Frage von alpenland, 63

wie viel Zeit benötigt ein Fachhändler zum Kettenwechsel (inkl. beide Kettenräder) ? (Szuzuki GSX-F 750)? und den Motoreckel links austauchen ?

Nach einem Sturz war der linke Motordeckel gerissen, ich liess ihn auswechseln und auch gleich die Kette. Der Fremdhändler hat 5.5 Std in Rechnung gestellt, ich finde dies zu viel. Beides liegt auf der linken Seite des Motorrades. Wer hat Erfahrungsangaben ?

Antwort
von fritzdacat, 47

Frag ihn (den Fachhändler) halt, vielleicht hat es ja beim reparieren Komplikationen gegeben und er hat den alten Deckel aus irgend einem Grund nicht abgekriegt. Man muss sehr vorsichtig sein, das Motorgehäuse nicht zu beschädigen, z.B. wenn man eine Schraube ohne Kopf rausdrehen muss. Das sind undankbare Aufgaben, und am Schluss gibt es dann ein grosses Geschrei, wenn es länger gedauert hat.

Antwort
von geoka, 50

Mit 3 Leuten 20min, mit 2 Leuten 60min, mit 1 Person 3 Stunden bzw. 8 Stunden mit entsprechenden Pausen.

5,5 Stunden würden mich auch stutzig machen, aber warum sprichst du das Thema nicht direkt beim Händler an?

Vielleicht hat er ja ein plausible Erklärung dafür.

Kommentar von alpenland ,

Als ich das Motorrad holte (nach 2 Wochen Wartezeit !!!), sagte er "die Rechnung wäre noch nicht bereit, und das Motorrad wäre sehr dreckig gewesen". Dies kann nicht stimmen, da ich es im Spätherbst immer abdampfe, und es mir beim rausstossen aus der Garage kürzlich gestürzt ist. Im übrigen war er offensichtlich überlastet mit anderen Arbeiten.
Seine mündliche Offerte war Fr. 600 bis 800.- CHF.

Die Rechnung ist 1384 CHF (davon Teile 595.-)  :-((

Kommentar von geoka ,

Es soll auch unter Händlern schwarze Schafe geben, dennoch würde ich zunächst ein klärendes Gespräch suchen.

Kommentar von Nachbrenner ,

Wird ein Berner sein, die dürfen am Samstag Abend keine Witze erzählen, denn sonst lachen sie am Sonntag in der Kirche.

Antwort
von triplewolf, 15

Also ich würde dafür maximal 1 - 1,5 Stunden ansetzen, zusätzlich noch die Zeit für mögliche Komplikationen wie festsitzende Schrauben.

5,5 Stunden sind definitiv um einiges zuviel, da würde ich mich nach einem fruchtlosen Gespräch mit dem Händler an die Mechanikerinnung wenden oder an den Motorradhersteller.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community