Frage von joni2004, 47

Zündschloss rastet nach Superbike-Umbau nicht ein?

Hallo, Ich habe eine GSXR 600 (2003) mit einem ABM Superbike-Lenker Umbau. Den Umbau habe ich selbst gemacht und lässt sich soweit auch gut fahren ohne Probleme. Da es jetzt aber auch mal vom TÜV abgenommen werden soll, kommt folgendes Problem: Ich bekomm mein Zündschloss nicht mehr auf "lock", also das Lenkschloss geht nicht mehr rein. Ich habe mir den Bolzen angeschaut und er ist beim herauskommen etwa 0,5-1cm nach rechts vom Loch aus verschoben, wenn ich den Lenker komplett nach links einschlage. Das Zündschloss ist aber auf der (einzig möglichen) richtigen Position montiert. Ich verstehe nicht, was ich falsch gemacht habe. Mein Schrauber ist auch ratlos. Muss man das Loch am Rahmen vergrößern? In der Anleitung steht dazu nix, laut ABM "muss das so funktionieren".

Antwort
von fritzdacat, 37

Glaube nicht, dass sich da etwas "verschoben" hat, vielleicht hast du einfach nicht mehr den vollen Lenkeinschlag (zu kurze bzw. falsch verlegte Kabel, Bowdenzüge, Bremsleitungen ). Oder dein Zündschloss war vorher doch an einer anderen Position . Die Frage ist denkbar ungeeignet für solch eine Plattform, ohne die Sache selbst zu sehen kann man nur rumtheoretisieren.

Antwort
von Bonny2, 25

Irgend einen Grund muss es ja haben, dass der Zapfen nicht mehr in das Loch passt. Alles noch mal überprüfen. Es kann sein, dass ein Kabel spannt, oder irgend ein anderes Teil im Wege ist. Was ist mit dem Lenkeranschlag? ---

Ich würde den Lenken noch mal abbauen und dann schauen ob es ohne Lenker passt. Dann hast Du zumindest einen Anhaltepunkt. --- Sorry, aber
das Dein "Schrauber" ratlos ist obwohl er das Problem gesehen hat, spricht nicht für ihn. Lass den nicht an die Bremsen!

Auf keinen Fall das Loch erweitern. Der Rahmen ist geschwächt und es könnte sein, dass er Dir bei der Fahrt bricht. TÜV bekommst Du sowieso nicht mehr darauf. Der Rahmen wäre Schrott. Also abbauen, überprüfen und neu anbauen. Viel Erfolg. Bonny

Antwort
von joni2004, 11

Lösung: Es war alles richtig verbaut, auch mit Lenkanschlag usw. ABER, die Gabelbrücke war wohl ein paar Millimeter zu weit unten festgeschraubt (also auf Anschlag). Die musste etwas weiter oben fixiert werden, das war so nicht aus der Montageanleitung zu entnehmen. Jetzt funktioniert alles und der Bolzen rastet ein. Und der Schrauber ist auch rehabilitiert. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten