinder, die 750er Sei. Zuletzt Dreizylinder Raketen wie die 1150 TNT.
    Benelli baute immer sportliche Motorräder.

    Grüßle

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Nachbrenner ,

    Danke fürs Sternsche :)

  • Ist die Benelli Leoncino 500ccm mit 48PS die richtige kleine und leichte Spaßmaschine?
    Hilfreichste Antwort von philmatter ·

    Na sowas! Benelli ist mir ein Begriff aber dieses Modell kannte ich bis anhin noch nicht. Die hat ja gleich schwer zu schleppen wie meine F650ST und die Leistung ist auch in etwa gleich. Beim Gewicht steckt noch Potential drinn ;-) Wieviele Zylinder hat die denn?

    Berichte bitte von der Probefahrt :-)

    Ersteindruck vom Foto: würd ich gern näher sehen können, scheint interessant. Könnte wirklich spass machen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von nagelpilzotto ,

    Hallo!

    Das war auch mein erster Eindruck, als ich die Maschine gesehen habe, daß sie wirklich Spaß machen kann. 

    Aber nicht der Eindruck zählt, sondern das Fahrgefühl. Hatte auch bei der Ducati Scrambler einen Ohlala-Eindruck und war begeistert, bis ich sie gefahren haben und dan war sie plötzlich nicht mehr interessant für mich. 

    Mir wurde mitgeteilt, daß ich die Leoncino erst ab Mitte Oktober zur Probe fahren kann. Mal sehen, wenn es dann immernoch nicht zu kalt ist, wage ich den Ausflug über 140km zum Händler und fahre sie dann auch mal. Werde dann darüber berichten. 

  • Welche Reifenbauart darf ich ausser ZR noch fahren?
    Hilfreichste Antwort von triplewolf ·

    Keine da die Deauville ohnehin schon von Haus aus mit grossen Fahrwerksproblemen behaftet ist und gelegentlich schon mal Lenkerschlagen bis zum Abflug hat, sogar auch mit der Originalbereifung. Somit ist wohl klar wenn das mit anderen Reifen besser funktionieren würde, hätte Honda andere Reifen bzw. Dimensionen freigegeben. Sogar beim neueren Nachfolgemodell soll es laut Test vom " Motorrad " solches Fahrwerkspendeln geben und Honda empfiehlt nicht nehr als 130 Km/h mit Gepäck zu fahren.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von philmatter ,

    das sind wirklich sehr interessante und gleichzeitig überraschende News für mich, von solchen Problemen habe ich bis jetzt noch nie was gehört oder gemerkt und wenn ich danach google finde ich einfach nichts dazu... :-/ ..es interessiert mich aber...falls du also mehr Quellen zum nachlesen kennst, dann würde ich mich freuen wenn du diese nennen könntest... ich kann mir schon vorstellen dass ein gut beladenes Motorrad mit Verkleidung bei "höheren Geschwindigkeiten" und rauhen Windverhältnissen bei weichem Fahrwerk so reagiert. In der Schweiz haben wir zum glück keine Reifenbindung.

    Kommentar von triplewolf ,

    Ich habe vor vielen Jahren mal im Motorrad einen Bericht über die Deauville gelesen wo solche gravierenden Fahrwerksprobleme (Lenkerschlagen)beschrieben wurden und die Stellungnahme von Honda dazu war die Empfehlung mit Gepäck nicht schneller als 130 km/h zu fahren. Motorrad hat das Moped quasi " in der Luft zerrissen", aber ich habe jetzt ewig gegoogelt und keinerlei Hinweise oder Berichte mehr dazu finden können, ganz im Gegenteil, die Honda wird überall extrem gelobt. Auch vom Motorrad ? Sorry, dann nehme ich natürlich alles zurück wenn ich es nicht beweisen kann.

  • Motorrad, Fitness und Arbeitstasche?
    Hilfreichste Antwort von XTrider ·

    Servus.

    Also ich kann da aus eigener Erfahrung Bundeswehr-(Kampf-)Rücksäcke (ca. 60-70 Liter) empfehlen. Da passt alles rein: Unten gibt es ein Nassfach, in dem ich meine Schuhe habe, in der Mitte ein großes Fach für Wäsche, Essen, Trinken und so weiter, am Rücken ein Fach für Dokumente; an den Seiten und oben jeweils eine Tasche für diversen Kleinkram.

    Wenn ich mich dann mal umziehen muss, passt meine ganze Textilmontur da rein; die Stiefel schnalle ich außen mit den Riemen fest.

    Diesen habe ich:

    https://www.kotte-zeller.de/?websale8=kotte-zeller-shop&pn=14999

    Und jetzt noch der Senf, den ich unter jeden Beitrag schreibe, aber trotzdem jedes Mal ernst meine: Euch allen stets eine sichere und knitterfreie Fahrt!

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von yzfr3 ,

    Klasse vielen Dank für den Link. Denke sowas in die Richtung wird es werden.

    Kommentar von XTrider ,

    Kein Ding. :D

    Worauf Du noch achten kannst: Probier den am besten mal an. Wenn er in sich im Aufbau zu hoch ist und Du dann den Kopf nicht mehr drehen kannst, ohne am Rucksack anzustoßen, bringt es alles nichts. Dann lieber eine Nummer kleiner.

  • Motorrad läuft im Leerlauf, geht aber beim Gasgeben aus?
    Hilfreichste Antwort von chevybernie ·

    Da schon viel angeschaut wurde und ja angeblich in Ordnung ist, könnte sein, dass der Choke hängt, oder die Klappe davon zu fällt, oder evtl. zuviel Benzingemisch in den Motor kommt. Der Luftfilter ist wirklich auch in Ordnung? Die Zündkerze ist ja verrust. Probier´mal an der Gemischschraube zu drehen. Merke Dir, wie weit Du vom jetzigen Zustand wieviel Umdrehungen rein gedreht hast, bis es nicht mehr geht. - Aber mit Gefühl. Dann 1,5 Umdrehungen raus. So ist in etwa eine Grundeinstellung. Dann kannst Du Probe fahren und ggf. nach justieren.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Kreidepuder ,

    Wo sitzt diese Gemischschraube genau? 

    Kommentar von chevybernie ,

    Am Vergaser. Meist ist eine Feder drum gewickelt. Die andere ist die Standgasschraube. Wenn Du hin schaust, siehst Du, dass die einen Anschlag für den Gasschieber, oder Gasklappe ist.

  • Nach welchen Kriterien entscheidet man wieviele Scheibenbremsen ein Motorrad vorne bekommt?
    Hilfreichste Antwort von Marshal ·

    Die Bonne wird leichter sein, es muss also nicht soviel Schwungmasse gebremst werden.

    Die Transalp wird als Tourer schwerer sein und hat dementsprechend mehr Schwungmasse (Beladen).

    Nebenbei spielt auch die Astätik ne rolle.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von chapp ,

    Egal ob eine oder zwei Scheiben - die Bremswirkung ist identisch. Der Unterschied liegt in der thermischen Belastung.

  • Aprilia Mana GT850 "Automatik" Würde Dich mal reizen die zu fahren?
    Hilfreichste Antwort von katastrofuli ·

    Schau mal in das Shiver-Forum (aprilia-shiver. de). Dort gibt es eine extra Rubrik für die Mana. Da werden auch die typischen Schwachstellen genannt.

    Leider scheinen nicht viele Manas in Deutschland unterwegs zu sein. Bei unserem diesjährigen Treffen war bei 50 Teilnehmern nur eine Mana anwesend.

    Meld dich einfach mal im Forum an. Wir sind dort ein recht lustiger aber auch sehr hilfreicher Haufen ;-)

  • Ab wieviel km/h kann ein Motorrad in Schräglage??
    Hilfreichste Antwort von Bob28 ·

    Motorräder werden ab ca. 20 km eigenstabil. DANN MUSST Du in Schräglage gehen.   Dazu wird der Lenker kurz ENTGEGEN der Richtung, in die Du willst gedreht (Lenkimpuls). 
    Unterhalb dieser Geschwindigkeit ist das Krad nicht eigenstabil und Du musst den Lenker in die Richtung drehen, in welche Du willst.

    Bei 10 kmh fällst Du um, in die Kurve, wenn Du das Moped schräg legst.

  • Führerschein direkt nach der Prüfung?
    Hilfreichste Antwort von XTrider ·

    Guten Abend.

    Ja, in der Regel bekommst Du ein gelbes A5-Papierzettelchen, das mit "vorläufige Fahrerlaubnis" (o.ä.) überschrieben ist, direkt vom Prüfer nach der bestandenen Prüfung ausgehändigt. Damit darfst Du fahren, bis Du Deinen normalen Führerschein bekommst oder das Datum auf dem gelben Zettel erreicht ist. Wenn eines der beiden Ereignisse eintritt, verfällt er.

    Und jetzt noch der Senf, den ich unter jeden Beitrag schreibe, aber trotzdem jedes Mal ernst meine: Euch allen stets eine sichere und knitterfreie Fahrt!

  • Musik beim Motorrad fahren wie?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Ich fahre seit über 10 Jahren mit Musik "im Ohr" Motorrad. Es sind "Inohrkopfhörer" an einem MP3-Player/Radio.

    Natürlich nur als leise "Untermalung" des Motorengeräusches. Die Umgebungsgeräusche nehme ich sehr wohl war, habe mich sogar in Polizeikontrollen unterhalten können.

    Genau da liegt der "Knackpunkt": Ja, es ist erlaubt in beiden Ohren einen Inohrkopfhörer zu tragen. Mit hat ein "superschlauer" Polizist eine Anzeige geben wollen. Ich habe ihn über den Sachverhalt aufgeklärt, aber er war "beratungsresistent". Es sollte vor Gericht landen, aber mein Anwalt hat nur geschrieben wo es denn geschrieben steht, dass es verboten ist. Das Verfahren wurde zu Lasten der Staatskasse eingestellt. Voraussetzung ist, dass die Umgebungsgeräusche wahrgenommen werden.

    Glaub mir, ich fahre "einen heißen Reifen" im Stadtverkehr von Berlin und Umgebung. Würde ich abgelenkt oder die Gefahrensituationen nicht wahrnehmen , wäre ich schon seit Jahren auf dem Friedhof oder im Rollstuhl. Es kommt immer darauf an wie laut und was es für Musik ist. Ich gebe zu, bei "aggressiver Musik fährt man auch aggressiver. Bei ruhigen Musik entspannt und ruhig. Probiere es aus. Es ist wirklich entspannend. Gruß Bonny

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke für den Stern. Gruß Bonny

  • Von mobilem Blitzer (beidspurig) geblitzt worden?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Willkommen im Club (Grins). Habe ich auch hinter mir. Du kannst ziemlich sicher sein, das die Dein Kennzeichen haben, wenn es eine "beliebte" Motorradstrecke ist. -- In Brandenburg treiben die nicht so viel Aufwand. Ein Blitzer, kurz danach im Gebüsch ein Polizist mit Fernglas der Dein Kennzeichen aufschreibt. Meist wirst Du kurz danach auch angehalten. Bei der Gelegenheit untersuchen die noch das Motorrad (Auspuff). Wird ein Motorrad von einem mobilen Blitzer geblitzt, kann du sicher sein dass da was nachkommt. Ich wurde schon mehrmals geblitzt, aber immer im "Taschengeldbereich" und ohne Punkte. Meist fahre ich vernünftig (muss ich hier ja schreiben, grins) oder hab nur Glück gehabt. ---

    Mach Dir nichts daraus wenn es nur bei einer Verwarnung bleibt. Allerdings "20 drüber" ist schon heftig. Das solltest Du nicht so leicht wegstecken, sondern darüber nachdenken. Zahle und pass nächstes Mal besser auf. Trifft Dich sicher noch öfter. ;-) Gruß Bonny

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke für das Sternchen. Gruß Bonny

  • Wie viele grundfahraufgaben muss man bei der A1 Motorrad-Prüfung absolvieren?
    Hilfreichste Antwort von fuji415 ·

    Klasse A:   6 Grundfahraufgaben

    Klasse A2:  6 Grundfahraufgaben

    Klasse A1: 6 Grundfahraufgaben

    Klasse AM: 4 Grundfahraufgaben

    In der Prüfung gilt :Immer Ruhe bewahren!

    Bewertung der Grundfahraufgaben 
    Höchstens drei Grundfahraufgaben dürfen je einmal wiederholt werden. 
    Die praktische Prüfung ist nicht bestanden, wenn der Bewerber 
    auch bei der Wiederholung eine Grundfahraufgabe nicht fehlerfrei ausführt, 
    den Verkehr ungenügend beobachtet und es dadurch zu einer Gefährdung kommt, 
    eine Person, ein Fahrzeug oder einen anderen Gegenstand (Leitkegel ausgenommen) anfährt oder stürzt. 

    Außerdem wird verlangt 

    a) die richtige Benutzung von Seiten-oder Mittelständer 
    b) richtiges Anlassen 
    c) richtiges Anfahren (Spiegel-und Schulterblick, Blinken beim Anfahren vom Fahrbahnrand). 

    Die Prüfung darf nur mit geeigneter Schutzkleidung (Schutzhelm,Handschuhe, anliegende Jacke, mindestens knöchelhohes festes Schuhwerk - z.B. Stiefel) gefahren werden!

  • Ist es üblich daß die Werkstatt mehr als den doppelten Preis fürs Öl verlangt beim Ölwechsel?
    Hilfreichste Antwort von blackhaya ·

    Das ist leider normal.

    Ist einfach teil der Mischkalkulation von den Händlern. Bei jedem Fahrzeugkauf da ist das erste Wort was der Kunde sagt: Rabatt oder Billiger.

    Da wird dann gnadenlos um jeden Cent gefeilst.

    Den Gewinn holt sich der Händler dann später über das überteuerte Öl wieder rein.

    Auch bei der Herstellung wird ordentlich abgezockt. Literpreis von über 20 Euro der Liter ist üblich, da hat auch der Hersteller schon ordentlich draufgeschlagen.

    https://youtube.com/watch?v=0NsZrkGQicA


  • Wieso nimmt meine Africa Twin kein Gas mehr an?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Der Alptraum: Im Ausland mit einem defekten Motorrad festzusitzen. Zum Glück hast Du aber den ADAC. Der wird Dir sicher weiter helfen. Der kennt auch sicher die Werkstätten. Ich habe Dir einige Adressen von Motorradwerkstätten in Deiner Nähe herausgesucht. Vielleicht hilft Dir das weiter:

    85 Avenue Jean Jaures 90000 BELFORTFrankreich Telefonnummer 03 84 23 59 76  

    4 Rue Gén Charles De Gaulle 90400 Danjoutin Frankreich Telefonnummer 03 8Les Fosses

    Les Fosses70400 Brevilliers Frankreich Telefonnummer 03 84 56 70 90 

    Geh mal auf "Yelp.de" und dann auf:   Top 10 Motorradwerkstatt in Belfort, Frankreich

    Übrigens, ich glaube auch das es an dem Laderegler liegt. Die Batterie ist "abgekocht". Die muss auch erneuert werden. Überprüf auf jeden Fall die Kabel. Nicht das die Honda noch abbrennt.

    Ich wünsche Dir ehrlich viel Glück und Erfolg. Melde Dich mal wie es Dir ergangen ist. Gruß aus Berlin, Bonny

     

       

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Morice ,

    Ich bin jetzt im Hotel in Montbéliard und warte auf Neuigkeiten😒

    Hab heute morgen dem adac gesagt das die erstmal nach dem Spannungsregler schauen sollen wenn sie in die Honda Werkstatt gebracht wird.

    Vielen Dank für deine Nachricht

    Kommentar von Bonny2 ,

    Wünsche Dir viel Glück. Gruß Bonny

  • Wieviel km fahrt ihr so im Jahr?
    Hilfreichste Antwort von Djallo ·
    von 7.500km bis 10.000km

    Hallo, 

    ich darf seit Oktober letzten Jahres fahren und habe gerade die 12000 km geknackt. Ich denke aber, dass es etwas weniger werden wird, da ich gerade am Anfang jeden Tag bei Wind und Wetter gefahren bin und nun doch eher zum Schönwetter-Fahrer mutiere =)

  • Hallo, meine Beta säuft immer wieder aufs neue ab und die ZK ist auch immer voller Öl. Das Moped springt auch nicht an nur sehr selten mit Motorstarter für 2s?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Welches Gemisch (Öl/Benzin) hast du getankt? Normales Motorenöl und in welchem Mischungsverhältnis? Für Zweitaktmischungen musst du spezielles selbstmischendes Öl verwenden. Anderes Öl separiert sich vom Benzin. Wenn der Tank fast leer ist, dann fährst du mit fast reinem Öl. Diese Ölsuppe hast du wohl noch immer in den Treibstoffleitungen.

    Ich würde mal den Tank ausleeren und das ganze Treibstoffsystem mit reinem Benzin durchspülen. Dann mit reinem Benzin tanken und das Ganze nochmal probieren.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von hoerli ,

    Danke für die Info! Wie reinige ich das Moped am besten? Und ja ich hab zur Mischung die Rechnung dazu genommen, jedoch normales 2Takt Öl verwendet.

    Lg

    Kommentar von chapp ,

    Normales Zweitaktöl, wie du es in die Dosierpumpe füllst, darfst du für die Mischung im Benzin natürlich nicht verwenden. Wie du das reinigst? Wenn deine Maschine einen Vergaser hat, dann musst du die Schwimmerkammer abschrauben und den Vergaser mit normalem Benzin durchspülen. Danach den leeren Benzintank mit reinem Benzin ca 1/4 auffüllen und gründlich schwenken. Dann durch den Benzinhahn abfließen lassen.

    Bei einer Einspritzanlage ist das etwas komplizierter, weil die meistens auch eine vorgeschaltete Benzinpumpe haben. In jedem Fall just die den ganze Spritzuleitung bis zur Einspritzpumpe mit Benzin durchspülen. Eventuell hilft dabei Druckluft aus dem Kompressor.

  • Fährt sich die Harley-Davidson Sportster Iron 883 ähnlich wie meine Triumph Bonneville da sie in etwa gleich viel ccm haben?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Jedes Motorrad fährt sich gleich --- Haben ja bis auf einige Ausnahmen alle zwei Räder, einen Motor, ein oder zwei Sitzflächen und einen Lenker in greifbarer Nähe. -------

    Nun stellst Du Dir aber wirklich ein Armutszeugnis aus. Wenn sich alle Motorräder mit ähnlichem Volumen gleich fahren, braucht man doch nur noch ein "Einheitsmoped in jeder Klasse. 

    Harley und Bonneville sind so verschieden wie Kuh und Katze. Oder sind die vielleicht doch gleich weil sie beide vier Beine haben? Gruß Bonny 

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von nagelpilzotto ,

    Leuchtet mir ein!

    Kommentar von Bonny2 ,

    Dachte ich mir. :-)   Danke für das Kompliment. Gruß Bonny

    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke auch für das Sternchen. Gruß Bonny

  • Wie viele Suzuki GP125 gibt es noch bei uns?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Obwohl die GP 125 ein süsses Moppedchen war und recht robust, wurden von ihr in Deutschland nicht viele verkauft und zugelassen. Schon damals waren die 125er Honda 4-Takter beliebter obwohl die GP 125 viel besser war.

    Es könnte sein, dass Suzuki Deutschland noch Unterlagen hat, wie viele in Deutschland insgesamt verkauft wurden. Das KBA könnte eventuell Informationen haben, wieviele aktuell zugelassen sind.

    Reparaturanleitungen und Wertkstatthandbücher findest du beim befreundeten Suzuki händler. Vielleicht lässt der dir ein paar wichtige Seiten kopieren oder vielleicht hat Tante Louise noch das eine oder andere Handbuch herumliegen.

  • Oldtimer: Krümmer verlängern?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Wäre es zu viel verlangt, wenn du uns den Fahrzeugtyp nennst? Dann kann man sich die konkrete Situation und eventuelle Folgen besser vorstellen.

    Bei einem 4-Takter mit mehr als 750 ccm Hubraum sollte das nicht wirklich viel ausmachen, zumal für die einige Motoren die Flammrohre ohnehin etwas zu kurz sind. Das kann man aber nur genau sagen wenn wir den Typ kennen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Jens1970abc12a ,

    Hallo chapp,

    Vielen Dank erstmal. Ja, das mit dem Fahrzeugtyp ist mir eigentlich sofort danach aufgefallen, dass ich nur das Baujahr geschrieben habe (habe es sofort danach editiert, aber das wird nicht angezeigt?!). Ich bitte um Entschuldigung. Ja, es ist ein 4-Takter ( dass, das Abgassystem beim 2-Takter eine ganz sensible Sache darstellt ist mir bewusst).

    Es handelt sich um eine Suzuki Gs 550 e . Ich weiß du hast 750 ccm geschrieben, aber ich würde auch nicht denken, dass das an einer 550er den großen Unterschied macht. Mehr als danach schauen wie die Zündkerzen aussehen und dann vielleicht das Gemisch einstellen wird wohl nicht sein, oder?

    Vielen Dank und Entschuldigung nochmals!

    Kommentar von chapp ,

    Von 750 ccm habe ich geschrieben, weil kleinere Motoren naturgemäß auf Änderungen am Auspuff empfindlicher reagieren, nicht zuletzt deswegen, weil sie in der Regel höhere Literleistungen und höhere Nenndrehzahlen haben. Dies wird wiederum von der Auspuffanlage - auch beim 4-Takter - maßgeblich beeinflusst.Das mit den Zündkerzen stimmt. Ich rechne aber nicht mit großen Veränderungen.

  • Darf ich als Rentner noch Motorrad fahren?
    Hilfreichste Antwort von fritzdacat ·

    Lustige Frage mit einem ernsten Hintergrund. Dürfen tut man ja solange man will (jedenfalls in Deutschland), daran wird auch juristisch kaum zu rütteln sein, was ich gut finde. Also ich persönlich würde aufhören, wenn ich sicherheitsrelevante Handlungen wie z.B. Kopfdrehen beim Spurwechsel nicht mehr hinbekäme, oder merken würde, dass ich Sachen nicht mehr mitbekomme bzw. übersehe (z.B. jemanden der Vorfahrt hat). Ob ich Auto oder Motorrad nicht mehr fahren könnte wäre dann egal, wenn das eine nicht mehr ginge, könnte man das andere auch nicht mehr verantworten. Z.B. einen toten Biker wegen eines "Übersehens" würde ich niemals riskieren.

    Schwer wird das Aufhören auf jeden Fall werden, bin auch nicht so der Schaukelstuhltyp, und das Fernsehprogramm wird von Tag zu Tag blöder... keine Ahnung wie das wird. Vielleicht fange ich mit 80 an, Marijuana zu rauchen, damit lassen sich auch die Dokusoaps ertragen ;)

  • Verlaßt ihr euch Reparaturen und Wartung auf eure Werkstatt. Wie ist euer Vertrauensverhältnis?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus Liborio

    Ja, ich vertraue meiner Werkstatt. Sie ist sauber und aufgeräumt und der Meister versteht was vom Fach. Ich bin gelernter Kfz Elektriker und heute spielen meine Knochen nicht mehr mit, also muss ich ab und an die Werkstatt aufsuchen. Ich muss auch wieder vom Hof und da bleibt mir gar nichts anderes übrig, als zu vertrauen. Natürlich taste ich mich wieder neu ran, denn es kann ja immer mal was sein.

    Ohne Vertrauen muss ich eben selber ran, also muss mindestens eine gut sortierte Werkstatt/ Garage vorhanden sein. Ebenso ist eine umfangreiche Literatur über mein Motorrad Pflicht. Viel Aufwand und irgendeinem x-belibigen Laternenschrauber die Arbeit überlassen? Never, ist wie Bus fahren oder fliegen.

    Grüßle

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Nachbrenner ,

    Danke fürs Sternsche :)

  • Knacken aus dem Bereich des vorderen Ritzel?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Liebe Freunde. Ist euch schon aufgefallen, dass KTM nicht den KETTENDURCHHANG misst, sondern den minimalen Abstand zum Schwingarm !!

    Das sind 2 verschiedene Paar Stiefel.

    Für die Leute ist nicht die freie Bewegungsmöglichkeit der Kette entscheidend sondern dass die Kette nicht auf dem Schwingarm aufschlagen kann.

    Mit der sonst üblichen Messung des Kettendurchhangs hat das nichts zu tun.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von deralte ,

    Schöne Scheisse...........................

    JETZT lese ich es erst richtig:


    Im Bereich nach dem Kettengleitschutz die Kette nach oben in Richtung Schwingarm drücken und Kettenspannung  ermitteln. Info Der obere Kettenteil  muss dabei gespannt sein.



    Kommentar von geoka ,

    Da hast du recht, ich hatte mich über die Art der Messung zwar gewundert, aber nicht in Zweifel gezogen bzw. nicht den Schutz der Schwinge selbst damit in Verbindung gebracht.

    Dennoch müssten die 5-7mm Abstand ja auch bei Belastung mit Fahrer eingehalten werden? Oder habe ich hier einen Denkfehler, schließlich hat diese Maschine ja das Ketten Ritzel nicht auf dem Schwingenarm direkt sitzen wie z.B. bei einem bestimmten HP Modell von BMW?

     

    Kommentar von deralte ,

    Messwerte in belastetem oder unbelastetem Zustand? Wie häufig wurde diese Frage, egal wo, schon diskutiert?

    Kommentar von chapp ,

    Ob mit oder ohne Belastung gemessen werden muß kann man nicht so einfach und schon gar nicht allgemeingültig sagen. Das hängt von zu vielen Faktoren ab, die von Modell zu Modell unterschiedlich sein können.

    Zu diesen Faktoren gehört zB die Schwingenlänge, der Abstand vom Ritzeldrehpunkt zum Schwingendrehpunkt, der Federweg, der Negativfederweg usw.

    Bei langem Federweg und großem Abstand Ritzelwelle zu Schwingenachse wird die Kette beim Einfedern gespannt, bis Steckachse, Ritzelwelle und Schwingachse eine Linie bilden. Bei weiterem Einfedern wird sie wieder lockerer. Bei sehr kurzem Federweg wird beim Einfedern in der Regel die Kette lockerer.

  • Yamaha FZ 1: Nach dem Ölwechsel kann ich im Standgang nicht schalten - was ist das?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Wenn es Probleme mit der Schaltung gibt, dann trennt entweder die Kupplung nicht, oder es gibt ein Problem mit dem Schaltmechanismus, das temperaturabhängig ist, wenn das Problem nur im warmen Zustand auftritt. 10W40 ist längst nicht alles. Motorradmotoren haben für Motor und Getriebe dasselbe Schmieröl und die Kupplung läuft im Ölbad. 10W40 sagt nur etwas über das Fließverhalten bei verschiedenen Temperaturen aus, aber nichts über die Reaktion von Getriebezahnrädern und Kupplungsscheiben. Es gibt durchaus Öle, die in Automotoren problemlos funktionieren und im Motorradmotor erhebliche Probleme bereiten. Das kann zum Beispiel vorkommen, wenn man Mineralöle und Synthetiköle mischt. Die vertragen sich nämlich nicht immer.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von oguzhan1993 ,

    Das öl was ich benutzt habe, ist Motorrad Öl gewesen.

    Kommentar von chapp ,

    Dann muß ich zugeben, dass ich im Dunkeln tappe. Mir fällt keine vernünftige Erklärung vorläufig mehr ein.

    Noch eine Frage: ist die Schaltung nur schwergängig oder blockiert sie ganz?

    Kommentar von oguzhan1993 ,

    Im stand fühlt es aich blokiert an, zu fest versuchen will ich es nicht. Wenn ich langsam fahre bis 20 kmh ist es schwer und ca ab 30 wieder normal

    Kommentar von oguzhan1993 ,

    Das habe ich in einem anderen Forum gefunden. Hört sich genau nach dem geichen Problem an. Ist auch das gleiche ÖL -.-. 

    Kann es sein, dass ich bleibende Schäden haben werde?

    Modell: FZS 1000 Fazer
    Baujahr: 2005
    km: 12.000
    Ölmarke: Castrol
    Ölart: teilsynthetisch
    Viskosität :10W40
    Schaltprobleme: schaltung schwergängig
    Kupplungsprobleme: kupplung hat nicht richtig getrennt- je wärmer der Motor desto schlimmer, Tausch der kompletten Kupplung (inkl. Korb, Nabe usw.) auf Garantie, keine (bzw. nur geringe) besserung, danach wechsel auf Motul 20W50 - keine Probleme mehr.

    Kommentar von chapp ,

    Ich gehe mal davon aus, dass nach einer gründlichen Motorspülung (zB mit Spiritus), Ölfilterwechsel und Einfüllen des passenden Öles die Sache behoben ist. Im schlimmsten Fall musst du die Kupplungsscheiben wechseln.

    Teilsynthetische Öle machen manchmal Probleme. Der Name Kastrol ist keine Garantie für passendes Öl.

  • Reifenwechsel ist angesagt. Legt ihr Wert auf bestimmte Reifenmarken. Kann man den Testurteilen glauben?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Lese Testberichte in den einschlägigen Zeitschriften, verifiziere die Testergebnisse mit Erfahrungen aus Foren zu exakt deinem Fahrzeugmodell und werde glücklich.

    Der BT45 ist zwar schon ein älteres Modell, aber immer noch gut.

    Bei meiner Varadero habe ich vom BW501/502 auf Pirelli Scorpion Trail Wing 2 gewechselt. Die geben mir in Kurven ein sicheres Gefühl, sind auf der Bremse erheblich besser als die vorherigen Reifen und sorgten trotz Einfahrrunde schon dafür, dass meine Fußrasten etwas abgeschliffen wurden und der VW Golf hinter mir in der Autobahnauffahrt leider seine Spur in die Leitplanke legen musste.

    Probiere es mal.

     

  • LED auf Halogen umrüsten. Was beachten?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Hatte das Bike serienmäßig LED Blinker oder anders gefragt: Um welches Bike handelt es sich?

    Gehen nur die Blinker hinten nicht oder auch vorne nicht?

    Was der Verkäufer in Bezug auf die Widerstände meinte: Wenn nachträglich LED Blinker verbaut werden, aber kein lastunabhängiges Relais, dann müssen Widerstände parallel zu den Blinker in den Stromkreislauf eingesetzt werden, damit diese funktionieren bzw. die richtige Blinkfrequenz haben. Wie diese Widerstände ausschauen, kannst du dir hier ansehen: https://www.louis.de/artikel/kellermann-leistungswiderstand-33-ohm/10032200

    Mit einem lastunabhängigen Relais sind diese Widerstände nicht nötig.

    Denke ohne Strommessgerät kommst du dem Fehler nicht auf die Spur. Prüfe ob überhaupt Strom an den Blinkern ankommt, dann weiter im Kabelbaum bis zum Relais. Zusätzlich evtl. vorhandene Widerstände rauswerfen.

    Vielleicht hat es durch den Kurzschluss das Relais gekillt (sofern es ein lastunabhängiges war)

     

     


     

  • Ventil klemmt?
    Hilfreichste Antwort von Alroy ·

    Deine letzte Vermutung scheint mir zutreffend zu sein. Der Ventilschaft ist höchstwahrscheinlich verbogen und dann klemmt das in der Ventilführung.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Klasse Antwort. Sehe ich genau so. Gruß Bonny

  • War es heute zu warm?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·

    Bedauerlicherweise hat das mit zeitweiligen Klimavarianten nichts zu tun.

    Die exponentiell ansteigende Verblödung ist höchste Politik. Politik (vor Allem Bildungspolitik) und Wirtschaft sind dabei, den willen - und ahnungslosen Konsumidioten zu kreieren, den sie am Nasenring herumführen können, weil er zu eigenen Gedanken und Initiativen nicht mehr fähig ist. Das wird durch das Internet ersetzt weil es doch so bequem ist.

    Ich bedauere die kommenden Generationen. Glücklicherweise habe ich keine Nachkommen um die ich mir Sorgen machen müsste  und mit knapp 67 Jahren ist die "biologische Endlösung" nicht mehr allzu weit weg. Die paar Jahre werde ich das auch noch ertragen.

  • Zwei Motorräder anmelden?
    Hilfreichste Antwort von blackhaya ·

    die KFZ-Steuer beim Motorrad ist wirklich relativ günstig. Bei 600 Kubik sind das jährlich 44 Euro im Jahr, und bei einem Saisonkennzeichen von April bis Oktober gerade mal 26 Euro.

    Auch die Versicherung kann sehr günstig sein. Nach einigen Jahren unfallfreien Fahren bist bist du dann bei 40 Prozent und da kann dann die järhlcihe Haftplichtversicherung je nach Modell auch mal bei unter 100 Euro im Jahr liegen.

    Verglichen mit den üprigen Kosten die ein Motorrad verursacht, ist die reine Anmeldung von einem Motorrad relativ günstig.

    Teuer beim Motorradfahren sind eher die laufenden Kosten wie Ersatzteile, Reperatur, Wartung, Sprit etc.

  • Ist Motorradfahren nur ein Suizidversuch bei dem man versucht die Schuld auf andere zu lenken?
    Hilfreichste Antwort von fritzdacat ·

    Ich fahre gerne Motorrad weil (und nicht obwohl !) es aufregend, manchmal auch gefährlich ist, aber ich entscheide, wie sehr, ich setz mich drauf, dreh den Schlüssel rum und erlebe ein kleines Abenteuer. 

    Mir geht das ganze "gefährlich"- und "Selbstmörder"-Gerede eigentlich hinten am A. vorbei, fühle mich auf dem Bike pudelwohl.

    Dieses zunehmende Sicherheitsbedürfnis empfinde ich sowieso als krankhaft, die Krebsraten gehen hoch, obwohl kein A. mehr raucht, aber Motorradfahren ist zu riskant, aha, na ja, die Leute von heute wollen eben politisch korrekt im Bett sterben...halte das nicht für erstrebenswert.