Frage von patrick097, 341

Wieviel Prozent der Motorradfahrer bauen einen Unfall?

ich glaube ja es ist eine niedrige prozentzahl aber was glaubt ihr ? oder vielleicht weiss es ja auch jemand und hat genaue zahlen und statistiken . ich glaube es gibt sehr viele denen ist das motorrad noch nie umgekippt . und auch sehr viele die noch nie einen unfall hatten . auch interessant wäre zu erfahren wie viel prozent der unfälle selbstverschuldet oder fremdverschuldet sind . aber hauptsächlich geht es mir um die frage : wie viel prozent hatten noch nie einen unfall . und wie viel prozent ist das motorrad noch nie umgekippt .

Antwort
von tomtom41, 341

Glaub ich kaum...

So rein aus dem Bauch würd ich sagen, dass fast jeder schon mal mehr oder weniger auf der Nase gelegen hat  - oder zumindest wie du schreibst - mal umgekippt ist (oder die Leute die ich kenne sind besonders ungeschickt)

Muss nicht immer viel passieren ... aber so'n Motorrad ist ja nicht die S-Bahn..

Kommentar von Mankalita2 ,

Tja... dann kennen wir wohl die gleichen Leute... ich kenne auch keinen Fahrer/Fahrerin der/die noch nicht auf der Seite lag und sei es nur ein harmloser Umfaller im Stad....

Antwort
von Jayjay12, 38

Bestimmt hat jeder Motorradfahrer mal einen Umfaller erlebt, vielen hat's bei entsprechender Witterung, bei Glatteis oder bei Herbstlaub auf Asphalt mal das Hinterrad weggezogen. Auch Unfälle sind nicht eben selten, schließlich können wir weder allem ausweichen noch haben wir es in der Hand, von unachtsamen Autofahrern schlicht übersehen zu werden, leider!

Du hast später vielleicht die Chance, statistische Erhebungen im Auftrag einer Versicherungsgesellschaft oder eines Ministeriums zu machen. Wir eignen uns weniger als Auskunftdatei mit Prozentangaben, wozu auch?

Antwort
von nagelpilzotto, 293

Die Statistik kenne ich nicht, dennoch sollte man unterscheiden wieviele von denen selbst verschuldet ein Unfall bauen, oder unverschuldet in einen Unfall mit verwickelt werden. Manche Motorradfahrer können in manchen Fällen gar nichts dafür. Das wäre mir wichtig zu wissen, als irgend eine Statistik die das nicht berücksichtigt. Mir ist das Motorrad mal im Stand umgefallen. Zählt das dann auch dazu?  

Kommentar von patrick097 ,

im stand umgekippt ist ja auch ein kleiner unfall .  ja es wäre auch interessant zu erfahren wie viel selbstverschuldet sind und wie viel unverschuldet .   wenn man so die youtube crash videos guckt da sieht man nur bekloppte wo dann der motorradfahrer schuld ist .  aber das sind ja auch nur video zusammenschnitte .  und das kommt meistens aus russland .  in echt und vor allem in deutschland sieht das natürlich anders aus .  und es ist nicht so die frage vie viele unfälle es gibt sondern wie viel prozent der motorradfahrer einen unfall haben .

Kommentar von Mankalita2 ,

So... und jetzt erkläre mir mal bitte deine Logik...

"im stand umgekippt ist ja auch ein kleiner unfall .  ja es wäre auch interessant zu erfahren wie viel selbstverschuldet sind und wie viel unverschuldet ."

Wer bitte, außer der Fahrer, soll denn "schuld" sein, wenn das Motorrad im Stand umkippt? Da gibt es kein "unverschuldet". Klar, könnte man jetzt weiter gehen und "Schuld" definieren, doch auch wenn's einfach nur "blöd gelaufen" ist, ist der Fahrer "schuld" an einem Umfaller im Stand. Denn kippe ich unverschuldet um, dann ist dem etwas vorausgegangen, z.B. dass man von einem ausparkenden Auto angerempelt wird oder jemandem einem hinten drauf fährt... aber dann ist es kein Umfaller mehr, sondern ein Unfall.

So, du schreibst jetzt am besten alle Zulassungsstellen an, bestichst sie mit reichlich Kohle (sonst bekommst du die Daten aus Datenschutzgründen nicht) und besorgst dir so alle Adressen von allen Motorradbesitzern, dann schreibst du alle mit deinen Fragen an, bittest um das Ausfüllen deiner Fragen und das Zurücksenden (freien Rücksendeumschlag und nen Fuffi als "Dankeschön" nicht vergessen) des Vordrucks, dann gleichst du die Eingänge mit deiner Adressliste der Motorradbesitzer ab, die, die nicht geantwortet haben, die mahnst du an und steckst Ihnen nochmal nen freien Rücksendeumschlag und diesemal nen Hunni mit rein, hast du dann alle Antworten, hast du 100 % und kannst dir anhand deiner (hoffentlich gut formulierten und gut durchdachten) Fragen alles selbst ausrechnen, in % ind Zahlen und in was immer du sonst noch willst (Äpfel, Birnen.... Kaugummis).


Ach so... ich lass mich dann ein paar mal von dir Anmahnen... Fuffi... Hunni... usw.... hihihi

Kommentar von Jayjay12 ,

Einfach köstlich^^...und zum Schlapplachen schön...

Stell dir eine bunte Truppe von Freunden vor: ihr sitzt nach einer langen Tour bei untergehender Abendsonne draußen im Café und genießt die Stimmung. Auf mal kommt so'n Klacks an euren Tisch und bombardiert euch mit so unterhaltsamen Fragen...hihi

Antwort
von Mankalita2, 297

Dann google doch nach Statistiken. Es gibt mehr als genug davon. Die beziehen sich allerdings auf Unfälle und nicht auf Umfaller. Kleine Umfaller bzw. kleine, leichte Unfälle bei denen man weder Polizei noch Krankenwagen braucht - stehen in keiner Statistik.

Antwort
von Bonny2, 256

Wieder eine typische „Erwachsene Frage“.Wie soll man das nachforschen? So wie Du Deine Frage gestellt ist es weltweit und vom Zeitpunkt des ersten Motorrades gemeint.

Selbst wenn ich es nur auf Deutschland beziehe, über welchen Zeitraum? Jeder kann nur Aussagen über einen kleinen persönlichen Kreis machen.

Lese ich die Antworten sind es mit „Umfaller“, was ja auchUnfälle sind, 100% der „Öfter Fahrer“ und sicherlich mindestens 80% der Sonntagsfahrer.

Damit steht es fest, dass Motorrad fahren extrem gefährlich ist und daher verboten werden sollte. Selbst auf abgeschlossenem Gelände ist dieGefahr sich selber zu verletzen extrem groß. Öffentliche  „Stattatüstiken“ zweifle ich auch an. Die einzige nachvollziehbare Statistik ist die der leider tödlichen Motorradunfälle.

Manchmal denke ich es werden immer weniger die sich mal Gedanken um die „Sinnhaftigkeit“ ihrer Fragen machen. Wie heißte es in den Medien? „Deutschland verblödet langsam“. --- Stimmt nicht: Ein Großteil ist schon so stark verblödet, dass sie es nicht mal bemerken. Und die Blödheit nimmt in letzter Zeit „logarithmisch“ zu (frage nicht hier  was „logarithmisch“ ist. Frage Deine Eltern, die waren noch in einer Schule). Die jugendlichen „Mopedfahrer“,die sich hier rumtreiben stellen sich immer mehr, bis auf wenige Ausnahmen,  ein großes Armutszeugnis aus. ---- Ein Vorteil hat es aber: Wenn ich im Alter unter Demenz leide, falle ich unter der „jüngeren Generation“ nicht auf. Jetzt verstehe ich auch, warum es heißt, dass man im Alter immer „kindlicher“ wird. ;-)  Bonny   

Kommentar von fritzdacat ,

Kennst du den Film "Die Körperfresser kommen"  (the Invasion of the Body snatchers ) ? (Früher mit Donald Sutherland, der Film wird so alle 20 Jahre neu gedreht, die letzte Version war mit Kim Basinger). Wenn so etwas in Deutschland passieren würde würde es keiner mitkriegen. "hey an mainer maschiene is auf einmal das foderad wech was mach ichn jetz"

Kommentar von geoka ,

Wenn ich alt bin, werde ich nur noch nörgeln! Das wird ein Spaß! ;-))

Kommentar von Mankalita2 ,

Wie.... das kannste dir aber abschminken *lach* wir werden nicht alt. Wird also nix mit "nörgelndem Opi" ;-)))

Kommentar von patrick097 ,

ok , wenn du einen ort und zeitraum brauchst .  dann nehm doch das jahr 2014 und nur deutschland .  oder 2013 wie auch immer .  

Kommentar von Bonny2 ,

Hi, hi. --- Dein „logischer“ Kommentar erklärt eigentlich alles. Genau das unterscheidet mich von Dir.

Nur mal nebenbei bemerkt: Wer wollte denn die Statistik, wo  immer, haben? Wer muss zu so einer Frage Eckdaten in der Frage einfügen? Ein Tipp: Du hättest die Schule nicht immer schwänzen sollen. Versuche die nachzuholen. Bonny

Kommentar von fritzdacat ,

kannst du auch selbst machen

Kommentar von Bonny2 ,

Meinst Du mich mit "auch selbst machen"? Gruß Bonny

Kommentar von fritzdacat ,

Nein Bonny, hab auf den selben Kommentar geantwortet wie du :)

Antwort
von geoka, 194

Ich glaube mehr als 85% hatten schon zumindest einen Umfaller...

...die restlichen 15% nach reichlich Alkoholkonsum ;-)

Kommentar von patrick097 ,

und wie viel prozent ( ohne alkoholkonsum ) haben einen richtigen unfall ?

Kommentar von geoka ,

Ab wo fängt bei Dir ein "richtiger" Unfall an? Bei Kratzer, verbogenen Teilen, abgewetzte Kleidung, Prellungen, Abschürfungen, offene Wunden, Splitterbrüche, Gehirnverletzungen oder gar Unfalltod?

Kommentar von patrick097 ,

wo ein richtiger unfall anfängt ?  wenn du fährst und dann auf dem boden liegst .  oder irgendwo gegen fährst oder dich jemand umfährt.

Kommentar von Mankalita2 ,

Hm.... an anderer Stelle galt für dich auch ein simpler Umfaller als "kleiner Unfall:

Zitat: "im stand umgekippt ist ja auch ein kleiner unfall"

und jetzt defininierst du "Unfall" so:

Zitat: "wenn du fährst und dann auf dem boden liegst .  oder irgendwo gegen fährst oder dich jemand umfährt."

Vielleicht wirst du dir erst mal selbst klar, was du wissen willst und stellst deine Frage dann, klar und präzise forumuliert, beim Statistischen Bundesamt neu. Hier schon mal der Link dazu: http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Moderne-Verwaltung/Open-Government/Statistische...

Kommentar von Effigies ,

Wenn du es so siehst hatte ich schon weit  mehr als 3000 Unfälle. Ein mal sogar über 100 an einem Tag. ;o)

Antwort
von fritzdacat, 216

Weiss nicht, bin nur eine Person, das Ergebnis wäre also nicht repräsentativ, und googlen kannst du ja wohl selber.

Kommentar von patrick097 ,

ne , ich kann nicht googlen .  da gibt es über 750 tausend ergebnisse .  da das zu finden was man sucht ist echt schwer .  ich finde da immer nur was von tödlichen unfällen .  aber es gibt ja auch leichte unfälle .  und man findet auch nur unfallzahlen .  aber wie viel prozent aller motorradfahrer das sind findet man nirgens .

Kommentar von Mankalita2 ,

Das kannst du auch nirgends finden! Umfaller sind nicht meldpflichtig genauso wenig wie kleine Unfälle, bei denen - außer dem armen Motorrad - nichts und niemand nennenswert zu Schaden kommt (Prellungen oder leichte Schürfungen beim Fahrer zählen nicht, sofern er keinen Krankenwagen braucht).

Am besten setzt du dich mit den größten Tageszeitungen, den großen Rundfunksendern und den großen TV-Sendern zusammen und leierst eine deutschlandweite oder... europaweite oder gar weltweite Umfrage an. Oder noch besser: setz dich mit den Zulassungsstellen in Verbindung, die sollen alle Besitzer eines Motorrads anschreiben. Dann musst nur noch hoffen, dass deine Frage(n) ehrlich beantwortet werden.... dann hast du dein "Ergebnis".

Aber, ich hab dir nen anderen Rat: Fahr mal nur 5 - 10 Jahre intensiv Motorrad und unterhalte dich regelmäßig und oft mit anderen Motorradfahrern und denk am Ende dieser 5 - 10 Jahre nochmal über deine sehr sinnfreie Frage nach.

Kommentar von fritzdacat ,

Und wir hier sind das Statistische Bundesamt ?

Antwort
von kamel91, 22

Falls dich die Antwort auf deine Frage noch interessiert, hier ein (meiner Ansicht nach) sehr gutes Dokument von der DEKRA: https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd... .

Ich sitze gerade an meiner Thesis über (fast) genau dieses Thema und muss leider Bonny2 Recht geben: Es gibt viele Statistiken im Internet - aber davon ist der größte Teil entweder nicht bereinigt oder absichtlich falsch oder komisch gefenstert um noch komischere Thesen zu "hinterlegen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten