Frage von Sailer, 250

Wir wollen im Mai eine Schottland Tour machen. Da in England Linksverkehr herrscht, müssen wir etwas an den Scheinwerfern ändern. Wenn ja, wie ?

Antwort
von EngStirn, 121

Moin,

alle haben ja recht. Ich war auch schon oft auf der Insel, allerdings mit Sprinterlieferwagen, habe nichts verändert und wurde nie angehalten. Klar kenne ich das Thema...

Was ich für wesentlich gefährlicher hielt, das waren die unterschiedlich geschliffenen oder gewölbten Außenspiegel des Sprinters. Stichwort "toter Winkel". Das war auf britischen Autobahnen ziemlich anstrengend und gar nicht prickelnd.

Kommt ja beim Motorrad weniger zum tragen.

Also sorry für meinen Senf, eine schöne Tour und VG

Rainer

Antwort
von geoka, 125

Wenn du noch einen Scheinwerfer mit Streuglas hast, wie in der Antwort von Nachbrenner, dann kann man diesen Keil abkleben.

Bei Klarglasscheinwerfern wird dies schon schwieriger.

Ich war jetzt schon ein paar mal drüben, immer mit Autos und hellem Xenonlicht. Nie hat sich dort jemand beschwert, aufgeblendet etc. obwohl nichts verändert wurde.  Allerdings bin auch allenfalls nur in der Dämmerung noch gefahren und nie bei Nacht.

Antwort
von Nachbrenner, 160

Also beim symetrischen Motorradscheinwerfer hab ich etz Schluckauf bekommen, bin standepede mit T-Shirt und kurzer Buxe in die Garage und hab die Wumme fotografiert. Die Wumme wird im Sommer zehn und hat einen H4 bestückten asymmetrischen Scheinwerfer und das etwas krackelige, rotumrandete Dreieck sollte abgeklebt werden.

Mein Stinkerle 60 Jahre alt ist mit einer symetrischen 25 / 25W Birne bestück, ja nicht 35 / 35W. der letzten symmetrischen Birne. Der Standartkäfer Bj. 60 hatte noch sowas.

Grüßle

Kommentar von BMWRolf ,

Der Standard-Käfer hatte Bilux-Lampen.

Kommentar von Nachbrenner ,

nicht 1960, da gab es noch keine Bilux ;-)

Kommentar von BMWRolf ,

Stimmt nicht.

Die Zweifadenlampe für kombiniertes Fern- und Abblendlicht (BILUX®-Lampe) wurde 1925 von Osram auf den Markt gebrachtab 1957 auch für asymmetrisches Abblendlicht („BILUX-AS®“).

Guckst Du Seite 36 auf:

https://www.osram.de/media/resource/HIRES/334234/4886132/geschichte---100-jahre-...

Mein Vater hatte auch einen Standard-Käfer, Baujahr 1960 ;-)


Kommentar von Nachbrenner ,

Unentschieden, denn die symmetrische Lampe hat auch ein Blechle und zwei Fäden und im 60er Standert, jener mit dem Benzinhahn, wars noch symetrisch, denn ich hab den Eimer von Schwiegermuttern übernommen, 6V - 35/ 35W „gleißende Helligkeit“, besonders nächtens beim Hamburger Schmuddelwetter

Kommentar von BMWRolf ,

Jut. Unentschieden ;-)

Im Standard gab es auch noch symmetrisches Abblendlicht.

Auf jeden Fall aber BILUX 

;-)))))

Antwort
von BMWRolf, 103

guckst Du...

https://de.wikipedia.org/wiki/Abblendlicht#Aufbau_und_Funktion

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
§ 50 Scheinwerfer für Fern- und Abblendlicht

http://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__50.html

Zitat aus der auch für Krafträder geltenden StVZO § 50:

Bei Scheinwerfern für asymmetrisches Abblendlicht darf die 1-Lux-Grenze
von dem der Scheinwerfermitte entsprechenden Punkt unter einem Winkel
von 15 Grad nach rechts ansteigen, sofern nicht in internationalen
Vereinbarungen oder Rechtsakten nach § 21a etwas anderes bestimmt ist.

Antwort
von puch37, 131

Sag mal, du möchtest in ein anderes Land fahren, mit deiner oder und euren Motorrädern?

Bei so einer Tour würde ich den ADAC fragen, glaub da kennen sie sich sicherlich aus was du brauchst oder umändern solltest und bekommst vielleicht sogar eine Karte.

Kommentar von EngStirn ,

nur mal so nebenbei: Ich halte den ADAC für einen korrupten Schweineverein, der von mir keinerlei Unterstützung erfährt.

Rainer

Antwort
von Weinberg, 124

Ich war in den letzten vielen Jahren ca. 14 oder 15mal in England, Schottland, Wales und Irland. 

Und ich habe nie den Scheinwerfer abgeklebt. 

Bei Tag ist es eh Wurst, und im Finsterem bin ich ja nicht spazieren gefahren.

Da bin ich schon in einem Pub gesessen.....

Kommentar von mausekatz ,

Saufnase! :-)

Kommentar von Weinberg ,

Nix Saufnase!!

sondern gepflegt diniert und dann mit den Eingeborenen getratscht.

Aber natürlich habe ich dabei die Stimmbänder mit ein oder zwei oder drei Pint geschmeidig gemacht........

Antwort
von fritzdacat, 132

Beim Motorrad musst du da nichts machen (Abblendlicht ist bereits symetrisch), bei Autos mit asymetrischem Abblendlicht aber schon (siehe @deralte).

Kommentar von BMWRolf ,

Stimmt nicht.

Der Beitrag des Alten gilt auch für Motorräder.

Auch Motorräder haben asymmetrisches Abblendlicht, auch wenn sie nur einen Scheinwerfer haben.

Asymmetrisches Abblendlicht bedeutet, dass der Scheinwerfer in Deutschland (Rechtsverkehr) den rechten Fahrbehnrand stärker ausleuchtet und in GB (Linksverkehr) beispielsweise den linken Fahrbahnrand.

Dies wird bei herkömmlichen Streuscheiben durch das gut sichtbare geriffelte Dreieck auf dem Scheinwerferglas deutlich. Dieses ist abzukleben, wenn man ein Fahrzeug für Rechtsverkehr im Linksverkehr fahren möchte.

Kommentar von fritzdacat ,

Gut, kann sein, dass es das bedeutet, meine Hondas haben aber z.B. (nach meinem Eindruck) ein symetrisches Abblendlicht, sehe nicht, dass da der rechte Rand irgendwie stärker beleuchtet wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten