Frage von theminetopia, 154

Wie wasche ich mein motorrad?

Hallo,

ich habe eine Yamaha YZF-R125 bauj. 2013 und habe jetzt die frage wenn ich in den nachbarort zur waschanlage fahre und es säubere mit allem worauf muss ich da achten und muss ich danach noch auf etwas achten (z.B. Kette ölen oder so)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Vago88, 106

Hi, also ich wasche mein Motorrad mit einem Motorradreiniger: Auf kaltes (Motor) Motorrad großflächig aufsprühen und  5 -15 Min. einwirken lassen und an hartnäckigen Stellen auch mit einem Tuch einreiben bzw. abreiben. (Einwirkzeit hängt vom Reiniger ab). Danach mit einem Wasserstrahl (Gartenschlauch - Hochdruckreiniger besser nicht benutzen) abwaschen und ggf. polieren. Die Kette würde ich lieber mit einem Kettenreiniger säubern und danach wieder einfetten/ölen.

Es gibt verschiedene Wege das Motorrad sauber zu bekommen. Das ist eine Möglichkeit von vielen.

Achte bitte nur dabei auf unsere Umwelt. Danke!

PS: einen guten Reiniger findest du auf diversen Handelsplattformen im Internet. Ich benutze am liebsten einen mit der Zahl "100" im Namen. ;-)

Viel Erfolg

Antwort
von Chopperfan, 74

Klares, warmes Wasser, ein Mikrofasertuch und ein Trockentuch. Ggf. noch ein Chromputzmittel. Das geht überall, weil umweltfreundlich.

Viel Spaß beim Waschen!

Antwort
von Nachbrenner, 116

theminetopia,

Deine Kette wird nicht geölt, sie wird gefettet und nach wieviel Kilometer steht in deinem Handbuch. Kettenfett zum aufsprühen gibt es bei den drei Großen.

Grüßle

Kommentar von theminetopia ,

ok danke, aber auf was muss ich denn beim säubern achten?

Antwort
von haudegen, 76

Mein lieblingsthema

Die frage ist nicht wie, sondern womit.  Waschanlagen eignen sich nur für den allergröbsten dreck. Das kann man machen, allerdings sollte man weit von dichtungen und elektrischen bauteilen bleiben. Zuhause waschen ist in der eigentlich verboten, wegen dem öl das ins abwasser kommen kann (die meisten machens aber trotzdem). In der regel wäscht man grob vor, was man mittels normalen autoshampoo machen kann, oder man verwendet einen speziellen reiniger wie custom wash, s100..... . Rein mit dem gartenschlauch wirste nicht alles runterkriegen, deswegen nimmt man nen schwamm oder nen waschhandschuh. Leute die ahnung haben kennen die 2 eimer methode. Einen eimer mit reiniger zum eintauchen, andren eimer mit gritguard zum ausreinigen des lappens/schwamms/handschuh. Wenn man will kann man hingehen und in den eimer mit reiniger noch eine mittel zur trockungshilfe reintuen, damit das wasser besser abperlt. Haste alles sauber gemacht, kannste warten bis das Motorrad trocken ist, oder du tust es per hand oder maschinell ( airblaster oder billiger hundeföhn) trocknen. Dann gehts an finish. Das heißt, das jetzt mittel wie polituren oder wachse aufgebracht werden. Polituren sind nur da um kratzer rauszubekommen oder die verblasste lackschicht zu erneuern. Innder regel nimmt man fürs glänzen ein wachs. Sprühwachse wie das quickwax von meguiars oder andre sind zum schnellen aufbringen gedacht, wenns schnell ma glänzen soll Die halten je nach witterung nur ein paar Wochen. Hartwachse halten mehrere Monate. Wichtig ist das du dafür applikatorpads oder mircofasertücher verwendest. Wenn du damit fertig bist, kannst du polituren die nur für blanke metalle gedacht sind verwenden. Also ne chrompolitur und/ oder alupolitur. Solltest du be kleine reinigubg zwischendurch machen wollen, geht das auch ohne wasser mit speziellen reinigungstücher für die trockenreinigung. Das eignet sich nur für leichte verschmutzungen.

Antwort
von geoka, 35

Ich fahr bei uns in die Motorradwaschanlage mit Zusatzoption der Handreinigung bei unzugänglichen Stellen.

Antwort
von Bonny2, 49

Worauf musst Du achten wenn Du Dein Moped wäschst?

1. Darauf, dass Du unfallfrei zur Waschanlage kommst

2. Darauf, das Du witterungsbedingt dort nicht auf einer
    Eisfläche ausrutschst.

3. Darauf, dass Du genügend Kleingeld mit hast.

4. Darauf, dass die Waschbox nicht schon besetzt ist (Dir körperlich Überlegene lassen sich meist nicht vertreiben).

5. Darauf, dass die Waschanlage überhaupt in Betrieb ist.

6. Darauf, dass eine Toilette in der Nähe ist (rieselndes
    Wasser regt oft zum pinkeln an).

7. Darauf, dass in Sunami gefährdeten Gebieten sich meist
    das Waschen mit Wasser erübrigt.

8. Darauf, dass Du unfallfrei nach Hause kommen.

9. Darauf, Dass Du der Polizei erklärst woher Du plötzlich
    das Geld für die Waschanlage hast.

10. Schließlich, dass Du nicht vergisst Deine Mutter zu
      umarmen. ----   Heute ist Muttertag.

     Gruß Bonny

Antwort
von Mankalita2, 70

Putzeimer - Wasser rein, Reiniger rein (Motorradreiniger oder auch mal nur "Spüli") - Schwamm, Lappen nehmen und... loslegen. Ist alles "Wasserdicht" (du fährst ja auch im Regen oder: dürftest das zumindest). Trockenreiben, polieren. Fertig.

Kette: mit Kettenreiniger reinigen, trocknen lassen, neu fetten... warten... warten.... warten.... fahren.

Gruß - Mankalita


Antwort
von Kaheiro, 70

Nicht über 60Grad im Hauptwaschgang und den Weichspüler nicht vergessen.

Kommentar von Mankalita2 ,

*lol* aber bitte den Weichspüler, der Allergiker geeignet ist, nicht, dass das Moped dann "Lackausschlag" bekommt ;-)))

Kommentar von 19ht47 ,

es sollten noch Sticker für lachen und grinsen eingeführt werden (lach)

Kommentar von Mankalita2 ,

Ja! finde ich auch! Haaaalooooo Suuuupoooort ;-))) Hast du gelesen???

Kommentar von Bonny2 ,

Seit hier die Fragen von Jugendlichen unter 18 Jahre
zugelassen wurden, ist es bewiesen: Die Außerirdischen sind gelandet! --- Nicht in Amerika, sondern in Deutschland. Nur die Gehirne haben sich noch nicht angepasst. ---

Oder ist es die Auswirkung von BSE? Soll ja so etwas wie
"Lochfraß" gewesen sein. ;-) Gruß Bonny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community