Frage von FivanWrx, 37

Yamaha WR125X - Problem. Motorrad geht nicht an. Hauptsicherung durchgebrannt. Kurzschluss. Wie kommt es dazu bzw. wie kann ich das Problem lösen?

Hallo ich brauche dringend Hilfe! Mein Mopped (Yamaha wr125x) ist beim losfahren einfach komplett ausgegangen. Die Armaturen waren komplett tot und es ging nichts mehr.

Musste es bis nachhause schieben und hab erstmal nach dem Problem gesucht. Ich hab herausgefunden das die Hauptsicherung durchgebrannt war. Dann habe ich eine neue Hauptsicherung eingesetzt. Direkt Kurzschluss. Frage mich wieso ständig ein kurzschluss kommt wenn ich eine neue Sicherung einsetzen möchte. Woran liegt das? P.s. Batterie ist voll geladen; hab mein Motorrad vorigen Abend komplett nass vom Regen in die Gerage gestellt (falls es wichtig ist)

Antwort
von 19ht47, 19

In der Nähe des Lenkkopfs oder Scheinwerfer scheuern gerne die Kabel durch. Dort würde ich mit der Suche beginnen.
Dann ergibt sich noch die Frage, ob die Sicherung mit oder ohne Zündung fliegt.

Kommentar von FivanWrx ,

Sie fliegt ohne Zündung. Wenn ich den Schlüssel auf ON drehe passiert gar nichts.

Kommentar von 19ht47 ,

das deutet auf einen Schluss am Zündschloss hin. Würde damit in die Werkstatt gehen.

Antwort
von geoka, 7

Ich fang mal andersrum an: Was wurde bislang alles am Bike verändert, besonders in Bezug auf elektrische Dinge?

Komme bitte nicht auf die Idee eine stärkere Hauptsicherung einzusetzen, die Gefahr von Schmorbrand würde enorm steigen!

Das Bike hat ein massives elektrisches Problem, nämlich eine nicht vorgesehene elektrische Verbindung. Das kann z.B. ein abgescheuertes Kabel sein, eine defekte Glühlampe (wobei dann nicht unbedingt die Hauptsicherungen fliegt) und anderes.

 

Schau Dir mal die Antwort von Bonny2 für die Suche an: https://www.motorradfrage.net/frage/hauptsicherung-brennt-immer-durch-wo-fang-ic...

 

Antwort
von Bonny2, 19

Das Kabel mit der Bezeichnung G-246 (im Schaltbild) kommt gegen die Rahmenmasse. Da es sich durch die Hitze und dem elektrischen Schock
immer etwas zusammen zieht, ist der "Kurzschluss" nicht ständig. Hat es den Schock überwunden, zittert es nicht mehr und lehnt sich wieder an den
Rahmen. Es ist "Beratungsresistent", genau wie manche Fragesteller, die die Antworten nicht verstehen (da gehörest Du natürlich nicht dazu. Du bist
da viel "innelegenta").

Häng doch mal das Moped in kleinen Teilen an eine E-Mail oder faxe es einer Werkstatt zu. Dann kann man mit Ferndiagnose auf Fehlersuche gehen.

Tippe mal, BSE oder Vogelgrippe sind schuld. Bonny

Antwort
von Effigies, 23

Erkundigst dich erst mal was ein Kurzschluss ist. 

Vielleicht wird dir dann klar, daß der nicht "städig kommt" , sondern einfach da ist und nicht von alleine weggeht. 

Kommentar von FivanWrx ,

Ich weiß was ein Kurzschluss ist! Nur weiß ich nicht wodurch dieser bei meiner Maschine hervorgerufen wird und wie ich es verhindere das beim einsetzen einer neuen Sicherung noch ein Kurzschluss kommt.

Kommentar von Effigies ,

und wie ich es verhindere das beim einsetzen einer neuen Sicherung noch ein Kurzschluss kommt.

Woher weist du denn daß da ein neuer Kurzschluss ist?

Kommentar von FivanWrx ,

Weil beim reinstecken der neuen Sicherung ein Blitz erzeugt wird. Man sieht es. Außerdem ist der draht bei der Sicherung dann durch.

Kommentar von Effigies ,

Siehst, ich sag doch du hast keinen Plan was ein Kurzschluss ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community