Frage von Chris28,

Wieso muss ich mein Moped (Honda XR125) nach 3 Wochen Standzeit in der Garage schon wieder aufladen?

Ist das normal im Winter? Wie oft muesst ihr "nachladen".

Hilfreichste Antwort von enigmaenomine,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wie alt ist denn die Batterie ?

Ist die neu, ist das nicht normal, ich konnte mein Motorrad auch mal 4 Monate stehen lassen ohne erst wieder aufladen zu können.

Je Älter eine Batterie ist, desto schneller muß man die wieder aufladen. Ab 4 Jahre alt kann die aber auch kaputt sein.

Antwort von Kaheiro,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich muß meine Batterie überhaubt nicht aufladen,weil sie an einem Pflegegerät hängt,Deine Batterie wird wohl den Geist aufgeben.

Kommentar von catwoman4,

Was ist denn ein Pflegegerät????

Kommentar von Toterfisch,

Nennt sich auch Ladeerhaltungsdingens. Kostete in meinem Fall 69 Steine, ist klitzeklein, sodas man das Ding auch mitnehmen kann und sorgt letztendlich immer für eine prima geladene Batterie.

Der große Vorteil gegenüber einem "normalen" Ladegerät: Es simuliert den Fahrbetrieb, und man kann es monatelang angeschlossen lassen, ohne Angst wegen der Batterie haben zu müssen und hat auch Minikrokodilklemmen speziell für Mopedbatterien.

Beispiel: http://www.werkzeugprofi-online.de/Ladegeraete/Fritec/fritec-Ladeprofi-kompakt::...

VG

Rainer

Kommentar von catwoman4,

Danke

Antwort von badboybike,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das liegt an der Kälte. In warmen Wintern hält sie länger. Aber bei diesen Temperaturen ist es kein Wunder.

Antwort von Hondafrank,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nun wahrscheinlich wurde die Batterie nie Gepflegt und nun hat sie Sulfat an den Kathoden abgesetzt . Jenes passiert wenn die Batterie nicht arbeitet . So wie im Winter wenn du einfach das Mopped in die Garage stellst und fertig . Kälte beschleunigt diesen Chemischen Prozess noch . Gute gesteuerte Ladegeräte , also welche die mitdenke , können diesen Prozess der Ablagerung zu einem Teil wieder in Gutartige Teilchen umwandeln . So ein Ladegerät kostet zwischen 30 und 70 Euro und ist die Anschaffung immer wert. Ich wechsele damit wöchentlich zwischen allen 5 Motorrädern hin und her . Ergebnis ist das alle Batterien auch nach 4-5 Jahren top fit sind .

Kommentar von america,

Wie? Du hast nur 5 Motorräder??? Pah..

Kommentar von Hondafrank,

Nein eigentlich 6 aber das gehört meiner Frau.

Kommentar von america,

Wie Deine Frau hat nur 1 Motorrad?Ganz schön egoistisch von Dir oder nicht? ;-)))

Kommentar von badboybike,

In seinem Namen stehts doch: "Freak"! Wen wunderts dann dass er 5 sein eigen nennt? :-))

Antwort von thetash,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mein Mopped stand seid Ende Dezember drausen. Seid dem hat es nur geschneit. Ende Februar war der schnee dann endlich komplett weg, nur die Batterie war zu schwach.
Fazit: Ich musste einmal die Batterie laden. Höchstwarscheinlich durch die krasse kälte dieses Winters. Sonst musste ich sie noch nie aufladen (auser ich vergesse wieder meine Griffheizung auszumachen... da muss ich echt mal was tun gegen xD)

Antwort von Alpen,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Lade mal die Batterie statt dem Mopped! ;-)

Das Alter geht auch an Batterien nicht spurlos vorüber!

Antwort von demosthenes,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du musstest Dein Moped aufladen?

Ist das ein Elektrobike? ;-))

Aber Scherz beiseite: Ein gesunder Akku verliert pro Monat maximal 10% an "Ladung", sodass die Geschichte absolut nicht normal ist.

Ich habe bisher noch nie aufladen müssen, auch wenn eines meiner Bikes mal Monate gestanden hatte.

Der erste Startversuch dauerte dann vielleicht mal etwas länger, aber das hatte wohl weniger mit dem Akku zu tun, sondern damit, dass nach so langer Zeit ein zündfähiges Gemisch erst einmal wieder an der richtigen Stelle ankommen musste.

Antwort von demosthenes,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da war ich wohl zu ungeduldig!?

Antwort von turboklaus,

Mein Moped stand jetzt fast 4 Monate, wegen des Wetters, aber sprang nach öffnen der Benzinhähne und Betätigung des Anlassers direkt nach den ersten 3 Umdrehungen. Die Batterie ist etwa 3 Jahre alt.

Antwort von Chris28,

Danke fuer alle Ratschlaege bis jetzt.

Ja, die Batterie ist tatsaechlich schon 4 Jahre alt. Vorhin 3,5 Stunden geladen und die Maschine sprang wieder an (allerdings mit Muehe, Choke und guten Nerven).

Es nervt aber da ich mir durch diese Unzuverlaessigkeit jede spontane Fahrt zum Metzger etc. abschminken kann.

Wieviel kostet denn so eine neue Batterie der billigeren Art?

Kommentar von badboybike,

Zwischen 30 und 50 Melonen!? Aber 3,5h ist etwas wenig, um eine Batterie voll zu laden. Versuchs Mal über einen ganzen Tag, dann lass sie ein paar Tage stehen, um zu sehen ob sie den Strom hält.

Kommentar von enigmaenomine,

hier hast du einen Anhaltspunkt was so was kostet

http://www.accu-24.de/de/MOTORRAD-BATTERIEN/Motorrad-Batterien-GEL-12-V

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community